Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Nachrichten - Kaprem

Seiten: 1 [2]
16
Hallo Freki,

ich bin sicherlich auch an einer Bestellung von Broccomax interessiert.

Habe mich noch mal beim Hausarzt erkundigt. Er meinte, die Einnahme von
Broccomax für den Test sollte über 2 bzw. 3 Monate gehen. Umso länger, umso besser.  Dafür reichen die 60 Kapseln  nicht aus. Ich würde aber Broccomax wirklich gerne weiter als Kapseln u. nicht als Pulver nehmen.
Habe noch  nicht so richtig mitbekommen, was Broccomax aus den USA so kostet.

Die Blutabnahme d. Billi-,Leberwerte u. Glutathion erfolgte schon vor fast 2 Wochen. Es sind auch alle Werte bis auf Gluthation soweit da.

Mit der Einnahme von Broccomax wollte ich erst anfangen, wenn ich auch den
Gluthationwert haben.  Lege dann mit dem Hausarzt die Einnahmehöhe fest.

Also mich bitte schon mal vormerken f. die Bestellung.

Gruss Kaprem


17
Hallo,

möchte mich heute auch mal wieder melden.
Habe heute von Supersmart die BroccoMax-Tabl. erhalten.
Lasse mir dann in den nächsten Tagen Blut zur Gluthation- u.Billirubinbestimmung abnehmen.

Die Besellung hat ca. 1 Woche gedauert u. 39,-- € gekostet.
Es sind 60 Kapseln zu 30 mg.

Wie viel Tabl. sollte man f. den Test einnehmen ?
Werde auch nochmal beim Hausarzt nachfragen.

Gruss Kaprem

18
Hallo Medizinmann,

hat sich denn mit d. Bestellung aus d. USA noch nichts ergeben?
Ich bestelle sonst auch bei Supersmart. Habe jetzt auch die deutsche Seite gefunden. Das Bestellen ist ja wirklich einfach, hatte erst immer eine ausländische Seite von Supersmart gehabt.

Würde gerne mit d. Test anfangen. Beim Doc ist dafür alles angekommen vom Labor.

Gruss Kaprem


19
Hallo,

kann mich heute schon wieder melden.

Habe mit d. Labor hinsichtlich der Konzentrationbestimmung von Glutathion im Blut gesprochen.
- Es geht-

Hatte ja am 19.6. schon mal die 4 Varianten d. Bestimung aufgeschrieben.
Für die Konzentration trifft die 1. Variante zu. Also das Blut muss gekühlt ins Labor geschickt werden.  Dazu wird vom Labor ein Box mitgeschickt, welche beim Hausarzt 2 Tage vorher ins Eisfach gelegt wird. Das abgenommende Blut wird so wie es ist dann in diese Kühlbox gelegt u. ins Labor transportiert.
Es müssen 2ml abgenommen werden.

Diesen "Test" mit den Sprossen gebe ich auf. Es ist vielleicht die billigere Variante, aber doch zu umständlich.  Man braucht sicherlich 4 - 5 Blumenkästen . Ehrlich gesagt, ist der Geschmack auch nicht unbedingt mein Fall.

Da bleiben dann nur noch die Tabletten über.

Hallo medizinmann,
ich begreife die ganze Bestellerei nicht !

Wie lange hast du auf die Tabl. gewartet , wie teuer waren sie nun, wie viel Stück sind in der Packung,  warum nimmst du gleich 2 und auf welche Wirkung wartest du ?

Die Blutabnahme  würde erst erfolgen, kurz bevor ich mit d. Einnahme anfangen .

Gruß Kaprem



20
Hallo,

 bei mir hatte sich bisher nicht viel weiter Neues ereignet. Die Sprossen müssen nun erst einmal wachsen.
Hinsichtlich des Glutathions habe ich mit meinem Hausarzt gesprochen. Passe dann aber auch die Zeiten ab, wenn es nicht so voll ist. Der Doc hat sich dann erst einmal informierte, was auch nicht immer von heute auf morgen geht. Er hat sich übrigends auch die beiden Foren durchgelesen.

Die Sprossen sind jetzt   aber groß genug u. ich habe mir gestern mal 30 g abgewogen. Dazu musste der halbe Blumenkasten abgeerntet werden.  Mein Meinung ist, man hätte es sich ja fast denken können, dass der Aufwand zu hoch ist, wenn man tägl. 30-40 g ernten möchte. Die Sprossen sing gut geeignet zum Garnieren und Würzen. Der Geschmack ist ziemlich stark ausgeprägt, man kann aber nicht sagen, dass es nach Brokkoli
schmeckt. Meine "Testpersonen" haben auch nur herausgefunden, dass es sich um eine Kohlsorte handeln muss. Die Sprossen wachsen übrigends nach.

Die geernteten Sprossen habe ich noch nicht gegessen, sondern eingefrorren, da mein Hausarzt einverstanden ist, mit mir einen Vorher-Nachher-Blutanalyse mit Glutathion u. Billirubin durchzuführen, wenn ich die Sprossen nun tägl. essen würde bzw. die Brocco Max Tabl. nehme.
Er meinte, dass man die Konzentration von Glutathion im Blut eventuell durch das eingefrorende Blut bestimmen könnte. Um ganz sicher zu gehen, hole ich mir noch Informatonen dazu vom Labor ein. Geht es alles so mit der Blutbestimmung, dann werde ich mir die Tabl. auch kaufen.

Das soll es ersteinmal gewesen sein und ein bißchen Geduld.

Gruß Kaprem

 


21
Hallo,

sehe gerade, dass ein Eintrag von gestern von mir fehlt. Hatte schon darauf geantwortet, wie teuer der Samen ist.  Egal, ich schreibe es noch einmal.

1 Tüte Samen, übrigends Bio-Keimsprossen, kostet 2,29 €.
Habe gleich 2 Tüten bestellt (hält bis 01/08). Dazu kommt noch 2,99 € Porto, also betragen die Kosten  insgesamt 7,57 €.
Habe aber erst eine ausgesät.


Lt. Laborbuch kann man folgende Blutuntersuchungen f. Glutathion duchführen:

- Bestimmung Glutathion (Blut muss tiefgefroren werden)
- Glutathion-Peroxidase
- Glutathion-Reduktase
- Glutathion-S-Transferase (GST-Genotypisierung T,M)


Mehr habe ich noch nicht rausbekommen. Es steht auch keine  Beschreibung dazu, was mit d. Werten dann ausgesagt wird.
Werde mich mal weiter schlau machen.

Hallo fenris,
die Brokkolisprossen lasse ich alle erstmal mit Wurzeln drinne. Man kann ja auch so sehen, wenn man sie abschneidet, ob sie wieder nachwachsen.
Wäre doch sonst schade drum.

Gruss kaprem



22
Also,

die 75 g ist der Sameninhalt von d. Brokkolisprossen.
1 Tüte war ausreichend für einen normal großen Blumenkasten einfach gefüllt mit normaler Blumenerde. Es ist überhaupt kein großer Aufwand diese Sprossen zu "züchten". Man kann auch jeden beliebigen Blumentopf od. anderen Behälter nehmen u. im Zimmer aufstellen.
Ich bin  eigentlich davon ausgegangen, dass die Sprossen wieder nachwachsen. Man findet aber kein Hinweis dazu.

Glutathion kann man durch einen Gen-Test im Blut nachweisen. Es gibt nur
3 verschiedene Glutathion-Varianten-Bestimmungen. Ich muss mich noch einmal schlau machen, wie sie genau heißen u. melde mich dann nochmal.

Gruß Kaprem

 

23
Hallo,

haben bei Samenshop24 die Brokkoli Keimsprossen bestellen, einen Tag später erhalten, gleich ausgesät und sie wachsen schon.
Nun frage ich mich, wie viel man davon am Tag dann  essen soll.

Wäre es nicht interessant eine "Vorher-Nachher-Blutanalyse" zu haben, auch wenn man mit den Tabl. anfängt.  Welche Werte müssten sich nach vielleicht einem Vierteljahr ändern (Glutathion, Bilirubin)?

Habe übrigends noch mit d. Fr. Boekesein von d. holländischen Firma
Koppert Cress wegen BroccoCress gesprochen. Nach Deutschland erfolgt keine Auslieferung von diesen Sprossen, da Produktion noch zu klein ist.

Gruss Kaparem

24
Hallo,

verfolge Eure Ausführungen auch schon von Angang an jeden Tag mit.
Toll was Ihr so rausgefunden habt.

Habe gerade mal bei "Supersmart" nach Brokkomax gesucht, aber leider
Fehlanzeige. Das Produkt wird nicht angezeigt.

Zu BroccoSprouts u. BroccoCress habe ich eine Telefon-Nr. von Fr. Liesbeth
Boekestein (0031-6-38305163) gefunden, welche zu diesen Planzen weitere Informationen geben kann. Hat da schon mal jemand angerufen?

Gruß Kaprem

25
Symptome / Re: Sammelthread: Allgemeine Symptomliste
« am: 03. Juni 2006, 20:52:49 »
Hallo medizinmann - Danke für d. Hinweis
Hallo lisa 2006 - Danke für d. Stellungnahme

Ich schließe mich  im Großen u. Ganzen der Meinung von bigmam an.
Ich wäre nie auf die Idee gekommen, den Hinweis von medizinmann hinsichtlich des Quantec nachzugehen.

Gruß Kaprem

26
Symptome / Re: Sammelthread: Allgemeine Symptomliste
« am: 01. Juni 2006, 20:24:05 »
Hier sind meine Werte:

Werte von 02/06:

Gesamtbilirubin 34,4     Norm : 1,5 - 17,0
davon direkt        4,4     Norm :  0 -   7,0


Werte Quecksilber v. 05/06: 2,0    Norm: bis 5,0

Einige Symptome, die mir über eine längere Zeit deutlich zu schaffen machen:

Schwellungen zwischen den Rippenbögen links und rechts im Oberbauch, teilweise ziemlich verhärtet, so das man meint, der gesamte Brustkorb wird einen abgeschnürt.
Seit Januar ständig Schnupfen mit viel Schleimbildung.
Vermeintliche Ohrenschmerzen, welche jedoch wohl von den Nasennebenhöhlen bzw. vom Kiefergelenk kommen. Auffallend waren in der letzten Zeit auch gehäuffte Beschwerden der Zahnwurzeln, aber nur im Oberkiefer.  Weiterhin sind mir noch Hautrötungen aufgefallen.

Das war so das Wichtigste.

Gruss Kaprem



27
Hallo Lisa2006,

Dein Befund stimmt mit Kim ihren überein.

Bei mir steht:
Homozygotie f. eine Strukturvariante der TATAA-Box im Promoter-Bereich von Exon 1 des UGT1A1-Gens.
Der vorliegende Genotyp ist mit der klinischen Manifestation eines Gilbert-Syndroms zu vereinbaren.

Kann jemand etwas zu diesen Befunden sagen?

Werde mich mal schlau machen, wo da der Unterschied ist.


Hat  noch jemand einen Befund anzubieten?


Gruss Kaprem

28
Genau, diesen Labortest könnte jeder Hausarzt durchführen, wenn er will.

Die Hausärzte arbeiten meisten mit Laborgemeinschaften zusammen.
Falls der Hausarzt nicht weiß, welche Menge Blut abgenommen werden muss, kann er sich bestimmt bei seinem Labor  erkundigen. Ebenfalls erkundigen kann er sich, welches Laborblatt ausgefüllt  und was angekreuzt werden muss für den Gen-Test.

Mein Hausarzt musste sich auch ersteinmal erkundigen. Es hat dann aber alles geklappt.
Bei mir wurde nur ein kleines Röhrchen Blut abgenommen.

Vielleicht können Kim u. Lisa 2006 auch noch die Namen vom Labor eintragen, wo ihre Gen-Tests gemacht wurden.

Von Lisa2006 würde mich der Befund vom Test  interessieren.
Meiner u. der vom Kim stehen im alten Forum schon drinne. Die Ergebnisse weichen voneinander ab. Ist vielleicht auch mal interessant, die Test-Ergebnisse zu vergleichen.

Gruß Kaprem


29
Hallo,

bei mir wurde beim Hausarzt Blut abgenommen.
Bezahlen musste ich für diesen Gen-Test nicht. Hatte mich aber vorher bei der Krankenkasse erkundigt.

Hausarzt arbeitet mit einer Laborgemeinschaft hier in der Nähe zusammen. Dort werden alle "normalen"
Blutuntersuchungen d. Praxis  hingeschickt. Auch die Blutuntersuchung für d. Gen-Test ging erst zu dieser
Laborgemeinschaft . Sie wurde dann jedoch von dort nach Geesthacht weitergeschickt. Zwischen der Laborgemeinschaft in unserer Nähe u. Geesthacht besteht eine Kooperationsgemeinschaft.

Der Befund ging dann d. selben wieder Weg zurück.

Gruss Kaprem

30
Hier die Adresse vom Labor, wo mein Gen-Test durchgeführt wurde:

LADR GmbH - LmVZ Geesthacht
Postfach 1240
D - 21494 Geesthacht

Tel.: 04152/803-0   
Fax: 04152/803369

Seiten: 1 [2]

Seite erstellt in 0.06 Sekunden mit 24 Abfragen.