Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Nachrichten - mrmoe

Seiten: [1]
1
Hallo!

Gerne würde ich mal nach eurer Dosierung fragen um Schwermetalle auszuleiten.....

Algen, Bärlauch, Koriander

Mir wurde dies so erzählt gebt da mal Eure Meinung zu ab, bitte.

Zitat
Also ich denke mal als normale Dosierung bei Ausleitungsdauer v. ca. 3-4 Jahren:

2 Jahre lang
3x2 Kapseln Algen(Chlorella)
3x1 Kapsel Bärlauch

Zum Anfang in der ersten Woche die Hälfte von der o. g. Dosierung damit der Körper sich dran gewöhnen kann.

Nach 2 Jahren (also 3. - 4. Jahr)
3x2 Kapseln Algen(Chlorella)
3x1 Kapsel (Bärlauch)
2x5 Tropfen Koriander

Einmal pro Woche dann die Algendosis steigern auf ~40-50 Kapseln pro Tag damit die Schwermetalle im Darm gebunden werden können. (Gildet für die gesamte Zeitspanne, also die 4 Jahre)

Bei guter Verträglichkeit die Koriandertropfen auf 2x10 Tropfen steigern.



Zitat
Also ich denke mal beier einer agressiven Ausleitung (ca. 2 Jahre)

1 Jahre lang
2x5 Kapseln Algen(Chlorella)
2x3 Kapsel Bärlauch

Zum Anfang in der ersten Woche die Hälfte von der o. g. Dosierung damit der Körper sich dran gewöhnen kann.

Nach 1 Jahr
2x5 Kapseln Algen(Chlorella)
2x3 Kapseln (Bärlauch)
2x10 Tropfen Koriander

Einmal pro Woche dann die Algendosis steigern auf ~40-50 Kapseln pro Tag damit die Schwermetalle im Darm gebunden werden können. (Gildet für die gesamte Zeitspanne, also die 4 Jahre)

Bei guter Verträglichkeit die Koriandertropfen auf 2x20 Tropfen steigern.

2
....also Chlorella und Bärlauch ist schonmal da.

Ich nehme 3x10 Kapseln Chlorella Vulgaris und 2x3 Kapseln Bärlauch jeden Tag.

Ist das richtig so?

3
....nee wird jetzt demnächst.

Ist ja hoffentlich nicht schädlich wie Röntgen o. ä. .....?!

4
äähm war diese Leberreinigung auch gegen Gallensteine??  ???

Bei mir wurde in nem Bluttest ein erhöhter Billirubin Wert gefunden und eine gewisser Zusammenhang könnte da ja bestehen??

5
Zitat
SG XXX,

Nun habe ich eine lange Antwort geschrieben und mein Mail Programm hat
sich dann beendet und alles ist verloren. Also hier noch einmal kurz und
bündig:

Es gibt verschiedene Ausleitmethoden, verschiedene Systeme wir zB
Klinghardt, welches Sie antönen, und die Ausleitung mit Dipeptiden nach
Clark mit L-G und L-A. Wir verwenden meist eine Mischung aus MSM und
Liponsäure, weil MSM kostengünstig ist und Liponsäure zur Ergänzung,
weil es intrazellulär wirkt. Sie müssen aber auch die Organe stärken,
damit die ganzen gebundenen Giftstoffe dann wirklich ausgeleitet werden,
also Leer Nieren und Darm, zB mit den Organreinigungskuren nach Clark. Bei
schweren Zuständen müssen Sie das sogar ZUERST machen, weil Sie sonst
bei Einnahme der orthomolekularen Mobilisierungsstoffe schwerwiegende
Nebenwirkungen haben könnten.

MfG
David P. Amrein

...und das bedeutet?

Habe noch bei Klinghardt und Dr. Mutter nachgefragt werde die antworten wenn da auch noch reinstellen.

Du hattest recht Chlorella bindet auch Thallium.

http://www.heidelberger-chlorella.de/content/view/39/74/

Zitat

Bindet Chlorella auch andere Schwermetalle als Quecksilber?

Ja. Zum Beispiel Blei, Cadmium (Raucher!) und Thallium.

6
Ich denke Du liest hier im Forum viel zu wenig. Sonst hättest Du die meisten Fragen gar nicht stellen müssen. Daß du dich selbst informierst darum wirst Du eher nicht herumkommen (außer wenn Du auf die Nase fallen willst oder ein Vermögen in völlig sinnlosen Schwachsinn investieren willst (Infrarottherapie für Parasiten - LOL! Ich hab schon von einem Heilpraktiker gehört der Schwermetalle mit Laserakupunktur "ausleitet" ;-) Natürlich wird da nichts ausgeleitet, es wird vielmehr Geld in die Kasse des Heilpraktikers eingeleitet).

Hallo!

Gut das mir das mal einer sagt. Ich habe zurzeit sehr viel mit meinem Studium zu tun und hatte so sehr wenig Zeit gehabt mich um das ganze zu kümmern. Konnte also nicht so viel hier lesen.

Die HP wollte übrigens auch Laserakupunktur bei mir machen. Sieht also echt wie ein Scharlatan aus.

In dieser Klinik Neukirchen war ich übrigens schonmal gewesen aber vor mehreren Jahren und wegen Neurodermitis also was anderem.

Damals konnten im Stuhl weder Hefepilze noch Parasiten gefunden werden. Trotzdem wurde sogar eine Colon Hydro Therapie bei mir gemacht wegen den Blähungen.

Auf Quecksilber und Thallium wurde aber nicht untersucht. Scheint dann wohl das einzigste zu sein was da ist.

Ich gehe mal davon aus das Quecksilber aufjedenfall vorhanden ist also die Algen, Bärlauch, Koriander Ausleitung kann ich ja schonmal anfangen. Was dann noch fehlt ist diese Thallium Ausleitung.

.......und diesen ganzen Infrarot, und Elektroakkupunkturkram las ich dann ma besser weg.

Was ist hiervon zuhalten:

http://www.naturheilkunde-lexikon.eu/1414.html

Zitat
Außer Quecksilber und Thallium können alle anderen Metalle mit (alpha-)=>Liponsäure, =>Glutathion, etc. entgiftet werden. Zur Ausleitung von Quecksilber & Thallium werden die körpereigenen Dipeptide Lysin-Glutamin und Lysin-Asparagin, sowie Interleukin-2 (im Körper produziert) benötigt. Durch Zufuhr der Dipeptide können, nach der Ausleitung aller anderen toxischen Metalle, auch Quecksilber und Thallium entfernt werden.

7
aja vielen Dank!

Also die Schwermetalle ernähren so gesehen die Pilze. Sind die Schwermetalle weg dann gehen wohl auch die Pilze.....?!

Ich habe heute mal einen Speicheltest machen lassen und folgendes ist dabei rausgekommen.
Zunächst mal habe ich eine Schwermetallvergiftung(wohl Quecksilber).

Ebenso wurden versch. Umweltgifte u. a. Benzol entdeckt.

Thallium wurde bei mir in der Milz entdeckt.

Als letztes wurden dann noch Parasiten entdeckt.


Als Ausleitungsvorschlag wollte die Hp folgendes machen:

Algen + Bärlauch einnehmen f. Schwermetalle
Einen Zapper und eine Infrarottherapie für Parasiten
Bei Umweltgiften wußte die HP nichts. Sie meinte ich sollte da ein Homöopathisches Mittel TOT?? nehmen Wie werden die ausgeleitet?

Ebenso sagte die noch was von Vit. C Infusionen und Eigenbluttherapie.

Was ist davon zu halten und wie sollen die Umweltgifte weggehen?  ???

8
Hallo,

das kann mehrere Ursachen haben.

Wenn die Leber schwach ist ist meist auch die Verdauung schwach das wäre schon eine Ursache dafür.

Gegen Blähungen kannst nachts wenigstens das hier einsetzen:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/sonstige-gesundheitsthemen-allgemein/-t28.0.html

Es wäre auch noch möglich daß es an Darmdysbiose liegt. Dagegen solltest probiotische Mittel zum Darmfloraaufbau einnehmen, da gibt es viele Möglichkeiten. Hier wird einiges davon besprochen www.agenki.de oder aber forsch mal im www.symptome.ch Forum darüber nach. Es gibt da alle möglichen Mittel die helfen die Darmflora aufzubauen.

Eine weitere Möglichkeit wäre eine Schwermetallvergiftung...hast Du Amalgamplomben?

Liebe Grüße

Medizinmann99

Zitat
Eine weitere Möglichkeit wäre eine Schwermetallvergiftung...hast Du Amalgamplomben?

Meine letzte Frage bezug sich auf Blähungen und Blähbauch.

Kann Amalgam / Quecksilber im Körper einen Blähbauch und Blähungen verursachen?

9
....was ist von diesen Algen, Koriander und Bärlauch zu halten?

10
huch habedie Frage erst jetzt gesehen.

Ja ich hatte Amalgamplomben gehabt, wurden alle rausgenommen ohne eine Ausleitung (wie oder was das auch immer sein mag)

11
.....achja was ich noch gerne wissen wollte.

Blähbauch ist höchstwahrscheinlich auch Leber oder irre ich mich da??

12
Symptome / Re: Emotionale Probs + Leberschwäche nach Rattengift
« am: 22. September 2007, 23:53:21 »
Hätte mir auch mal ein Arzt sagen können.

Wie bekomme ich denn nun das Rattengift wieder ausgeleitet??

13
Symptome / Re: Emotionale Probs + Leberschwäche nach Rattengift
« am: 22. September 2007, 23:44:08 »
Ich glaubs nicht...... :o

Da hat ja tatsächlich einer das gleiche wie ich Vergiftung mit Rattengift.

Bin schon seit 6-7 Jahren nach ähnlichen Fällen am suchen, endlich einen gefunden.  :-D-:

14
Hallo!

Bin neu hier und wollte mich mal vorstellen!

Ich bin Misshandlungsopfer geworden (Körperliche, Psychische Gewalt und Vergiftungen) und habe seitdem ich Rattengift einatmen musste wesentliche Probs mit meiner Leber.

Ich bekam eine Hepatitis A und seitdem habe ich einen erhöhten Billirubin Wert.

So richtig runter gegangen ist der Billirubin leider nicht mehr.

Ebenso habe ich Psychische Probleme aufgrund dessen ich bei einem Heilpraktiker in Behandlung bin. Der HP macht bei mir Biodynamik.

Ich gucke mal das ich demnächst etwas Akkupunktur bekomme und nebenbei noch Mariendistel und Artischocke für meine Leber einnehme.


Was sagt Ihr dazu - Ideen? Geht dieser erhöhte Billirubin auch irgendwann wieder weg eigentlich?

Seiten: [1]

Seite erstellt in 0.064 Sekunden mit 25 Abfragen.