Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Ermittlung der Kompensationsfähigkeit + des Vergiftungsgrades  (Gelesen 2652 mal)

Petra

  • Wild Yam Zugriff
  • Full Member
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen

Hallo,  ;)

Dr med dent Schlosser unterscheidet zwischen Ausscheider und Nichtausscheider.  Er meint durch die Ermittlung des "Isopathischen Umkehrwertes" (Homöopathie) wäre eine sehr gute Möglichkeit die Kompensationsfähigkeit und den Grad der Vergiftung zu messen.
Ich denke, man sollte bevor man die Amalgamplomben unter Dreifachschutz entfernen läßt und entgiftet möchte erst die Ausscheidungssorgane (v.a. Leber, Nieren) untersuchenlassen. Z.Bsp sich auf Blockaden durch Bioenergetik testen lassen. Es ist schon enorm was man durch die Entgiftung dem Körper zumutet. Die Leber hat sowieso jeden Tag viel mit den Umweltgiften usw zu tun, dann kommt das Quecksilber durch die Freisetzung noch zusätzlich. Dabei sollte man schon aufpassen, daß keine Überlastung eintritt. 

pdf-datei siehe unten.
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2007, 12:31:30 von Petra »
Gespeichert
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
Albert Einstein
 

Seite erstellt in 0.041 Sekunden mit 24 Abfragen.