Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Nachrichten - goldfischi

Seiten: [1]
1
Symptome / Re:Noch einige Fragen, bitte um Rat....
« am: 08. September 2010, 22:05:09 »
Hallo!!!!!
Ich habe so einige tipps hier beachtet, bzw. bin dabei sie zu verwirklichen :-)
Mir gehts immer noch schlecht...
gehe bald zu einer heilpraktikerin, um das mal aus ihrer sicht zu hören, da die schulmedizin mir nicht hilft....
ich habe eine spezielle frage und hoffe jemand kann sie mir beantworten:
UND ZWAR:
meine bauchprobleme sind meist verbunden mit einem gelben Durchfall (ich nehme mal an das das diese Schübe sind).
KANN MAN im stuhl im labor irgendwie das billlirubin oder irgendein abbauprodukt oder was auch immer nachweisen???????????????????????? Damit man es für sich weiß , dass es damit zusammenhängt UND um es endlich den ÄRZTEN zu beweisen das es daran liegt!!!!!!!!!!!!!  :-...
Man wird ja sonst nicht ernst genommen, leider.....

2
Symptome / Re:Noch einige Fragen, bitte um Rat....
« am: 19. August 2010, 21:13:18 »
Viiiiiiiiiiielen  Dank! Für die Antworten!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ok, ich drucke mir alles aus!!!! Dann ran ans einkaufen (ölivenöl usw.)
Welche von den aufgeführten leberreinigungen wäre denn die bessere für mich????????????????
Ehrlich gesagt habe ich bisschn bammell (habe ja eh schon nur durchfall und dann das alles alles machen um noch mehr durchfall zu provozieren ...
Wie gesagt, habe bißchen schiss, aber ich mache es, weil ich die wichtigkeit verstehe!!!!

Ultraschall von leber und Galle wurde ende letzten jahres gemacht, reicht das zur sicherheit? kann ich dei reinigung machen? (Da wurde eine kleine gutartige zyste in der gallenblase festgestellt, die aber nichts macht und wie mir 2Ärzte versichert haben, die nicht die gallengänge verlegt!)

Rohkost vertrage ich kaum was. Esse im moment sehr wenig Obst und gemüse (fast gar nichts)
Soll ich orthomol nehmen um mich erstmal aufzupeppeln??? Oder irgendwelche anderen Vitamine?

Ich wollte nochmal sagen, dass meine quälenden bauchkrämpfe eher unten sind (unter dem bauchnabel), der untere Darmbereich also. Kann es dann trotzdem an leber und galle liegen?


3
Symptome / Re:Noch einige Fragen, bitte um Rat....
« am: 12. August 2010, 21:39:41 »
Habe noch Muskelzuckungen, Schwindel, Herzstolpern.

Und ich habe irgendwie Mega-Schübe die monatelang dauern. Der letzte Schub dauerte fast ein Jahr mit nur einer leichten Verbesserung zwischendurch. Ist das möglich?

4
Symptome / Noch einige Fragen, bitte um Rat....
« am: 12. August 2010, 21:24:57 »
Hallo.
Ich bin 25 und weiblich. Körpergröße 1,63, Gewicht 45kg (schlimmste Phase 43kg)
Letzte Woche hat mir mein Hausarzt gesagt, dass mein Wert doppelt so hoch ist, als normal und ich somit MM hätte.
Das wäre harmlos, bißchen in die Sonne gehen und viel trinken würde ausreichen. Mit meinen jahrelangen Symptomen (dazu unten mehr), hätte es nichts zu tun.
Nach längerem Recherchieren, habe ich mir nun ein "großes" Bild von der Erkrankung gemacht und bin sehr sauer und enttäuscht. >:(
Ich bin jemand von der aktiveren Sorte, ich nehme alles selbst in die Hand. Mir tun nur echt Leute leid, die sich auf solche Ärzte verlassen und mit der Falschinformation "HARMLOS" weiterleben, dass macht mich echt wütend!!!!!

Vorgeschichte:
Ich hatte vor 5 Jahren eine Infektion mit dem Campylobakter pylori. Mit Antibiotika behandelt. Danach weiterhin starke Durchfälle+Krämpfe, obwohl Bakterium nicht mehr nachweisbar war. Nach Untersuchungen, dann Ergebnis Laktoseintoleranz (angeborene/laut Gentest). Meide seit dem strikt Lactose und es geht mir immer schlecht. Mittlerweile 2 Darm/ 2 Magenspiegelungen hinter mir alle Erkrankungen ausgeschlossen (wie M.Chron, Zöliakie usw.) Ultreschall der Leber, Galle (des Bauches) ohne Befund. Blutwerte gut. Vor kurzem wieder ein Laktose-Test, mir ging es dort vor Ort sehr schlecht, hatte starke Beschwerden (noch 2Tage danach). Die Werte (ins Röhrchen Pusten) sind aber unauffällig. Wie kann das sein????????? Körpersymptome und Wertte stimmen nicht überein!!
Meide weiterhin alles und habe deutliche Beschwerden:

Symptome:
- kolikartige, kaum auszuhaltene Bauchkrämpfe häufig nach dem Essen aber auch 3-4 Stunden danach
(ich kann kaum stehen, muss mich zusammenkrümmen, danach folgt starker Durchfall, Blähungen) habe mittlerweile Angst vor dem Essen, jetzt lese ich, dass man bei MM nicht Hungern darf (das mache ich im Moment fast die ganze Zeit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  damit ich arbeitsfähig bin....)

-gelbliche Augen (wenn ich die habe, werden auch die Bauchprobleme schlimmer)

- Blähungen
- immer Durchfall (manchmal gelblich, schleimig,unverdaut)
- Müdigkeit
- ab und zu Übelkeit (als würde der Magen nicht arbeiten)
- Konzentrationsprobleme
- Stimmungsschwankungen (innere Unruhe, Nervosität)
- Kopfschmerzen (Druck, Klopfen im Bereich der Augen/Stirn)
- sehe an manchen Tagen schlechter
- vertrage Alkohol ganz schlecht (hab mich früher immer gewundert warum)


Bitte helft mir: :'(

1.   Arzt sagt, erhöhte Werte würden zur Diagnose reichen, Gentest braucht man nicht, ist schon so eindeutig genug. Sehe ich nicht so!!! Soll ich darauf bestehen??? Oder Arzt wechseln??????

2. Soll ich die Lactose nun weiter meiden?? Meine Lieben Zuhause meinen ich soll mich langsam trauen, langsam anfangen wieder alles zu essen??? Aber mein Körper hat doch deutlich gezeigt, dass es ihm schlecht ging???? Andererseits nimmt man Milchzucker im hohen Maße nicht auch zum Abführen, bei dieser Dosis die einem im KH gegeben wird, würds doch jeden umhauen oder?????????????????

3. Können so starke Bauchkoliken von MM kommen??????????????????????
 Die Ärzte schieben es auf Reizdarm und Psychoebene. Werde von Ärzten nicht ernst genommen. Habe mich total abgekapselt von allen . Psychisch total am Ende, da die Symptome aus dem Nichts kommen und normales Leben unmöglich machen... Habe mittlerweile Angst rauszugehen, arbeiten zu gehen usw.  Eine Toilette muss immer in der Nähe sein.

So, nun sagt mein Arzt, dass mit dem Bauch kann eigentlich nicht von MM kommen...

Was sagt ihr? Ich bin der Meinung, dass MM mir diese Probleme macht, will aber nicht alles darauf schieben.
Bitte gebt mir einen Raaaaaaaaaaaaaat!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-dontknow




Seiten: [1]

Seite erstellt in 0.052 Sekunden mit 25 Abfragen.