Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch  (Gelesen 22247 mal)

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch
« am: 16. Dezember 2008, 05:19:10 »

Hallo,
als erstes möchte ich jedem in diesem Forum danken - besonders dir Medizinmann99. Durch diese Seite habe ich meine Symptome nach dem von meinem Arzt geäußerten Verdacht auf Meulengracht erkannt und bin erstmals auf die Problematik Amalgam gestoßen.
Jetzt nehme ich mein Schicksal selbst in die Hand und möchte dies hier dokumentieren.


kurze Vorgeschichte:

Ende 2006 bekam ich das erste mal und ohne Vorwarnung Herzrasen verbunden mit starker Schwäche woraufhin ich einen Krankenwagen rief. Nach 4 Tagen Krankenhaus und den üblichen Checks des Kreislaufes verließ ich das Krankenhaus wieder ohne irgendwelche Erkenntnisse und mit dem Rat ich solle etwas mehr Sport treiben. Es folgten noch einige Tage danach Herzrasen mit Schwäche und flacher Atmung was sich mit Baldrian bekämpfen ließ.

Im Herbst 2007 bekam ich auf einmal wieder dieses Schwächegefühl verbunden mit extremen Kopfschmerzen. Ich dachte mein Kopf würde platzen und ich gleich bewusstlos werden. Am Tag zuvor hatte ich etwas wenig geschlafen. Nach ein paar Stunden Schlaf folgte ein Gefühl als hätte mir jemand mit einem Brett auf den Kopf geschlagen. Auf zum Arzt... Es war Quartalsende, mein Arzt war krank und die Vertretungsärztin miss meinen Blutdruck und gab mir Blutdruck oder Pulssenker - wie auch immer. Mitte der Woche wollte ich wieder arbeiten gehen, bekam auf Arbeit wieder dieses unwohle Gefühl, nahm eine halbe von diesen Tabletten was dazu führte, dass ich fast vom Stuhl fiel und mich nur noch durch Bewegung im Wachzustand halten konnte... Wieder zum Arzt - und wieder nach Hause mit den Worten: "na dann muss es was psychisches sein" - Ja klar, danke, Tschüss! Also wieder zurück zum guten alten Baldrian.

Jetzt, Ende 2008 sitze ich im Zug und lese, merke ein langsames Unwohlsein welches sich beim Blick aus dem Zugfenster bestätigt - ich seh ganz schön unscharf. Mein Herz hat ordentlich Fahrt aufgenommen und kein Ende in Sicht. (Ich muss dazu sagen, dass ich der Überzeugung bin meine Psyche gut im Griff zu haben, logisch denke und nicht dazu neige in Panik zu verfallen.) Als sich wieder das Gefühl breit macht als würde ich gleich bewusstlos rufe ich einen Krankenwagen. Am Bahnhof angekommen bin ich froh endlich den Krankenwagen (bei Bewusstsein) erreicht zu haben. Mittlerweile habe ich nur noch einen Puls von 125 und fahre selbst wieder mit dem Zug zurück in Richtung meines Hausarztes. Kopfschmerzen setzen auch wieder ein.

Zum Zeitpunkt dieser "Attacken" war ich jedes Mal etwas untrainiert bzw. wollte gerade wieder anfangen regelmäßig Sport zu treiben  :-\



Nach diversen Blutabnahmen, Röntgen des Halses, Besuch beim Chirotherapeuten zum durchknacken aller oberen Wirbel, Ultraschall beim Internisten kommt ein Bilirubinspiegel von 57 µmol/l zum Vorschein - Verdacht auf Meulengracht. Im Laufe der Wochen bis zu dieser Erkenntnis gesellten sich noch Symptome wie Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Gereiztheit, Kopfschmerzen, leichter Schwindel, Zittern/Frösteln, temporäre Bauchschmerzen, Gedächtnisstörungen, komplettes neben mir stehen, Muskelschwäche und Sehstörungen dazu. Mal mehr mal weniger mal das eine mal das andere...

Bis zur Zeit meiner Einweisung ins Krankenhaus versuche ich mich im Netz über Meulengracht schlau zumachen und lande zum Glück hier.

Nach langer Zeit des Lesens und Stöbern im Forum bin ich der Meinung das Meulengracht allein nicht nur für meine Symptome verantwortlich sein kann bzw. erinnere mich daran bereits als Kind oft gelbliche Augen ohne weitere Beschwerden gehabt zu haben. (wie später im Krankenhaus festgestellt wird hatte ich keine Hepatitis A). Letztendlich stoße ich hier auf diese Schwermetallgeschichte und entdecke viel zu viele Übereinstimmungen mit meinen Symptomen... Ich habe mindestens 5 mal Amalgam im Mund, dazu noch weisse Füllungen bei denen ein dunkler Rand zu sehen ist und eine Krone die auf der Rückseite komplett aus Gold ist. Bei der Studie über Amalgam und Co. fällt mir auch wieder ein, dass ich kurz vor der ersten Attacke in einem Elektronikmarkt, in dem alle Fernseher (und es waren wirklich viele!) eingeschaltet waren, fast umgefallen wäre und starken Schwindel bekam... Tja, komisch oder? Dies wiederholte sich jedes mal in diesem Laden.

Ok, Einweisung ins Krankenhaus: Resorbtionsstörung, Schwermetallvergiftung, MM - na dann wollen wir mal...

Leberpunktion, Magenspiegelung, Glukoseaufnahmetest, und die üblichen Kreislaufuntersuchungen.
Alles erstmal ok. Sollte mehr Sport machen. Bilirubin auf 38 µmol/l.
-Ergebnisse aus dem Labor bzgl. der Leberpunktion und Magenspiegelung stehen noch aus. -

So, von einer Untersuchung bzgl der Schwermetallvergiftung habe ich nichts mitbekommen. Nach mehrmaligen Fragen der Ärzte ob man dies wirklich ausschließen könne bekomme ich die Antwort: "Wenn sie sowas hätten würde man das an anderen Werten und der Funktionsweise der Organe merken". Unsicher und unzufrieden verlasse ich die Klink.

Mittlerweile ist mir klar dass ich eine Batterie im Mund habe, zusätzlich dazu wahrscheinlich MM und dass meine Symptome (die ich im Übrigen schriftlich bei meiner Einweisung aufgezählt hatte zzgl meines Verdachts) eine Quecksilberbelastung sehr wahrscheinlich machen. Auch über Atlastherapie habe ich mich informiert, da ich 2004 einmal stark auf dem Hinterkopf gelandet bin - könnte zu den akut auftretenden Symptomen passen. Nochmals vielen Dank an dieses Forum ohne das ich nicht auf diese Lösungsansätze gestoßen wäre.


-bis jetzt ist MM bei mir noch nicht offiziell festgestellt worden-



Ich habe meinen Arzt auf einen Gentest hingewiesen der diesen nicht kennt. Habe erstmal einen Termin Ende Januar beim Neurologen wegen der Batterie (für die ich meinem Zahnarzt noch recht herzlich danken möchte  :-applaud) und wegen der Halswirbelsäule (also wahrscheinlich der Atlas wie ich mittlerweile weiß).



Um überhaupt erstmal weiter zukommen werde ich einen Allergologen aufsuchen. Das Amalgam wird so oder so rausmüssen und das möchte ich nicht alles selber zahlen (nochmals vielen Dank an meinen Zahnarzt, die Goldkrone war teuer - aber Respekt - gute Kundenbindung).

Sobald ich das Entfernen des Amalgams und vielleicht auch noch der Goldkrone (ich wills nicht hoffen) in Angriff nehmen kann -und einen Zahnarzt gefunden habe der dies kann- werde ich mit meinem Hausarzt über einen Schwermetalltest sprechen und die mögliche Ausleitung.

Habt ihr Tips für mich?


Ich werde weiter berichten  :-byebye
« Letzte Änderung: 10. Januar 2009, 11:10:36 von my gift 2 U ;) »
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.839
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #1 am: 18. Dezember 2008, 13:51:12 »

Hallo,

danke für Deinen ausführlichen Bericht  :-applaud

Generell kann ich Dir raten erst mal ausführlich Diagnostik machen zu lassen, damit Du sicher weißt, welche genauen Ursachen für Deine Gesundheitsstörungen verantwortlich sind...weil Deine bisherigen Vermutungen sind, wie das Wort Vermutungen schon sagt, Vermutungen  ;D :-ironie und Du kannst es nicht sicher wissen, ob Du wirklich richtig liegst (wobei die Wahrscheinlichkeit meiner Meinung nach sehr hoch ist daß Du mit der Amalgam und Batteriesache Recht hast, aber es könnten noch andere Einflußfaktoren eine Rolle dabei spielen, wie z. Bsp. was Du selbst schon genannt hast z. Bsp. Wirbelsäulensachen). Es könnte aber z. Bsp. auch eine Borreliose noch mit dahinterstecken oder die ganzen anderen im unten angegebenen Diagnostikthread genannten Dinge.

Hier habe ich einen Thread geschrieben wo ich ungefähr skizziert habe wie man bei der Diagnostik vorgeht:
http://meulengracht.de.vu/meulengrachtforum/-t555.0.html
Das alles könntest Du wie im Thread geschildert bei der Klinik Neukirchen machen lassen - privat bezahlt natürlich weil die kranke gesetzliche Kasse bezahlt davon meines Wissens nach sicher nichts. Der Gentest auf Morbus Meulengracht könnte dort in Neukirchen möglicherweise auch gleich mitgemacht werden aber das mußt Du dort erfragen. Bzw. müßte Dir ein Arzt die ganzen Proben nehmen (verschiedene Stabilisatorlösungen und Material usw. müßtest ggf. erst beschaffen) und dann müßte das mit Eilpost nach Neukirchen gesendet werden, natürlich alles vorher mit Neukirchen absprechen!

Was die Kosten für die Amalgamentfernung betrifft SOWEIT ICH WEISS bezahlt die kranke gesetzliche Kasse in Deutschland die Amalgamentfernung nur, wenn eine Allergie auf Amalgam nachgewiesen wurde. Ich habe diesbezüglich aber keine aktuellen Informationen d.h. da könnte sich in der Zwischenzeit wieder etwas verändert haben usw.. Das könntest Du z. Bsp. im www.symptome.ch Forum in der Zahnsektion nachfragen, da wissen einige sicherlich sehr gut Bescheid darüber. D.h. also wenn Du nicht gerade eine Allergie gegen Amalgam hast, wirst Du das voraussichtlich selbst bezahlen müssen. Besonders wichtig ist dabei einen Zahnarzt zu finden, der das unter 3-fach Schutz und professionell erledigt, damit nicht wieder eine erneute Vergiftung entsteht.

Was die Wirbelsäulengeschichte betrifft von den Chiropraktikern kann ich nur abraten. Ich habe zu der ganzen Wirbelsäulenproblematik usw. bereits einen Thread gemacht hier:
http://meulengracht.de.vu/meulengrachtforum/-t24.0.html

Was die Batteriesache betrifft ich denke nicht daß der Neurologe von dieser Sache schon etwas gehört hat, der wird sicher abwiegeln a la das könnte nicht sein oder so und damit ist das Problem "erledigt"  :-gähn

Von Allergologen halte ich auch nicht besonders viel. Ich glaube nicht daß die in der Lage sind auf die üblichen Zahnwerkstoffe verläßlich zu testen (mein letzter Versuch damals in diese Richtung ist gescheitert, keiner hatte die notwendigen Testsets), abgesehen davon hat der Standardepikutantest auch Risiken, siehe
http://meulengracht.de.vu/-t142.0.html
Laß lieber einen Lymphozytentransformationstest (LTT Test) machen, der dann natürlich wieder extrateuer ist, aber dabei hast Du wenigstens kein Risiko. Ich würd mal im Medizinischen Labor Hansestadt Bremen anrufen und fragen, ob sie sowas anbieten bzw., wenn Du zur Klinik Neukirchen gehen willst, dann kannst das dort fast sicher auch gleich miterledigen lassen (in einem Aufwasch sozusagen). Bzw. halt die Proben nach Neukirchen senden.

Was Deinen Bericht mit den Fernsehern usw. betrifft das bedeutet fast sicher daß Du elektrosensibel bist, soll heißen Du reagierst auf elektromagnetische Felder. Dementsprechend rate ich Dir sämtliches Strahlungszeug aus Deinem Wohnbereich usw. erst mal zu entfernen d.h. sämtliche DECT Telefone, WLAN, Bluetooth, sonstige drahtlose Geschichten usw.. Mikrowellenherd und derartigen Wahnsinn kannst bei der Gelegenheit auch gleich rausschmeissen. Elektronenkanonen in "nicht flachen" Fernsehern und alte Computermonitore kannst dann auch gleich entsorgen, wenn Du ohnehin schon zum Entsorgungshof fährst, so kriegst wenigstens den Anhänger voll  :-sgrin Das nächste sind dann die externen Felder d.h. vor allem die digital gepulste Handymikrowellenstrahlung, da würde ich Dir raten ein gescheites Meßgerät Dir zuzulegen und dann mal die Feldstärken bei Dir zuhause zu messen. Ggf. kannst sowas auch mieten bzw. messen lassen möglicherweise über www.endotronic.de dort würde ich mal nachfragen auch zum Thema Meßgeräte usw. weil bei "normalen Geschäften" kriegt man natürlich nur zu 99,99% Ramschgeräte. Frag bei Endotronic auch gleich nach deren Einschätzung zu den Feldstärken oder was sie für Abschirmungen empfehlen würden usw. usw.. Es gibt da einiges z. Bsp. Elektrosmogableitbett, Abschirmtextilien, E-Smog-Schutzputz usw. usw.. d.h. man ist der Strahlungsgeschichte nicht wehrlos ausgesetzt. Natürlich muß man das alles auch wieder selbst bezahlen. Von esoterischen Abschirmungen a la "Blackbox" um hunderte Euros die dann mit ein bißchen Quarzsand gefüllt ist oder so würde ich abraten, verlaß Dich lieber auf rein technische Lösungen wenn möglich mit TÜV Gütesiegel, d.h. wo meßtechnisch bewiesen wurde, daß da tatsächlich eine Strahlungsreduktion stattfindet. Das nächste sind dann noch Erdstrahlungsfelder / Wasseradern, die kann man meines Wissens nach nicht abschirmen, dazu würde ich einen guten Baubiologen bzw. Geopathologen holen, der soll das messen. Ggf. kann einer von denen überhaupt alles in einem Aufwasch messen das wäre wahrscheinlich das Günstigste und Einfachste.
UPDATE: Der Endotronic Link ist tot, dann frag einfach beim Gerd Zesar von www.wissenschaft-unzensiert.de nach oder ruf ihn an der kennt sich hier auch bestens aus.

Hmm wegen dem Schwermetalltest den könntest auch gleich in Neukirchen machen lassen, bzw. halt von Deinem Hausarzt und dann die Proben einsenden. Wohlgemerkt kannst davon ausgehen, daß der Hausarzt von der Thematik keinerlei Ahnung hat d.h. daß er nie irgendetwas über den DMSA Schwermetalltest gehört hat. Einen DMSA Schwermetalltest wird er fast sicher ablehnen, dazu müßte er nämlich ein Rezept schreiben und sich über die Thematik informieren. Mußt Dir dann halt einen Arzt suchen, der wenigstens ein bißchen Ahnung hat von sowas.

Soweit erst Mal,

liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #2 am: 18. Dezember 2008, 16:13:29 »

Herzlichsten Dank erstmal.
http://www.endotronic-gmbh.de/

Borreliose hatte meine Mutter z.B. schon vor meiner Geburt. Werde meinen Arzt (zum Quartalsanfang) darüber informieren.
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2008, 16:35:50 von my gift 2 U ;) »
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #3 am: 21. Dezember 2008, 04:43:29 »

Mir ist in den letzten Tagen aufgefallen, dass ich massive Symptome wie Gereiztheit aller Nerven im Körper, Angstgefühle und helle Muster vor den Augen (bei Augen zu) bekomme, nachdem ich mir die Zähne geputzt hab. Mittlerweile verzichte ich auf Zahnpasta - scheint bis jetzt zu helfen.

 :-ironie wie schön das alle Ärzte Urlaub haben - hoffe ich überstehe die nächsten 2 Wochen ohne weitere dieser schlimmen Nächte oder Tagesanfänge.
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.839
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #4 am: 21. Dezember 2008, 12:34:12 »

Hallo,

die "normale" Zahnpasta (ist meistens eh Fluor drin ein schweres Nervengift) kannst durch Seife ersetzen, es muß aber eine möglichst "inhaltsstoffreie" (natürliche, nicht chemische, ohne zusätzliches Glyzerin) usw. sein, siehe
http://meulengracht.de.vu/zaehneputzen-mit-seife-remineralisierung-m-t633.0.html

Also entweder verträgst Du einen Inhaltsstoff der Zahnpasta nicht (mögliche Allergie auf irgendwas darin) oder aber es ist das Fluor, das da möglicherweise drin ist.

Ansonsten kann ich Dir im Moment keine Tips geben, wenn bei Dir die ganzen Ärzte im Krankenstand sind. Natürlich könntest aber schon auf eigene Faust anfangen, z. Bsp. Chlorella und Bärlauch zu nehmen, um bereits die Schwermetall-Last zu reduzieren. Achtung bei Chlorellas nur aus Indoor Produktion nehmen wie z. Bsp. von Bioprodukte Steinberg...günstig beziehbar über die Reinhildis Apotheke (wenn ich nicht irre, siehe Bezugsquellenthread).

Liebe Grüße soweit,

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #5 am: 22. Dezember 2008, 00:33:45 »

An "auf eigene Faust" hab ich auch gedacht. Ich wühle mich mittlerweile eifrig durch den Stoff von Dr. K. Laut seiner Aussagen kann es aber auch nicht so glimpflig ablaufen mit Chlorella wenn man niedrige Dosen nicht verträgt und dann auf einmal das ganze Hg mobilisiert ist. Meine schlimmen Nächte waren immer nachdem ich am Tag etwas Sport gemacht hatte. Denke mal das hat dazu beigetragen das da vielleicht etwas mobilisiert wurde und mich dann so gestresst hat. Deshalb werde ich mit der Eigentherapie lieber etwas warten denn im Moment gehts mir gut.
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #6 am: 25. Dezember 2008, 22:11:17 »

Ich habe gestern nochmal getestet ob es nun am Sport lag oder an der Zahnpasta. Hab gestern mit Zahnpasta die Zähne geputzt und wieder eine Überreizung meiner Nerven zzgl. Schlafstörungen bemerkt. Habe mich daraufhin über den Zusammenhang etwas schlau gemacht (Man findet allerdings kaum deutsche Texte dazu).

Fluorid fördert die Korrosion von Amalgam und die daraus entstehenden komplexen Reaktionsstoffe dringen schneller in den Körper ein.
zusätzlich dazu kommt dann sowieso noch die Fluor-Problematik wie hier im Forum schon beschrieben.

Für mich wäre der Zusammenhang hiermit geklärt.


Eine Frage noch:
Wer wertet dieses OPT PanoramaRöntgenBild aus? Soll ichs irgendwo hinschicken wenn ich es machen lassen habe?

Schöne Weihnachtsfeiertage noch!

« Letzte Änderung: 25. Dezember 2008, 22:30:14 von my gift 2 U ;) »
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.839
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #7 am: 25. Dezember 2008, 22:33:48 »

Hallo,

ok dann wars das Fluor wie ich bereits oben u.a. vermutete. Gut, daß Du das jetzt weißt dann kannst Dich ja davon fernhalten.

Was die OPT Bewertung betrifft schicke ich Dir eine PN mit den Daten.

Liebe Grüße

Medizinmann99

Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #8 am: 28. Dezember 2008, 19:23:29 »

bin mir mittlerweile sicher, dass meine plötzlich auftretenden Beschwerden (Herzrasen usw.) vom Atlas verursacht werden. Hab bemerkt, dass wenn ich wieder so eine Attacke habe es ausreicht auf allen Vieren den Kopf in den Nacken zu nehmen und von einer auf die andere Sekunde alles wieder gut ist. Das ich jeden Tag immer irgendwelche leichten Beschwerden wie ständige Müdigkeit und leichte Kopfschmerzen habe kann ich mir dadurch und durch die Amalgam-Batterie-Geschichte auch erklären. Bin vollster Zuversicht bald wieder völlig gesund zu sein :D
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.839
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #9 am: 28. Dezember 2008, 21:26:41 »

Hallo,

hm das ist sehr gut wenn Du das bereits auf diesen Bereich einschränken kannst. Den Atlantotec Thread hast Du ja sicher schon vollständig gelesen - möglicherweise wäre das also etwas für Dich oder eine der anderen dort vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden. Vielleicht ist es auch ein tiefer liegender Wirbel. Wie dem auch sei ich denke das wirst Du bald rausfinden, Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten gibts hier ja Gott sei Dank genügend. Man sollte nur die richtigen nehmen ;)

Liebe Grüße

Medizinmann99
« Letzte Änderung: 16. August 2015, 12:45:07 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #10 am: 30. Dezember 2008, 16:57:25 »

OPT Termin steht
Xylitol steht auch, und zwar direkt vor mir  :-Post
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #11 am: 03. Januar 2009, 01:58:51 »

Hab ich etwa hiermit die Ehre diesem Forum seinen ersten Post in 2009 zu geben?  :-D-:

Heute gings mir mal wieder durchgängig gut! Habe weniger als 4 Stunden geschlafen und den Tag mit Sport begonnen nämlich: Schneeschieben  :D
Gegen 17.00 brach dann zwar wieder die Müdigkeit über mich hinein worauf ich erstmal 3 Stunden geschlafen hab aber wenigstens fühle ich mich die restliche Zeit fit. Muskelschwäche und ständige Müdigkeit gab es heute also ausnahmweise nicht sondern nur ein paar vereinzelte Bauchschmerzen. Vom Kopf her fühl ich mich zwar so als wenn eine Asperin mal alle Bahnen freifegen sollte aber im Großen und Ganzen gehts. Ab Montag beginnt dann mein "Programm" mit Kieferröntgen und hoffentlich auch endlich Auswertung der Laborproben meines Krankenhausaufenthaltes. Von diesen verspreche ich mir allerdings nichts weil wahrscheinlich eh nicht nach dem Richtigen gesucht wurde/wenn es denn ums Suchen ging und nicht nur um den Profit aus diesen Untersuchungen. Warum man mit Schwermetallvergiftung ins Krankenhaus eingewiesen wird aber auf die Innere Station nur unter den anderen 2 Einweisungsgründen aufgenommen wird, ist mir immernoch rätselhaft...

Na dann, wünscht mir Glück!
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.839
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #12 am: 03. Januar 2009, 12:32:46 »

Hallo,

Zitat
Hab ich etwa hiermit die Ehre diesem Forum seinen ersten Post in 2009 zu geben?

Ich könnts ja wieder löschen und stattdessen schreibe ich eine 200 seitige Ansprache zum Jahr 2009 ;D Andererseits dafür bin ich eh viel zu faul  :-sgrin

Wegen dem OPT...laß es Dir wenn möglich sowohl digital als auch in herkömmlicher Ausfertigung auf diesen Röntgenbögen geben. In digitaler Form kannst es nämlich einfach durch die Gegend schicken (bzw. auf einen Filehoster uploaden und einfach den Empfängern jeweils den Downloadlink per email schicken).

Wegen der Untersuchungen im Krankenhaus wie wollen die denn eine Schwermetallbelastung feststellen wenn sie (vermute ich) keinen Mobilisationstest per DMSA oder DMPS Injektion und anschließender Laboruntersuchung des 1 Stunden Urins gemacht haben? Ich nehme mal an die haben mal wieder einen dieser Sinnlos-"Schwermetalltests" gemacht, wenn überhaupt. Ganz ehrlich gesagt glaube ich nicht daß die in der Richtung überhaupt irgendeine Diagnostik gemacht haben.

Da braucht man dann echt Glück! Am besten gleich einen ganzen Glücksdrachen wie in der unendlichen Geschichte :-tuut

Laß in dem Fall einfach die ganze Diagnostik die noch fehlt noch woanders machen, siehe den Diagnostikthread:
http://meulengracht.de.vu/meulengrachtforum/-t555.0.html

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

my gift 2 U ;)

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #13 am: 05. Januar 2009, 19:56:37 »

aus gegebenem Anlass ein Nachtrag zu meiner Entlassung aus der Klink: Auf die Frage wie lang ich denn täglich am PC sitze antwortete ich bei der Aufnahme ins Krankenhaus: "Bürojob am PC ca. 8 Stunden, zu Hause vielleicht 4". Daraufhin fand sich im Entlassungsbrief folgende Schlussfolgerung: Verdacht auf Internet-Suchterkrankung - wir haben dem Patienten zu dringender psychologischer Hilfe geraten".

wie verzweifelt kann man eigentlich sein um aus einem Satz den ein Patient von sich gibt eine Krankheit zu schlussfolgern? Bei einem 12 Stunden Job im Büro sollte man also dringend psychische Hilfe holen - schlussfolgere ich jetzt.


Warum ich das erzähle? Ich komme gerade von meinem Hausarzt, der die Auswertung der Leberpunktion und Magenspiegelung da hatte.
Bei der Leberpunktion taucht kein Bilirubinwert auf. (was für mich heißt das er einfacht nicht überprüft wurde!!!) Die Diagnose Meulengracht gilt jetzt als verworfen. wie schön das alle anderen Ursachen auch schon ausgeschlossen wurden wenn mich nicht alles täuscht

Und das Schönste kommt zum Schluss...
Weil wir ja jetzt ein neues Quartal haben brauchte ich eine neue Überweisung zum Neurologen. Auf der bisherigen Überweisung stand: HWS, Gold-Amalgam!!

und jetzt der Knüller:

Jetzt steht auf der Überweisung: Gesichert Abhängigkeitssyndrom bei multiplem Substanzgebrauch und Konsum anderer psychotroper Substanzen

 :-applaud

Er kann von Glück sagen, dass ich das erst auf dem Weg zum nächsten Termin gelesen habe denn ich bin ein eher impulsiver Mensch.
impulsive Menschen kennen keine Grenzen!

Ich muss dazusagen, dass ich in den letzten Jahren so gesund gelebt habe wie noch nie zuvor in meinem Leben.

Von einem Menschen der sich Sorgen um seine Gesundheit macht zum Computersüchtigen und letztendlich Drogensüchtigen.
Ich stehe nach 2 Monaten Krankschreibung ohne jegliche Diagnose dar sondern lediglich mit Anschuldigungen.

Morgen früh stelle ich den Arzt zur Rede.
Gespeichert
Aus Freiheit und Wissenschaft entstanden schnelles Wachstum und Veränderung. Aus schnellem Wachstum und Veränderung entstand Unsicherheit. Dadurch entstanden Bedürfnisse, die Wachstum und Veränderung beendeten. Mit dem Ende von Wachstum und Veränderung endete die Wissenschaft und die Freiheit.

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.839
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Mein kompletter Weg - Hier entsteht mein Tagebuch über MM+Amalgam+Gold
« Antwort #14 am: 05. Januar 2009, 21:40:36 »

Hallo,

hm ich habe gerade nicht viel Zeit, allerdings gingen bei mir wenn ich so etwas auf einer Überweisung von mir stehen hätte die Alarmglocken an.

Du bist jetzt also offenbar "gesichert" drogensüchtig (und ggf. internetsüchtig). Punkt.

Da besteht jetzt meiner Meinung nach ernsthaft die Gefahr, daß die Dich im schlimmsten Fall in die Psychiatrie bringen (insbesondere wenn Du dem Arzt an die Wolle gehst) und wenn Du dich wehren willst die Dich dort mit den üblichen Knockout-Medikamenten so zuknallen, daß Du nur noch wie eine Kuh vor Dich hinstieren und hinsabbern kannst.

Ich würde da schon mal zum Anwalt gehen, Patientenverfügung vorbereiten daß Du jegliche psychiatrische Zwangsbehandlung ablehnst. Recherchier dazu mal im Internet. Das sollte man ohnehin tun. Ist halt nur die Frage, ob das jetzt noch viel bringt, schließlich muß man dafür geistig gesund sein. Und Du bist ja jetzt drogensüchtig, wies aussieht, ROFL.

Wirklich eine klasse Diagnostik und eine Spitzenleistung vom Arzt, mal wieder...

Infos über die Patientenverfügung und die Psychiatrie gibts bei der "Scientology Organisation" (laut www.wikipedia.de) KVPM www.kvpm.de . Sind denke ich ganz gute Infos dort über die lieben Psychiater.

Das nur um den schlimmstmöglichen Fall zu skizzieren. Weiß nicht genau was Du jetzt am Besten machst, am besten wärs wenn der Idiot der diese Diagnose gestellt hat, wohl der Herr Dr. Weißkittel, sie wieder zurücknehmen würde. Du könntest ihn ja darauf aufmerksam machen, daß Du nachweislich keine Drogen nimmst und ihm einen Drogentest anbieten. LOL...

Und um die MM Diagnostik kümmerst Du dich dann einfach selbst oder gehst zu Ärzten, die nicht übergeschnappt oder geistig verwirrt sind wie dieser Vogel. Davon gibts angeblich noch ein paar in Deutschland, vermutlich an einer Hand abzählbar.

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 25 Abfragen.