Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Geistige Dunkelheit über Westeuropa - Kopie aus dem Z-Forum!  (Gelesen 2252 mal)

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.831
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Geistige Dunkelheit über Westeuropa - Kopie aus dem Z-Forum!
« am: 11. September 2008, 14:15:20 »

Stand 13.09.2008 12:04

http://z-forum.info/index.php?topic=2930.0


ZukunftsForum
Nur für Christliche Ansichten => ins christlich abgerutschte Themen :-) => Thema gestartet von: Macholz am 11. September 2008, 00:58:15

Titel: geistige Dunkelheit über Westeuropa?
Beitrag von: Macholz am 11. September 2008, 00:58:15


Wenn man sich die "klassischen" Prophezeiungen ansieht, fällt auf,dass das Strafgericht VORALLEM Westeuropa und die USA betreffen wird.Und Japan soll ja gänzlich untergehen!
Hans-Jürgen Ewald schreibt in seinem Buch,dass von dort aus auch die apokalyptischen Reiter(eben die führenden Industrienationen) ihr Unheil über die ganze Welt verbreiteten.
Ein Bekannter von mir der von einem mehrwöchigen Aufenthalt(Missionsreise) in Afrika zurückkam berichtete,dass er, je näher sich das Flugzeug Westeuropa näherte, das Gefühl hatte,eine Depression und eine riesige Dunkelheit lägen über diesem Teil des Kontinentes.
Jetzt meine Frage:Was denkt Ihr?   War das einfach ein Gefühl bei meinem Bekannten weil er zurück musste oder liegt wirklich eine riesige geistige Dunkelheit vorallem über Westeuropa?

Titel: Re: geistige Dunkelheit über Westeuropa?
Beitrag von: Medizinmann99 am 11. September 2008, 13:50:14
Hallo,

danke daß Du das mal aufbringst, das habe ich mir schon sehr oft "im Stillen" gedacht. Gehört oder gelesen habe ich das "direkt" noch nirgendwo, nur indirekt gab es in Kundgaben Hinweise und die unten geschilderten "persönlichen Empfindungen".

Ich würde das mit der geistigen Dunkelheit mal mit ja beantworten.

Natürlich habe ich dafür aber auch nur "Hinweise" und meine eigene subjektive Meinung.

Wie will man das auch mit "objektiven Fakten" festmachen oder "messen".

Zum einen scheint es mir so zu sein daß man an bestimmten christlichen Feiertagen deutlich spüren kann (oder mir einbilde das spüren zu können, Spötter werden sagen ich spüre das Wetter) daß die "allgemeine Atmosphäre", insbesondere wenn der Feiertag mit einem oder mehreren arbeitsfreien Tagen einhergeht, massiv besser ist als an "gewöhnlichen Arbeitstagen". Auch um Weihnachten herum oder vor und um christliche Hochfeste (wenn man sich dem Jubel und Trubel entzieht). Für mich ist das ein Effekt göttlicher Intervention, d.h. daß temporär die "negative Last" durch die Anwesenheit von Engeln, Heiligen und himmlischer Wesenheiten auf Erden zurückgenommen wird.

Die allgemeine Atmosphäre scheint auch an Wochenenden bzw. verlängerten Wochenenden etwas besser zu sein als während der Woche. Dies wiederum denke ich ist der Effekt, der sich daraus ergibt, daß die Masse an diesen Tagen eben nicht gezwungen ist, sich in der Hektomatik-Superstreß-Arbeitswelt kaputtzuschinden, was sich auf deren geistige Verfassung positiv auswirkt und außerdem begünstigt der vermehrte Meßbesuch an Wochenenden die "geistige Rückverbindung" der Masse auf Gott (selbst wenn die meisten die Messe nicht wirklich ehrfürchtig besuchen, sondern das Ganze mehr als Modenschau, Tratschgelegenheit und zur Schau Stellgelegenheit betrachten (Sehen und Gesehen werden)).

Die "normale Atmosphäre" ist also wesentlich schlechter als an diesen besonderen Tagen.

Kann das jemand anderer bestätigen oder hat auch diesen Eindruck?

Die Erklärung für dieses Phänomen scheint mir in einem Verlust der Gottesverbindung zu liegen.

Der Großteil der Bevölkerung ist in der kapitalistischen Lohnsklaverei gezwungen, sich um ihr Existenzgeld zu erwirtschaften die üble Hetze im sinnlosen kapitalistischen Abzockersystem anzutun und die Leute flüchten dann "naturgemäß" in jede Art von Ablenkung und Exzess, was eine Verminderung der Gottesverbindung mit sich bringt, was naturgemäß eine Zunahme von negativen Kräften bewirkt, d.h. eine symmetrische Steigerung der Kraft gottesferner Kräfe. (Da Gott das absolut Gute ist sind gottesferne Kräfte automatisch das absolut Böse, oder eine Abstufung davon.) Das bewirkt eine allgemeine Atmosphäre der Dunkelheit, da die Dunkelmächte vermehrt an Kraft und Einfluß gewinnen, je mehr die Leute ihre Gottesverbindung verlieren (und ja, sicher, Sandneger glauben, sowas existiert nicht, auch das Böse gibts gar nicht ;-) )

Natürlich bemühen sich diejenigen, die in unserer netten Gesellschaft etwas zu sagen haben, d.h. die satanistische Elite, diesen Effekt so weit als möglich zu verstärken, da diese ja selbst umsessen und besessen sind und den Zielen der Dunkelmächte dienen.

Abgesehen davon, aufgrund der kapitalistischen Gesetzmäßigkeiten wird die Hetze und die Belastungen der Arbeitswelt mit jedem Jahr immer schlimmer deswegen werden auch diese Auswirkungen immer stärker, da die Leute "immer mehr den Kopf verlieren" und damit eher Opfer dieser "dunklen Atmosphäre" werden usw. usw..     


Weiters gibt es verschiedene Kundgaben die auch von einer Zunahme geistiger Dunkelheit sprechen. Oder von einer Welle der Sünde, Schlamm der Sünde, der immer mehr anschwillt etc. etc.. Ich spreche hier von den äußerst raren Kundgaben, die vermutlich glaubwürdig sind und nicht von den Allerwelts-"ich brauch dringend noch mehr Geld" Esoterikmarkt-Textchen.

Das Ganze äußert sich dann in einer den meisten Leuten nicht bewußten ständigen Belastung (eine Art unterschwelliger Aggression / Depression, so wie eine Art minderer Umsessenheit (oder auch stärkerer Umsessenheit (je nach individueller "geistiger Konstitution")), einer potentiellen Erhöhung der Wahrscheinlichkeit für schlechte Taten und Gedanken durch eine Erhöhung der Aufnahmefähigkeit für schlechte Einflüsterungen usw. usw. usw..).

Eine deutliche Erleichterung dieses Zustandes kann ich (ich persönlich) hier durch Beten beobachten, insbesondere durch das Rosenkranzgebet und besonders den Psalter davon (= 3 Rosenkränze, freudenreich, schmerzhaft und glorreich). Oder das Jesusgebet oder jedes andere geeignete Gebet. Dieser Effekt ist auch körperlich spürbar.

Die oppressive Atmosphäre "außerhalb" bleibt aber im Hintergrund deutlich spürbar bestehen. Dieses "Feld" hat inzwischen eine starke Kraft und nimmt weiter zu. Das dürfte dann auch erklären, daß wenn ich mich richtig erinnere gemäß einigen Prophezeiuungen die Leute endgültig überschnappen oder die Kontrolle verlieren. Nur gut, daß diese ganzen Sandneger nicht an "solche Dinge" glauben (Dummheit schützt aber vor Schaden nicht).

"Betet ohne Unterlaß" ist deswegen wohl das einzige Rezept, das einigermaßen davor hilft.

Ich habe hier ja bereits einmal einen Artikel über das Beten, das Jesusgebet usw. gebracht, der allerdings von unserem sauberen Gereon versehentlich gelöscht wurde, als er auf Seite zwei rutschte ;-).

Es wäre möglicherweise sinnvoll, den hier nochmal zu bringen.

Hier noch ein paar Links aus meiner Homepage u.a. Links zum Thema:
http://medizinmannland.de.vu/daemonen.htm
http://www.buchbeschreibungen.com/?lang=german&sec=dam&durch=johst
http://medizinmannland.de.vu/zeit.htm
http://medizinmannland.de.vu/rosenkranzbeten.htm
http://medizinmannland.de.vu/barmherzigerjesus.htm
http://www.sapienzaweisheit.com/weisheit/index.htm

Meiner Meinung nach empfehlenswerte Literatur über diese Dinge habe ich hier zusammengestellt:
http://medizinmannland.de.vu/robertjameslees.htm

Wenn die Links nicht sofort gehen, dann ist der Hoster überlastet, dann einfach länger warten, mehrfach klicken oder später versuchen.

Liebe Grüße

Medizinmann99

Titel: Re: geistige Dunkelheit über Westeuropa?
Beitrag von: Nussel am 11. September 2008, 18:32:33
Afrika? ... wie tief soll Afrika bitte noch sinken? wer wissen will wie es in Europa bald aussehen wird, der schau bitte nach Afrika.
Dieser Mann der zurückkam hatte einen viel größeren Bezug zu Europa und somit ist er auch sensibler für die Stimmung in Europa.

Titel: Re: geistige Dunkelheit über Westeuropa?
Beitrag von: Medizinmann99 am 11. September 2008, 21:39:15
Hallo Nussel,

Zitat
Afrika? ... wie tief soll Afrika bitte noch sinken? wer wissen will wie es in Europa bald aussehen wird, der schau bitte nach Afrika.

Bei dem Teil wundere ich mich, was das mit dem Thread hier zu tun haben soll.

Zitat
Dieser Mann der zurückkam hatte einen viel größeren Bezug zu Europa und somit ist er auch sensibler für die Stimmung in Europa.

Du meinst also, das sei einfach nur sein Verstand, der ihm das meldet...

Medizinmann99

Titel: Re: geistige Dunkelheit über Westeuropa?
Beitrag von: Kembo am 12. September 2008, 14:06:39
Zitat von: Macholz am 11. September 2008, 00:58:15
Was denkt Ihr?   War das einfach ein Gefühl bei meinem Bekannten weil er zurück musste oder liegt wirklich eine riesige geistige Dunkelheit vorallem über Westeuropa?

Als ich letztes Jahr von einem Wallfahrtsort in Portugal zurück nach Deutschland kam, hab ich diese "geistige Dunkelheit" auch gespürt...

Titel: Re: geistige Dunkelheit über Westeuropa?
Beitrag von: luther am 12. September 2008, 16:22:41
Hallo,

merkwürdig - es ist fast schon ein Jahr oder so her, da telefonierte ich mit einer Freundin und ich sagte zu ihr, daß ich das Gefühl habe, daß in letzter Zeit das Böse immer mehr Einfluss auf die Menschen nimmt (mir will gerade die Formulierung von damals, die es treffender beschrieb, nicht mehr einfallen).
Die ganze Stimmung im Land hat sich seit ungefähr Mitte der 1990er-Jahre immer mehr verschlechtert, ich spüre immer weniger Herzlichkeit unter den Menschen. Leute lassen sich ohne triftigen Grund scheiden, wenn man sie fragt, warum wissen sie selbst keine Antwort. In der Arbeitswelt versucht jeder den Anderen irgendwie zu übervorteilen, in vielen Betrieben herrscht großes Misstrauen. Ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll - die Menschen sind im Umgang miteinander immer härter und liebloser geworden, Eheleute und Paare stehen sich fordernd gegenüber, immer darauf achtend, daß man selbst auch ja bei nichts zu kurz kommt, ansttat sich gegenseitig Geborgenheit zu geben. Es ist ein Volkssport geworden, einen dauernd über´s Ohr zu hauen, auch wenn es im juristischen Sinn jetzt nicht direkt Betrug ist. Wenn man sich solche Strategien wie Lockangebote bei bestimmten Fachmarktketten ansieht, wenn man sieht wie es z.B. bei Auktionsplattformen  so zugeht, das jetzt bei der Bahn mit der Servicepauschale, geradezu prädestiniert, die Leute ärgerlich und Agressiv zu machen. Frimen haben überhaupt nicht mehr den Willen, sich an Gesetze zu halten, sondern halten sich ganze Scharen von Juristen, nur um den Staat und die Gesellschaft austricksen zu können - als Lohnabhängiger bekommt man sein unversteuertes Einkommen noch nicht mal in die Finger, während Banken ganz offen damit werben dürfen, daß sie Methoden enwickelt haben, die Vermögenssteuer zu umgehen.
Den Menschen wird seitens der Regierung nur noch Härte und Verzicht gepredigt.  Firmen holen Leute immer nur für die Probezeit, damit man nur ja niemanden fest einstellen muss.
Es fällt mir gerade schwer, in Worte zu fassen, was ich eigentlich ausdrücken möchte... ...in den letzten Jahren ist der Mensch irgendwie immer mehr dem Menschen ein Wolf geworden, alles ist von Agressivität, Neid, Missgunst, Habgier, Lieblosigkeit, Eigennutz und vor allem Gleichgültigkeit gegenüber dem Schicksal von Mitmenschen geprägt.
Aber das sind nur Beispiele, an denen man es vielleicht ein bischen festmachen kann, was ich meine. Es ist mehr ein Gefühl, als ob ein langer, kalter und dunkler Winter gerade über die Welt kommen würde...

Gruß,
Luther

Titel: Re: geistige Dunkelheit über Westeuropa?
Beitrag von: Dana am 12. September 2008, 23:19:21
Hallo Luther,

du beschreibst etwa die Stimmung, die ich empfunden habe, als ich dieses Lied zum ersten Mal gehört habe - ca. 1999:

http://www.youtube.com/watch?v=UniXtMjGfQE&feature=user

Praying for time ...

Herzliche Grüße
Dana

Titel: Re: geistige Dunkelheit über Westeuropa?
Beitrag von: klinzai am 13. September 2008, 01:06:54
ja, mir geht es so ähnlich ich mache auch solche beobachtungen in unserem umfeld und man merkt immer mehr dass die dinge nicht so sind wie sie auf den erstn blick scheinen.

ich mag gorge michael zwar nicht so gern aber der text ist gut. passt den wer bittet dem wird gegeben wer anklopft dem wird aufgetan.

Titel: Re: geistige Dunkelheit über Westeuropa?
Beitrag von: Bariona am 13. September 2008, 02:34:13
Ich kann nicht sagen, ob die geistige Dunkelheit nur Westeuropa erfaßt hat oder nicht! - Das liegt daran, daß ich die letzten Jahre dieses Gebiet nicht verlassen habe.

Was ich euch sagen möchte ist vielmehr, daß die Dämonen längst entfesselt sind!!

Das ist nicht nur ein Phänomen, das während der 3-tägigen F. auftritt!! - Aber spätesten dann werden diese auch von den Tauben gehört und von den Blinden gesehen werden!!

Tatsache ist vielmehr, daß wir uns vergegenwärtigen sollten, daß wir in der Endzeit - der Akopalypse - angekommen sind!

Ihr werdet jetzt zunehmend von euren Bekannten/Freunden mitbekommen, daß die Zeit völlig verrückt spielt - Aber so wie es im Privaten ist, ist es auch in der Politik und im gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang! - Ihr werdet mit Verlusten zu kämpfen haben, mit unerwarteten Todesfällen und Verabschiedungen. - Dann erst erfolgt unser aller Schicksal.

Haltet inne, seht was jetzt passiert und schütz euch davor!! - Wer Dämonen ignoriert, kann sie nicht erkennen und sich vor diesen nicht schützen!

Wohlgemeinte Grüße,

Bariona

Titel: Re: geistige Dunkelheit über Westeuropa?
Beitrag von: Alex am 13. September 2008, 06:45:16
Vor kurzem las ich etwas über einen Papst, der eine Vision der Zukunft hatte und so erschreckt war über das was er sah, dass er prompt ein neues Gebet zusammen dichtete, welches fortan am Ende einer jeden Messe gebetet wurde.
...bis ca. 1960 wo es beim 2. Vatikanischen Konzil abgeschafft wurde.
(welches dann ja da die Zeit ist in welcher der Satan "surch die Ritzen" in die Kirche eingedrungen ist.

Nun, hier ist das Gebet. Ich habe es mir natürlich sofort abgeschrieben:

Heiliger Erzengel Michael,
schirme uns im Streite.
Gegen die Bosheit und Arglist des Teufels
sei unser Schutz.
Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich;
du aber, Führer der himmlischen Heerscharen,
stürze den Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchschweifen,
in der Kraft Gottes hinab in die Hölle.
Amen

Ich persönlich glaube, dass es da wirklich noch andere Wesen um uns herum gibt, die uns zur Not auch helfen, besonders wenn wir sie darum bitten.
Und dass wenn die ganze Welt dieses Gebet beten würde, tatsächlich das geschehen würde.
...weshalb es auch so wichtig für die Modernisten war, es abzuschaffen, dass wir zu viel beten.

Gruss,
Alex

Titel: Re: geistige Dunkelheit über Westeuropa?
Beitrag von: andika am 13. September 2008, 10:22:58
Zitat von: Bariona am Heute um 02:34:13
Ihr werdet mit Verlusten zu kämpfen haben, mit unerwarteten Todesfällen und Verabschiedungen. - Dann erst erfolgt unser aller Schicksal.

Bariona


Hallo Bariona - Grüße in den Chiemgau,

bei mir waren es in den letzten 11 Monaten 6 Menschen, die gegangen sind.

Meine Mutter, Schwiegermutter, Onkel, mein engster Kollege und 2 gute Freunde.
Alle sehr kurzfristig und absolut unerwartet.

So sehr das Ganze schmerzt, seltsamerweise habe ich bei jedem Todesfall den Gedanken dabei gehabt, daß ihnen viel erspart bleibt. 
Als wären sie jetzt in Sicherheit und ich müsste mich nicht auch noch um ihr diesseitiges Überleben kümmern.

Überhaupt eine seltsame Stimmung bei mir persönlich:

Je näher alles kommt, umso mehr spaltet sich die Umwelt in mehrere Lager:
- Die einen werden auch bei der kleinsten Kleinigkeit direkt angressiv und wütend
- die anderen stürzen sich in alles, was ablenkt und wollen von der ganzen Thematik (selbst wenn man Prophs nicht erwähnt, sondern nur auf zukünftige wirtschaftl. Engpässe hinweist) überhaupt nichts wissen
- und der Rest fängt auf einmal an, selber zu horten und über den Sinn des Lebens zu spekulieren

Und ich: Ich werde mit jedem Tag ruhiger und ruhiger... Manchmal stehe ich quasi neben mir und schaue mir selber zu, bin erstaunt über meine eigenen Reaktionen und denke nur - que sera,sera...

Alles sehr interessant zu beobachten, wenn´s nicht so ernst und substanziell wäre - Actionkino live 8)

lg
andika


Powered by SMF 1.1.6 | SMF � 2006, Simple Machines LLC
« Letzte Änderung: 13. September 2008, 12:09:19 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.049 Sekunden mit 24 Abfragen.