Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Nachrichten - Elias

Seiten: [1]
1
Symptome / Re: Symptome gekoppelt an emotionalen Zustand
« am: 22. Dezember 2006, 10:51:43 »
Hallo Sam,
Dein Beitrag von dem englischen Arzt hat mich "hellhörig" gemacht. Ich würde gerne näher mit dir in Kontakt treten, um gemeinsam abzuklären, welche weitere Nachforschungen möglich wären.
Karl

2
Symptome / Re: Symptome gekoppelt an emotionalen Zustand
« am: 22. Dezember 2006, 10:19:48 »
Hallo Sam,
Ich halte wenig von einem saloppem Umgang à la Stammtisch mit diesem Thema. Bei mir wurde MM im Alter von 13 festgestellt. Bei hämolytischen Schüben bin ich entsprechend schlapp und müde.
Derzeit stelle ich mir auch die Frage, ob es einen Zusammenhang geben könnte, zwischen den von dir geschilderten Phänomen der Angst (was im übrigen sehr viele Menschen kennen auch ohne MM), depressiven Schüben und von MM. In amerikanischen Seiten zum Gilbert Syndrom bekam ich auch Hinweise auf die Psyche. Auf deutschen Seiten wird MM oft verharmlost. Ich denke dass diese verharmlosende Sichtweise nicht richtig ist.
Bei Wechselwirkungen mit der Psyche wird es natürlich aus rein wissenschaftlicher Sicht schwierig, weil dieses Geschehen extrem mulitkausal ist. Derzeit gibt es eine Umfrageaktion im Netz, die wohl den Hintergrund hat, dass MM bei uns zu stiefmütterlich behandelt wird. Ich kenne aber die genaue Intention der Betreiber dieser Umfrage nicht.
Es wäre sicherlich extrem hilfreich, wenn hier im Forum sich mehr Menschen zu diesem Thema äußern würden. So steht man total allein da, ohne jegliche medizinische Begleitung. Die Ärzte nehmen die Krankheit zur Kenntnis, können manchmal das Wort Hyperbilirubinämie gar nicht aussprechen und tun schnell so, als ob man kerngesund wäre. Ich wurde in einer Klinik sogar einmal darauf hingewiesen, doch im Internet nachzuschauen. Klasse!
Ich habe beschlossen, in den USA nachzuforschen, weil die gesundheitlichen Zustände für mich oft unerträglich sind.
Alles Gute und schöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr - soweit das möglich ist.
Elias

3
Mit MM oftmals einhergehende Störungen / MM und depressive Schübe
« am: 21. Dezember 2006, 11:28:48 »
Hallo,
Ich bin auf der Suche nach Hinweisen zu Wechselwirkungen von MM und depressiven Schüben. In http://www.gilbertssyndrome.com/ (habe Adresse richtiggestellt, Medizinmann :-) )  habe ich Hinweise auf einen Zusammenhang mit SAD (Seasonal Affective Disorder) aber auch Angst. Offensichtlich gibt es in der anglophilen Medizin deutlich mehr Erkenntnisse für einen möglichen Zusammenhang mit depressiven Reaktionsweisen. In der wikipedia wird eine Unverträglichkeit von "Stress" genannt. Die möglichen Wechselwirkungen werden damit allerdings noch nicht hinreichend beleuchtet.  Von mir kenne ich ausgeprägte Reaktionen auf Stress (Trennungen oder beruflich).
Es wäre ausgesprochen interessant zu wissen, ob andere ähnliche Erfahrungen gemacht haben oder weitere Hinweise gefunden haben, die Verbindungen zu Beeinträchtigungen der Psyche untermauern würden. Damit wäre zwar das Problem noch nicht aus der Welt geschafft, die Klarheit über Interdependenzen zu MM (GS) wäre jedoch erhöht, was aus meiner Sicht hilfreich wäre.
Über eure Hinweise freue ich mich.
Elias

Seiten: [1]

Seite erstellt in 0.048 Sekunden mit 25 Abfragen.