Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Codex Alimentarius  (Gelesen 2673 mal)

stjdjj

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Codex Alimentarius
« am: 13. August 2009, 06:58:21 »

Ich wunder mich, darüber hier nichts zu finden. Gibt es hier Meinungen zu dem Thema und was ist dran, daß ca. 90% der Weltbevölkerung reduziert werden soll und daß der Codex vorgibt, daß wir ab Januar nur noch 15% der empf. Dosis an Vitaminen und Mineralien im Essen haben werden?
Kennt einer die Videos dazu? http://www.youtube.com/watch?v=sLj9K6zcXRs&feature=PlayList&p=30C99F2155919ACD&playnext=1&playnext_from=PL&index=3

AZK http://www.anti-zensur.info/

Bin verstört! Meinungen gefragt.

Dr. Mutter war übrigens auch bei einer der Vorträge selbst am Rednerpult: http://www.youtube.com/watch?v=XE6bK5vmwww
Gespeichert
carpe diem

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.944
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Codex Alimentarius
« Antwort #1 am: 14. August 2009, 01:04:32 »

Hallo,

darüber habe ich fast keine Informationen.

Wahrscheinlich handelt es sich um einen der üblichen Hoaxes:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hoax
http://www2.tu-berlin.de/www/software/hoax/codexalimentarius.shtml

Das sagt Wikipedia dazu:
http://de.wikipedia.org/wiki/Codex_Alimentarius

Es gibt allerdings eine sogenannte Europäische Nahrungsergänzungsmittelrichtlinie:
http://pfoetchenblog.wordpress.com/2009/05/14/europaeische-nahrungsergaenzungsmittelrichtlinie-200246ec/

Sollen doch die Verbreiter der mysteriösen Horror- und Alarmemails mal angeben, welche Nahrungsergänzungsmittelrichtlinie sie genau meinen (d.h. die genaue EU interne Bezeichnung), wann diese in Kraft treten soll und wo die wohl auf den offiziellen EU Seiten für jedermann nachlesbar liegt.

Aber vielleicht meinen die, daß da irgendwann mal in der Zukunft etwas beschlossen werden könnte, was wir heute noch nicht wissen. Ja, das könnte schon sein ;)

Ohne ein offizielles und verifizierbares EU Dokument darüber ist das alles Blabla.

Solange sag ich nur Zisch - heiße Luft.

Sollte doch irgendwas Reales dran sein, dann bitte ich um Zusendung dieser Informationen. Allerdings erwarte ich mir dann etwas real Greifbares mit nachprüfbaren Zahlen, Daten und Fakten und nicht irgendwelche Geschichten, die irgendjemand mit Word zusammengestrickt hat.

Danke daß Du das Thema aufgebracht hast ich hatte soweit ich sehen kann noch keinen Artikel darüber.

Liebe Grüße

Medizinmann99
« Letzte Änderung: 14. August 2009, 01:20:17 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.944
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Codex Alimentarius
« Antwort #2 am: 27. August 2009, 16:17:16 »

Angeblich gibt es jetzt endlich etwas "Handfestes" über den Codex Alimentarius:

----------------------------------------------------------
1. Codex Alimentarius
----------------------------------------------------------

Viel Ominöses hat man schon über den sog. "Codex Alimentarius" (Lebensmittelkodex) gehört: Er solle dafür sorgen, dass wirksame Vitaminpräparate bald nicht mehr frei zugänglich seien, dass natürliche Lebensmittel radioaktiv bestrahlt würden, dass Gentechnik nicht mehr kennzeichnungspflichtig sei. Was ist dran an alledem? Dr. med. Gottfried Lange von der Weltvereinigung für naturheilkundliche Wissenschaften und Dr. rer. nat. Robert Verkerk von der ANH (Alliance for Natural Health, Allianz für natürliche Gesundheit) haben den 5000 Seiten starken Codex-Wirrwarr durchdrungen und decken in unserer neuesten  Depesche auf, worum es beim Codex geht, welche Ziele er verfolgt, welche Gefahren er in sich birgt, was jeder Bürger wissen sollte - und gegebenenfalls unternehmen kann.

Unsere neueste Depesche 19-21/2009 enthält:
. Eine einstündige Film-DVD mit Dr. Lange zum Codex Alimentarius
. Einen 12-seitigen, für jedermann verständlichen Artikel zum Codex
. Ein Verzeichnis mit laienverständlichen Erklärungen aller Fachbegriffe
Außerdem:
. Neue Serie "Gesundes Abnehmen" von HP Martina Grünenwald und Nino Österle
DVD und Doppelheft (32 Seiten A4) erhalten Sie zusammen für nur ? 9,60
----------------------------------------------------------

Diese Information stammt von einem Emailrundbrief der "Kent Depesche" www.kent-depesche.com . Ich hoffe, daß diese Informationen korrekt sind (ich selbst habe die entsprechende Depesche noch nicht gelesen, aus dem einfachen Grund weil ich sie nicht erworben habe ;-)).

Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

stjdjj

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Re: Codex Alimentarius
« Antwort #3 am: 20. November 2009, 19:40:51 »

Gibts was Neues von der Front?
Die 9,60 Euro könnte ich wohl auch mal investieren.
Gespeichert
carpe diem

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.944
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Codex Alimentarius
« Antwort #4 am: 21. November 2009, 16:07:10 »

Hallo,

tut mir leid, ich hab mir diese Ausgabe nicht besorgt.

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

stjdjj

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Re: Codex Alimentarius
« Antwort #5 am: 18. Januar 2010, 15:23:33 »

Nu isser in Kraft und keiner weiß nix genaues.  :-dontknow
Ich finde es nur sehr interessant daß es gerade richtig viele Leute gibt mit Neurodermitisschüben die vorher nix hatten oder Leute mit Darmprobs sich gerade verstärkt häufen.
Gespeichert
carpe diem

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.944
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re:Codex Alimentarius - angebliches Heilpflanzenverbot
« Antwort #6 am: 12. November 2010, 13:33:38 »

Wie gesagt es steht in der entsprechenden Kent-Depesche.

Derzeit dürfte ein neuer Hoax in Umlauf sein:
------
Hallo,

> ich würde gerne wissen ob Sie etwas über die u.a. Sache wissen oder
> ob es sich hier möglicherweise mal wieder um einen Hoax handelt.

> Petition gegen das Verkaufsverbot von bisher frei verkäuflichen
> Heilpflanzen in der EU

Es gibt die betreffende EU-Regelung bereits seit 2004, seit 2005
ist sie deutsches Recht - Ende April 2011 laufen lediglich einige
Uebergangsfristen ab. Der Zug waere also ohnehin laengst abgefahren.

Diese E-Petition geht jedoch voellig am Thema vorbei. Es gibt
gar kein Heilpflanzenverbot. Der Bundestag koennte also gar
nichts dazu beschliessen - die E-Petition ist gegenstandslos.

Bei der ganzen Aufregung in der Esoterik-Szene um dieses
angeblich drohende Heilpflanzenverbot handelt es sich um
Verschwoerungstheorien. Sie werden vermutlich von denjenigen
geschuert, die mit dubiosen Mittelchen eine Menge Geld
verdienen.

Einige aktuelle Medienbeitraege zum Thema:

SPIEGEL Online (11.11.2010):
<http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,728471,00.html>

taz (11.11.2010):
<http://www.taz.de/1/zukunft/konsum/artikel/1/dubiose-aktion-fuer-
heilkraeuter/>

Science Blogs (10.11.2010):
<http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-
simplex/2010/11/kamillenteeverbot-und-tomatenboykott-das-bose-
heilpflanzenverbot-der-eu.php>

Esowatch (Nov. 2010):
<http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Verkaufsverbot_f%C3%BCr_He
ilpflanzen>


Viele Gruesse aus Berlin
------

So wenigstens die Auskunft vom Hoax Info Service.

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

onkolyc

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re:Codex Alimentarius
« Antwort #7 am: 14. November 2010, 06:52:54 »

ich hab mir die richtlinien durchgelesen

Im Prinzip macht man das richtige , theoretisch

Ein Mittel muss mindestens 30 Jahre angewendet werden und davon 15 Jahre in der EU
Das muss man nachweisen .
Im Prinzip braucht man nur ein paar Heilpraktiker die sagen ,dass die damit behandeln.

Der Heilpraktiker darf nur nicht sagen ,dass es gegen hohen Blutdruck hilft , solange es nicht dafür
Hinweise aus zumindest "Bevölkerungserfahrung" gibt .


Wie dem auch sei , die Unterschrift unter dem Dokument ist von einem Menschen mit Roche als Nachnamen^^
Die benutzung der Mittel wird also sicherlich erschwert , für Altruisten . Dafür können viele Scharlatane nicht mehr so effektiv arbeiten
Seien wir mal ehrlich , die meisten Heilpraktiker haben eh keine Ahnung , bzw versuchen auch nur irgendwie über die Runden zu kommen
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.05 Sekunden mit 24 Abfragen.