Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Der Mr. 0815 Thread :-)  (Gelesen 7841 mal)

Mr.0815

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Der Mr. 0815 Thread :-)
« am: 27. November 2006, 11:49:40 »

Hallo,

Was bin ich froh ein Forum gefunden zu haben wessen mir einiges erklärt!

Ich lese bereits seit paar Tagen mich hier durch die Beiträge!

Ich bin schon seit Jahren richtig "Krank" und habe bis heute noch keine genaue Diagnostik erhalten.

Ich bin 39 Jahre alt und habe eine Fettleber, bin Allergisch auf Jod, und habe einen Knoten an der Schilddrüse dessen "nicht Warm und nicht Kalt" ist.
Es fehlt mir an Energie, bin Müde, Stress, und bin sehr Wetterfühlig und habe oft starke Kopfschmerzen.
Ich bin fast immer "wie wenn ich neben mir Stehe" oder wie "Betrunken"

Heute Mittag habe ich noch noch ein Termin bei einem neuem Arzt, meine erste frage wird wohl sein ob er schon mal was von der MM gehört hat....,

Ich werde weitere Einzelheiten und Blutwerte noch heute Abend genauer beschreiben.

Sorry, aber mir fehlt auf lange dauer es an Konzentration um längere Posts zu schreiben.

« Letzte Änderung: 27. November 2006, 21:02:06 von Medizinmann99 »
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6.832
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #1 am: 27. November 2006, 21:08:34 »

Hallo,

ja ok, freut mich daß Dir das Forum gefällt!

Bin gerne bereit Dir zu helfen zu versuchen :)

Was ich Dir generell gleich ans Herz legen kann...die Gesundheit in die eigenen Händen zu nehmen und Dich NICHT auf schulmedizinische Ärzte zu verlassen. Denn sonst ist man meistens verlassen!
 
Liebe Grüße

Medizinmann
« Letzte Änderung: 27. November 2006, 21:14:49 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Mr.0815

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #2 am: 28. November 2006, 09:44:18 »

Hallo,

Danke für das Angebot!

Gestern war ich wie bereits beschrieben bei einem Gastro-Entérologe
Die Frau Doktor wußte zwar was MM ist, meinte aber das wäre doch nicht schlimm und außerdem hätte ich keine "Maladie de Gilbert" und nach leichtem Druck auf mein Bauch (mit Handschuhe) auch keine Fettleber.
Auf ihrem Tisch lagen aber die Berichte wie vom Scanner mit dem Vermerk "stéatose hépatique importante" und diverse Blutanaliesen.
Leider hatte ich die Bilirubin werte nicht rechzeitig vom Krankenhaus erhalten um ihr auch die vor zu legen.

Nach 5 Minuten war Sie bereits am Memoire d´honoraires ausfüllen! mit der Diagnose das Problem wäre mein Rücken ich würde mich krumm halten und die leber könnte man nicht weh haben.
Das kostete dann 46,80.-Euro ich dachte nur... du kriegst das Geld ja von der Krankenkasse zurück, sonst hätte ich Sie warscheinlich mit dem Hals genommen.. :-(
Aber egal, am 05/12 habe ich noch ein Termin mit einem "Spezialisten"

Hier mal die Blutwerte von April 2004 leider habe ich keine Aktualeren

(nur die mit zu hohem oder zu niedrigem Wert)
BIOCHIMIE
Bilirubine Totale           +20,1 
Bilirubine Conjogée       +3,2
Créatinine                 +13,2
immunoglobullnes A     -0,78
HDL Cholestirol           -0,44
LDL Cholestirol            +1,52

ENZYMOLOGIE
SGPT                          +80,0
CPK                            +226

EPREUVES FONCTIONELLES
Clearance Créatinine -47,2

CHIMIE URINAIRE
Sodium Urines 24/h   -75,9
Potassium Urines 24/h -23,1
Protéines Urines 24/h -0,02

HEMATOLOGIE
Poly.Neutrophlls      -2,01       -42,4%
Lymphocytes            2,31      +48,7%
Poly.Eosinophils       -0,07        -1,4%
Volume Globul..re Moyen   -83,8
VS 1h                       +10
VS 2h                        +20

/= schlescht lesbar (Fax)

meine Triglycérides lagen zu der Zeit auch sehr hoch über +680 die sind aber jetzt wieder Normal
am 30/09/06 bei    203
und am 17/11/06   141

meine GPT Werte
am 30/10/06      +49   (ohne Alkohol)
und am 17/11/06  normal bei 38

Ich habe auch heute wieder Kopfschmerzen (wurde auch im Scanner und anderen Tests) ohne Befund Untersucht.

Rauschen im Kopf, und Abends nach leichtem Essen fühle ich mich wie "Betrunken"

Das Wetter Regelt mein Tag, bei "Quellwolken" liege ich flach und es geht nichts mehr. (Migräne)

Meine Mutter ist hochgradsich depressiv verbringt manchmal Monate im geschlossenem Krankenhaus und kriegt immer wieder neue Pillen.

Ich hatte vor 20 Jahren einen Autounfall mit einem 3fachem Wirbelbruch (D12-L1-L2) vielleicht liegt da noch ein zusamenhang mit einem Schleudertrauma? Hatte das vor einem Jahr mit Massagen mal probiert jedoch ohne Erfolg.

Heute gehe ich bei meinen alten Hausdoktor und frage da weitere Berichte, denn es wurden auch schon "Morbus Wilson" und "loch im Bauchrumpf" festgestellt was mein Internist beim 2 Wochigen Krankenaufenthalt 2004 aber nicht festgestellt hatte.

Ich mache manchmal richtige "Aussetzer" vergesse vieles, und mache Abends wenn es mir richtig schlecht geht mit kalten Hände und Füße so ne Art "Muskelkrämpfe" dann geht’s mir aber wieder "Besser"

Letzte Woche Samstag hatten wir Abends Freunde zu Besuch ich mußte nach 1/2Stunde und der Vorspeise mich legen und um Mitternacht ging es sehr Schlecht wir Fahrten dann wie schon Öfters ins Krankenhaus. Puls, Zucker, alles Normal, also wieder nach Hause.

Ich komme aus Luxemburg darum auch mein Saarländisches Dialekt  ;D Ich habe bereits alle Krankenhäuser durch aber immer noch keine Diagnose

Sch..Tag heute wieder! aber ich muß endlich Resultate kriegen.

« Letzte Änderung: 28. November 2006, 09:50:28 von Mr.0815 »
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6.832
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #3 am: 28. November 2006, 14:13:48 »

Hallo,

also kurz, Leber, Nieren und Herz-Kreislaufsystem gehts schlecht, wahrscheinlich ist auch der Fettstoffwechsel gestört. Lymphozyten sind erhöht, wahrscheinlich gibts im Körper chronische Entzündungsvorgänge oder eine Infektion.
Die Hämatologiewerte hätte ich bitte gerne ohne Schreibfehler und wenn möglich eingedeutscht, dann kann ich das noch nachsehen.

Wurde bei Dir schon ein Borreliosetest gemacht? Das wäre sehr wichtig.

Das mit dem Schleudertrauma ist ein wichtiger Hinweis, sehr wahrscheinlich daß es mit Deiner Symptomatik in Verbindung steht:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php?topic=24.0

Wenn die Wirbelsäule verkrümmt ist (kann auch vom Atlas kommen) stehen die Organe nicht in der richtigen Position, es können Wirbelblockaden entstehen und das kann die Leistungsfähigkeit einzelner Organe stark herabsetzen. Also ich empfehle Dir eine Atlaskorrektur (laß am Besten die Nachkontrolle bei Dr. Schaumberger in Oberstdorf machen) + Rückengymnastik nach Benita Cantieni www.cantienica.com
Therapeuten findest Du unter www.atlantotec.com, Routenberechnung ist mit www.falk.de möglich um den Nähesten zu finden, Kosten einmalig 250 EUR

Nimm jeden Tag Leinöl + Quark + Honig (+ggf. Linomel) siehe
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php?topic=43.0
Das Leinöl muß HOCHWERTIG sein (z. Bsp. von Fandler Öle oder vom Bloching).

Außerdem solltest Du Dir ein Minitrampolin besorgen und jeden Tag 2 x 10 Minuten drauf springen, dies hat die Wirkung einer manuellen Lymphdrainage.

Nimm homöopathische Tropfen für Leber (z. Bsp. Galstena) und Niere (z. Bsp. Solidagoren N).

Viel trinken, und zwar wenn möglich kein verbleites Medikamentenmistwasser, wie es leider inzwischen in Deutschland weit verbreitet ist. Besorg Dir das Wasser am Besten von einer Heilquelle (in Glasflaschen abfüllen). Besorg Dir gutes Salz (kriegt man nicht im Supermarkt). Lies die Bücher "Wasser und Salz" sowie "Gesundheit durch Entschlackung".

Hast oder hattest Du Amalgamplomben? Goldplomben? Hast Du ein aktuelles Zahnpanoramabild?

Schon mal eine Leberreinigung / Nierenreinigung / Darmreinigung gemacht?

Wer hat die Meulengracht Diagnose aufgrund von was gemacht?

Liebe Grüße

Medizinmann99

P.S.:
www.jodkrank.de solltest Du Dir auch ansehen denke ich.
« Letzte Änderung: 16. August 2015, 12:39:32 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Mr.0815

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #4 am: 28. November 2006, 21:33:49 »

Hallo,
Vielen Dank für die Auskunft!

Hier (unten) alle Bilder der Blutwerte (wenn was auf Französisch unklar dann werde ich die Übersetzung fragen)
Hoffe das ist Ok so mit den Bilder

Diese Tests sehen eigentlich ganz gut aus oder?

Bild 6 noch einmal 1 Monat Später hatte keinen Hunger und 7kg abgenommen bin jetzt auf 91Kg

Ich muß nachfragen ob schon so ein Borreliosetest gemacht wurde.

Wir haben hier 5Km entfernt so ne Thermalquelle "Bad Mondorf" mit so Salzigem warmem Wasser (ist aber kaum zu trinken!)  http://www.mondorf.lu/sujet/sujet.asp?sub=3,217,218

Ich habe 7 Amalgamplomben! und am Donnerstag einen Termin bei meinem Zahnarzt, ich werde ein Panoramabild fragen.

Leber/Nieren/Darmreinigung habe ich noch nicht gemacht.

Die MM Diagnose hat der Chefarzt 2004 im Krankenhaus gemacht dessen um Rat von meinem Internisten hinzugezogen wurde.

Wenn das mit dem Wasser gut ist kann ich dort auch eine Kur mit Massagen u.s.w. anfragen http://www.mondorf.lu/default_2.asp
« Letzte Änderung: 28. November 2006, 21:57:01 von Medizinmann99 »
Gespeichert

Mr.0815

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #5 am: 28. November 2006, 21:52:52 »

Bilder 1-5
Gespeichert

Mr.0815

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #6 am: 28. November 2006, 21:53:34 »

Bild6
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6.832
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #7 am: 28. November 2006, 21:54:48 »

Hallo,

ok....

Dann läufst Du - neben einem ausgerenkten Atlas - wahrscheinlich schon seit mehreren Jahren auch noch mit Schwermetallvergiftung herum - und keiner der lieben Ärzte kam wie üblich jemals auf die Idee, dies zu überprüfen.
Schließlich ist es ja so ein gewaltiger gedanklicher Schritt von Amalgamplomben hin zu Quecksilbervergiftung (...), vermutlich kann man solch einen titanischen Gedankensprung von heutigen Ärzten nicht mehr verlangen. Insbesondere MMler reagieren "schlecht" auf Schwermetalle. Was für ein Glück daß die meisten Ärzte nicht mal das wissen, so können sie beruhigt weiterschlafen...
Von der Atlasgeschichte btw haben sie nicht einmal theoretisch jemals etwas gehört...

Amalgamplombenentfernung darf ausschließlich unter 3 fach Schutz vorgenommen werden, 99,9% der normalen Zahnärzte sind dafür leider zu inkompetent:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php?topic=130.0
(Du kannst Dirs natürlich auch von einem Wald- und Wiesenarzt rausklempnern lassen, dafür hast Du dann halt eine Schwermetallvergiftung im Gegenwert wie wenn Du die Dinger noch 30 Jahre drin gelassen hättest.)

Anschließend wäre ein Schwermetalltest sinnvoll, um die bereits aufgelaufene Belastung abschätzen zu können:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php?topic=125.0

Anschließend ausleiten mit den hier genannten Methoden:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php?board=51.0

Hast Du wurzelbehandelte Zähne?

Ich spreche nicht von einer Thermalquelle, sondern von einer Trinkwasser-Heilquelle. Für Österreich (ich bin in Österreich) gibts dafür ein Buch, wirds für Deutschland sicherlich auch geben. Dort nachschlagen und nachsehen, ob es in Deiner Nähe eine entsprechende Quelle gibt.

Liebe Grüße

Medizinmann99
« Letzte Änderung: 28. November 2006, 21:58:35 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Mr.0815

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #8 am: 28. November 2006, 22:13:20 »

Hallo,

Ich kann nicht oft genug sagen wie wichtig es für mich ist mal eine Person zu haben der sich mit meinem Problem befasst!
Alle Ärzte die ich bis jetzt hatte, hatten 10 Minuten Zeit dann muß der nächste Kunde rein (Akkordarbeit) wie soll man da zu einem Resultat kommen? Jedes mal habe ich dann noch das oder das vergessen zu sagen.  :(

Das hatte ich meinen jetzigen Zahnarzt auch schon gefragt, er meinte auch daß das nicht viel sinn machen würde mit dem herausnehmen.
Gibt es nicht doch eine Möglichkeit alles ohne weiteren schaden durchzuführen?

Ja, ich habe auch einige Wurzelbehandelte Zähne aber ich glaube da ist kein Amalgam drin oder so?! denn dieser Arzt hat diese Wurzelbehandlungen gemacht und ich habe da schon etwas vertrauen bei dem  ::)

Bad Mondorf ist nicht nur eine Thermalquelle sondern auch eine Trinkquelle und es gibt noch eine zweite im Ort dessen wieder anderes Wasser hat, werde das mal suchen und Postern in dem Link stehen die Wasserwerte und dessen Anwendungsgebiete drin.

Vielen Dank!!!
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6.832
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #9 am: 28. November 2006, 22:41:51 »

Hallo,

ok  :) Ich hoffe daß ich Dir weiterhelfen kann  :pp)

Was die Amalgamplomben betrifft - es soll (wenige) Leute geben, die sie "vertragen". D.h. sie überkompensieren die Vergiftung durch eine ausgezeichnete genetische Ausstattung. Die haben MMler aber leider nicht, ganz im Gegenteil. Die vertragen Schwermetalle überhaupt nicht. Und es ist nun einmal ganz einfach - Amalgamplomben sondern ständig Schwermetalle ab.

Daher haben wir inzwischen auch eine durchgehend kranke Bevölkerung, wobei "normale" bzw. gute Entgifter (2/3 der Bevölkerung) zunächst unklare Symptomatiken und chron. Krankheiten entwickeln, die schweren Krankheiten kommen dann erst später im höheren Lebensalter.

Es gäbe theoretisch noch die Möglichkeit einen Schwermetalltest machen zu lassen und zu sehen, ob bei Dir eine Schwermetallvergiftung vorliegt oder nicht. Bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob das ratsam ist während noch Amalgam drin ist, kannst Du sicher auf www.toxcenter.de rausfinden. Wenn sich dann (verrückterweise) rausstellen sollte, daß Du keine signifikante Schwermetallvergiftung hast (sichere Dosis bei Quecksilber ist naturgemäß NULL, bei MMlern noch viel nuller) kannst Du Dir überlegen, die Amalgamplomben drinzubehalten (obwohl ich das ganz ehrlich gesagt für ziemlichen Wahnsinn halten würde).

Mein Rat ist daher, die Amalgamplomben bei einem Spezialisten (das ist Dein derzeitiger Zahnarzt nicht, nach diesen Aussagen) rausnehmen zu lassen. ((Ggf. kannst Du Deinen gegenwärtigen Zahnarzt zu irgendeinem Zeitpunkt in der Zukunft auf Schadenersatz verklagen (Massenprozesse), sobald der ganze Amalgam-Wahnsinnsskandal auffliegt (irgendwann wird er das wohl).))

In den wurzelbehandelten Zähnen ist kein Amalgam drin, dafür andere hochtoxische Sachen (wie Formaldehyd). Es bilden sich dann Eiter- und Giftseen im Kiefer, das Amalgam (aus den Plomben) wandert generell dauerhaft in den Kieferknochen und bildet dort Giftdepots, die ständigen Giftnachschub für den Körper liefern. Das Ergebnis ist dann Herzinfarkt bzw. 100.000 chronische Leiden.

Wobei der Arzt dann noch so nett ist und einem bis zum Herzinfarkt Herztropfen verschreibt - mit einem hübschen Ratiopharm Grinsen ROFL.

Besorg Dir ein aktuelles Zahnpanoramaröntgen und laß es mit einem Röntgenbildscanner einscannen. Es sollte gute Qualität haben, d.h. also der Zahnarzt der es erstellt sollte keine Anfängerfehler machen (Genickschatten etc.).  BTW die Saftschubsen in den Praxen sind leider oftmals zu blöd, den Röntgenbildscanner richtig zu bedienen bzw. die Scheibe zu putzen. Es sollte auch mehr als 1 DPI haben wenns geht. Da mußt Du selbst drauf achten. Und dann von denen zu verlangen das auf CD zu brennen ist dann überhaupt die größte Blasphemie! Aber Du kriegst das schon hin  ;D

Schick das OPT (= Panoramazahnröntgen) dann zur Befundung an Herrn Dr. D. oder Dr. K. (die schreibe ich Dir noch, wenn Du das machen willst). Der wird Dir dann sagen, was in Deinem Kiefer betreffend chronischer Entzündungsvorgänge los ist. Du kannst auch einen Speicheltest auf Leichengifte vornehmen lassen, die toten Zähne verrotten natürlich und sondern Leichengifte ab. Und MMler vertragen nicht nur Schwermetalle nicht sondern auch Leichengifte nicht, die verträgt übrigens auf Dauer niemand, selbst gute Entgifter. Siehe die aktuellen haarsträubenden Krankheitsstatistiken. 

Hm interessant ist halt die Frage wie gut dort das Wasser ist. Kann ich nicht abschätzen. Solltest nach einem Buch suchen das sich mit deutschen Heilquellen beschäftigt und eine Orientierung über die Wasserqualität bietet. Wird es sicher geben, mußt suchen auf www.amazon.de

Liebe Grüße

Medizinmann99

P.S.: Ach so ja was die wurzelbehandelten Zähne betrifft, Amalgamdepots darunter sind natürlich möglich. Auch vergessen viele Zahnärzte versehentlich oftmals Amalgamtaschen bei einer "Amalgamentfernung" (hoppla!). Sieht man dann schön am Röntgenbild.
« Letzte Änderung: 28. November 2006, 22:53:29 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Mr.0815

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #10 am: 28. November 2006, 23:13:10 »

Ich werde das alles mal am Donnerstag mit meinem Zahnarzt besprechen.
Komisch es ist bis Heute noch nicht ein Arzt auf die Idee gekommen nach den Zähne und Amalgam zu fragen  >:(

Zeigen die Blutwerte eigentlich eine MM an oder fehlen da noch einiges an Test´s?

Und wie ist es möglich daß meine letzten Werte so gut aussehen? Naja die Hématologiewerte meine ich... ;)

PS.
Was anderes……Die 9/11 Geschichte mit dem ganzem B-Clan liegt mir auch auf dem Magen!  :-thinking

Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6.832
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #11 am: 28. November 2006, 23:23:57 »

Hallo,

der Zahnarzt wird mit Sicherheit abstreiten daß es da überhaupt eine Problematik gibt und relativieren.

Du kannst wenn Dus genau wissen willst im www.symptome.ch Forum im Amalgambereich das Ganze nachlesen.

Blutwerte allein zeigen strenggenommen keinen MM an, der einzig sichere Nachweis ist der genetische Test.

Jo 9/11 ist eine Fälschung, ähnlich dem Reichtagsbrand. Das Gebäude wurde enorm gut dokumentierterweise mit Thermitladungen gesprengt. Eine typische False Flag Operation. Kannst dazu www.911mysteries.com mal ansehen (die Videos). Interessant ist auch "Terrorstorm" bei Youtube (oder Terrorsturm weiß nicht mehr). Leider ist der normale Mensch zu dämlich, das zu durchschauen.

Liebe Grüße

Medizinmann99
« Letzte Änderung: 28. November 2006, 23:48:57 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Mr.0815

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #12 am: 13. Dezember 2006, 13:21:50 »

Also ich war mal ein Schwermetall /Amalmgamtest machen, und warte mal da auf die Ergebnisse.

Mein Zahnarzt macht die "3fach-Schutz" Entfernung nicht, er meint mit so einem Gummituch würde keine Teile oder Staub geschluckt werden.., naja, wie gesagt warte mal auf die Ergebnisse, und dann schauen wir weiter.

Das Panoramabild vom Kiefer werde ich auch noch diese Woche machen lassen.

Ich war noch bei ein paar Ärzte, habe aber von "Ich glaube das alles nur zu haben" bis zu "Ist doch alles in Ordnung" Prognose nichts weiter gefunden :-(

Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6.832
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #13 am: 13. Dezember 2006, 13:29:58 »

Hallo,

was war denn das für ein Schwermetalltest genau? Denn eigentlich ist der einzig vertrauenswürdige der DMSA oder DMPS Test, Bluttests oder Haartests sind nicht aussagekräftig.

LOL ich glaube der Zahnarzt unterschätzt das ein wenig, wenn er Dir das auf die Art rausbohrt dann hast auf jeden Fall eine Schwermetallvergiftung und das ist weder für Gesunde geschweige denn für MMler ratsam. Das Herausbohren muß ein SPEZIALIST vornehmen der das folgende einhält:
http://www.toxcenter.de/artikel/ARLA45.php

Wenn Du es Dir ohne Schutz rausnehmen läßt - und das würde der ohne Zweifel tun! - dann ist das vom Vergiftungsgrad her so, als würdest Du die ganzen Plomben noch jahrzehntelang drinlassen. Dann hast Du das ganze Gift eben "auf einen Streich". Es hat schon einen Grund, warum das verdammte Amalgam jetzt nach und nach in der EU verboten wird (mit Jahrzehnten Verspätung, das ist einer der größten Medizinskandale aller Zeiten), in sehr vielen Ländern darf es nicht mehr verwendet werden.

Und ja, die Ärzte sagen mal dies, mal das. Verlass Dich nicht auf sie sondern denk selbst nach und informier Dich selbst. Lies insbesondere im www.symptome.ch Forum im Amalgambereich.

Liebe Grüße

Medizinmann99
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2006, 13:31:50 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Mr.0815

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: Der Mr. 0815 Thread :-)
« Antwort #14 am: 13. Dezember 2006, 15:26:51 »

Hallo,

was war denn das für ein Schwermetalltest genau? Denn eigentlich ist der einzig vertrauenswürdige der DMSA oder DMPS Test, Bluttests oder Haartests sind nicht aussagekräftig.


Hallo,

Das wurde im Luxemburgischem Staats-labo gemacht.

Es gab zuerst 4 Pillen, dann 50ml Liter Wasser nach 2 Stunden wieder 50ml Wasser.

-Haarprobe
-Kaugummi (30 Minuten)
-Urin (4Stunden)

weiß nicht was das genau für ein Test war, aber ich denke es wird schon was dabei rauskommen.
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2006, 15:29:05 von Mr.0815 »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.05 Sekunden mit 24 Abfragen.