Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]

Update 26.07.2023 ACHTUNG mein Hoster hat vor kurzem ein merkwürdiges Problem "aus dem Nichts" erzeugt...Links enthalten beim ersten Laden einer Forums-Seite offenbar manchmal eine "PHP Session ID" mitten im Link (also im "Inline Link", also "von außen nicht sichtbar", außer, wenn man über den Link mit der Maus fährt), was dazu führt, dass man, wenn man auf einen solchen Link klickt, auf der Hauptseite des Forums oder wieder auf genau der Seite, von der man ausgegangen ist, landet, d.h. man wird im Kreis geschickt bzw. zur Hauptseite zurückgeführt und kommt nie zum Ziel-Link. Wenn das passiert, bitte die ganze Seite mit den defekten Links im Browser NEU LADEN, d.h. STRG + F5 drücken, bzw. STRG + R drücken, damit der Browser gezwungen wird, die Seite neu zu laden, dann verschwinden alle "PHP Session IDs" aus den Links und die Links auf der Seite funktionieren wieder ganz normal.

Update 26th of July 2023: A strange problem emerged out of the blue, probably caused by my current hoster...if links do not properly work, the reason probably is that a "PHP Session ID" is added to the link (for whatever reason), in this case, reload the page (CTRL + F5 or CTRL + R in most browsers) and the link will work properly again!! This only applies to links which lead to this forum here, all other links works, except .de.vu links, as the old forwarding service does not exist anymore. You can learn how to easily repair .de.vu links in the following link (see below).

Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links - das war ein Weiterleitungsdienst, der leider seinen Betrieb komplett eingestellt hat - können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: NEIN zur digitalen Orwell-Brieftasche der EU!  (Gelesen 314 mal)

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7.937
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
NEIN zur digitalen Orwell-Brieftasche der EU!
« am: 06. Dezember 2023, 21:50:30 »

https://www.patriotpetition.org/2023/11/24/nein-zur-digitalen-orwell-brieftasche-der-eu/

NEIN zur digitalen Orwell-Brieftasche der EU!

Die Idee klingt wie aus einem Roman von George Orwell: Eine digitale Identität, mit der jeder Bürger eindeutig identifiziert werden kann, die für nahezu alle Bereiche des Lebens benötigt wird und mit der der Mensch zum vollkommen gläsernen Bürger wird, der auf Schritt und Tritt überwacht und kontrolliert werden kann. Wenn es nach dem Willen der EU geht, sollen schon im Jahr 2030 alle EU-Bürger über eine solche digitale Identität verfügen. Experten warnen eindringlich und sehen darin einen Blankoscheck zur unbegrenzten Online-Überwachung.

Die EU will jedem Bürger eine digitale Identität (eID) verpassen. Mit dieser digitalen Brieftasche soll man sich künftig bei öffentlichen und privaten Online-Diensten ausweisen müssen. Neben Behörden sollen auch große Online-Plattformen, wie Amazon, Booking.com und Facebook, sowie alle privaten Dienste, die gesetzlich dazu verpflichtet sind, ihre Nutzer zu authentifizieren, den digitalen Identitätsnachweis für die Anmeldung bei ihren Online-Diensten akzeptieren müssen. Darüber hinaus gibt die EU zu, dass auch kleine Online-Dienste mehr oder weniger genötigt werden sollen, ihre Nutzer über die neue digitale Brieftasche zu identifizieren: „Der digitale Identitätsnachweis wird es den Dienstleistern auch erleichtern, die verschiedenen rechtlichen Anforderungen zu erfüllen.“

In der digitalen Brieftasche soll nicht nur die gesamte digitale Identität einer Person gespeichert sein, man wird sie zukünftig auch benötigen, um Bankkonten zu eröffnen, Zahlungen zu tätigen, SIM-Karten zu registrieren, Verträge zu unterzeichnen und digitale Dokumente, wie einen mobilen Führerschein, ärztliche Rezepte, Berufszertifikate oder Reisetickets aufzubewahren. Auch der Zugang zu staatlichen Verwaltungsdiensten und Sozialversicherungsleistungen und die Bereitstellung von Reisepässen und Visa soll zukünftig über die digitale Brieftasche erfolgen. Vor diesem Hintergrund hat EU-Kommissar Thierry Breton bereits angedeutet, dass man zusätzlich vorhabe, die digitale Identitätsbörse mit dem digitalen Zentralbankgeld (digitaler Euro) zu verknüpfen. Eigentlich hatte die EU-Kommission beim digitalen Euro versprochen, so eine Verbindung gerade nicht herzustellen, da Datenschutz- und Sicherheitsexperten eindringlich davor warnen.

Die digitale Brieftasche ist eine gigantische Datenkrake, die es staatlichen Behörden ermöglicht, Bürger künftig vollumfassend zu überwachen und bei Bedarf Sanktionen zu verhängen. Sämtliche Daten, die unser Leben ausmachen, würden zukünftig zentral gespeichert und miteinander verknüpft. Das ermöglicht nahezu grenzenlose Kontrollmöglichkeiten: Wer beispielsweise in seiner digitalen Brieftasche keinen Impfnachweis hat, dem könnten gleich automatisch sämtliche Reisevisa entzogen werden. Verhaltenssteuerung zum Erreichen politischer oder wirtschaftlicher Ziele wäre problemlos möglich: Zum Beispiel könnten aus „Klimaschutzgründen“ Flug- und Hotelbuchungen blockiert oder der digitale Führerschein deaktiviert werden, wenn jemand sein persönliches „CO2-Budget“ ausgeschöpft hat. Wer sich in sozialen Netzwerken kritisch äußert, dem könnten mit einem Mausklick die digitalen Bankkonten gesperrt werden.

Die digitale Brieftasche hätte sich George Orwell in seiner wildesten Phantasie nicht schlimmer ausdenken können. Sie umfasst praktisch sämtliche Lebensbereiche und alles was der Bürger damit macht, kann vom Staat beobachtet und kontrolliert werden. Aber es ist noch nicht zu spät! Das EU-Parlament muss noch über die Orwell-Brieftasche abstimmen und kann das Vorhaben somit noch stoppen. Wenden wir uns deshalb mit anbei stehender Petition an die Fraktionen im EU-Parlament und fordern wir die Abgeordneten eindringlich auf, gegen die digitale Brieftasche zu stimmen! Bitte unterzeichnen auch Sie diese dringende Petition zur Verteidigung unserer Freiheit und machen Sie bitte auch unbedingt Ihre Freunde und Bekannten auf dieses, von den Mainstream-Medien kaum beachtete Thema aufmerksam, indem Sie die Petition teilen.

Vielen Dank!
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.046 Sekunden mit 24 Abfragen.