Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch  (Gelesen 21399 mal)

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #30 am: 20. Januar 2009, 23:59:51 »

Befundung OPT:

>die beiden seitlichen Schneidezähne oben: viele metalle und chronischer Eiter,
>48, weisheitszahn rechts unten viele gifte hinten im eck am zahn entlang.
>sonst sieht es den umständen entsprechend ganz nett aus, dh. da bild ansonsten unscharf...
>aber das o.g. ist eindeutig, obwohl der eiter durch natürliche knocheneinziehungen vorgetäuscht werden kann, nur die giftdepots sind klar.




Habe ja morgen meinen Termin wegen des Allergietests. Habe auch gerade bei Daunderer gelesen das eine solche Allergie eine Ausschüttung von Histaminen hervorrufen kann. Was für ein Zufall...
Bis nachher!
« Letzte Änderung: 21. Januar 2009, 00:58:50 von my gift 2 U ;) »
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.689
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #31 am: 21. Januar 2009, 14:14:58 »

Hallo,

wie ich bereits schrieb, für die Befundung ist es wichtig, daß das Zahnpanoramabild von möglichst maximaler Qualität ist. Wenn irgendwas unscharf ist --> Zahnpanoramabild nochmal machen lassen (Standard-Röntgenbildbogen zum Aufsetzen auf Durchlichteinheit oder volldigital), Befundung dann noch mal machen lassen (soweit der Dr. K. dann da noch mitspielt). Das Ganze sooft wie nötig wiederholen. Irgendwann findet sich schon ein Zahnarzt, der in der Lage ist, ein Zahnpanoramaröntgen in guter Qualität zu erstellen (auf einem Standardröntgenbogen oder volldigital, absurde Ausdrucke kommen nicht in Frage). 

Was für einen Allergietest machst Du, hoffentlich kein Epikutantest?

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #32 am: 22. Januar 2009, 01:15:41 »

So, habe mich vorhin von einem erfahrenen Arzt in Sachen Amalgam beraten lassen.
Zuerst jedoch wird bei mir ein 2 1/2 Stündiger Komplettscan durchgeführt. Glaube es nennt sich F-Scan sprich Resonanzanalyse/-therapie um herauszufinden was noch so alles schief läuft.
(Update vom 18.06.2018 von Medizinmann99, zum F-Scan siehe
https://www.rife.de/scoon_f-scan_analysis.html
Technischer Bericht:
http://www.introductiontorife.com/refandres/files/private/F-scan-Technical&CriticalAnalysis%20-%20Scoon.pdf
)

Er hat mich auch über die verschiedenen Allergietests aufgeklärt und wir haben eine gute Lösung gefunden. Die Adresse eines guten Zahnarzt habe ich auch erhalten. Die Vorgehensweise wird beim Zahnarzt wohl so sein, dass für 1-2 Jahre erstmal Zement als neue Füllung genommen werden soll was angeblich die Amalgamreste aus dem Kiefer und der Zahnwurzel holt. Habe mich noch nicht genau damit beschäftigt ob das eine gute Lösung ist - soll sich aber wohl bewährt haben. Auch Selen wird während der Entfernung immer wieder zum Spülen benutzt.

Danach wird nach Klinghardt ausgeleitet.

Zuerst wird wie gesagt dieser Scan gemacht. Der Arzt hat mich auf "Mitochondriopathie" hingewiesen.


Bis demnächst.
« Letzte Änderung: 18. Juni 2018, 13:43:07 von Medizinmann99 »
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.689
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #33 am: 22. Januar 2009, 19:36:57 »

Hallo,

ok...halt uns einfach weiter auf dem Laufenden.

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #34 am: 24. Januar 2009, 18:48:04 »

okay, also die Methode mit dem Zement wird hier http://www.dr-quast.de/downloads/PDF/AmalgamsanierungHP.PDF kurz beschrieben. Ich scheine wohl wirklich den richtigen Arzt gefunden zu haben, ein Glück.   :)

Über diesen Scan habe ich mich auch schlau gemacht. Momentan wohl "der Stein der Weisen". Ich werde mit Dr.Hulda R. Clark und Royal R. Rife Frequenzen untersucht um sämtliche Viren, Pilze, Bakterien, Parasiten etc. aufzuspüren und teilweise sofort zu therapieren. http://www.shamaya.at/alterna/was-ist-frequenztherapie.doc Laut meines Arztes sind dies die Ursachen für entstehende Unverträglichkeiten. Ihm ist besonders meine viel zu breite Zunge aufgefallen bei der man sogar meine Zahnabdrücke an der Seite sieht. Auch meine permanenten kalten Hände  und wohl auch "kalten Nieren" haben ihn dazu bewogen mit einem Spezialisten diesen Scan zu machen.

Sieht momentan hier alles ganz gut aus in Sachen mehr Lebensqualität.

Bis demnächst
« Letzte Änderung: 24. Januar 2009, 19:24:53 von my gift 2 U ;) »
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #35 am: 04. Februar 2009, 23:47:49 »

Hatte heute meinen 2 stündigen Termin bei Prof. Dr. Med. ...

Da mein Körper (und Geist) ganz schön bombardiert wurde werde ich mich kurz fassen und mich gleich ins Bett schwingen.

Herausgekommen sind beim Metascan:

eine sehr sehr lange Liste an Pilzen, Parasiten etc
ein paar Viren wobei davon nur einer Behandlung bedarf
eine endlos lange Liste an Allergenen

Schwerpunkte:
Quecksilber (in Hülle und Fülle)
Cadnium
Palladium
Blei
Borrelien
und die dazugehörigen Begleiterscheinungen

...und das alles noch abgemindert durch meine Einnahme von Vitamin C und B6! Ohne mein vitamingeladenes Frühstück wären die Werte noch um einiges schlechter gewesen...

Der Bilirubinspiegel und die Nahrungsmittelunverträglichkeiten kommen durch die vielen Pilze im Leber- und Darmbereich. Diese waren sehr schön an den visualisierten Werten des Scans zu sehen.

Therapie:

Clark-Therapie ohne Zapper (wegen meiner Elektrosensibilität)
Silicium-Gel
Kokuswasser
Kardenwurzel gegen die Borrelien
und ein paar informationsmedizinische Dinge von denen ich den Namen nicht kenne

Den Schwermetallen kann sich erst gewidmet werden sobald das Amalgam draußen ist.


« Letzte Änderung: 06. Februar 2009, 22:58:08 von my gift 2 U ;) »
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.689
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #36 am: 08. Februar 2009, 12:48:44 »

Hallo,

danke für die Updates :-)

Es gibt soweit ich weiß auch einen Lichtzapper, der ANGEBLICH gleich gut wie der elektrische wirken soll. Wenn Dich das interessiert solltest mit dem Rolf Keppler telefonieren www.gesund-im-net.de (von den esoterischen Informationen dort halte ich nichts (stehe dazu auf dem Standpunkt von www.achtung-lichtarbeit.de) aber die medizinischen Infos sind gut) oder aber Email schreiben.

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #37 am: 22. Februar 2009, 00:50:22 »

Mittlerweile fühle ich mich wieder ziemlich gut, mache zwar keine Luftsprünge aber es ist wieder alles so wie vorher bis auf:
  • Verdammt kalte und oft blaue Hände
  • Muskelzuckungen über dem rechten Auge und in den Oberschenkeln
  • einen schwarzen Punkt im rechten Sehfeld, den ich seit dem letzten "Schub" an dieser Stelle habe
  • Herzrhytmusstörungen vor alten Röhrenmonitoren

Im Großen und Ganzen sind das jetzt wohl die Symptome der Schwermetallvergiftung, da ich den größten Teil der Clarktherapie jetzt durch habe. Die Pilze und Parasiten, die dadurch plattgemacht wurden hielten naürlich die Schwermetalle zurück. Sprich: jetzt sollte das Amalgam so schnell wie möglich raus. Die Kostenfrage hat sich mittlerweile geklärt - ich werde alles selbstbezahlen müssen, was mir im Moment auch egal ist bevor ich bleibende Nervenschäden bekomme.
Bei der Einnahme des Schwarzwalnussextraktes (Clarktherapie) habe ich ganz besonders gemerkt, was mich erwartet, wenn Schwermetalle mobilisiert werden. Der Extrakt mobilisiert u.A. auch Schwermetalle habe ich durch google herausgefunden, nachdem ich vor Kurzem nach der Einnahme von 2 Teelöffeln davon Kopfschmerzen, verteilt über den gesammten Kopf bekam.

Uneinig bin ich mir bei der Frage: Selen ja/nein...
Hierzu eine Aussage wenn man nach Klinghardt ausleitet: "Die meisten haben einen
Selen-Mangel und brauchen Selen. Zuviel Selen aber bindet das Hg im Gehirn fest."


Ich habe hier 200 mcg Kapseln Selen und werde mich erst nach einem weiteren Gespräch mit meinem Arzt in 2 Wochen entscheiden.

Ich trinke jeden Tag Kokoswasser und werde mich wohl an den Tagen, an denen die Füllungen entfernt werden damit zuschütten. Habe Folgendes gefunden:
Kokoswasser ist in der Lage mit seinen Fettsäuren HG aus dem Fettgewebe
herauslösen. Im Unterschied zum Alkohol bindet Kokoswasser mit seinen
schwefelhaltigen Aminosäuren Quecksilber und verhindert, dass es aufs neue im
Körper umverteilt wird.
Das Kokoswasser hat Einfluss auf den Natrium-Kalium- Austausch der Zellen Hier
bewirkt es eine Aktivierung der Zellreinigung, kann intrazelluläres Hg entgiften
und beugt somit der Nervenzelldegeneration mit Neurotransmitterverlust vor.

Quelle: http://www.kollinger-partner.de/Amalgamausleitung_mit_Kokoswasser_Dr.pdf

Meine Haut ist übrigens viel weniger schuppig und die rote Haut um die Nase herum ist auch verschwunden. Das habe ich wohl meiner reduzierten Histaminzufuhr, der Regulation des Säure-Basenhaushaltes und dem Verzicht auf Kuhmilch zu verdanken. Desweitern dürften sich daran jetzt auch das Siliciumgel beteiligen.

Soweit zum derzeitigen Stand.
Bis demnächst
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #38 am: 24. Februar 2009, 18:09:10 »

ps.: Ich nehme Abstand von der Wirksamkeit dieses Metascans. Zweifelsohne sind die Schritte, die unternommen werden aber richtig. ;)
ich denke momentan, dass es ein simpler psychischer Bestandteil der Behandlung ist, der nicht zu unterschätzen ist.
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.689
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #39 am: 24. Februar 2009, 22:53:56 »

Hallo,

über Metascan habe ich mich nicht informiert, allerdings bin ich auch skeptisch was diese ganzen "feinstofflichen" Diagnostikverfahren betrifft. Da ist mir eine gescheite Labordiagnostik allemal lieber, da kann man ja auch sehr viel machen und nachweisen.

Und dann kann man aufgrund des Ergebnisses eine maßgeschneiderte Behandlung erstellen oder z. Bsp. wenn Umweltgifte gefunden werden die Giftschleudern in der Wohnung oder sonstwo identifizieren und rauswerfen usw. usw..

Danke für Deine regelmäßigen Berichte, bin sehr interessiert wie sich das bei Dir weiter entwickelt.

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #40 am: 25. Februar 2009, 21:07:09 »

Nächste Woche wieder Metascan. Ich bin gespannt und skeptisch. Beim letzten Mal verursachte der visuell nachvollziehbare "Beschuss" auf Parasiten der Leber in Laufe des Abends tatsächlich die versprochenen Schmerzen im Leberbereich ohne jegliches Einwirken von Medikamenten - allein durch Kopfhörer aufsetzen, was ich mir nicht erklären kann und sich meiner sehr logischen Denkweise komplett entzieht. Falls es jemand erklären kann ohne eine komplett neue Physik zu erfinden dann nur zu...
Das Einzige, was ich mir vorstellen kann und was ich auch schon ein paar mal gelesen habe, ist die gezielte Bewusstseinssteuerung.

Ich möchte auch nicht unbedingt eine Diskussion mit meinem Arzt beginnen, da die sonstige Behandlung klar auf Fakten beruht. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Metascan Methode anstelle von Klinghardt's Psychokinesologie im Bereich der Psyche eingesetzt wird - einfach um die Heilungsprozesse psychisch zu unterstützen. Allerdings wären dann die durchaus realen Schmerzen Stunden nach der Behandlung eine krasse Veranschaulichung, was die Psyche so alles (ohne meine Beihilfe) bewirken kann.

Bin schon gespannt...
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #41 am: 26. Februar 2009, 20:36:30 »

Heute waren laut Clark-Therapie wieder 2 Teelöffel Schwarzwalnusstinktur angesagt.

15min nach der Einnahme:
  • Gehör überreizt - bestimmte Tonhöhen schrillen sehr unangenehm im Kopf
  • teilweise dumpfes Hören
  • Kopfsausen
  • Gefühl wie wegetreten
  • Gedächtnislücken im Kurzzeitgedächtnis - kann mich nicht mehr erinnern welcher Beitrag im Fernsehen vor dem jetzigen kam
  • Schmerzen im Bauch der auch ziemlich aufgebläht ist weil kurz nach Einnahme der Tinktur etwas gegessen

nach ca. 15min wieder alles ok
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.689
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #42 am: 27. Februar 2009, 13:46:34 »

Hallo,

wenn 2 TL Schwarzwalnusstinktur so einfahren, dann steht wohl fest, daß Du parasitär belastet bist. Bei einem "Normalgesunden" mit moderater oder geringer Parasitenbelastung passiert normalerweise bei 2 TL Schwarzwalnusstinktur soweit ich weiß gar nichts.

Aber Parasiten- und Pilzbefall ist bei geschwächter Abwehr durch Schwermetalle usw. ja normal, denn 1 + 1 = 1.000.

Ich würde Dir daher raten erst mal systematisch die Schwermetalle auszuleiten. Ob Kokoswasser übrigens gegen Schwermetalle hilft oder mal wieder nur ein "Witz" ist, ist halt die Frage. Daunderer würde das sicher für einen Witz halten. Einem Heilpraktiker würde ich hier grundsätzlich nichts glauben, die meisten davon erzählen Märchen (es geht meist nur ums Geld). Es gibt auch welche die wollen Schwemetalle mit Laserakupunktur ausleiten ;-) Usw. usw. usw..

Vielleicht wäre DMSA intravenös besser, da kannst Dir wenigstens sicher sein, daß das Schwermetallzeug damit schnell (und tatsächlich in der Realität sozusagen) weggeht...allerdings solltest hier entsprechend große zeitliche Intervalle einhalten (alle 2 - 3 Monate oder so). 

Oder aber Du machst die "sanfte" Variante d.h. Chlorella Algen und Bärlauch über eine Zeitspanne von 1,5 - X Jahren (je nach Schwermetallbelastung dauert das kürzer oder länger). Kannst auch L-Cystein und Alphaliponsäure etc. dazu nehmen (auf den Körper hören).

Also entweder oder, nicht alles zusammen. Also entweder DMSA oder die Chlorellaalgengeschichte.

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #43 am: 27. Februar 2009, 22:37:29 »

Vielen Dank für deine Tips. Die Parasitenkur und alle anderen Maßnahmen sollen vorbereitend auf die Ausleitung wirken. Kann ja erst damit anfangen, wenn die Füllungen raus sind. Bei der Reduzierung der Schwermetalle sollen ja die Parasieten usw richtig ausbrechen, deshalb nutze ich bis dahin die Zeit lieber. Danach wird sowieso eine weitere Parasitenkur in welcher Form auch immer folgen. Die Ausleitung soll übrigens nicht mit Kokoswasser erfolgen hehe... Der Arzt trägt den Titel "Prof. Dr. der medizinischen Wissenschaften".

Genaueres dann nächste Woche.
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« Antwort #44 am: 02. März 2009, 21:38:56 »

Habe gestern mal probiert was meine Histaminintoleranz, die ja nur kineosologisch festgestellt wurde so treibt. Habe eine Käsepizza gegessen. 15min nach dem Essen folgten dann Kopfschmerzen und mittelschwere Müdigkeit. Das ganze hatte sich nach 15min wieder eingepegelt. Heute früh gings mir dann leider nicht gut. Habe aber die ersten 3 Stunden des Tages einfach durchgehalten und danach hatten sich die Symptome auch erledigt. Leider gabs dann gerade ebend pechschwarzen Stuhl und ich hoffe, dass der nur vom Blaubeerkuchen am Wochenende kam. Habe gestern Morgen auch 7 Wermutkapseln nehmen müssen. Ich hatte nach der Pizza und heute früh B6 und Vitamin C eingenommen.
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.
 

Seite erstellt in 0.046 Sekunden mit 25 Abfragen.