Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Nebenwirkung Tod - Korruption in der Pharmaindustrie  (Gelesen 2733 mal)

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5.664
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Nebenwirkung Tod - Korruption in der Pharmaindustrie
« am: 15. Juli 2008, 13:32:05 »

von hier:
http://krankerfuerkranke.de/forum/thread.php?threadid=247&sid=

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nebenwirkung: Tod     

Hallo libe Forumsteilnehmer,

habe gerade das Buch gelesen: Von John Virapen / März 2008
Nebenwirkung Tod - Korruption in der Pharma-Industrie
Ein Ex-Manager packt aus
Neuer Europa-Verlag
Ich habe das Buch bezogen durch den Kopp-Verlag
www.kopp-verlag.de
Euro 16,90
ISBN-Nr. 978-3-8669592-0

Wissen Sie, dass
große Pharmakonzerne 35.000 Euro pro Jahr und niedergelassenen Arzt aufwenden, um den Arzt dazu zu bringen, ihre Produkte zu verschreiben?
mehr als 75 % der führenden Wissenschaftler in der Medizin von der Pharmaindustrie bezahlt werden?
Medikamente im Handel sind, bei deren Zulassung Bestechung im Spiel war?
die Pharmaindustrie Krankheiten erfindet und sie in gezielten Marketingkampagnen bewirbt, um den Absatzmarkt für ihre Produkte zu vergrößern?
Die Pharmaindustrie zunehmend Kinder im Visier hat?

John Virapen war in Schweden Geschäftsführer von Eli Lilly & Company, einem der größten, weltweit agierenden Pharmakonzerne. Er war an der Entwicklung von aggressiven, auf massive Bestechung aufbauenden Marketingstrategien beteiligt. Er hat daran gearbeitet, Medikamente in den Markt zu drücken, deren Wirkstoffe massive Nebenwirkungen haben: Den Tod der Patienten. Und den Tod Unschuldiger, verursacht von Patienten unter Einfluss von Psychopharmaka.

Dieses Buch erzählt eine wahre Geschichte, die hochaktuell ist, hier und heute, bei Ihrem Arzt oder Apotheker.

Herzliche Grüße Franz
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.031 Sekunden mit 24 Abfragen.