Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: UV-Behandlung  (Gelesen 1546 mal)

spock1701

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
UV-Behandlung
« am: 19. November 2010, 10:14:29 »

Hallo!

Offensichtlich werden die in diesem Forum genannten Symtome durch einen zu hohen Bilirubinwert hervorgerufen.

Das gleiche Problem haben auch Frühchen, also Babys, die zu früh auf die Welt kommen. Bei den Frühchen arbeitet die Leber noch nicht richtig. Das macht die Babys sehr schläfrig und die Haut ist ganz gelb (Neugeborenengelbsucht). Die Frühchen werden dann 24 Stunden lang einer Photobehandlung unterzogen, d.h. sie werden, ähnlich einem Solarium, unter blaues Licht mit 440-490mn Wellenlänge gelegt. Das UV-Licht sorgt dafür, das das in der Haut eingelagerte Bilirubin abgebaut wird.

Ich habe hier im Forum noch nichts darüber gelesen, ob dies auch bei Erwachsenen funktionieren könnte. Einige Hinweise, dass die Symtome in der dunklen Jahreszeit deutlich zunehmen, legen den Schluss nahe, dass dies funktionieren könnte.

Hat hier jemand vielleicht das medizinische Hintergrundwissen, ob uns eine solche Behandlung helfen könnte? Leider habe ich auch nur das subjektive Empfinden, dass die Symtome im Sommer deutlich geringer sind.

Sollte meine Annahme richtig sein, so könnten wir den Bilirubinwert, und die damit einhergehenden Symtome, mit Sonnenbaden oder Solarium (eventuell gibt es auch eine medizinische Behandlung mit UV-Licht) niedrig halten.

Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.960
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re:UV-Behandlung
« Antwort #1 am: 19. November 2010, 13:31:46 »

Hallo,

doch irgendwann irgendwo wurde das hier aufgebracht.

Dummerweise sind die entsprechenden Lampen soweit ich damals gesehen habe sehr teuer und man müßte sich vermutlich täglich mehrere Stunden lang behandeln um eine effektive Verminderung zu erreichen. Und wer hat schon die Zeit, stundenlang irgendwo rumzusitzen oder zu liegen und das mit abgedecktem Oberkörper.

Deswegen haben wir die Idee wieder verworfen.

Ausprobiert hat es aber noch keiner, d.h. wirklich wissen tun wir nichts darüber.

Liebe Grüße

Medizinmann99

Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.043 Sekunden mit 24 Abfragen.