Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Allgemeine Fragen  (Gelesen 3097 mal)

marco.seile

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Allgemeine Fragen
« am: 04. Juni 2009, 23:00:48 »

Hallo
Bin neu hier im Forum
Bei mir wurde vor kurzem auch Meulengracht diagnostiziert :-weinen
Hatte seit Januar ganz gravierende Beschwerden,totale Schwäche,extremer Leistungsabfall,durchgehende Übelkeit bis hin zum Erbrechen bei kleiner Belastung.Bin froh das ich endlich eine Diagnose habe.
Habe gelesen das die Urtinktur Avena Sativa hilfreich sein soll,was mich allerdings irritiert ist,das Sie 51% Alkohol enthält.Hat jemand Erfahrungen damit.
Kann mir vielleicht auch jemand sagen wo ich Broccomax am günstigsten beziehen kann.
Soll auch täglich eine L-Thyroxin 25mikrogramm für meine Unterfunktion der Schilddrüse nehmen,habe aber das Gefühl das diese mir nicht so gut bekommt ???
Bin für jeden hilfreichen Tipp dankbar  :-Post
gruß marco
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.654
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Allgemeine Fragen
« Antwort #1 am: 06. Juni 2009, 12:58:08 »

Hallo,

ich denke Du solltest dich jetzt nicht "fanatisch" auf die Morbus Meulengracht Diagnose stürzen, denn derart heftige Beschwerden wie Du sie schilderst sind normalerweise einer Kombination von Gesundheitsproblemen zu verdanken und nicht dem Morbus Meulengracht allein. Ich denke bei Dir hat die Leber irgendein zusätzliches Problem z. Bsp. Leberstau aufgrund von Gallengries oder irgendwelchem organischen Müll in den Leber/Gallengängen bzw. allgemeine Giftüberlastung des Körpers...und der Meulengracht macht die Sache dann nicht besser.

Es wäre wichtig daß erst einmal abgeklärt wird was sonst noch alles für Gesundheitsbelastungen im Körper vorliegen - die Schulmedizin macht das ja grundsätzlich nicht (Sparefroh-Diagnostik der kranken Kassen).

Daher nur ein paar Fragen - was wurde bis jetzt an Diagnostik gemacht?

Ich denke Du solltest auch erst mal sicherstellen daß der Morbus Meulengracht durch einen genetischen Test festgestellt wird und nicht durch (wie es wahrscheinlich geschah) Rückschlüsse. Siehe dazu das Unterboard "Nachweis von Morbus Meulengracht". Soweit ich weiß bezahlt das sogar die kranke Kasse (zumindestens war es damals so, sie wird ja mit jedem Jahr kränker).

Wurde ein Ultraschall der Leber schon gemacht?

Hast Du Amalgamplomben? Wurde ein echter Schwermetalltest schon mal gemacht?

Wurden Allergien schon ausgetestet?

Du könntest auch eine (annähernd) Komplettdiagnostik machen lassen:
http://www.spezialklinik-neukirchen.de/diagnostik.html
Natürlich alles privat bezahlt und zu 100% selbst organisiert (Ärzte werden Dich hierbei natürlich nicht unterstützen, da sie nichts damit verdienen, d.h. das erste Problem wird erst mal sein einen Arzt zu finden der die Proben sauber nimmt, weil das dauert länger als 5 Minuten!). Die Kosten für die Diagnostik belaufen sich auf ca. 800 EUR wenn Du alles machen läßt. "Annähernd" weil die schulmedizinische Standarddiagnostik in der Diagnostik nicht inkludiert ist - was normalerweise nichts macht, denn die wird normalerweise ohnehin x-fach ausgeführt (immer und immer wieder die gleichen schulmedizinischen Standardtests, die dann immer und immer wieder kein Ergebnis erbringen, aber so generiert man Umsatz und davon leben die Ärzte).

Brokkomax gibts am Günstigsten aus den USA. Du kannst gerne versuchen es zu importieren - es wird aber wahrscheinlich vom Zoll abgefangen und nicht durchgelassen werden (neue EU-Richtlinien zu Nahrungsergänzungsmitteln). Z. Bsp. über http://www.herbspro.com
Ich selber versuche derzeit einen Importweg über die Schweiz zu ergründen, allerdings läßt sich das Zollamt sehr viel Zeit mit den Anfragebeantwortungen, das geht schon 2 oder 3 Monate jetzt so. Habe schon x-fach schriftliche (briefliche) Anfragen gestellt, bis jetzt konnten die Typen aber leider nicht herausfinden ob und was sie zum Import gestatten werden oder nicht, lol. Ich weiß nicht ob die das jemals beantworten werden, ich glaubs ehrlich gesagt nicht nach meinen Erfahrungen mit den Zollämtern. Wenn die in ein paar Wochen nicht antworten werde ich einfach auf eigenes Risiko eine Testbestellung mit Lieferung in die Schweiz machen und mal sehen, was der Zoll dann macht.

Was auf jeden Fall auch noch eine gute Sache ist ist L-Cystein einzunehmen (3 x 500 mg), kann ich Dir raten, sollte die Leber besser machen. Das kriegst Du in Europa am Günstigsten über www.drclark.com .

Du solltest schon mal anfangen hier im Board zu lesen unter Symptomlinderung und Hilfreiches und schon mal einige Tipps umzusetzen. Z. Bsp. hochwertiges Öl täglich einnehmen siehe dazu
http://meulengracht.de.vu/meulengrachtforum/-t43.0.html
(Wenn der Link nicht sofort geht bitte mehrfach drauf klicken, länger warten oder später versuchen, das Forum ist manchmal überlastet, das gilt für alle .de.vu Links!)

Lies Dich auch schon mal ins Thema Leberreinigung ein (unter Heilmittel - Leberreinigung). Ich denke die solltest Du machen, aber erst muß sichergestellt sein, daß die Gallengänge frei sind.

Liebe Grüße soweit,

Medizinmann99

P.S.: Die Emailadresse  [email protected] funktioniert nicht. Wenigstens kriege ich eine Fehlermeldung. Bitte gib eine funktionsfähige Emailadresse an (im Forumssystem).
« Letzte Änderung: 06. Juni 2009, 14:58:55 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

marco.seile

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Allgemeine Fragen
« Antwort #2 am: 15. Juni 2009, 17:58:03 »

Hallo,Medizinmann99
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort
Bin mir inzwischen über einiges im Klaren,und kann auch jetzt eine detailliertere Schilderung abgeben.
Meine Anfangsproblematik bestand aus mehreren nicht auskurierten Infekten (u.a. hat man Titer von Mycoplasmen und Herpesviren gefunden).Daher kam wahrscheinlich meine extreme Erschöpfung.Ich habe auch sehr viele Medikamente(Antibiotika,Ibuprofen) genommen und sehr wenig gegessen und getrunken.Nach Besuch bei vielen Fachärzten die mir alle nicht weiterhelfen konnten wurde ich in die Klinik eingewiesen(Abteilung Innere Medizin Chefarzt:Hepatologe)Es wurde eine Magen- und Darmspieglung sowie eine Biopsie der Leber durchgeführt.Enddiagnose war letztendlich(bestätigt durch einen Gentest) Gilbert/Meulengracht-Syndrom.Ich habe mich bereits in eurem Forum ausgiebig erkundigt.Seitdem ernähre ich mich total vernünftig.Habe mir auch Broccomax und Super Thisilyn(von van verde) bestellt.Mein Hauptproblem ist jetzt leider anderer Natur.Durch diese lange Unsicherheit und Ratlosigkeit der Ärzte habe ich Angstgefühle mit denen ich schwer klarkomme.ich war bis jetzt 2 mal bei einer Psychotherapeutin.Meine größte Angst besteht darin mich wieder zu belasten.Ich schaffe es mittlerweile 45 min spazieren zu gehen oder mal für 2 Stunden einen Stadtbummel zu machen.Trotz allem traue ich mich noch nicht zu arbeiten und kann auch nicht mit freien Gedanken meine Freunde treffen.Im Hinterkopf habe ich immer das ich mich schonen muss sonst kommt der alte Zustand zurück.Ich habe mir Neurapas Balance gekauft,komme eigentlich ganz gut klar damit.Mein Neurologe rät mir allerdings zu Anti-Depressiva sprich Opipramol-biomo oder Venlafaxin.Ich stehe dem allerdings sehr skeptisch gegenüber,vor Einweisung in die Klinik hat er mir Fluoxetin gegeben worauf ich mich die ganze Nacht übergeben musste und ein furchtbar unruhiges Gefühl hatte.jetzt bin ich etwas ratlos ob ich mir einfach mehr zeit geben soll oder doch eins dieser Präperate probieren soll.ich wäre dir für einen Rat furchtbar dankbar und freue mich so einen fachkundigen Ansprechpartner,wie dich zu haben.
Liebe Grüße Marco
Meine Emailadresse lautet:[email protected]KEINSPAM(versuche Sie bei den Einstellungen zu ändern)

Anmerkung vom Medizinmann99: Roter Teil von mir geändert, damit Du keinen Spam kriegst.
« Letzte Änderung: 15. Juni 2009, 19:05:20 von Medizinmann99 »
Gespeichert

onkolyc

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: Allgemeine Fragen
« Antwort #3 am: 16. Juni 2009, 07:27:52 »

ich habe vor ein paar Monaten Cipralex genommen und es zeigte bei mir kaum wirkung bzw eigentlich nur Unruhe
Letztens hab ich eine Pille gefunden und die mal eingeworfen um zu sehen was passiert und muss sagen ,dass die Wirkung auf jeden Fall besser war^^
Naja Wunder wirkt es jedenfalls nicht muss man sagen aber wenn man mal im Stress ist usw kann man schon auf Antidepressiva zurückgreifen . Aber nur wenn man auch keine Probleme mit dem Absetzen hat .
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.654
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Allgemeine Fragen
« Antwort #4 am: 16. Juni 2009, 15:06:26 »

Hallo,

wegen der nicht auskurierten Infekte....besorg Dir Vitamin C und nimm das hochdosiert über längere Zeitspannen ein:
http://meulengracht.de.vu/meulengrachtforum/-t26.0.html
(gepuffert wenn möglich, oder aber in Form von Acerola, das bei uns in Europa leider sehr teuer ist)
Das wirkt allgemein antibiotisch und sollte dem Körper sehr gut helfen mit Infektionen fertig zu werden.

Darüberhinaus würde ich Dir hinsichtlich unklarer Infektionen usw. raten leg Dir einen guten Beck Zapper zu (z. Bsp. Minizap) und zapp damit 2 Stunden täglich für 2 Monate. Dann sollten die meisten Infektionen und co. im Blut "verschwinden". Das kannst Du ja dann nochmal nachprüfen lassen. Oder ein Rife / Clark / Beck Kombinationsgerät (siehe http://meulengracht.de.vu/meulengrachtforum/-b114.0/ ). Mit einem Rife Gerät kannst gezielt einzelne Erreger "wegzappen" (Du mußt aber die notwendigen Frequenzen wissen aber es gibt da entsprechende Frequenzlisten im Internet). Vorsicht die meisten Geräte am Markt sind billiger Schrott, d.h. Du mußt dich genau informieren bevor Du was kaufst. Natürlich laufen die meisten Verkäufer nur dem schnellen Geld hinterher (aber das ist heutzutage ja immer und überall so).
An Beck Zappern weiß ich allerdings daß der Minizap der derzeit technisch Beste ist. An "Clark" Zappern ist der Power Quickzap www.quickzap.ch vom Frischknecht sehr gut, aber auch sehr teuer. Die Clark Menschen selber www.drclark.com haben kürzlich ein neues Modell ausbaldowert, das möglicherweise gut ist, möglicherweise, wohlgemerkt, weil ich vermute die machen wieder Zusatzkohle mit diesen unsäglichen Chipkarten.

Hm diese Angst- und Panikgeschichten kommen sehr oft von der Schilddrüse. Ich würde also zu einem Schilddrüsenspezialisten gehen (keine Wald- und Wiesenärzte) oder wenigstens eine komplette Schilddrüsendiagnostik (sämtliche Blutwerte, nicht die Sparefrohvariante) machen lassen und die Werte anschließend in ein Schilddrüsenforum zur Diskussion stellen. Der tiefere Grund wiederum für Schilddrüsenprobleme ist meist eine Vergiftung, da sich die Gifte oft in der Schilddrüse anreichern und sie in der Funktion stören. Typisch wären Schwermetalle. Hattest oder hast Du Amalgamplomben oder irgendwelchen chronischen Entzündungsherde im Kiefer (z. Bsp. wurzelbehandelte Zähne)? Ich würde Dir allgemein raten zur Entgiftung Chlorella Algen (aus Indoor Produktion, z. Bsp. die von Bioprodukte Steinberg, bestellen über die REinhildis Apotheke Riesenbeck, da sind sie nämlich billiger ca. 100 EUR pro Kilo) zu nehmen. Wenn Dich die Chlorella Algen "umhauen", dann kannst davon ausgehen daß Du eine Schwermetallvergiftung oder sonst eine Vergiftung hast.

Weiters solltest Dir überlegen dir gutes Wasser zuzulegen, dazu habe ich hier einen ARtikel:
http://meulengracht.de.vu/meulengrachtforum/-t346.0.html
D.h. einen Wirbler und einen Filter dazu. Das würde für den Körper auch sehr entgiftend wirken und allgemein die Gesundheit verbessern. Die jährlichen Filterkosten sind beim NFP Premium 64 EUR (alle 6 Monate 1 x Filtertausch á 32 EUR). Das hält sich also einigermaßen in Grenzen. Gerade in Deutschland wo das Wasser inzwischen fast überall schlecht ist (wegen chemischer Verunreinigung) ist das eine gute Idee. Oder aber Du holst Dir das Wasser in Glasflaschen von "guten Quellen". Ist halt die Frage obs sowas in Deiner Region gibt.

Natürlich könnten die Angstgeschichten usw. theoretisch auch "rein psychisch" sein (in der Praxis ist sehr selten irgendetwas "rein psychisch"). Dann würde ich Dir zu einer Brainscannertherapie raten, herkömmliche Psychotherapie ist normalerweise wirkungslos. Siehe http://www.brainscanner.de Dummerweise wirst Du aber wahrscheinlich damit Pech haben weil sich kein Therapeut in Deiner Nähe finden wird (die sind glaube ich recht rar gesät). Dann würde ich dort bei den Brainscanner Menschen anfragen ob sie Dir sonst noch gute Therapien oder sonstige gute Konzepte nennen können die funktionieren. Weil auf dem Gebiet der Psychotherapie funktioniert eigentlich fast gar nichts (abgesehen davon ist das Ganze ohnehin eine Pseudowissenschaft). Es gibt allerdings immer wieder einzelne Ausnahmetherapeuten - auch Psychotherapeuten - die es "einfach drauf haben" und die trotzdem was fertigbringen, obwohl der Psychotherapieschmarren "eigentlich nicht funktioniert" bzw. "eigentlich nicht funktionieren sollte". Aber find mal so einen ;-)

Von Psychopharmaka rate ich weitgehend ab, diese sind meist nur sinnvoll in akuten Ausnahmesituationen (und auch nur dann wenn man zufällig das "richtige Mittel" erwischt). D.h. nur kurzfristig in psychischen Ausnahmesituationen mag das Sinn machen. Gerade bei Meulengrachtlern die eh schon schlecht entgiften können denke ich mir daß sich diese chemischen Hämmer schlecht auswirken - das hast Du eh schon höchstpersönlich festgestellt per "Kotz-Nacht".

Trotzdem könntest Du einen Versuch mit anderen Psychopharmaka-Mitteln wagen, aber ich würde Dir raten, erst die halbe oder viertel Dosis (Tablette zerschnipseln) auszuprobieren und nicht sofort die volle Dosis. Und wenn Du bei der reduzierten Dosis dann schon alle Zustände kriegst, lol, dann ist eh alles klar. Solltest Du hingegen bei einem Mittel eine Verbesserung spüren ohne daß Du alle Zustände kriegst, dann kannst ja bei diesem Mittel vorsichtig die Dosierung erhöhen. Das wäre vielleicht noch eine gute Idee daß Du dich auf diese Art und Weise "herantastest" ob da irgendwas für Dich dabei ist. Du willst sicher irgendwas was Dir hilft im Alltag erst mal "zu funktionieren" und da wäre diese Herangehensweise vermutlich die Klügste. Also wenn Du das versuchen willst geh zum Arzt und laß Dir von mehreren Psychopharmas die er für sinnvoll hält jeweils die kleinste Packung verschreiben und nimm dann von jeweils einer eine halbe oder viertel Tablette und beobachte, wie sich das auswirkt.

Hm das waren soweit meine Gedanken.

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

onkolyc

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: Allgemeine Fragen
« Antwort #5 am: 16. Juni 2009, 15:41:00 »

Mir fiel auch während der Einnahme von Antidepressiva auf , dass ich verkehrt darauf reagiere .
In der Beilage steht dass man davon schneller ejakuliert
Bei mir bewirkt es genau das Gegenteil
Das wundert mich weil man meistens bei Ads verkehrte Reaktionen zeigt
Gespeichert

marco.seile

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Allgemeine Fragen
« Antwort #6 am: 03. August 2009, 18:56:31 »

vielen dank für die vielen tipps.habe schon viele umsetzen können und mir geht es schon viel besser:)
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 25 Abfragen.