Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Nachrichten - onkolyc

Seiten: [1] 2 3 ... 6
1
Allgemeine Gesundheitsthemen / Re:Verkrümmung Nasenscheidewand
« am: 08. Oktober 2011, 21:16:31 »
ich bin nach münchen gezogen und war beim hno und der hat erstmal nen nasenspray und antibiotika gegeben, sagt ist keine op nötig.

in dem spray ist wohl etwas stark wirksames cortison , aber so richtig kann ich immernoch nicht atmen. drecks cortison


ne bin dauernd so , auch wenn ich aufm land bin.

das einzige was kurzfristig half ,war spray mit nachgemachtem efedrin

2
Allgemeine Gesundheitsthemen / Verkrümmung Nasenscheidewand
« am: 28. August 2011, 13:50:48 »
Hallo

Ich bin lange zum HNO gegangen und der hat mir immer Antibiotika gegeben.
Jetzt hab ich ihn gefragt wieso das nicht funktioniert und er sagt ,dass ich eine verkrümmung habe ^^

Jedenfalls kann ich fast immer nur spärlich durch ein Nasenloch atmen und frage mich ob ich davon auch Nachts Schweißausbrüche bekomme.

Und ist das normal,dass das verstopfte Nasenloch immer wechselt von links nach rechts

3
Offtopic allgemein / Re:Firefox 4.0 - was sind eure Erfahrungen?
« am: 26. März 2011, 23:58:08 »
ich hab nen 19 zoller und die tabs nach ganz oben zu tun war schon lange hinfällig

4
hast du einen tipp was gegen ein reizdarmsyndrom helfen kann

morbus crohn hab ich jedenfalls nicht so wie es aussieht , keine biochemischen veränderungen

5
pararizol hab ich bis jetz nich gefunden

nelkenirgendwas soll das ja sein

6
also ich kann nicht sagen ob es eine parasitose ist , allerdings glaube ich ,dass eine krankheit symbiotisch im körper verweilen muss ,sonst würde der Zustand sich rapide verschlechtern .
Ausserdem kommen sowieso Umwelteinflüsse aller Art hinzu , inklusive Stress.

In meinem konkreten Fall lag schon als Kind eine Ascardis lumbricoides vor . Allerdings hat man in den Untersuchungen nichts gefunden heuer nichts gefunden.

Jedenfalls ist irgendwas da, was mein Energieniveau absenkt

7
hab einen minizap lcd  geholt es ist unmöglich zu sagen ob es was nützt hab es zwei mal für einige wochen durchgehalten das ding zu tragen um gewissheit zu bekommen, müsste ich Geld ausgeben  :-shock aber  geldbeutel is leerDas Blut testen lassen oder unterm Mikroskop schauen . Ich hab ja auch viele Symptome, zu den Autoimmunreaktionen

Grützbeutel am Körper die irgendwie in Zyklen auftreten (auf jeden fall hat das mit dem Auslöser der Erkrankung zu tun weil das "vererbt" ist)
Schwitze ich wie ein Schwein seit einiger zeit , hab Bauchschmerzen obwohl die Klinik nur eine sehr leichte Entzündung am Dünndarm gefunden hat , was die nicht Morbus Crohn nennen . Eine leichte Form von dem allgemeinsyndrom CFS

Meiner Meinung nach sind invasive Erreger,die vorallem symbiotisch im Körper verweilen und sich ausbreiten können, vielleicht einer der Auslöser für unerklärliche Symptome .

Normalerweise wollen Erreger sich in der Zielpopulation ausbreiten und sind dann durchaus in unseren Exkrementen nachweisbar . Sie kommen , schlagen hart zu,dass wir sie merken.

Aber nehmen wir nur mal an ,dass ein Erreger garnicht auf uns spezialisiert ist , wir ihm aber trotzdem  ein wohliges Zuhause bieten . Raffinierte Erreger können unsere Immunantwort schädigen und zyklisch , je nach Vermehrung unseren Zustand verschlimmern . Für die Medizin entstehen wahrscheinlich dadurch diffuse Krankheitsbilder.

Ich vermute ,dass Leute wie ich von einer solchen Kategorie von Angreifern durchseucht sind .

Als beispiel kann man perfekt die Toxoplasmose nehmen

Nach dem neusten Stand der Forschung moduliert die Toxoplasmose die Immunantwort des Körpers um , lagert sich ins Gehirn und streut in den ganzen Körper .
80% der Bevölkerung haben diese Krankheit

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23262/1.html


Die Erreger verwerten sicher unsere Nahrung anders als wir und die Verwendung von Zucker ,als dem besten Energielieferanten könnte möglicherweise ebenso die gestörte Immunantwort beeinflussen.  Das würde Erklären wieso die Haut nach einem Kohlenhydratschub bei einigen entgiften muss und bei vielen nicht
Akne ist ja wohl eher eine Entgiftungsreaktion als gar nichts .
Vielleicht  verwertet so ein Erreger Zucker zu schnell und löst desswegen solch eine Immunreaktion aus .
Dafür könnte man problemlos Überschneidungen in  Metadaten bei Akne und
Toxoplasmose untersuchen.

Eine Autoimmunerkrankung verläuft immer Progressiv, ich kann mir allerdings nicht erklären wieso Autoimmunreaktionen nur zyklisch voran schreiten .
Man sieht es perfekt an den sogenannten Schüben. Eine normale Immunreaktion verläuft solange bis der Erreger gestoppt ist. Es ist perplex anzunehmen ,dass der Körper durch Evolution einen Prozess entwickelt hat , sich selbst auf eine originelle Art und Weise umzubringen.


So eine latente Invasion könnte dort zu einem Konsens mit Autoimmunkrankheiten führen, wo die Wissenschaft noch keine Hinweise gefunden hat  .

Es gibt sicher dutzende Übeltäter wie die Toxoplasmose
 
Vielleicht würde man bei vielen sezierten Autoimmunpatienten Ansammlungsherde solcher Erreger finden .


8
Offtopic allgemein / Re:Codex Alimentarius
« am: 14. November 2010, 06:52:54 »
ich hab mir die richtlinien durchgelesen

Im Prinzip macht man das richtige , theoretisch

Ein Mittel muss mindestens 30 Jahre angewendet werden und davon 15 Jahre in der EU
Das muss man nachweisen .
Im Prinzip braucht man nur ein paar Heilpraktiker die sagen ,dass die damit behandeln.

Der Heilpraktiker darf nur nicht sagen ,dass es gegen hohen Blutdruck hilft , solange es nicht dafür
Hinweise aus zumindest "Bevölkerungserfahrung" gibt .


Wie dem auch sei , die Unterschrift unter dem Dokument ist von einem Menschen mit Roche als Nachnamen^^
Die benutzung der Mittel wird also sicherlich erschwert , für Altruisten . Dafür können viele Scharlatane nicht mehr so effektiv arbeiten
Seien wir mal ehrlich , die meisten Heilpraktiker haben eh keine Ahnung , bzw versuchen auch nur irgendwie über die Runden zu kommen

9
Allgemeines zu Morbus Meulengracht / Re:Bitte helft mir.
« am: 10. November 2010, 14:27:37 »
ne ich war in der underground szene aktiv und habe viele solcher nummern

ich nutze gerade ne andere 6er , wenn ihr adden wollt ,dann pm

die dinger kann man sich für 6€ oder so auch kaufen

wenn du geld hast jamal ,dann hol dir NAD(H) (und zwar Nicotinsäureamid-Adenin-Dinukleotid, eine Vitamin B3 Vorstufe)
klick

davon solltest du dich schonmal besser fühlen

10
Symptomlinderung und Hilfreiches / Re:Geheimdokumente über MM :D
« am: 03. November 2010, 03:15:42 »
alles mit potenz d6 ist schwachsinn
die deutschen haben in den 40ern umfangreiche studien dazu gemacht

11
Symptomlinderung und Hilfreiches / Re:Geheimdokumente über MM :D
« am: 24. Oktober 2010, 21:19:04 »
also ich hab durch muskelaufbau mittlerweile gute 84kg mit sixpackansatz ,trotz morbus crohn, hashimoto, meulengracht und und und
ist aber oft eine qual zu trainieren^^

naja und der bilirubinwert ist wohl ein tropfen auf dem heissen stein

12
hallo


ich will mal das kollodiale Silber ausprobieren , weil es billig ist

kann man sich das gerät , was ja nur elektroden und batterie ist irgendwie billig besorgen ?

kann man das irgendwo billig kaufen das wasser ?

wieviel muss man denn eigentlich davon trinken

13
Symptome / Re:Scheibe im Kopf Wegebekommen?
« am: 07. Oktober 2010, 21:19:34 »
also ich weiß ja nicht was du hast

die meisten  schulmedizinischen medikamente helfen und was cfs ist kann man auch googeln ohne blöd fragen zu müssen
spezifische dinge kann man ja immernoch hier fragen
Ohne google wärst du eine leere hülle,nichtmal ein viertel deines wissens würdest du haben  , wir würden nicht zusammen sprechen , er würde seine frage nicht stellen .

14
Symptome / Re:Scheibe im Kopf Wegebekommen?
« am: 07. Oktober 2010, 00:31:56 »
jamal114 ich würde dir sehr ans herz legen googeln zu lernen

15
Symptome / Re:Scheibe im Kopf Wegebekommen?
« am: 05. Oktober 2010, 05:54:51 »
das ist cfs was du da beschreibst

Seiten: [1] 2 3 ... 6

Seite erstellt in 0.05 Sekunden mit 24 Abfragen.