Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Dosierung  (Gelesen 4821 mal)

Sam321

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Dosierung
« am: 08. August 2011, 17:10:18 »

Hallo liebe MMler

Bei mir hat sich der MM auch seit 10 Jahren manifestiert und beschäftigt mich im Moment wieder etwas mehr, vorallem wegen der gelben Augen.
Hab mir jetz alles was so im Gepspräch ist gekauft (Propolis, Curcumin, Glutathion vorläufer + Polyphenole, Sulforaphan, Taurin, Alpha-Liponsäure, Zinksulfat, Vitamin C, Topfen+Leinöl) in der Hoffnung dass ich diese verdamme Gelbfärbung wegbekomm! hab nur eine Frage zu den Dosierungen.
Ab welcher Dosierung (mg) von Sulforaphan kann man von einer "Wirkung" auf die ugt sprechen? auch bei den anderen Dingen bin ich mir nicht sicher, denn wenn wirklich was hilft wärs extrem blöd wenn mans aufgrund von zu niedriger Dosierung nicht mitbekommt...
Hat schon jemand Feigenkaktus extrakt versucht? Soll die ugt auch um 500% steigern. Oder Chrysin + schwarzer Pfeffer (für die bessere Bioverfügbarkeit)?

Wie sind deine ganzen versuche mit "Heilmitteln" verlaufen Medizinmann? Gibt es irgendwelche Neuigkeiten auf dem Gebiet?

mfg
« Letzte Änderung: 08. August 2011, 23:44:03 von Sam321 »
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.842
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re:Dosierung
« Antwort #1 am: 08. August 2011, 22:41:27 »

Hallo,

ich antworte Dir voraussichtlich morgen :-)

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.842
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re:Dosierung
« Antwort #2 am: 09. August 2011, 23:04:26 »

Soo bin heute leider nicht dazu gekommen...dann eben morgen...
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Sam321

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re:Dosierung
« Antwort #3 am: 09. August 2011, 23:10:46 »

 :)
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.842
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re:Dosierung
« Antwort #4 am: 10. August 2011, 14:33:49 »

Hallo,

mir selber haben Einzelmittel bzw. Mittel in Kombination gegen die gelben Augen nie besonders viel gebracht. Du mußt das einfach für Dich selber testen was etwas für Dich bringt und was nicht.

Ich selber nehme natürlich auch verschiedene Mittel zur Unterstützung der Leber aber nicht zuviele auf einmal sondern "vorsichtig" mal dies und mal das. Die Leber mag besonders gerne Bitterstoffe. Daher sind Mittel wie Schwedenbitter (Vorsicht das Original kaufen z. Bsp. von www.ihrlich.de) und der Haustee "Leb 74"** von www.phytofit.de (Kräuterparadies Lindig) sehr empfehlenswert. Mariendistel scheint auch ein wenig zu bringen bzw. auch Sachen wie Heidelberger Kräuterpulver (wegen Bitterstoffen erneut...Vorteil ist weiters daß das Heidelberger Pulver extrem günstig ist).

Ich selber habe weiters gute Erfahrungen gemacht mit:
* Bierhefe Frischhefewürfel (diese kleinen Bierhefewürfel aus dem Supermarkt) 1 - 2 x täglich 1 Würfel
** Cantienica Beckenbodenmuskeltraining (hebt das allgemeine Energieniveau stark an)
** Minitrampolinspringen
** viel schwitzen (Sauna / Tiefenwärme)
** früh schlafen gehen (Mitternacht)
** Powertube Quickzap (hebt Energieniveau erheblich an) von www.quickzap.ch. Der Quickzap ist leider verdammt teuer. Man kann ihn aber einige Wochen testen gegen eine Mietgebühr (die auch schon teuer genug ist ;-)). Mich hat das Gerät auf alle Fälle überzeugt.
** viel gutes Wasser (ich habe so ein Wirbelwassergerät, geht aber auch mit einer herkömmlichen Druckpumpe und Aquadea Wirbler und dann einfach ein paar Mal im Kreis pumpen, siehe den Wassertext hier im Forum...der Vorteil das Wasser wirkt dann stark entgiftend und das Wasser nimmt der Leber einiges an Arbeit ab)
** viel hochwertiges Fett (hochwertiges Sonnenblumenöl und hochwertiges Leinöl 50/50 gemischt ein paar EL täglich (testen))
** dann und wann Tsetsis Reinigung (Leberreinigung wäre auch möglich)
* Spirulina Algen (ein Algenpräparat)
* Alphaliponsäure 2 x täglich 600 mg
* etwas Vitamin C täglich
* ggf. noch ein gutes Multivitaminpräparat
* möglichst wenig Streß

Die 2 Stern Geschichten haben mir besonders gut getan.

Was Brokkoliextrakt betrifft habe ich selber nie besondere Wirkungen bemerkt. Wie hoch die Dosierung sein muß um etwas zu bewirken wissen wir nicht - Fenris hat damals Unmengen eingenommen und konnte soweit ich mich erinnere nichts besonderes feststellen. Bei Kaprem allerdings hat es offenbar was bewirkt siehe ihre diesbezüglichen Einträge (weiß nicht mehr ob hier oder im anderen Board bei Forumromanum). Deswegen eben meine obige Empfehlung einfach auszutesten was Dir was hilft und was nicht...

Vorsicht übrigens in Österreich gilt seit kurzm das AWEG 2010 das Importe von "Medikamenten" aus nicht EU Ländern unter Strafe stellt, d.h. also das ist jetzt strafbar (dank unserer geliebten EU). Und als "Medikament" wird alles mögliche an Nahrungsergänzungsmitteln offensichtlich eingestuft. D.h. also wer in Österreich aus dem EU Ausland solche Mittel bestellen möchte sollte sich vorher beim Zollamt erkundigen und eine schriftliche Auskunft verlangen was importiert werden darf und was nicht. Ist mir kürzlich nämlich so ergangen mit einer Lieferung aus USA. Mußte im Endeffekt 45 EUR Strafe an den lieben Zoll zahlen, was eine Anzeige verhinderte, aber der Strafrahmen geht im Fall einer Anzeige (z. Bsp. wenn man die 45 EUR nicht binnen 2 Wochen bezahlt) etwas höher (bis zu 3.200 EUR im Wiederholungsfall 7.200 EUR).

Hmmmm...das wars schon mal in aller Kürze :-)

Ich hoffe da sind auch einige Tipps für Dich jetzt dabei :-)

Wenn Du noch Fragen hast dann frag ruhig :-)

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Sam321

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re:Dosierung
« Antwort #5 am: 10. August 2011, 16:15:53 »

Hey

Danke für die Tipps, ich werde sicher einiges davon ausprobieren!
Ich denk ja irgendwie auch dass es nix bringen wird mit den ganzen Mittelchen aber so kann ich wenigstens sagen die gängigsten Sachen ausprobiert zu haben. Werd einfach alles auf einmal über den Tag verteilt in normalen Dosierungen zu mir nehmen und es testen, gegebenenfalls am Ende Bili Spiegel kontrolliern lassn, wenns optisch keinen Unterschied gibt weiß ich dass es für mich nichts bringt und muss nicht alles einzeln ausprobieren.
Intressant dass du mittlerweile fast garnichts mehr von den ursprünglichen Präparaten verwendest die eigentlich Besserung versprechen sollten. Wohl mehr schein als sein...aber man darf wie du schon sagtest die individuelle Komponente eben nicht vergesen!

auf supersmart gibts "Glucuronolacton", auch bestandteil von Redbull, und da steht dass es die Bilirubin Ausscheidung vorantreibt. Aber ich denk mir das stellt viellelicht die Glucuronsäure in Massen zur verfügung aber ohne der entsprechenden Enzymleistung wird das wohl auch nix bringen. ..."Eine Studie wurde mit dem Getränk Red Bull® durchgeführt. Zehn Versuchspersonen haben 3 Getränkedosen oder ein Getränk Placebo in einer einmaligen Einnahme verabreicht bekommen. Blutproben wurden zwei Stunden vor dem Konsum des Getränkes und anschlieβend jede Stunde, während vier Stunden, abgenommen. Zwei Stunden nach der Aufnahme von Red Bull® waren die Serumwerte von Bilirubin deutlich reduziert, was auf eine entgiftende Wirkung hinweist. Dieser Effekt wird dem Glucoronolacton und dem Taurin zugeschrieben. "

Hast du CaCo3 und CaPO4 auch schon versucht? Wenns beim Crigler-Najjar-Syndrom funktioniert warum dann nicht auch bei MM?

Es heißt ja der MM "wächst" sich im alter aus. Hab vor kurzem irgendwo gelesen dass Testosteron die Utg1A1 Enzymleistung zusätzlich runterdrück, weiß die quelle aber leider nimmer. Wenn das stimmt könnte man sich das "auswachsen" mit dem Testosteronabfall im Alter erklären.

Schade dass sich die Schulmedizin nicht mehr mit dem Thema befasst und es so herunterspielt.
Und wenns nur etwas in Form von Augentropfen geben würd die lokal das Bili in den Skleren binden und abtransportieren, und das für mehrere Stunden anhalten würde wäre es schon viel wert, auch wenns nur rein optisch ist und nichts am eigentlichen Problem ändert. Aber wenn das funktionieren würde wäre es sicher auch kein Problem das Enzym normal zu induzieren, ohne Nebenwirkungen ala Phenobarbital.

Danke für die Warnung, auf einen Brief vom Zoll kann ich echt verzichten ;)

Mit freundlichen Grüßen
Sam321
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.842
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re:Dosierung
« Antwort #6 am: 10. August 2011, 17:01:25 »

Hallo,

wie Du hier sehen kannst gibts einige die mit Brokkomax gute Erfahrungen gemacht haben:
http://339611.forumromanum.com/member/forum/forum.php?q=laborwerte-morbus_meulengracht&action=ubb_show&entryid=1098299955&mainid=1098299955&threadid=1127868057&USER=user_339611
d.h. also man kann da offensichtlich keine Regel aufstellen wem es was hilft und wem nicht...

Wegen dem Glucuronolacton - ich trinke auch ganz gern diesen Billig-Energydrink vom österreichischen Spar ("S-Budget") - meiner Meinung nach genau derselbe Müll wie Red Bull aber günstig. Solange ich nur 1 oder 2 davon am Tag trinke scheint mir das ganz gut zu tun. Vermutlich ist da etwas von den beschriebenen Sachen drin.

CaCo3 und CaPO4 habe ich nicht versucht.

Ob das mit dem Auswachsen im Alter stimmt weiß ich nicht - bin wohl noch nicht alt genug ;-). Ich halte es bis dahin mal für ein Gerücht, auch wenn das mit dem Testosteron ein Erklärungsmodell wäre.

Wenn Du etwas aus USA oder sonstwoher importieren willst würd ich mir das Zeug einfach zusammensuchen und den Zoll schriftlich auffordern mitzuteilen was importiert werden darf und was nicht...

Soweit erst mal,

liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Sam321

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re:Dosierung
« Antwort #7 am: 14. August 2011, 12:19:04 »

Hey,

Weißt du wie lange es dauert bis man eine Brokkomax Wirkung wahrnimmt, sofern es halt wirkt? Sollte die Enzymleistung wirklich angehoben werden müsste das doch schon nach Tagen einen Unterschied ausmachen? oder dauert es länger bis das eingelagerte Bili in den Skleren abgebaut wird? (alles halt nur rein theoretisch sollte es überhaupt wirken, bisher merk ich nämlich noch keinen Unterschied)

Mit freundlichen Grüßen
Sam321
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.842
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re:Dosierung
« Antwort #8 am: 14. August 2011, 12:22:57 »

Hallo,

ich denke daß das keiner beantworten kann - einfach testen...

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Kaprem

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Re:Dosierung
« Antwort #9 am: 14. August 2011, 13:33:16 »

Hallo,

gibt doch unter "Suchen" einfach mal Broccomax oder Brokkolie ein.

LG Kaprem
Gespeichert

Sam321

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re:Dosierung
« Antwort #10 am: 15. August 2011, 02:01:52 »

Hallo Kaprem

Hab so ziemlich alles durchsucht was es zu dem Thema zu finden gibt, sonst würd ich nicht fragen.
Deine Werte haben sich ja ziemlich verbessert durch das Broccomax was ich gelesen hab, wie lange dauerte es bis es optisch sichtbar wurde (gelbe augen)?

Mit freundlichen Grüßen
Gespeichert

Kaprem

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Re:Dosierung
« Antwort #11 am: 15. August 2011, 14:55:34 »

Hallo Sam321,

bei mir hat man optisch nie etwas gesehen, also ich hatte nie gelbe augen oder haut.
Bei mir ist der Gen-Defekt aber erst mit 45 ausgebrochen. Das ist nun 6 Jahre her. Ich hatte starke oberbauchbeschwerden, schwindel, brechen ohne ende bzw. ohne besserung. Ich wurde ins KH eingewiesen. Dort wurde anhand der hohen billirubinwerte zum ersten mal der verdacht auf mm geäußert. Später habe ich dann durch  einen gentest die bestätigung erhalten.
Wenn man wissen will,wie schnell z.bsp. broccomax wirkt, müsste man bestimmt jede woche zur blutabnahme. Aber welcher arzt macht das schon. Ich habe im letzten 3/4 Jahr broccomax nur unregelmäßig eingenommen. Die Werte waren natürlich gleich wieder höher.

LG Kaprem
Gespeichert

Sam321

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re:Dosierung
« Antwort #12 am: 29. August 2011, 13:56:25 »

Warum gibts dieses Jaundiclear nirgends auser in den USA? Das müsste doch eigentlich die Lösung sein, aber bei uns nicht erhältlich..
Werd mir die Teemischung der Zutaten bei Gelegenheit mal besorgen!
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 25 Abfragen.