Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]

Update 26.07.2023 ACHTUNG mein Hoster hat vor kurzem ein merkwürdiges Problem "aus dem Nichts" erzeugt...Links enthalten beim ersten Laden einer Forums-Seite offenbar manchmal eine "PHP Session ID" mitten im Link (also im "Inline Link", also "von außen nicht sichtbar", außer, wenn man über den Link mit der Maus fährt), was dazu führt, dass man, wenn man auf einen solchen Link klickt, auf der Hauptseite des Forums oder wieder auf genau der Seite, von der man ausgegangen ist, landet, d.h. man wird im Kreis geschickt bzw. zur Hauptseite zurückgeführt und kommt nie zum Ziel-Link. Wenn das passiert, bitte die ganze Seite mit den defekten Links im Browser NEU LADEN, d.h. STRG + F5 drücken, bzw. STRG + R drücken, damit der Browser gezwungen wird, die Seite neu zu laden, dann verschwinden alle "PHP Session IDs" aus den Links und die Links auf der Seite funktionieren wieder ganz normal.

Update 26th of July 2023: A strange problem emerged out of the blue, probably caused by my current hoster...if links do not properly work, the reason probably is that a "PHP Session ID" is added to the link (for whatever reason), in this case, reload the page (CTRL + F5 or CTRL + R in most browsers) and the link will work properly again!! This only applies to links which lead to this forum here, all other links works, except .de.vu links, as the old forwarding service does not exist anymore. You can learn how to easily repair .de.vu links in the following link (see below).

Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links - das war ein Weiterleitungsdienst, der leider seinen Betrieb komplett eingestellt hat - können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Alternative Hepatitis-Behandlung  (Gelesen 5741 mal)

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7.987
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Alternative Hepatitis-Behandlung
« am: 11. März 2007, 00:19:06 »

Naturheilkundlich-homöopathische Therapie der Chronischen Hepatitis C - wirksam auch bei chronischer Hepatitis B und anderen Leberkrankheiten.

Weil die Chemotherapie  mit Interferon u.a. die Patienten meist stark belastet und schwere Sekundärkrankheiten auslösen kann ( so einen Diabetes mellitus und Krebs), muß aus ärztlich-ethischen Gründen zunächst die nachfolgende Therapie versucht werden, mit der das Allgemeinbefinden, insbesondere die Müdigkeit,  sich in kurzer Zeit bessert und die Viruslast innerhalb weniger Wochen deutlich sinkt. Prof. Dr. med. Volker FINTELMANN hat als internistischer Chefarzt am DRK - Krankenhaus Rissen, Rissener Landstr. 193, D-22559 Hamburg, in jahrelanger Arbeit mit seiner anthroposophischen Ärztegruppe diese  Therapie der chronischen Hepatitis B und C entwickelt. FINTELMANN ist erreichbar in der Carl Gustav Carus - Akademie, Rissener Landstr. 193, D-22559 Hamburg. Auf die Interferon-Ribavirin-Omnivudin-Therapie trifft zu, was in einer milliardenschweren US-Klage gegen den von der Drogen-Mafia gesteuerten Einsatz von Ritalin bei Kindern den Herstellern vorgeworfen wird: mit einer erfundenen Krankheit Geld zu verdienen. So wird die Gefahr der Zirrhose und des Leberzell-Carcinoms durch die chronische Hepatitis C  stark übertrieben. Gerade bei dieser sehr langsam verlaufenden Krankheit ist der Rat, gleich nach Diagnosestellung chemotherapeutisch vorzugehen, verantwortungslos. Es geht dabei nicht um das Wohl des Kranken, sondern die sehr teure Chemotherapie  soll in den Markt gepresst werden.
Ich selbst habe zahlreiche Fälle von Hepatitis C an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Duisburg-Buchholz begutachtet. Die Berufsgenossenschaftlichen Kliniken sind im wissenschaftlichen und therapeutischen Niveau Universitätskliniken gleichzusetzen. Der  internistische Chefarzt Dr. GABOR bestätigte mir  folgendes: "Ich teile Ihre Auffassung, daß der Verlauf der C-Hepatitis über Jahre sich außerordentlich beschwerdearm darstellt und die Patienten mit den jetzigen propagierten Interferon-Behandlungen durch die Nebenwirkungen krank werden. Die Hepatitis C kann sehr beschwerdearm über Jahrzehnte ohne fortschreitenden Leberschaden verlaufen, allerdings kommen Übergänge in die Zirrhose vor. Die Interferon-Therapie würde ich nur in besonders ausgewählten Fällen sehr kritisch anwenden." Man darf also nicht die Betroffenen zu einem langen Leidensweg verurteilen, ehe der seltene Verlauf mit fortschreitender Fibrose feststeht, denn oft folgen nach jeder Interferon-Injektion einige Tage schwerer Gliederschmerzen mit Fieber und Müdigkeit. Wenn die Erholung eintritt, ist die nächste Injektion fällig. Der heiligste Grundsatz ärztlichen Handelns lautet seit Jahrtausenden uneingeschränkt bis heute Primum nil nocere = Vor allem nicht schaden.
Mit der in meiner Praxis angewandten rein pflanzlich-homöopathischen  Therapie nach  FINTELMANN wird kein unnötiger Schaden angerichtet. Die Verlaufskontrolle erfolgt durch Laboruntersuchungen und Ultraschall. Leberpunktionen sind selten erforderlich. Nach Übersendung der erforderlichen Unterlagen an meine Praxis erstelle ich den Behandlungsplan, der von den ÄrztInnen vor Ort durchgeführt wird.

Quelle:
Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f. Naturheilverfahren. Homöopathie. Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax  02151/563294. Bus 52 u. 60 ab Krefeld Hbf. bis Haltestelle Leydelstraße. http://www.homoeopathie-krefeld.de/ , email: [email protected]  -  ALLE KASSEN

----------------

Die Hepatitis C muß angeblich mit Chemikalien behandelt werden, die weltweit viele Milliarden kosten. Wir behandeln naturheilkundlich-homöopathisch die chronische Hepatitis erfolgreicher, für den Patienten angenehmer, ohne gefährliche Nebenwirkungen und viel billiger, aber das Kapital hat das Deutsche Ärzteblatt und die meisten anderen Fachzeitschriften gekauft, und so wissen das fast nur wir Naturheilärzte. Prof. SCHETTLER+, Ordinarius f. Innere Medizin der Universität Heidelberg, sagte einige Jahre vor seinem Tod: „Die Medizin ist derart in den Finanzsog geraten, dass ethisch fundierte Ärzte, die am Patientenwohl interessiert sind, verzweifeln müssen.“

--------------------

Anmerkung vom Medizinmann:
Ich selbst bin der Meinung gemäß den Berichten in verschiedenen Yahoo Gruppen die sich intensiv mit Elektromedizin auseinandersetzen daß man die Viruslast mittels Beck-Blutzapper oder Rife Maschine auf Hepatitis B Frequenz in kurzer Zeit auf annähernd null drücken kann. Zumindestens wird das dort vielfach einhellig von den von Hepatitis betroffenen Leuten berichtet, die die Sache ausprobiert haben. Mit Homöopathie und naturheilkundlichen Mitteln kann man das Ganze unterstützen wie oben beschrieben. Möglicherweise reicht nur letzteres auch aus, aber ich würde wenn ich betroffen wäre auf jeden Fall beides versuchen.

An welcher Erkenntnis die Schulmedizin naturgemäß nicht das geringste Interesse hat, weil wer sägt sich schon den finanziellen Ast ab. Aber da wundert mich ohnehin nichts mehr, weil ich den verdammten Betrieb inzwischen anhand eigener persönlicher Erfahrung ausreichend zu kennen glaube. 

Siehe z. Bsp.
http://health.groups.yahoo.com/group/microelectricitygermkiller/ (man muß sich dort registrieren um die Artikel lesen zu können - es gibt noch viele weitere Yahoo Gruppen die sich mit dem Thema beschäftigen und wo Leute, die es real ausprobiert haben, berichten!!!)
http://www.nopharma.com/SelbsthilfeInfo/index.html
http://www.nopharma.com/SelbsthilfeInfo/indexold.html
http://www.elektromedizinische-krebsprophylaxe.de/
http://www.angewandte-elektromedizin.de/
http://www.krebs-heilung.net/
http://www.freiemedizin.de
http://www.drclark.de
http://www.krebstherapien.de
http://www.gesund-im-net.de
http://www.krebs-bankrott.de
http://www.mediverse.de
« Letzte Änderung: 11. März 2007, 01:03:18 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7.987
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Alternative Hepatitis-Behandlung
« Antwort #1 am: 26. Mai 2007, 02:49:59 »

Interessant auch diese Information:
----------------
http://www.forum-naturheilkunde.de/aktuell/forum/board_entry.php?id=1237
----------------
Hallo,

mir der Hepatitis ist es gar nicht so wie eden Anscheint hat , denn Hepatitis ist gar nicht ansteckend. Beweis: die Millionen unangesteckten Verwandten und Ärzteschaft der Hepatitis -Kranken.

Hepatitis wird nicht durch Viren verursacht, sondern die Viren und Mikroben im Blut sind die Folge der Krankheit, so wie im stehenden Wasser sich auch Mikroben vermehren.

Hepatitis entsteht dann, wenn die Leber oder die Galle nicht mehr richtig funktioniert und das Blut vergiftet bleibt. Dieses vergiftete Blut wird vom Körper nicht mehr in den Herz-Lungen-Leber Kreis aufgenommen und bleibt an der Haut, deswegen gelbe Haut un Augen.


Hepatitis ist sehr schnell heilbar mit der richtigen Diät ( siehe Hildegard von Bingen Ernährungsregel) und Heilmittel, die die Leber und das Blut entgiften ( Ringelblume-Tees, Mandeln, Bertram, Poleiminze).

Meine fast 70 jährige Tante, die Hepatitis C und Verdacht auf Zirose hatte, hat sich in nur 5 Wochen selber geheilt, nachdem sie die Tipps aus den Hildegard von Bingen Bücher strikt befolgt hat.
Die Leberwerte sind von 200 auf 30 - ganz normal - gesunken und das ohne ein Medikament zu nehmen. Die Medikamenten die sie vorher genommen hatte, hatten nichts gegen die hepatitis bewirkt, sondern nur schlimme Nebenkrankheiten.

Da die Ärzte selber nicht wissen, wie eigentlich Hepatitis ( wie auch Blutdruck oder ander Krankheiten) entsteht, schieben sie die Schuld auf irgendwelche komische Viren um das eigene Unwissen zu cachieren.

Die Ärzten sollen mal lesen, wie eigentlich Krankheiten entstehen, es wäre an der Zeit, nach 200 Jahren:

http://www.maya.at/Allgemein/3-Blut.htm
http://www.blutbilder.de/

Kauf dir 1-2 Bücher von Dr. Strehlow über die Hildegard Medizin und heile dich selber von diesen" bösen Viren" indem du mit Ernährungsdiät und ein Paar Kräuter dein Blut und dann deine Leber wieder sauber kriegst

That`s it.
--------------------------
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.036 Sekunden mit 23 Abfragen.