Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Andere Symptome?  (Gelesen 2508 mal)

pamamaroo

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Andere Symptome?
« am: 10. August 2006, 08:47:27 »

Liebe Forumsmitglieder!

Wie man wahrscheinlich sehr leicht aus meinem Beitrag entnehmen werden kann, bin ich absolut neu hier.

Zu meiner Person: Bei mir wurde sehr früh MM diagnostiziert da meine Bilirubinwerte sehr hoch sind (zw. 4 - 12fach (!) überhöht). Einen Gentest habe ich noch nicht durchführen lassen, weil mein Arzt meinte, "das braucht's nicht", weil MM ja keine Beschwerden hervorruft.
Soweit, so richtig, die Beschwerden, die ich in diesem Forum kurz überfolgen habe stimmen für mich nur sehr vereinzelt.
Dafür habe ich (und dies verbreitet in meiner Familie) andere. Daher die Frage: Kennt jemand die folgenden Symptome?

Vergrößerung der Milz
Erhöhte Leukozythenzahl
starke Neigung zu Gallensteinen (eventuell auskristallisiertes Bilirubin)

Bei meinem Onkel wurde eine starke Vergrößerung der Milz ohne erkennbare Ursache festgestellt und auch operiert. Mein Vater hat schon seit Jahren eine vergrößerte Milz, bei mir wurde im Rahmen meiner Gallen-OP bei einem Ultraschall ebenfalls eine leichte Vergrößertung der Milz (aber bei mir noch im Normbereich) festgestellt.
Die Leukozythenzahl ist bei meinem Vater extrem erhöht, bei mir grenzwertig. Mein Onkel hatte eine stark verringerte Leukozythenzahl, was aber auch durch die OP und Medikamentengabe hervorgerufen worden sein könnte.

Kennt irgend jemand diese Symptome? Kann das somit mit der MM zusammen hängen?
Außerdem, bei wem sind tatsächlich die Symptome mit einem bestimmten Alter verschwunden, so wie es auch gerne behauptet wird? (Mein Vater hat mit 65 Jahren immer noch erhöhte Bilirubinwerte.)

Ich wäre wirklich froh, hier viele Meinungen und Kommentare zu lesen!

pamamaroo
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.689
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Andere Symptome?
« Antwort #1 am: 10. August 2006, 13:57:03 »

Hallo,

ich würde sicherheitshalber den Gentest machen lassen, nur um sicher zu gehen. 

Daß irgendetwas in der Familie verbreitet ist scheint eine genetische Ursache nahezulegen, wohlgemerkt scheint. Kann genausogut irgendein Belastungsfaktor sein der Euch alle direkt trifft, oder eine indirekte Wirkung irgendeines unbekannten Faktors. Oder aber die meisten von Euch haben MM und daher seid ihr alle potentielle Giftsammler, was sich in ähnlichen Symptomen äußern könnte, wenn ihr alle dieselbe Giftexposition habt.

"Ohne erkennbare Ursache" heißt bei einer schulmedizinischen Diagnose wenig, da die diagnostischen Möglichkeiten der Schulmedizin sehr beschränkt sind.

Hier mal ein paar Spekulationen:
Oftmals stecken bestimmte Mikroorganismen / Parasiten dahinter, die sich von Eltern auf Kinder bzw. innerfamiliär über verschiedene Übertragungswege übertragen bzw. bestimmte Gifte / Schwermetalle, die ebenso von Eltern auf die Kinder übertragen werden. Das eine hat dabei mit dem anderen zu tun, weil gewisse Mikroorganismen / Parasiten ein gewisses Giftmilieu bevorzugen. Das wird durch MM noch begünstigt, naturgemäß. MM ist übrigens natürlich NICHT symptomfrei, nur weil ein paar schulmedizinische Ignoranten das so meinen.
Vielleicht habt ihr alle einfach nur demselben Impfschaden / dieselben Impfschäden (die bleiben einem ja lebenslang erhalten).
Vielleicht habt ihr alle eine Vitamin/Mineralstoffresorptionsstörung bzw. eine Vitamin/Mineralstoffverlustkrankheit wie Kryptopyrrolurie.
Oder aber ihr geht alle zum selben Zahnarzt, der "kostenoptimierte" Schrottlegierungen verwendet, damit er sich seinen aufwendigen Lebensstil leisten kann, somit alle dieselbe chronisch schleichende Vergiftung.
Vielleicht liegts an "der in der Familie üblichen Ernährungsweise" die möglicherweise schlecht mit dem in eurer Familie üblichen Stoffwechseltyp harmoniert, so in der Richtung Schweröl für einen Leichtmotor. Darauf würden die Gallen- und Milzgeschichten hindeuten. 
Vielleicht trinkt ihr aber auch einfach nur bleiverseuchtes Wasser.
Oder vielleicht habt ihr schlichtes Radongas im Haus und habt damit eine radioaktive Belastung.
Oder vielleicht inhaliert ihr alle Formaldehyd oder sonstige Sachen aus irgendwelchen Holzdecken.
Etc. etc. etc. Liste läßt sich beliebig ins Unendliche fortsetzen.

Das ganze Giftzeug lagert sich in bestimmten Organen ab und bei Personen mit gleichartiger genetischer Disposition ist es wahrscheinlich, daß dies die gleichen Organe sein werden. Wenn dann noch Mikroorganismen und Parasiten dazukommen, die sich in diesem Milieu wohlfühlen, hat man eine scheinbar genetische Familienerkrankung, die sich auch "vererbt". Denn von der Mutter geht der Gift- und Erregercocktail aufs Kind über. Bzw. wird das innerfamiliär weitergegeben über die üblichen Übertragungswege bzw. weil alle denselben Belastungsfaktoren ausgesetzt sind.

Hm klobig erklärt, aber ich denke Du verstehst ungefähr was ich meine.

Daher ist es unbedingt nötig, daß man zunächst einmal eine umfassende Diagnose machen läßt, wo alle diese möglichen Belastungsfaktoren abgeklärt werden. Möglich ist das z. Bsp. mit dem QUANTEC Radioniksystem, ein "ultrafeines" Verfahren wo tausende Möglichkeiten von einem Computer über eine Resonanzrückkopplung geprüft werden. Die Homepage vom Hersteller der auch eine Therapeutenliste hat (VERMUTE ich) wäre
http://www.mtec-ag.de/
bzw. such im Internet nach Quantec und Radionik und informier Dich mal. Ich kenne im Moment nur eine Heilpraktikerin die den Test macht Frau Kornelia Sinning www.kornelia-sinning.de
Kosten bei ihr 100 - 200 EUR für die komplette Diagnose inklusive Therapievorschlag.

Damit kriegt man auf alle Fälle eine umfassende Diagnose und sieht somit, in welchen Bereichen es überall nicht stimmt und kann dann entsprechend gegensteuern. Ohne eine solche Diagnose ist naturgemäß alles reines Rätselraten. Das wäre daher das Erste, was ich machen würde. Da sieht man z. Bsp. auch eine Schwermetallbelastung und hunderte andere Dinge, aufgelistet wird aber nur, was tatsächlich einen Belastungsfaktor darstellt.

Das Nächste ist dann gegen die ganzen Belastungsfaktoren vorzugehen. Dazu muß man natürlich ein umfassendes Wissen haben, was man gegen das Ausgetestete machen kann und was etwas bringt.

Da gibts nur 2 Möglichkeiten entweder dem Heilpraktiker vertrauen oder aber sich selbst informieren. Ich favorisiere die letztere Option, da sowohl die meisten Ärzte als auch die meisten Heilpraktiker ... naja breiten wir den Mantel des Schweigens darüber. Siehe einfach nur die Statistiken. Mehr braucht man wirklich nicht zu sagen. Nicht, daß ich noch eine Anzeige wegen Geschäftsschädigung kriege :-D (Deutschland ist Abmahnland)

Du hattest eine Gallen OP, hat man Dir die Galle entfernt?

Lies mal das ganze Board da:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php?board=44.0

Insbesondere die Leberreinigungs- und Leinölgeschichte ist für Dich wohl interessant.

Kannst auch noch das hier mal lesen:
http://www.nopharma.com/SelbsthilfeInfo/index.html
http://www.nopharma.com/SelbsthilfeInfo/indexold.html

http://www.elektromedizinische-krebsprophylaxe.de/

http://www.krebs-heilung.net/

http://www.freiemedizin.de

http://www.drclark.de
http://www.krebstherapien.de

http://www.internetberater24.de/site...cf59155981464e

http://www.mediverse.de

http://www.homaja.com

http://www.krebs-bankrott.de

http://www.warum-krank-warum-krebs.de/index.html

http://www.bourbaki.de

http://www.zellkreis.de (Erkenntnisse von Tamara Lebedewa)

Homepage von Herrn Gerd Zesar
http://www.wissenschaft-unzensiert.de

http://ourworld.compuserve.com/homepages/POSchneider/ bzw.
http://www.poschneider.de
insbesondere wichtig "Die tuberkulinische Konstitution"

Fettstoffwechsel:
http://www.medizin-atlas.de/ernae01.htm
http://www.homeopathy.at/artikel/leinoel.htm


Dann weißt Du schon ein bißchen mehr und bist nicht mehr ganz so hilflos. Vermutlich liegt der Fehler irgendwo in dem Bereich. Wenn es übrigens tatsächlich eine genetische Erkrankung sein sollte so wird das vom QUANTEC System gefunden. Du mußt Dich übrigens nicht persönlich zu demjenigen der die QUANTEC Diagnose macht begeben es reicht ein Foto / Haarsträhne postalisch dorthin zu schicken.

Noch ein Tip stell dieselbe Anfrage wie hier in möglichst vielen alternativen Gesundheitsforen z. Bsp. bei
www.symptome.ch
www.med1.de
www.krebsforum-lazarus.ch
www.parsimony.net (die alternativen Gesundheitsforen)
www.borreliose-treffpunkt.de
usw.

Die o.a. sind in jeder Hinsicht hochklassig. Sicherlich gibt es bestimmte Dinge die insbesondere mit Galle und Milz korrelieren und ich bin dafür kein ausgewiesener Experte, sehr gut möglich daß jemand anderer über erweiterte Informationen verfügt. Ich würde mich auch an Frauf Hoffmann www.homaja.de wenden und nach Informationsmaterial fragen, sie hat ein alternativmedizinisches Informationsnetzwerk aufgebaut und hat sehr viele Informationen, an die "man nicht so leicht herankommt" (effektive und billige alternative Heilverfahren werden von der Pharmaindustrie unterdrückt da geschäftsschädigend).

Oder aber ein Massenemail machen und mit BCC an möglichst viele Heilpraktiker schicken, die haben naturgemäß auch viele Erfahrungen und einige könnten wertvolle Informationen haben...möglicherweise kommst Du so dahinter woran es nun genau liegt und kannst so die ganze Familie davon befreien. Wobei anzumerken ist, daß die meisten Leute nach meiner Erfahrung leider eher sterben würden, als ihre Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen.

Hm - hoffe Dir damit erst mal ein bißchen weitergeholfen zu haben :-)

Liebe Grüße

Medizinmann99
« Letzte Änderung: 24. September 2006, 16:31:32 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

pamamaroo

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Andere Symptome?
« Antwort #2 am: 10. August 2006, 15:46:59 »

Hallo Medizinmann99,

also, erstmal vielen Dank für die reichlichen Informationen, die ich erstmal verdauen muss...

Hm, mal überlegen... Mikroorganismen/Parasiten wäre eine Möglichkeit. Wobei diese Erkrankung aber von meinem Vater kommt, meine Mutter ist überhaupt nicht betroffen.

Äußere Ursachen, wie Wasser, Zahnarzt etc. scheidet total aus, weil mein Onkel in Niedersachsen wohnt, ich in Bayern. Da lassen sich keinerlei Übereinstimmungen erkennen.

Nur so nebenbei: Mit Schulmedizinern habe ich leider schon häufig sehr schlechte Erfahrung gemacht wegen MM (da wurde ich tagelang auf Nulldiät gesetzt und die wundern sich, warum mein Bilirubinspiegel steigt bis zum geht nicht mehr... :-o)

Ja, Gallenblase habe ich nicht mehr, die war aber auch nicht zu retten, weil sie innerlich total mit "gelben Zeug" überzogen war, wie auskristallisiert (ich würde behaupten auskristallisiertes Bilirubin). Selbst der Chirurg damals sagte, sowas habe er noch nie gesehen (und zu dem, muss ich sagen, habe ich bis heute großes Vertrauen, weil ich ihn auch persönlich gut kenne).

Naja, ich denke, ich gehe mal die ganzen Links von Dir in Ruhe durch und bedanke mich nochmal ganz herzlich für die vielen Tipps.

Viele Grüße
pamamaroo
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 24 Abfragen.