Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Nachrichten - Flex

Seiten: [1]
1
Mögliche Ursachen... / Re: Schwermetalle und Morbus Meulengracht
« am: 24. Februar 2008, 11:46:22 »
Also der Arzt hat das anhand einer Urinprobe untersucht, zumindest meinte mein damaliger Arzt das man es im Urin nachweisen kann, falls zuviel Kupfer ausgeschieden wird, das ich einen Zinkmangel hätte, usw.

Mein momentaner Arzt ist da völlig anders, der hat beim ersten Bluttest gleich die Unterfunktion der Schilddrüse erkannt und das ich eine leichte Fettleber habe (falsche Ernährung die ich damals hatte).

Mein vorheriger Arzt hat nichts feststellen können, hatte ja zeitweise ein stechen in der Schläfe, Schwindelanfälle und Magenkrämpfe. Der jetzige Arzt hat mir bisher gut geholfen und auch eindeutige Diagnosen gestellt.

Ich sollte den Schwermetall Test nochmal machen lassen... bin mir nämlich jetzt doch unsicher geworden nachdem du das angesprochen hast.

Auf jeden Fall bin ich dir überaus dankbar für deine ratschläge, die befolge ich auch prompt =D


2
Ah sorry Medizinmann!

Ich hab da was falsch verstanden, aua =DD
Also das war nicht bös gemeint oder so :)

Du kennst dich auf dem gebiet natürlich besser aus =) Ich als laie werf nen Kommentar in den Raum ohne genau nachzudenken oder nachforschungen anzutreiben. Präperate sind natürlich auch wirkungsvoll und bei den heutigen zuständen leider auch notwendig.

Uh ich war da echt zu vorlaut mit meinem Post!

Ich hoffe mal das hat dich jetzt nicht aufgeregt ;)

Liebe Grüße

Flex

3
Symptome / Re: Unbestimmt
« am: 24. Februar 2008, 11:32:53 »
Hallo und vielen Dank für die wahnsinnig schnelle Antwort!
Wow hätte nicht gedacht das du so flink bist =D

Ich bin froh das du jemand bist der sich da gut auskennt ;)
Ich denke mal das sowas kostspielig ist, spielt keine Rolle. Die Gesunheit bzw. Gewissheit was los ist, ist mir wichtiger.
Auf jeden Fall werde ich mir jetzt mal alle posts durchlesen und die ganzen Themen die es hier schon gibt.
Ich wette damit das hier einige Sachen (wenn nicht alles) schon durchgesprochen wurde.

Danke nochmal für die schnelle Antwort!

Ah ich lade mir einfach mal Skype runter (hatte ich schonmal)
Ich schreib dir dann gleich eine Nachricht dann können wir ja mal reden.

Wäre für mich auch einfacher =D

Also bis später bzw. gleich!

Flex

4
Schilddrüsendiagnostik / Re: Schilddrüsendiagnostik allgemein
« am: 24. Februar 2008, 11:04:44 »
Ich habe ende März eine Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse!

Wollte mal Frage in wie fern man die Ernährung ergänzen kann damit die Schilddrüse langsam aber sicher wieder in gang kommt?
Gibt es überhaupt eine Möglichkeit die Schilddrüse wenn sie einmal unterfunktionen hat auf normalen Betrieb zu bekommen?
Ich habe ja überall gelesen das man sein leben lang Tabletten nehmen muss und eine Heilung unmöglich ist.

5
Mögliche Ursachen... / Re: Schwermetalle und Morbus Meulengracht
« am: 24. Februar 2008, 11:00:12 »
Mahlzeit!

Also ich habe zwar ausreichend symptome in sachen Meulengracht (oder Schilddrüse), aber die Schwertmetalle sind kein Problem bei mir! Bin so langsam echt am verzweifeln was mit mir los ist.

6
Symptome / Unbestimmt
« am: 24. Februar 2008, 10:54:49 »
Hallo an Alle!

Ich habe seit meinem 15. Lebensjahr gelblich verfärbte Augen.
Es fällt einem nicht wirklich auf, nur wenn ich meine augen seitlich wegbewege ist im hintersten winkel der weissen Augenpartie eine gelbliche Verfärbung zu sehen!

Ich bin morgens und auch so wenn ich vor dem PC sitze sehr müde und gähne auch sehr oft.
Wenn ich in den Spiegel schaue, starren mich müde augen an.

Selbst wenn ich mich total ausgeschlafen habe und super fit fühle, stelle ich fest das ich vom Ausdruck her, müde aussehe. meine Augen sind sozusagen auf Halbmast, als ob man kurz vorm einschlafen ist.

Ich habe in den Letzten Jahren mehrere Bluttests machen lassen, vor allem in der letzten Woche gleich 3 Stück, es wurde festgestellt das meine Schilddrüse entzündet war und ich nun L-Thyroxin Henning 50 tabletten nehmen muss (bis ende März), danach wird ein erneuter Bluttest gemacht.

Meine Frage an euch experten bzw. erfahrenen Personen:

Sollte ich den Arzt darauf ansprechen das er mal ALLE Blutwerte untersucht? Kostet das eigentlich was wenn ich sowas verlange? Irgendwie ist mir das ganze ja peinlich, weil ich weder mein Leben lang tabletten nehmen will, noch Meulengracht haben will. Ich kann das irgendwie nicht ganz mit meinem Kopf ausmachen. Für mich persönlich wärs ne schreckliche Vorstellung mein leben lang eine Krankheit zu haben die man nicht heilen kann. Klar Meulengracht ist in manchen Fällen absolut harmlos, aber diese ständige Müdigkeit und Schlaffheit zerrt schon sehr am Selbstbewusstsein, weil man für jede fremde Person gleich totkrank aussieht.

Ich hoffe wirklich das es nur von der entzündeten Schilddrüse kommt und das sich diese durch die Tabletten wieder stabilsiert. (habe seit tagen so einen druck im hals, als ob mir was von innen die luft abschnürt)

Kennt dieses bedrückende Gefühl vielleicht jemand. Und sprechen die Symptome jetzt für Meulengracht oder die Schilddrüse? Oder sogar beides?

Ich wäre wirklich glücklich wenn mir jemand nen Rat geben könnte. Und bin auf jede Antwort gespannt! Ich danke schonmal =)

Liebe Grüße

Flex

7
Hi!

Ich habe diese Tastatur auch gehabt und schließe mich voll und ganz deinem Fazit an!
Ein Hammer-Ding!

Ich habe jetzt die Logitech G15 Tastatur mit 54 programmierbaren tasten und makro funktion!
Für einen anspruchsvollen Anwender oder auch Gamer genau das richtige.
Vor allem das Multifunktionsdisplay hat seinen reiz und die blaue Beleuchtung.

Aber wie gesagt, wer Geld sparen will sollte die 13€ Tatstatur nehmen.
Die Logitech gibts erst ab 75€ und mehr ;)

8
Hallo!

Ich wollte mal meine Meinung zum Thema "Präperate" äußern.

Es ist niemals gut präperate zu sich zu nehmen, weil sie keinen Ersatz für eine wirklich gute Ernährung bieten.
Ginseng würde ich direkt auf einem Markt kaufen und die Q10 Inhaltsstoffe über die Nahrung aufnehmen.
Präperate sind nie so hilfreich wie echte Nahrung. Pillen schlucken belastet die Nieren, wenn man nicht ausreichend trinkt.

Lieber ausgewogen essen, als sich auf Frabrik-Wunderpillen zu verlassen.

Man erzielt durch eine genau dosierte Ernährung in diese Richtung einen 50%igen höheren Erfolgskurs.
Ich kaufe mir originalen frischen Ginseng seit längerem und muss sagen, in der natürlichen Form wirkt es um einiges besser als in Pillenform. Wenn man die möglichkeit und den Willen hat sollte man auf die natürliche Form zurückgreifen, es ist aufwendiger und man muss es intensiver erarbeiten, jedoch sind die Ergebnisse eindeutig besser und schonender. Präperate zu kaufen ist günstig und einfach und schnell, aber belasten den Körper teilweise mehr als sie eigentlich entlasten sollten.

Viele Grüße

Flex

Seiten: [1]

Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 25 Abfragen.