Morbus Meulengracht Forum

OFFTOPIC => Offtopic allgemein => Thema gestartet von: Medizinmann99 am 27. Januar 2011, 00:19:37

Titel: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 27. Januar 2011, 00:19:37
Hallo,

in den Medien hört man ständig daß es leider keine "echten" Alternativen zu den herkömmlichen Energieerzeugungsmethoden gäbe, weil es keine Alternative gäbe die genügend Strom liefert...das ist aber nicht der Fall, siehe
https://web.archive.org/web/20111129124445/http://www.brandeins.de/online-extras/dossiers/dossier/energie/artikel/der-mann-mit-dem-roten-quadrat.html (https://web.archive.org/web/20111129124445/http://www.brandeins.de/online-extras/dossiers/dossier/energie/artikel/der-mann-mit-dem-roten-quadrat.html)
siehe dazu auch http://www.desertec.org/de/ (http://www.desertec.org/de/)
Auf Youtube gibts auch ein paar Videos dazu.
Stromweiterleitung ist offenbar kein Problem, erstens da es auf jedem Kontinent genügend Wüsten gibt, siehe Desertec Hauptseite, zweitens weil man den Strom über Hochspannungs-Gleichtstromleitungen recht effizient übertragen kann.

Wenn das mit der Solarthermie jedoch allgemein bekannt wäre oder werden würde, wäre das das absehbare Ende z. Bsp. der Atomkraft, und langfristig möglicherweise auch von Energiegewinnung aus Öl und Kohle. Schnell hochfahrbare Gaskraftwerke, Pumpspeicherkraftwerke usw. wird man wohl immer brauchen, um Schwankungen beim Spitzenstrom auszugleichen.

Das wäre dann wohl das AUS des großen Abkassierens durch unsere werte "Elite", durch den Staat, durch die Ölscheichs, die Energieversorger (wie mütterlich das klingt!) und so weiter, insbesondere auch im Zusammenhang mit der so genannten "Energiewende". 

Schließlich nimmt der Dummbürger das alles nur hin, weil man ihm erfolgreich eingeredet hat, daß es nie und nimmer und nicht und niemals wirkliche technische Alternativen (z. Bsp. zu Atom, Windkraft und Photovoltaik) gäbe und er daher ohne diese Technologien im Dunkeln sitzen müßte. Oder wenigstens Stromausfall alle 2 Stunden ;-)

Daher lautet das Motto unserer geliebten Massenmedien - "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold".

Und die meisten Leute wiederum sind nicht fähig, diese Informationen weiterzuleiten, da müßte man ja dreimal klicken um ein Email zu schreiben...und das geht eben gar nicht (ähnlich wie "Autobahn", ROFL). Oder man müßte das in Foren posten oder seiner besch*ssenen Lokalzeitung auf die Füße treten. Alleine den Hörer abzunehmen bei den heutigen Lebensmittelpreisen, was das Kalorien kostet!

Dasselbe gilt auch für unser geliebtes Erdöl, zu dem es ja auch angeblich keine Alternativen gibt, gibt es aber dennoch:
http://www.karo4tel.de/hanf/ENERGY.HTM (http://www.karo4tel.de/hanf/ENERGY.HTM)
http://cannabis-special.com/hanf-rettet-waelder-boeden-und-die-atmosphaere/ (http://cannabis-special.com/hanf-rettet-waelder-boeden-und-die-atmosphaere/)
https://privatseiten.wordpress.com/2010/01/06/hanf-wunderpflanze-und-heilkraut-der-industrie/ (https://privatseiten.wordpress.com/2010/01/06/hanf-wunderpflanze-und-heilkraut-der-industrie/)
https://www.cannabis.info/de/blog/konnte-hanf-gefertigtes-plastik-welt-verandern (https://www.cannabis.info/de/blog/konnte-hanf-gefertigtes-plastik-welt-verandern)
http://www.abipur.de/hausaufgaben/neu/detail/stat/206316757.html (http://www.abipur.de/hausaufgaben/neu/detail/stat/206316757.html)
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1153.msg4059.html#msg4059 (http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1153.msg4059.html#msg4059)
https://www.amazon.de/Wiederentdeckung-Nutzpflanze-Hanf-Jack-Herer/dp/303788181X/ (https://www.amazon.de/Wiederentdeckung-Nutzpflanze-Hanf-Jack-Herer/dp/303788181X/)

https://steemit.com/deutsch/@derwaechter/weltgesundheitsorganisation-raeumt-ein-dass-medizinisches-marihuana-keine-oeffentlichen-gesundheitsrisiken-birgt (https://steemit.com/deutsch/@derwaechter/weltgesundheitsorganisation-raeumt-ein-dass-medizinisches-marihuana-keine-oeffentlichen-gesundheitsrisiken-birgt)
https://steemit.com/deutsch/@derwaechter/harvard-studie-das-rauchen-von-cannabis-verbessert-die-gehirnfunktion (https://steemit.com/deutsch/@derwaechter/harvard-studie-das-rauchen-von-cannabis-verbessert-die-gehirnfunktion)
https://steemit.com/deutsch/@derwaechter/die-legalisierung-von-marihuana-hat-erreicht-wozu-eine-billion-dollar-und-ein-40-jaehriger-krieg-nicht-in-der-lage-waren (https://steemit.com/deutsch/@derwaechter/die-legalisierung-von-marihuana-hat-erreicht-wozu-eine-billion-dollar-und-ein-40-jaehriger-krieg-nicht-in-der-lage-waren)

Hier ein sehr gutes Buch über Hanf, namens "Hanf" (wie überraschend ;-)) von Herer, Bröckers und Katalyse, hier:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1153.msg4059.html#msg4059 (http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1153.msg4059.html#msg4059)
bzw. direkt bei Amazon:
https://www.amazon.de/Wiederentdeckung-Nutzpflanze-Hanf-Jack-Herer/dp/303788181X/ (https://www.amazon.de/Wiederentdeckung-Nutzpflanze-Hanf-Jack-Herer/dp/303788181X/)

D.h. eine großangelegte Treibstoff- und Ölproduktion aus Hanf wäre eine SEHR gute Idee, das Öl könnte man auch universell für alle möglichen Zwecke einsetzen, inklusive aller möglichen weiteren Produkte, die man aus Hanf herstellen kann.

Hanf wäre auch die Lösung für das Plastikproblem:
https://www.cannabis.info/de/blog/konnte-hanf-gefertigtes-plastik-welt-verandern (https://www.cannabis.info/de/blog/konnte-hanf-gefertigtes-plastik-welt-verandern)

siehe dazu auch:
https://steemit.com/deutsch/@derwaechter/neun-nutzungsmoeglichkeiten-von-hanf-von-denen-man-nichts-aus-den-mainstream-medien-erfaehrt (https://steemit.com/deutsch/@derwaechter/neun-nutzungsmoeglichkeiten-von-hanf-von-denen-man-nichts-aus-den-mainstream-medien-erfaehrt)
https://steemit.com/deutsch/@derwaechter/weltgesundheitsorganisation-raeumt-ein-dass-medizinisches-marihuana-keine-oeffentlichen-gesundheitsrisiken-birgt (https://steemit.com/deutsch/@derwaechter/weltgesundheitsorganisation-raeumt-ein-dass-medizinisches-marihuana-keine-oeffentlichen-gesundheitsrisiken-birgt)

Eine weitere sinnvolle Energietechnologie sind Gezeitenkraftwerke, wie hier:
https://steemit.com/deutsch/@derwaechter/dieses-fantastische-gezeitenkraftwerk-wird-155-000-haushalte-mit-strom-versorgen (https://steemit.com/deutsch/@derwaechter/dieses-fantastische-gezeitenkraftwerk-wird-155-000-haushalte-mit-strom-versorgen)

Dasselbe gilt für landwirtschaftliche Probleme, hier ein BEISPIEL (gibt auf dem Gebiet noch viel mehr):
http://www.ithaka-journal.net/die-revolution-der-terra-preta (http://www.ithaka-journal.net/die-revolution-der-terra-preta)
Effektive Mikroorganismen
Permakultur
etc. etc.

Alle anderen angeblich unlösbaren Weltprobleme sind ebenso leicht lösbar (z. Bsp. das Krebsproblem, die ganzen Medizingeschichten, die Umweltverschmutzung durch Chemikalien und so weiter).

Was steht diesen positiven Veränderungen also im Weg?

Oberflächlich betrachtet der Kapitalismus und die heutigen verkrusteten Machtverhältnisse.

Die oberen zehntausend Sumpfratten die davon profitieren sowieso, aber die würden sofort von den nächsten 10.000 Sumpfratten ersetzt werden, wenn man sie ausschaltet, Ende nie (tausendköpfige Hydra - es wachsen immer neue Köpfe nach, schließlich ist der 08/15 Bürger genau gleich wie die, wenn er erst mal nach oben (oder unten ;-) gelangt). Schließlich will jeder reich sein und das größte Gesindel landet immer oben, da rücksichtsloser als andere ;-)

Also muß man tiefer buddeln und sich fragen:
Weswegen haben wir den Kapitalismus und diese heutigen Verhältnisse?

Weil die meisten Leute (moralisch) ZU SCHLECHT sind, sonst würde es den Kapitalismus und diese heutigen Verhältnisse logischerweise gar nicht geben. Ebenso würde es logischerweise Zombietechnologien wie insbesondere Atomkraft nicht geben (Gentechnik sowieso nicht).

Und warum sind die Leute so schlecht? Nun, primär a) weil sie es aus freiem Willen so wollen und b) weil sie sich von Gott, der Quelle alles Guten und Schönen losgesagt haben, wobei a) und b) in gewisser Relation stehen.

"Des Menschen Geist kann das Böse nicht beherrschen ohne Gott".

Jetzt dürfen Sie gerne aufspringen und herumtoben!

Mein FAZIT:
"Eine bessere Welt ist nur mit besseren Menschen möglich".

Was bedeutet das im Umkehrschluß für den Großteil der Menschheit?

Gott wird auf alle Fälle Schluß machen, bevor der Point of no Return hinsichtlich der biologischen Überlebensfähigkeit der Erde erreicht ist und das dürfte nicht mehr lange dauern.

Am Ende landet man zwangsläufig immer und ewig bei den 10 Geboten und bei der goldenen Regel. Deren Komplexität überfordert aber offensichtlich den geistigen Horizont des Großteils der Menschheit ;-) 

Also muß wohl leider leider erst mal unsere großartige, hochentwickelte Gesellschaft mit Mann und Maus untergehen samt aller braven Gutbürgerleins und dem ganzen weltweiten Gesindel und weltweit kein Stein auf dem anderen bleiben, nehme ich stark an.

Ich stell mich dabei gerne hinten an zum schieben (wobei diese Vorgänge keine extra Schubkraft benötigen dürften, ich denke die Menschheit ist selbst bestens in der Lage, sich zum Großteil selbst zu erledigen).

 ;D ;D ;D

Oder vielleicht wandelt sich die Menschheit von selbst zu mildtätigen Samaritern???  :-angel

Das machte weniger Krach!  :-sgrin

So dies nur schnell ein paar Gedanken zur großartigen Lage mal so eingeklopft,

liebe Grüße

Medizinmann99
Titel: Re:Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 28. Januar 2011, 15:30:42
Hier noch eine kleine Replik von mir auf einen Beitrag von CalBaer aus dem www.dasgelbeforum.net (http://www.dasgelbeforum.net) Forum:

> ...aber wie willst Du das ressourcenfressende Wachstumsproblem loesen?
> Soviel Hanffelder gibt der Planet in ein paar Generationen gar nicht her,
> wie dann Energie benoetigt wird.

>
> ...Gerhard Knies ist kein Klimahysteriker, sondern ein gut gelaunter
> Elementarteil-chen-Physiker im Ruhestand. Seine Vision ist sehr
> handfest.... könnten wir damit den Strombedarf der ganzen Welt
> decken.".... heute vielleicht, aber da macht man die Rechnung z.B.
> ohne 1,3 Mrd Chinesen, deren Wirtschaft derzeit um 10% p.a. waechst. Zwar
> wird optimiert - ...China also recently announced plans to reduce its
> energy intensity levels (energy consumed per unit of GDP) by 31 percent
> from 2010 to 2020... - aber das bedeuted aber immerhin noch ein
> Wachstum des Energieverbrauchs von 6% p.a., also Verzehnfachung
> alle 40 Jahre!


Hallo,

nun lies mal einige kritische Aufsätze über unseren geliebten Kapitalismus und den Wachstumszwang. Die ganze Welt wächst und wächst wirtschaftlicher- und sonstigerweise und wird dabei seltsamerweise immer dünner und dünner wie ein Magersüchtiger - ein Phänomen das so offensichtlich ist daß es einem regelrecht mit dem Allerwertesten ins Antlitz springt. Ich denke also, man kann sowohl auf den Kapitalismus als auch auf den damit verbundenen Wachstumszwang dankend verzichten, vorausgesetzt natürlich, daß man nicht als Obdachloser verhungernd unter der Brücke enden will (dies ist logischerweise das Endschicksal jedes Teilnehmers am Kapitalismus, ausgenommen davon sind ein paar tausend dann Ultra-Superreiche, für irgendwas müssen wir ja arbeiten, wenn wir schon nichts davon haben!).

Es gibt allerdings natürlich einen realen, natürlichen "Wachstumszwang" der sich aus dem Bevölkerungswachstum ergibt. Das Bevölkerungswachstum wiederum ist aber meines Wissens indirekt proportional zum Bildungsstand / Wohlstand / zur medizinischen Versorgung (Verhütungsmittel) etc. einer Bevölkerung.

Würde unser geliebter Kapitalismus also im Gruselkabinett der Geschichte verschwinden (und durch ein besseres System ohne die im Kapitalismus absichtlich eingebauten Systemfehler ersetzt werden, Hinzufügung vom 10.06.2019), würde auch die extreme Fehlallokation ein Ende nehmen und damit eine gerechte(re) Verteilung der Güter ermöglicht werden. Ebenso hätten die Entwicklungsländer plötzlich keine Schulden mehr (bzw. könnten sich viel leichter entschulden, da sie nicht mehr gegen einen Exponentialzins anrennen müssten, oder würden wahrscheinlich "vom neuen System" einen Schuldenerlass bekommen etc., Hinzufügung vom 10.06.2019). Dies würde eine massive Verbesserung der dortigen medizinischen Situation und der Infrastruktur ermöglichen und die Bildung der breiten Bevölkerung ermöglichen, weswegen dann auch die Geburtenraten sinken sollten. Ganz abgesehen davon, daß eine Bevölkerung, die sich dann plötzlich Verhütungsmittel leisten kann, weniger wachsen wird als eine, die bitterarm ist und sich sowas gar nicht leisten kann.

Das sollte sich also eigentlich alles von selbst einpendeln (siehe Industrieländer, kaum Bevölkerungswachstum).

Und sollte dem nicht so sein ... dann ist klar, daß irgendwann mal eine Bevölkerungskontrolle in irgendeiner Form kommen muß, wenn die Menschheit weiter so rapide anwächst (z. Bsp. wie in China die 1 Kind Politik). Da wird man in diesem Fall eben nicht drumrum kommen.

Liebe Grüße

Medizinmann
Titel: Re:Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 09. Februar 2011, 17:35:13
"Lustig" übrigens auch, daß man von den sogenannten "ethischen Banken" auch nie nur das geringste über diese o.a. Dinge hört.

Diese beschäftigen sich offenbar lieber mit Projekten gewaltiger Bedeutung für die Menschheit - wie Hüttenkäseproduktion auf der Alm.

Sozusagen Geldanlage mit Wohlfühleffekt für den ethisch angehauchten Kunden.

Trotzdem rate ich dazu sein Geld bei einer ethischen Bank anzulegen, die haben wenigstens Negativkriterien (d.h. keine Atomkraft, Gentechnik, Waffenfirmen, Alkohol, Pornografie, Kinderarbeit, Umweltverschmutzerfabriken im Ausland und so weiter) und oft auch Positivkriterien. D.h. ethischer als bei einer "normalen" Bank ist das allemal, weil der "normalen" Bank ist es egal wo sie investiert, Hauptsache maximaler Profit.
Titel: Re:Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Schmid1983 am 10. Februar 2011, 14:50:38
Hallo Medizinmann 99, was sind denn ethische Banken, wo gibt es Filialen und wie heißen sie? Wie läuft es dort ab? Die Sparkasse Ulm oder Wüstenrot Bank AG gehören ja zu den regionalen und überregionalen Banken hin.
Titel: Re:Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 10. Februar 2011, 22:50:17
Hallo,

dazu steht alles im Link hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ethisches_Investment

Nur welche Bank davon "wirklich wirklich" ethisch ist - bzw. die beste davon ist - steht nicht dort. Wenn ich das mal rausfinde mache ich einen eigenen Thread  :)

 :-AZ <--  :-rofl2

 :-D-:

Liebe Grüße

Medizinmann99
Titel: Re:Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 14. März 2011, 17:44:03
Ich habe übrigens vor ein paar Wochen mal bei einer dieser ach so ethischen Banken angefragt warum sie eigentlich nicht das Desertec Projekt unterstützen.

Auf eine Antwort warte ich bis heute...na sowas!  :-ironie

Lieber wird das Geld in die aberwitzig unsinnige Windkraft (man stecke enorm viel Geld rein und erhält ein Häuflein Strom - und das nur wenn der Wind geht) gesteckt. Oder aber in die Hüttenkäseproduktion auf einer Alm in Hinterhopfingen. Ein bißchen Ethik muß eben sein  :-ironie
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 12. September 2017, 13:08:28
Meiner Meinung nach machen nur die folgenden Sachen Sinn:

Zur allgemeinen Stromversorgung:
* Wasserkraft (nur großtechnisch, d.h. Großkraftwerke)
* Solarthermie ("Der Mann mit dem roten Quadrat"), siehe
https://www.brandeins.de/archiv/2008/marketing/der-mann-mit-dem-roten-quadrat/ (https://www.brandeins.de/archiv/2008/marketing/der-mann-mit-dem-roten-quadrat/)
* Flugwindkraftwerke wie z. Bsp. http://www.enerkite.de/ (http://www.enerkite.de/)
(Herkömmliche Windkraft scheidet aus, siehe z. Bsp. www.windwahn.de (http://www.windwahn.de))
Photovoltaik scheidet in weiten Teilen Europas aus. Außerdem ist Photovoltaik zur Hausmontage ungeeignet, wegen Brandgefahr und Elektrosmog. Zusätzlich sind Photovoltaikzellen umweltschädlich in der Herstellung und es gibt soweit ich weiß kein Recyclingsystem.
Gaskraftwerke, Kohlekraftwerke usw. müssen aber natürlich vorerst weiterbetrieben werden, bis eine derartige Infrastruktur aufgebaut wäre und es Langzeiterfahrungen damit gibt.
Möglicherweise sind Batteriespeicher Systeme zur Netzstabilisierung mit Lithium Eisenphosphat Batterien sinnvoll.

Solarkollektoren sind in Europa maximal zur Wassererwärmung geeignet (teils Nullsummenspiel bzw. unwirtschaftlich).

Für PKW ist CNG (Erdgas) gut geeignet. Wahrscheinlich auch Methanol, wenn man das mit einer geeigneten Energiequelle großindustriell herstellen würde.
Für LKW könnte man ebenso Erdgas einsetzen (LNG):
http://bizzenergytoday.com/lng_lkw_nehmen_deutschland_fahrt_auf (http://bizzenergytoday.com/lng_lkw_nehmen_deutschland_fahrt_auf)
Tiefgekühlter Wasserstoff wäre auch zum Betrieb von LKWs möglich, ABER NUR WENN ER AUS DEN O.A. Quellen stammt, PER ELEKTROLYSE (und nicht per Abscheideverfahren) erzeugt wird und möglichst umweltfreundlich transportiert wird:
http://www.dgap.de/dgap/News/dgap_media/linde-linde-setzt-neue-massstaebe-beim-wasserstofftransport-news-mit-zusatzmaterial/?newsID=771295 (http://www.dgap.de/dgap/News/dgap_media/linde-linde-setzt-neue-massstaebe-beim-wasserstofftransport-news-mit-zusatzmaterial/?newsID=771295)
Und natürlich HANF:
http://www.karo4tel.de/hanf/ENERGY.HTM (http://www.karo4tel.de/hanf/ENERGY.HTM)
http://www.abipur.de/hausaufgaben/neu/detail/stat/206316757.html (http://www.abipur.de/hausaufgaben/neu/detail/stat/206316757.html)
Eine weitere Effizienzsteigerung ist durch MPG Caps und Roilgold bzw. XMILE und Roilgold erreichbar siehe www.mosbacher-energiesysteme.at (http://www.mosbacher-energiesysteme.at). Ca. 20% Kraftstoffersparnis bei PKW (MPG Caps und Roilgold) und bei Heizöl ca. 10% (nur MPG Caps).
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 12. September 2017, 22:44:20
Oh und Hoppla, Plichta hab ich natürlich ganz vergessen, Peter Plichta, "Benzin aus Sand":
https://www.amazon.de/Benzin-aus-Sand-Die-Silan-Revolution/dp/3776624647/ (https://www.amazon.de/Benzin-aus-Sand-Die-Silan-Revolution/dp/3776624647/)
Dafür existieren aber meines Wissens die notwendigen Motoren noch nicht. Aber es zeigt, dass es Alternativen gibt.
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 03. November 2017, 18:39:33
Hier ein von mir adaptiertes Fundstück aus dem Netz:
======
Tiere werden mit Getreide und Hülsenfrüchten ernährt. Bis sie geschlachtet und gegessen werden, werden 3-10 Mal (je nach Tierart und Region) so viel Getreide/Hülsenfrüchte gebraucht, als wenn man Getreide und Hülsenfrüchte direkt
essen würde. Für Massentierhaltung wird auch sehr viel Energie gebraucht.

Wenn alle Menschen Vegetarier würden, hätte das folgende Effekte:
* Die frei gewordene Anbaufläche könnte für Biogas und Biodiesel Produktion aus Pflanzen genutzt werden
* Öl- und Gaspreise könnten sinken
* Nahrungsmittelknappheit würde verschwinden (ja, auch dann, wenn Teile der Anbaufläche für Biogas/Biodiesel  verwendet würden)
* Kampf ums Öl würde überflüssig, weil über Biogas und Biodiesel jeder Brennstoffe erzeugen könnte

Im Grunde genommen sind die gewichtigsten Probleme, mit denen die Menschheit momentan zu kämpfen hat, nur auf das Töten von Tieren für Nahrung zurückzuführen. Vielleicht kann man das sogar karmisch nennen. Eigentlich könnte eine Art goldenes Zeitalter entstehen.
======

Natürlich müsste gleichzeitig die globale Geburtenrate gesteuert werden (z. Bsp. wie Chinas 1 Kind Politik) und ein vernünftiges, zins(eszinsfreies) Wirtschaftssystem eingeführt werden. Da ein paar hundert Leute derzeit gleich viel besitzen wie ca. die Hälfte der Weltbevölkerung, und sich das das Geld derzeit durch das idiotische Zinseszinssystem immer weiter bei diesen Leuten konzentriert, wäre es auch nötig, das mal ein klitzekleines bißchen umzuverteilen.

Da kann man derzeit aber wohl länger drauf warten.

Das Hauptproblem ist derzeit eher, dass die Leute absolut unpolitisch und in Wirklichkeit völlig desinteressiert sind. Oder in anderen Worten, moralisch tiefstehend und gleichgültig. Sie lassen sich lieber von den Massenmedien lenken, als dumpfe, dämliche Masse, die sich nur für fressen, saufen und f*cken interessiert (und Fußball und vielleicht noch Auto). D.h. sie lassen sich von der Oligarchie steuern, und daher kann sich niemals etwas ändern, ganz im Gegenteil werden die Zustände immer schlimmer werden. Und das sehen wir ja an allen Ecken und Enden.

Irgendwann bricht dann alles zusammen und danach gibt es, vielleicht, mit Gottes Hilfe bessere Zeiten. Derzeit muss man sagen, dass die Menschen es nicht besser verdient haben. Verdient haben sie auch die derzeitigen Politiker ("jedes Volk hat die Politiker, die es verdient").
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 03. November 2017, 18:52:51
LOL, zum Kringeln  :-sgrin

von hier:
https://conservo.wordpress.com/2014/09/25/wie-linksgrune-die-weltprobleme-losen-werden-wenn-sie-erst-an-der-macht-sind/ (https://conservo.wordpress.com/2014/09/25/wie-linksgrune-die-weltprobleme-losen-werden-wenn-sie-erst-an-der-macht-sind/)

========
Eine Satire – oder auch nicht …

von Iuvenal

Die Lösung

Es gibt so viele Probleme auf der Welt. Aber nicht für alle Probleme eine Lösung. Oder doch? Die Linksgrüninnen und Linksgrünen aller Länder werden sich vereinigen und alle unsere Probleme lösen:

◦Wir werden zur Förderung der sozialen Gerechtigkeit die Wirtschaft so dicht reglementieren und so hoch besteuern, daß es sie nur noch in den USA und China sowie in Geschichtsbüchern Europas gibt.

◦Wir werden zum Schutz des Weltklimas die Energie so lange verteuern, bis alle Maschinen still stehen und die Menschen im Winter zu Hunderttausenden erfrieren.

◦Wir werden zur Angleichung der Lebensverhältnisse alle Staaten der Dritten Welt so lange fördern, bis sie den Lebensstandard erreicht haben, an den wir uns dann neidvoll erinnern werden.

◦Wir werden zur Stärkung der Privatsphäre die Internetkonzerne entmachten, um dann anschließend alle Daten staatlich kostenpflichtig zur Bekämpfung des Terrorismus selbst zu erheben.

◦Wir werden zum Ausbau der multikulturellen Gesellschaft so viele Djihadisten ins Land und ihre Ideologie verbreiten lassen, dass uns der zu bekämpfende Terrorismus auch niemals ausgehen wird.

◦Wir werden zur Modernisierung der Gesellschaft die Richter, Staatsanwälte, Verbraucherschützer und Gleichstellungsbeauftragten zu bloßen Blockwarten und Handlangern unserer Ideologie machen.

◦Wir werden zur Konsolidierung des Staatshaushaltes die Staatsverschuldung in ungeahnte Höhen treiben und die Steuermehreinnahmen unter den Einwanderern und dem Ausland gerecht aufteilen.

◦Wir werden zur Bekämpfung des unternehmerischen Gewinnstrebens die Arbeitslosigkeit fördern und die Arbeitsverweigerung zum Menschenrecht erheben, bis einer für zehn arbeiten muß.

◦Wir werden zur Renaturierung der industrialisierten Landwirtschaft so viele Flächen stilllegen und so viele Nutztiere abschaffen, daß periodische Hungersnöte zur Selbstverständlichkeit werden.

◦Wir werden zur Durchsetzung von Demokratie und Menschenrechten weltweit Angriffskriege anzetteln, die mehr Menschenleben kosten werden als der I. und II. Weltkrieg zusammen.

◦Wir werden zur Förderung alternativer Lebensentwürfe die Ehe und die Familie abschaffen und durch das neu strukturierte Zusammenleben von Mensch und Tier unter dem Matriarchat ersetzen.

◦Wir werden zur Reform des Gesundheitswesens den chemisch-pharmazeutischen Komplex zerschlagen und die Einfuhr und Wiederkehr der Seuchen fördern, bis die Bevölkerung verschwindet.

◦Wir werden zur Reduzierung des Individualverkehrs die Verkehrsinfrastruktur so schwächen, daß eine Reise oder Lieferung von Hamburg nach München wieder so lange dauert wie zur Goethezeit.

◦Wir werden zur Sicherung der Energieversorgung ausschließlich Energieformen fördern, bei denen mehr Energie verbraucht als erzeugt wird, und Windräder werden die neuheidnischen Wegkreuze sein.

◦Wir werden zur Beseitigung sozialer Ungleichheit das Schul- und Universitätswesen auf das Niveau von Kindergärten drücken, in denen gesungen, getanzt und fröhlichen Märchen gelauscht wird.

Und Du wirst sagen: Ich bin dabei gewesen. Ich habe es kommen sehen. Ich habe es Wirklichkeit werden sehen. Jahr für Jahr. Schritt für Schritt. Ich habe gestaunt. Ich habe nichts getan. Es ist zu spät. (Quelle: http://michael-mannheimer.info/2014/09/25/ (http://michael-mannheimer.info/2014/09/25/) wie-linksgruene-die-weltprobleme-loesen-werden-wenn-sie-erst-an-der-macht-sind-eine-satire-oder-auch-nicht/#more-34065)
==========
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 04. Januar 2018, 18:50:18
Sehr gute Seiten zur Thematik sind weiters
https://sites.google.com/site/naturstromeuphorie/
(bzw. http://www.wilfriedheck.de/ bzw. http://wilfriedheck.tripod.com/ )
https://www.eike-klima-energie.eu/
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 05. Januar 2018, 16:41:49
Diverse "Umweltorganisationen" behaupten, dass herkömmlicher Strom (wie Atom, Kohle, Öl, Gas usw.) "das Netz verstopfen" würden und deswegen Strom aus erneuerbaren Energien abgeschaltet werden müsse. In Wirklichkeit ist es aber genau umgekehrt:
=======
Soweit ich weiß ist es genau umgekehrt, der Zappelstrom destabilisiert das Netz und muss daher logischerweise zeitweise abgeschaltet werden.
 
Zu fordern, dass Atomkraftwerke (oder sonstige grundlastfähige Kraftwerke) abgeschaltet werden, damit der Zappelstrom frei laufen kann (oder nicht laufen kann, je nach Wind oder Sonne), führt soweit ich weiß dazu, dass es dann eben zu massiven Netzschwankungen und großflächigen Stromausfällen kommt.
 
Ich hab jetzt 2 Minuten lang gesucht und hier ein erstbester Artikel dazu:
https://www.eike-klima-energie.eu/2017/02/23/deutschlands-erneuerbare-revolution-destabilisiert-die-stromnetze-seiner-nachbarn/ (https://www.eike-klima-energie.eu/2017/02/23/deutschlands-erneuerbare-revolution-destabilisiert-die-stromnetze-seiner-nachbarn/)
Innerhalb Deutschlands ist es natürlich dasselbe.
 
D.h. die erneuerbaren Energien verstopfen das Netz. D.h. die verarschen Dich.
 
Das ist übrigens wieder so ein Merkelscher Schwachsinn, wie alles, was Merkel macht, nun eben auch noch merkelscher Zappelstrom.
 
Ehrlich gesagt regt mich das alles nur noch auf. Diesen lustigen so genannten Umweltorganisation gehts glaube ich eher darum, im Rampenlicht zu stehen und viele Spenden zu sammeln. Alles sehr lustig, nur ich kann darüber wenig lachen.
 
Strom sollte dort produziert werden, wo der Strom ist – daher scheidet Photovoltaik und herkömmliche Windkraft in weiten Teilen Europas aus. Dieser Schwachsinn “funktioniert” nur mit Subventionen, d.h. durch Abzocken der Allgemeinheit. Und darum gehts 99,99% aller Agitatoren am erneuerbaren Energiemarkt, abzocken. Inklusive der meisten “Umwelt”organisationen, denn deren Zweck besteht ja darin, a) sich selbst zu bereichern b) sich selbst zu erhalten. Daher sind sie auch nicht an wirklichen technischen Lösungen interessiert (siehe Punkt b)), das interessiert die nicht die Bohne. Damit meine ich also die Organisation an sich, oder von mir aus die Führung, dass da unzählige Mitläufer, die keine Ahnung haben, mitlaufen und mitarbeiten und denken, dass sie eine gute Sache machen, ist schon klar.
 
Zum Abzocken braucht man nur einen Taschenrechner, das kann wirklich jeder Idiot (Stichwort “Energielandwirte” – nehmen einen Taschenrechner, rechnen sich das alles aus inklusive Subventionen, stopfen dann ihre Scheunen mit Photovoltaik voll, kassieren fleißig Subventionen, das Ding brennt logischerweise irgendwann ab, das zahlt dann die Versicherung, und der Energielandwirt grinst und macht fröhlich weiter und stopft sich weiter die Taschen voll, zahlen eh alles die deutschen Deppen, lustig lustig).
=======

Hier dazu passend ein interessanter Eintrag über die liebe Windkraft von "Rietz":
http://www.freiewelt.net/nachricht/wende-bei-der-energiewende-gefordert-10073169/ (http://www.freiewelt.net/nachricht/wende-bei-der-energiewende-gefordert-10073169/)
Rietz 04.01.2018 - 15:39

Ich arbeite in einer Netzleitstelle der großen Energieversorger. Seit Jahren werden immer mehr EEG Anlagen (Wind und Photovoltaik) angeschlossen, obwohl die Leitungen nicht für die, immer mehr werdende, eingespeiste Leistung ausreichen und dadurch das gesamte Energienetz gefährdet ist, bis hin zu einem Blackout ! Beim leichtesten Wind, fangen wir an Windanlagen abzuschalten und je stärker der Wind bläßt, desto mehr Windanlagen schalten wir ab, bis letztendlich alle ausgeschaltet sind. Genauso bei Sonnenschein, je stärker die Sonneneinstrahlung, je mehr Solaranlagen werden abgeschaltet. Das absolut Verrückte ist aber, und das wissen die wenigsten Leute in diesem Land, wie uns die Politik verarscht, dass die Windmüller und Solaranlagenbetreiber voll bezahlt und entschädigt werden, was heißt, sie bekommen den Strom, den sie HÄTTEN einspeisen können, voll bezahlt !!! Heißt, sie bekommen Geld für Strom, der nie produziert wurde !!! Wer bezahlt das.....na der dumme Stromkunde !!! Wir alle !!! Also, ich geh in die Kneipe und bestell ein Bier, bekomme nur ein leeres Glas und muß dennoch das volle Glas bezahlen ! ..... Schöne Welt, Dank Angela Merkel und ihren Blockparteien, CDU, SPD und Grüne ! Aber das ist noch nicht alles.....nein, Windmüller und Solarbetreiber bekommen dafür noch eine Entschädigungsprämie zusätzlich, wenn sie abgeschaltet werden ! Das muß man sich mal vorstellen, ...die Anlagen stehen und werden nicht verschlissen, es gibt trotzdem die volle Bezahlung für Strom, der nicht produziert wurde und obendrauf noch eine Entschädigungsprämie !!! Das ist Betrug in reinster Form, vom Staat gefördert und geduldet, dem Bürger das Geld aus der Tasche zu ziehen !!! Das ist das wahre Gesicht unserer Volksvertreter !!! EEG Gesetz ist Diebstahl und Betrug per Gesetz !!! Danke FDJ Merkel ! Ich habe vor drei Jahren diese Mißstände an die Merkel, Herrn Gabriel, Herrn Gysi und den Grünen geschrieben und denen vorgeschlagen, dass sie sich das mal in unserer Netzleitstelle ansehen können.....ich bekam nichtmal eine Antwort. Wahrscheinlich, weil sie das ja selbst alles wissen und sich ertappt fühlten ! Sooo, ich hoffe, dass es nun endlich mal die Runde in Deutschland macht, denn das wissen die meisten Leute bisher nicht ! Es wird aber Zeit, das alle Bürger diesen Betrug erfahren !!!
So etwas gab es nicht mal in der DDR, Geld zu bezahlen für NIX !!!
So etwas gibt es aber in der BRD Diktatur !!!
Danke Merkel, CDU/CSU, SPD und Grüne.....

===================

Hier ein Youtube Beitrag von Hans Werner Sinn über die völlig sinnlose Energiewende:
https://www.youtube.com/watch?v=xzXAZad3TcE
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 05. Januar 2018, 16:53:28
======================
Außerdem muss für Wind- und PV-Kraftwerke immer auch herkömmliche Kraftwerkskapazität nachgerüstet werden, d.h. die Infrastruktur muss im Prinzip doppelt gebaut werden, denn wenn kein Wind geht oder keine Sonne scheint, muss logischerweise ein Kraftwerk da sein, das diesen Ausfall dann kompensieren kann. Sonst gibts nämlich Stromausfall.
 
Es geht immer darum, dass man Strom nicht speichern kann, und der Zappelstrom zappelt wie verrückt herum. Also nicht vernünftig speichern kann (ausgenommen von mir aus über Pumpspeicherkraftwerke), denn die Strommengen sind viel zu groß, d.h. es muss genau vorausgeplant werden und dann müssen vor allem die Schwankungen ausgeglichen werden, was dank Zappelstrom immer schwerer wird.
 
Das ist alles völlig verrückter Wahnsinn, wie so ziemlich alles, was Merkel macht.
==================
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 06. März 2018, 11:05:42
Zum Thema der so genannten "Energiewende":
https://www.youtube.com/watch?v=I4yw-abWN_w
Siehe dazu auch z. Bsp.:
https://www.amazon.de/Die-Energiewende-ist-schon-gescheitert/dp/394043132X
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 12. März 2018, 23:15:45
http://cannabis-special.com/hanf-rettet-waelder-boeden-und-die-atmosphaere/ (http://cannabis-special.com/hanf-rettet-waelder-boeden-und-die-atmosphaere/)
https://privatseiten.wordpress.com/2010/01/06/hanf-wunderpflanze-und-heilkraut-der-industrie/ (https://privatseiten.wordpress.com/2010/01/06/hanf-wunderpflanze-und-heilkraut-der-industrie/)
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 14. März 2018, 16:11:27
Siehe auch
https://www.wahrheiten.org/blog/energie-luege/
(Wohlgemerkt, die Reaktoreuophorie teile ich nur begrenzt, d.h. das wäre nur dann etwas, wenn ein wirklich sicherer Reaktor entwickelt werden kann, und das Endlagerproblem gelöst ist)

Wie oben geschildert, gibt es genug andere Alternativen.
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 26. März 2018, 19:39:35
Das hier könnte eine gute "Zusatztechnologie" (z. Bsp. zu Pumpspeicherkraftwerken) zur Energiespeicherung sein, aus dem Rundbrief von Herrn Rolf Keppler:
=====================================================
er200 Physiker Bernd Geisler macht Druck(luft) für die Energiewende
=====================================================
Endlich kann es weiter gehen, endlich kann er seinen Container mit seiner bahnbrechenden Idee fertig stellen. Der Korbacher hatte bereits 2011 ein neues kostengünstiges Verfahren entwickelt, mit dem Strom mit Hilfe von Druckluft gespeichert wird.
Video 29:52 Min. - veröffentlicht am 23.01.2018, welches leider nicht mehr anschaubar ist.
Hier ein früheres ähnliches Video:
https://www.youtube.com/watch?v=bA-3igdFCaM

Der Vorteil von dem Verfahren ist, dass die bei der Druckluftkompression üblicherweise anfallende Überschusswärme zum Großteil nicht verloren gehen soll. Dies ist sicher auch der wichtigste Bestandteil der Patentierung.
http://www.apt-gmbh.net/
Bei der Einspeisung von Strom aus dem Energiespeicher würde laut dem Video eine Umlage von 6 Cent/kwh anfallen. Dieses widersinnige Gesetz bewirkt, dass sich die Salzgitter AG nach anfänglicher Diskussion trotzdem nicht an dem Projekt beteiligen will. Dadurch zieht sich auch das Land zurück. Das Land hätte sicher auch die Möglichkeit gehabt, alleine die Sache zu finanzieren, wenn da mehr politische Einsicht vorhanden wäre.
Laut http://www.zeit.de/2012/51/Windenergie-Kosten bekommt man für Windstrom 8 Cent/kwh.
Offensichtlich wirkt die Umlage für die abgegebene Energie aus Energiespeichern von 6 Cent/kwh derartig, dass mögliche Investoren abgeschreckt werden.

Kommentar von Rolf Keppler:
Energiespeicher sollten von diesem Gesetz ausgenommen werden. Sonst wird es nichts mit der Energiewende. Erstmals wird (für mich) klar, warum sich niemand um das Problem der Energiespeicherung richtig kümmern will.

Das Verfahren von Herrn Geisler ist zweimal theoretisch von Gutachtern durchgerechnet und für positiv bewertet worden.
Schade, dass Herr Geisler nicht zum Ausdruck bringt, dass er die Mängel an der Pilotanlage beheben will. Eine bessere Einstellung wäre förderlicher. Er wird meines Erachtens nicht um die Mängelbehebung drumrum kommen. Besser wäre es, wenn er seine Pilotanlage neben einem Windrad installieren würde, auch wenn nach ein paar Rotordrehungen die Druckluftspeicher gleich voll wären.
Wenn man die Verteuerung bei Stuttgart 21 um Milliarden Euro betrachtet, ist es unverständlich warum man Herrn Geisler nicht ausreichend mit ein paar Millionen Euro fördern will oder kann.

Dass das Thema höchste Priorität hat, sieht man an folgenden Bestrebungen:
****************************************************
Ein Stuttgarter Unternehmen will Pumpspeicherkraftwerke bauen, die ohne natürliches Gefälle auskommen: Ein riesiger Zylinder wird im Untergrund mit Wasser gefüllt. Eine Pilotanlage soll in Saudi-Arabien entstehen.
http://tinyurl.com/y7sl7233
Kommentar von Rolf Keppler:
Ein großes Problem sehe ich in der notwendigen Ringdichtung. Es ist die Frage, ob eine Ringdichtung mit 250 m Durchmesser oder kleiner auf Dauer dicht bleibt oder überhaupt realisierbar ist.
=====================================================
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 17. Oktober 2018, 11:08:39
Zum Thema Photovoltaik Irrsinn siehe:
http://www.pi-news.net/2014/09/energiewende-der-wahnsinn-der-photovoltaik/
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 21. Oktober 2018, 11:15:25
Hier noch eine wichtige Information über den so genannten Raketenmasseofen (Raketengrundofen), auf englisch rocket mass heater, die ich gerade für ein anderes Forum geschrieben habe:
=================================================
Das Ding (Raketenmasseofen, Raketengrundofen, auf englisch rocket mass heater) wurde hier vor ein paar Jahren bereits erwähnt, was nicht explizit erwähnt wurde, war, dass man sich mit diesem Ding ca. 75 bis 90% Brennholz sparen kann, im Vergleich zu den effizientesten "normalen" Holzöfen, die hier erhältlich sind (hocheffiziente Holzvergaser).

Der Grund ist simpel, beim Raketenofen verbrennt das Holz optimal und liegt das Ofenrohr eine lange Strecke lang horizontal und verläuft durch eine Speichermasse, wodurch der allergrößte Teil der Hitze, die sonst beim Kamin hinausgeblasen wird, im Haus bleibt. Bei einem normalen Ofen wäre so etwas nicht möglich, da sich das Rohr im horizontalen Teil sofort zusetzen würde (insbesondere in den Kurven). Bei einem normalen Ofen kann man daher nur versuchen, das Rohr minimal zu verlängern (z. Bsp. durch leichte Biegungen und nicht ganz vertikal verlegen), Metallelemente aufs Ofenrohr drauf wie hier
https://www.amazon.com/Stovepipe-Reclaimer-Radiator-Rings-accessories/dp/B00AN4JF1I/ (https://www.amazon.com/Stovepipe-Reclaimer-Radiator-Rings-accessories/dp/B00AN4JF1I/)
und dann entweder einen herkömmlichen elektrischen Ventilator auf das Ofenrohr (direkt auf das Ofenrohr, das machen die meisten falsch) richten oder einen, der nur mit der Hitze des Ofens arbeitet (Peltier-Elemente). D.h. man macht im Prinzip dasselbe wie bei einem Computerprozessor, nur mit dem Ofenrohr. Ansonsten kann man bei einem normalen Ofen noch die Verbrennung verlangsamen soweit möglich, dann hat man mehr Zeit, die Hitze übers Ofenrohr abzugreifen. Effizient ist das alles natürlich trotzdem nicht. Es ist sinnvoll, sich an der richtigen Stelle ein Thermometer ins Ofenrohr einzubauen, um sicherzustellen, dass die Abgastemperatur weiterhin stimmt, denn zu niedrige Abgastemperatur würde das Ofenrohr vermutlich bald zusetzen, insbesondere, wenn der Ofen keine sekundäre Verbrennung (Holzvergaserfunktion) hat. Z. Bsp. über den Metallelementen, damit man sehen kann, wie dort die Temperatur ist, nachdem per Ventilator und über die Metallelemente so viel Hitze wie möglich rausgezogen wurde.

Wer mit seinem Kamin Probleme hat, kann sich auch noch die so genannte Fluecube anschauen, hier:
https://www.youtube.com/watch?v=6UhhTiuiR_g (https://www.youtube.com/watch?v=6UhhTiuiR_g)
Da kann ich aber keine Garantie übernehmen, d.h. ich weiß nicht, ob das bei uns überhaupt zugelassen ist, wie groß die Gefahr ist, dass sich das zusetzt, es dann zu Kaminbränden kommt etc. etc.. Es ist möglicherweise eine gute Erfindung, daher erwähne ich das hier.

Hier ein paar Links zum Raketenofen:
https://www.youtube.com/watch?v=t0cs8PWDfwg (https://www.youtube.com/watch?v=t0cs8PWDfwg)
Vorsicht vor diesem Paul Wheaton Typen, der sei angeblich so eine Art Sektenführer und sagen wir einfach, er hat offenbar eine "problematische Persönlichkeit", wenigstens, soweit sich das aus zahlreichen Einträgen im Internet ablesen lässt.
https://www.youtube.com/watch?v=oVoJ14qMvPs (https://www.youtube.com/watch?v=oVoJ14qMvPs)
https://www.youtube.com/watch?v=gEwHdoi2Nb4 (https://www.youtube.com/watch?v=gEwHdoi2Nb4)

Weiß jemand, ob Raketenöfen in Deutschland oder Österreich zugelassen sind? Da man davon nichts hört oder sieht, gehe ich davon aus, dass sie erstens nicht zugelassen sind und es zweitens keine Ofenbauer gibt, die so etwas bauen bzw. anbieten.

Danke,

Medizinmann

P.S.: Oh und hier ist noch mein Thread, wie man die Weltenergieprobleme leicht lösen könnte, falls das jemanden interessiert:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,911.msg3371.html#msg3371 (http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,911.msg3371.html#msg3371)
=================================================
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 10. Januar 2019, 13:16:26
Derzeit steht eine neue Technologie in den Startlöchern, die HOFFENTLICH kommen wird, der so genannte Salzwasser-Akku:
http://www.usp-austria.eu/produkte/salzwasser-akku/ (http://www.usp-austria.eu/produkte/salzwasser-akku/)

Siehe dazu auch
https://www.bluesky-energy.eu/greenrock/
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 15. Februar 2019, 11:29:49
Neuer Salzwasserakku:
http://www.usp-austria.eu/produkte/salzwasser-akku/

Neue Siliziumbatterie:
=====================================================
      Siliziumakku mit 10facher Energiedichte und verkürzter Ladezeit
=====================================================

Fast zeitgleich haben zwei Forschungsteams aus Deutschland und Norwegen einen Akku auf Silizium-Basis gebaut, der im Vergleich zu der gewöhnlichen Lithium-Ionen-Technik weit mehr kann. (Der ganze Wüstensand enthält Silizium)
Der neuartige Akku aus Deutschland beispielsweise weist die zehnfache Ladekapazität auf und auch sein Ladevorgang dauert nur wenige Minuten. Wie haben die Forscher diese Energiedichte bei dem Akku ermöglicht?
https://youtu.be/S01l6nFRmt4

Das Exponat wird die ganze Messewoche auf dem CAU-Stand C07 in Halle 2 ausgestellt.
Am Dienstag 24. April 2019 stellt Sandra Hansen um 11:30 Uhr und um 14:30 Uhr ihre Forschungen zur neuartigen Siliziumbatterie vor.
http://tinyurl.com/ycvrzx72

Kommentar von Rolf Keppler: Anstatt Siliziumbatterie sollte man die Sache als Siliziumakku bezeichnen.
Eine Batterie ist eigentlich nicht nachladbar.

Bei bisher 500 Ladungen und Entladungen am Institut hat sich zudem gezeigt, dass der Akku in zwölf Minuten aufgeladen wird, im Gegensatz zu etwa fünf Stunden, die für einen entsprechenden Akku in aktueller Lithium-Ionen-Technik benötigt würden.

http://tinyurl.com/y7yxgu2b
=====================================================
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 15. Februar 2019, 11:30:27
=====================================================
      Diesel gemischt mit Wasser

         =====================================================

Die Firma Heion hat ein Verfahren entwickelt, das Wasser mit Diesel vermischt. Ein Auto ohne Katalysator hat einen erlaubten Grenzwert von 2,1. Mit der Wasser-Dieselmischung wird ein Abgaswert von 0,07 in der Fernsehsendung erreicht, was besser wie Euro 6 ist.

https://youtu.be/bn4CNJhIZT8

Auch Flugzeugkraftstoffe und Schiffsdiesel könnten mit diesem Verfahren verbessert werden.
Für Heizöl wäre es sicher auch eine Überlegung.

https://www.heion-diesel.com

********************

In Siblin bei Ahrensbök (Kreis Ostholstein) haben sich Erfinder und Unternehmer zusammengetan und eine Firma (Heion) gegründet. Sie tüfteln seit eineinhalb Jahren gemeinsam an einem Verfahren, den Diesel in seiner Struktur so zu verändern, dass er deutlich umweltfreundlicher wird - bevor er überhaupt ins Auto gelangt. Tests zeigen, dass Autos mit dem veränderten Diesel weniger Rußpartikel ausstoßen. Jetzt soll zusätzlich der Stickoxid-Gehalt, der bundesweit für Diesel-Fahrverbote sorgt, minimiert werden.

http://tinyurl.com/ybjpdrj9

 

Kommentar von Rolf Keppler:

Wenn der Siliziumakku im nächsten Artikel sich verwirklicht, dürfte das Verfahren für Autos an Bedeutung verlieren. Für Schiffsdiesel, Flugzeugkraftstoff und vielleicht auch für Heizöl, wäre es sicher eine gute Verbesserung.
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 10. Juni 2019, 13:30:00
Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass auch mit den Produkten
1.) Roilgold (Ölzusatz, bzw. genauer gesagt Metallkonditionierer)
2.) XMILE (Benzin- bzw. Dieselzusatz)

oder
1.) Roilgold
2.) MPG-Caps von FFI (Benzin- bzw. Dieselzusatz)

eine massive Abgasreduktion möglich ist. Zusätzlich spart man sich einen Haufen Treibstoff, der Ölverbrauch sinkt, der Motor wird geschont, der Motor wird viel laufruhiger, hat aufgrund der besseren Verbrennung und des geringeren Reibungswiderstandes mehr PS etc., fährt sich seidenweich etc. etc. etc..

Ich verwende das Zeug schon seit Jahren sowohl in meiner Kiste als auch in meinem Scooter (125 Kubikmotorrad). Hab entsprechend TOP-Abgaswerte, sehr gute Verbrauchswerte und die Kisten fahren 1A.

Zur Zeit verwende ich Roilgold und XMILE, siehe
http://www.mosbacher-energiesysteme.at (http://www.mosbacher-energiesysteme.at)
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 28. September 2019, 13:25:53
Hier ein weiterer, katastrophaler Nachteil der Windkraft, herkömmliche Windkraft-Anlagen tragen offenbar massiv zum Bienensterben bzw. Insektensterben bei:
https://stopthesethings.com/2019/05/23/busted-bugs-german-wind-turbines-demolishing-1200-tonnes-of-insects-each-year/ (https://stopthesethings.com/2019/05/23/busted-bugs-german-wind-turbines-demolishing-1200-tonnes-of-insects-each-year/)
Hier der Link zur originalen Publikation:
https://anonym.to/?https://www.dlr.de/tt/Portaldata/41/Resources/dokumente/st/FliWip-Final-Report.pdf (https://anonym.to/?https://www.dlr.de/tt/Portaldata/41/Resources/dokumente/st/FliWip-Final-Report.pdf)
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 15. Februar 2020, 17:45:20
Habe soeben noch eine weitere Energieform gefunden, die sich SEHR vielversprechend anhört, hier
http://www.marshallhydrothermal.com/

Es gibt ein Video darüber unter
https://www.youtube.com/watch?v=F6-_UTU_bJ0
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 07. Juli 2020, 11:36:38
Eine schöne neue Technologie ist die DFB Gasifikation (Dual Fluid Bed Gasificiation), die soweit ich sehen kann von der Technischen Universität Wien entwickelt wurde, siehe
https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/forschungsmarketing/messe/Messe_Rueckblick/hm2019/downloads/Flyer_GreenFuels_HM2019_de.pdf

Diese erhöht die Effizient von Anlagen, in denen geeignetes Material verbrannt wird, erheblich.
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 05. August 2020, 20:52:12
Der kleine japanische Autokonzern "Mazda" hat es mit seinem neuen "Skyactive-X" Benzinmotor tatsächlich geschafft, einen Benzinmotor mit bis zu 30% geringerem Verbrauch als alle anderen Benzinmotoren zu entwickeln. Eine große technologische Leistung, insbesondere wenn man bedenkt, dass sich daran schon viel größere Autokonzerne seit Jahren die Zähne ausgebissen haben. Oder in anderen Worten, eine Sensation!!! Als Privatperson sollte man das unterstützen und sich, wenn möglich, ein entsprechendes Auto mit Skyactive-X Motor von Toyota kaufen, d.h. also, wenn man ohnehin vorhatte, sich ein neues Benzin-Auto zu kaufen, sollte man aus Umweltschutzgründen das nehmen, und man spart sich auch noch bis zu 30% Treibstoff!

Das sollte daher eigentlich auf den Titelseiten aller Zeitungen stehen und in allen Massenmedien als großer Fortschritt gefeiert werden, aber - natürlich - hört man nichts davon, da "so etwas" nicht in die derzeitige Agenda passt, dass wir nun gefälligst alle auf das ineffiziente, völlig unwirtschaftliche, höchst umweltschädliche, überteuerte und gefährliche (Brandgefahr!) E-Auto umzusteigen hätten, da unsere so genannte "Elite" sich das so einbildet, und sei es mit gesetzlichen Maßnahmen zum Verbot von herkömmlichen Verbrennungsmotoren. Hintergrund ist, dass das E-Auto aufgrund dessen Ineffizienz gigantische Subventionen benötigt, also ein gewaltiger Geldstrom, an dem sich "die richtigen Personen" bzw. einige ausgewählte Konzerne dann entsprechend bereichern können. Geplant haben das offenbar einige Thinktanks, die sich im Privatbesitz einiger reicher Personen befinden und deren Thinktanks ausschließlich darüber nachdenken, wie man die Profite dieser Privatpersonen bzw. von deren Konzernen weiter maximieren kann. Das dürfte auch hinter der Klimahysterie bzw. der Klimareligion stecken, auch hier werden ja gewaltige Milliardengeschäfte mit dem Verkauf von CO2 Zertifikaten gemacht (man könnte das auch als modernen Ablaßhandel bezeichnen). Man kann davon ausgehen, dass die "verantwortlichen" Politiker "entsprechende finanzielle Anreize" erhalten, sich entsprechend zu verhalten, sonst ist das meiner Meinung nach nicht erklärbar, und auch die beteiligten (Pseudo)Wissenschaftler und Massenmedien bekommen offensichtlich ebenso einen Teil vom Kuchen. 
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 05. November 2020, 14:27:18
Ohne Gewähr, Thorium-Reaktor:
https://www.legitim.ch/post/2017/09/12/mit-8-gramm-thorium-ohne-aufzutanken-100-jahre-fahren
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 21. März 2021, 10:23:11
Windsterben durch (herkömmliche) Windkraft:
https://eifelon.de/umland/windsterben-durch-windkraft.html
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 08. Juni 2021, 17:05:35
Hier eine sehr interessante Information über den so genannten Lithium Titanat Akku:
https://zukunftswerkstatt-verkehr.at/archiv01/akku-lithium-titanat.html
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 14. Juni 2021, 14:06:57
Das hier könnte ein interessantes Dokument sein, allerdings völlig ohne Gewähr:
https://www.wiley.com/en-us/Beyond+Oil+and+Gas%3A+The+Methanol+Economy%2C+3rd+Edition-p-9783527805679
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 17. Juni 2021, 22:24:19
Mit diesen neuen Windtechnologien muss ich mich noch näher befassen, bevor ich etwas darüber sagen kann:
===
The Future of Solid State Wind Energy and Turbines
by Matt Ferrell
https://undecidedmf.com/episodes/solid-state-wind-energy (https://undecidedmf.com/episodes/solid-state-wind-energy)
Titel: Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
Beitrag von: Medizinmann99 am 24. August 2021, 12:42:04
Hier ein schönes Fundstück zur lieben herkömmlichen Windkraft:
===
Kleine Ergänzung zu Ihrem Kommentar : Der Mensch zerstört nicht nur die Lebensräume der Pflanzen und Tiere, sondern auch mit großem Eifer seine eigenen. Vor kurzem habe ich erfahren, daß es in manchen Landstrichen und Regionen Norddeutschlands schon jetzt KEINE Insekten mehr gibt und daher viele Obstbäume keine Früchte mehr bringen. Mit steigender Tendenz !! Schuld daran sind die zig-Millionen Turbinenblätter der Millionen Windräder, die sich in unseren Küstenregionen drehen. Kaum bekannt ist bis heute ein zu erwartender eklatanter Dürre-Effekt in den nördlichen Regionen. Er entsteht durch lang anhaltende große Verwirbelungen der atmosphärischen Schichten durch die Turbinenblätter. Vor diesen desaströsen Folgen der Windkraft haben Umweltschützer und Naturwissenschaftler bereits vor 10 Jahren eindringlich gewarnt, aber das ist in Blödland sowieso vergebens. Wo Leute wie Merkel, Barbock und andere ... das Sagen haben, kann man nichts anderes als Zerstörung und Desaster erwarten.