Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: hab auch MM und Schilddrüsenunterfunktion  (Gelesen 7966 mal)

onkolyc

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: hab auch MM und Schilddrüsenunterfunktion
« Antwort #15 am: 19. August 2008, 20:44:23 »

bin 1 . keine Frau
und 2. finde ich deine Aussage viel zu überheblich .

Hab bis jetzt keine Probleme damit .

Wenn ich es länger eingenommen habe , dann werde ich mal schreiben wie schlimm es ist für einen Meulengrachter .

Kann es sein ,dass du ein Homöopath bist ?
Ein richtiger Homöopath zeichnet sich dadurch aus ,dass er auch richtig starke Mittel verschreibt wenn es angebracht ist .

Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.960
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: hab auch MM und Schilddrüsenunterfunktion
« Antwort #16 am: 19. August 2008, 21:27:15 »

Hallo,

ich weiß daß Du keine Frau bist. Nur sind Mißbildungen beim Fötus ein schwerwiegendes Indiz dafür, daß es sich auch auf einen Mann "nachteilig" auswirkt, weil der Körper mehrere gestaffelte Schutzsysteme gegen so etwas hat. Alles, was das durchbricht, ist normalerwese massiv schädlich, egal ob Mann oder Frau.

Wenn Du meinst daß es überheblich ist dich darauf hinzuweisen daß das Mittel die folgenden Nebenwirkungen hat:

----------
Nebenwirkungen [Bearbeiten]

Bei systemischer Aufnahme können diverse Körperorte von unerwünschten Wirkungen betroffen sein. Die Nebenwirkungen topischer Anwendung bleiben begrenzt auf das behandelte Hautareal.

Haut und Haar [Bearbeiten]

Trockene Haut, insbesondere Lippen, Schälung der Haut, Schleimhautentzündungen und Nasenbluten treten häufig auf. Die Lichtempfindlichkeit der Haut ist erhöht. Isotretinoin ist unter Einwirkung von Sonnenlicht nicht stabil und kann daher bei topischer Anwendung phototoxische Reaktionen hervorrufen. Bei systemischer Aufnahme kommt es in einigen Fällen zu Haarausfall. Am Anfang einer Isotretinoin-Therapie kann es vorübergehend zur Verschlechterung des Hautbildes durch zusätzliche Entzündungen kommen. Als Ursache werden die immunmodulatorischen Eigenschaften des Wirkstoffes vermutet.

Leber [Bearbeiten]

Bei systemischer Aufnahme besteht die Gefahr von Leberfunktionsstörungen und Fettstoffwechselstörungen, was eine engmaschige Kontrolle der Leberwerte notwendig macht. Sehr häufig kommt es zur Erhöhung der Transaminasen. Sehr selten treten Leberentzündungen (Hepatitis) auf.

Nervensystem und Psyche [Bearbeiten]

Bei systemischer Therapie treten häufig Kopfschmerzen auf. Sehr selten kommt es zur Erhöhung des Schädelinnendrucks (intrakranieller Hirndruck), zu Krämpfen und Schläfrigkeit. Eine Beeinflussung des Hirnstoffwechsels konnte nachgewiesen werden. [4] In vitro erhöhte Isotretinoin die Bildung von Proteinen und Zellmetaboliten, von denen bekannt ist, dass sie die Bildung von Serotonin herabsetzen. [5] Depressionen und erhöhte Suizidalität sind in der Diskussion.

Blut und Lymphsystem [Bearbeiten]

Erhöhte Blutsenkungsgeschwindigkeit und Blutarmut werden bei systemischer Therapie sehr häufig beobachtet. Ebenso Thrombozytopenie und Thrombozytose. Häufig kommt es zur Neutropenie (Mangel weißer Blutkörperchen). Sehr selten erkranken Lymphknoten (Lymphadenopathie).

Augen [Bearbeiten]

Sehr häufig kommt es zu Entzündungen der Lidränder und der Bindehaut, trockenen und gereizten Augen. Sehr selten treten Verschwommensehen, grauer Star, Farbenblindheit, Hornhauttrübung, Nachtblindheit, Hornhautentzündung, Veränderung des Augenhintergrundes mit Schwellung (Papillenödem) als Zeichen eines Pseudotumor cerebri und Lichtscheuheit (Photophobie) auf.

Stütz- und Bewegungsapparat [Bearbeiten]

Sehr häufig kommt es zu reversiblen Muskel- und Gelenkschmerzen. Sehr selten treten Gelenkentzündungen, vorzeitiger Schluss der Knochenwachstumsfugen, überschießende Knochensubstanzbildung (Hyperostose und Exostose) sowie die Verkalkung von Bändern und Sehnen (Kalzinose) auf.

Wechselwirkungen [Bearbeiten]

Die gleichzeitige Einnahme von Isotretinoin und Tetracyclinen kann einen Pseudotumor cerebri zur Folge haben, da sowohl Isotretinoin wie auch die Tetracycline den Schädelinnendruck erhöhen. Die Kombination von Isotretinoin mit anderen Keratolytika kann lokale Reizungen verstärken. Zur Vermeidung einer Vitamin-A-Überdosierung darf Isotretinoin nicht zusammen mit hochdosiert Vitamin-A-haltigen Arznei- und Nahrungsergänzungsmitteln eingenommen werden. Auch Leber und Leberprodukte können hohe Vitamin-A-Dosen enthalten, was bei der Verzehrmenge zu berücksichtigen ist.

Gegenanzeigen [Bearbeiten]

Isotretinoin darf systemisch nicht an Personen verabreicht werden, die an einer Fettstoffwechselstörung (Hyperlipoproteinämie) oder Hypervitaminose A leiden [6]. Bei topischer Anwendung sind Erkrankungen wie akute Ekzeme, Rosazea oder periorale Dermatitis auf der zu behandelnen Hautoberfläche ein Hinderungsgrund[7]. Ungeachtet der Verabreichungsform ist auch eine erhöhte Sensibilität gegenüber dem Wirkstoff oder sonstigen Präparatsbestandteilen eine klare Gegenanzeige.

Schwangerschaft und Stillzeit [Bearbeiten]

Bei gebärfähigen Frauen darf Isotretinoin nicht bzw. nur nach Ausschluss einer Schwangerschaft (einschließlich vier Wochen über die Behandlung hinaus) angewandt werden. Anderenfalls drohen schwere Fehlbildungen beim Fetus. Aus diesem Grund muss von Anwenderinnen jeden Monat ein erneuter Schwangerschaftstest durchgeführt und dem Arzt vorgelegt werden. Außerdem muss eine doppelte Verhütung, in der Regel Antibabypille plus Präservativ, während der gesamten Behandlungszeit konsequent angewendet werden. Die Unbedenklichkeit topischer Anwendung während Schwangerschaft und Stillzeit ist nicht hinreichend untersucht, so dass auch hiervon abgeraten wird.
--------------------------

dann bin ich wohl überheblich  ;)

Zweifellos wurdest du von dem Arzt der Dir das verschrieben hat umfassend über diese Dinge aufgeklärt (...).

LOL - ich kann mir nicht vorstellen, daß irgendein Homöopath dir so ein Mittel verschreiben würde.

Aber wenn Du es unbedingt einnehmen willst und die bekannten Nebenwirkungen in Kauf nehmen willst, dann ist das eben so.

Wenn ich Du wäre, würde ich eine ursächliche Behandlung anstreben und keine abstruse Chemotherapie, die das Potential nachhaltiger Gesundheitsschäden in sich birgt, was ja sogar offiziell ist.

Dazu habe ich Dir bereits einiges in diesem Thread geschrieben, aber offenbar perlt das an Dir ab.

Solange keine Diagnostik gemacht wurde, sind alle Behandlungen sinnlos (logischerweise). Ärzte machen heutzutage grundsätzlich keine maßgebliche Diagnostik mehr, sondern die gerade bei chronischen Erkrankungen völlig sinn- und naturgemäß völlig ergebnislosen 08/15 Spartests. Ich glaube nicht, daß bei Dir irgendjemand eine ausreichende Diagnostik gemacht hat. Aber wie willst Du ohne Diagnostik - d.h. ohne irgendein Wissen darüber, warum du die Akne hast die Akne behandeln? Mag sein, daß Du mit Chemiebomben für kurze Zeit einen "Erfolg" erreichst, aber ich denke, das wirst Du später bitter bezahlen, weil es sich dabei nicht um eine ursächliche Therapie handelt, sondern um künstliche Symptomunterdrückung mit absehbar massiven Nebenwirkungen. Langfristig wirst Du damit schon gar keinen Erfolg erreichen, sondern nur eine Verschlechterung des allgemeinen Gesundheitszustandes.

Und wenn Du glaubst, jaja, mal probieren und du könntest das Mittel dann später einfach so absetzen und alles wäre vorbei und der Körper hätte das dann *puff* vergeben und vergessen als hätte die Zauberfree den Zauberstab drüber geschwungen, lol, dann bist du recht naiv. Lies Dir vielleicht mal die Nebenwirkungen genauer durch. Und diese Auflistung ist nur das, was offiziell zugegeben wird und offiziell wird immer nur das zugegeben, was unbedingt zugegeben werden muß.

Medizinmann99
« Letzte Änderung: 19. August 2008, 21:37:18 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

onkolyc

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: hab auch MM und Schilddrüsenunterfunktion
« Antwort #17 am: 20. August 2008, 18:42:39 »

Mein Kumpel bekommt Ritalin von einem der führenden Psychiater und Homöopathen in NRW.
Bei diesem Medikament braucht ein Arzt eine besondere Erlaubnis . Es gibt vllt 5 solcher Ärtzte in NRW.

Das Mittel hab ich vom Hautartzt bekommen ,der mich über die Nebenwirkungen aufgeklärt hat (Begleitformular) . Hab selber das Medikament gewollt  und nein es bestehen keine genetischen Schutzsysteme oder Ähnliches beim Mann . Wenn du es dir genau durchgelesen hättest und dich informiert hättest , dann könntest du mitreden. (Stichwort:Fruchtschädigender Stoff/Teratogen)

Ich bin  übrigens 17 Jahre alt und mein Hormonhaushalt spielt deswegen verrückt . Es liegt wohl auf der Hand ,dass es keine schwerwiegendere Ursache hat . Meine Mutter ist genauso wie du und hat mich schon durch irrsinnig viele Untersuchungen geschickt und ich habe nur gemerkt , dass Sie etwas wirre im Kopf ist .  Bin aber trotzdem oft ihrer Meinung weil du (sie)schon Recht hast ,dass die Ärtzte oft symptomatisch  vorgehen.
Es gibt immer eine Risiko/Nutzen einschätzung und  wenn ich ganz ungeniert besser ficken kann ,dann ist es mir das Risiko schon wert . Bestärkt durch die vielen guten Ergebnisse und meine (Auf einmal sind die Pickel nur noch rote Flecken auf der Haut )werd ich das Zeug weiter nehmen.  Sieh dir die Interferon Menschen an ...

Ach ja und sieh dir die Nebenwirkungen von Aspirin in der gelben Liste oder der roten Liste an .

Zitat
Und wenn Du glaubst, jaja, mal probieren und du könntest das Mittel dann später einfach so absetzen und alles wäre vorbei und der Körper hätte das dann *puff* vergeben und vergessen als hätte die Zauberfree den Zauberstab drüber geschwungen, lol, dann bist du recht naiv. Lies Dir vielleicht mal die Nebenwirkungen genauer durch. Und diese Auflistung ist nur das, was offiziell zugegeben wird und offiziell wird immer nur das zugegeben, was unbedingt zugegeben werden muß.

Naja wenn man nen trockenen Hals nicht wegbekommt ,dann weiß ich auch nicht weiter .
Es stehen die Nebenwirkungen da .
Auf dem Zettel und den Unterlagen auch aber das heisst noch lange nicht ,dass man die alle bekommt .

Bsp : Steht ,dass häufig Kopfschmerzen auftreten . Wo den?

5 Tage ohne bis jetzt

Bei einem recht gesunden Menschen ,für den ich mich nunmal halte , trotz Schilddrüsenproblem welches aber einigermaßen im Griff ist .
Da wird der Körper einiges mitmachen können .

Die Rückfallrate ist übrigens auch nicht groß . Es kommt aber auf die Dosierungsmenge im gesamten an . 
« Letzte Änderung: 20. August 2008, 20:59:42 von onkolyc »
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.960
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: hab auch MM und Schilddrüsenunterfunktion
« Antwort #18 am: 20. August 2008, 23:20:40 »

Nun wenn Du meinst daß der Stoff so harmlos ist ... ich habe auf alle Fälle versucht Dich davon abzubringen mich trifft also keine Schuld wenn sich herausstellt daß er doch nicht so harmlos ist.
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

onkolyc

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: hab auch MM und Schilddrüsenunterfunktion
« Antwort #19 am: 22. August 2008, 18:46:33 »

Ich war jetzt auch bei dem Psychiater .

Im Jahre 2000 war ich bei einem anderen  qualifizierten Psychiater ,der damals grosse Angsstörungen bei mir diagnostiziert hatte (erinnere mich aber selber nicht dran , nur dass ich Angst vor der Dunkelheit hatte )

Er hat mir ein Atembiofeedback verschrieben zur Muskelentspannung .

Noch ein Antidepressivum Es heisst Escitalopram und ist ein Serotonin-Wiederaufnahmehemmer .

Ich denke aber ,dass ich ADS habe . Anders kann ich mein Leben wirklich nicht deuten ...
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.960
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: hab auch MM und Schilddrüsenunterfunktion
« Antwort #20 am: 22. August 2008, 21:29:49 »

Hallo,

dazu solltest Dir mal den Vortrag vom Dr. Klinghardt ansehen:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum//vortrag-von-dr-k-und-dr-m-t639.0.html

Ein großer Teil der sogenannt psychischen Erkrankungen sind vergiftungsbedingt.

Da man bei Dir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit niemals irgendeine maßgebliche Diagnostik gemacht hat (dies geschieht im schulmedizinischen Betrieb grundsätzlich nicht (wegen der Kosten!) und die meisten Alternativmediziner (Hausnummer 99,999%) machen "sowas" grundsätzlich auch nicht (lieber Wohlfühltherapien, die nichts schaden und nichts nützen, aber viel Geld bringen))) denke ich, daß hier bei Dir einer der Hauptgründe zu finden ist.

Ich würd mal zur Klinik Neukirchen gehen und mal sämtliche Diagnostik machen lassen:
http://www.spezialklinik-neukirchen.de/diagnostik.html
Insbesondere die Schwermetalldiagnostik erst mal. Außer natürlich, wenn Du meinst, das wäre schon gemacht worden (LOL!!! Ich freß einen Besen wenn IRGENDETWAS davon gemacht wurde, naja vielleicht ein "großes" Blutbild ;-)).

Ich würd mir das mal überlegen. Auch Deine Hautprobleme deuten auf eine Vergiftung hin.

Theoretisch könnte es auch an einem Mangel an Vitaminen/Mineralstoffen/Fettsäuren usw. usw. liegen, das würde in der Klinik Neukirchen auch festgestellt werden (Ärzte machen derartige Untersuchungen grundsätzlich niemals).  Hier ein Thread über das Thema:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/-t337.0.html

Medizinmann99

Medizinmann99
« Letzte Änderung: 22. August 2008, 21:33:25 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

onkolyc

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: hab auch MM und Schilddrüsenunterfunktion
« Antwort #21 am: 22. August 2008, 23:38:58 »

In Deutschland wurde nix gemacht , da hast du Recht  :-sgrin

Nun hat meine Mutter verbindungen zu polnischen Fachärtzten (Professoren an der Medizinischen Uni Warschau und unter anderem dem ehemaligen Gesundheitsminister Polens) Sie war während der Sovjetzeit 1. Am richtigen Ort 2.War Sie auf einem medizinischen Internat, wodurch sie diese Kontakte knüpfen konnte.

Naja , also eigentlich hat meine Mutter selbst herausgefunden , was mit meiner Schdrü ist und das mit Morbus . In Polen war ich im Krankenhaus  wo man   erstmal am ganzen Körper
Kernspin gemacht hat , Douglaszone etc . auch  alles was an Blut zu Untersuchen ist

Ehrlich gesagt ,hatte ich keinen Schwermetalltest , aber da ich oft umgezogen bin , nur Wasser von Lidl trinke (das grüne) und Lebensmittel so wie jeder andere normal einkaufe ,denke ich nicht ,dass Schwermetalle in großen Mengen vorhanden sind.

Ich bin ein Risikokind seit meiner Geburt und bin schon immer anders gewesen , zwar nicht rudimentär aber genügend um ein scheiss Leben gehabt zu haben .

Naja dadurch ,dass ich keinen  Lebenssinn mehr sehe und meine Existenz als solche nicht mehr akzeptieren kann ,habe ich den Weg gewählt und werde alles Mögliche dransetzen um die Symptome für einige Zeit wegzukriegen .


Eine Ursachenklärung  geht einfach nicht . Die Schilddrüse ist kaputt .Ad Factum
                                                                    Mononukleose hatte ich . Ad Factum
                                                                    Hat mir einen Mitralklappenfehler  eingebracht hat (schwächste Form) Ad Factum
MG   Ad Factum

Psychisch bin ich total kaputt , was soll man noch sagen.
Auf gehts in  die wunderbare Welt der Methylphenidate ,der ganzen Blocker und Glücksmittelchen -.-

Ich mein  der Arzt hat mir direkt solch ein Mittel gegeben , Homöopath² -

Aber was gibt es noch für Giftfeststellungstest , ausser dem Schwermetalltest.
 
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.960
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: hab auch MM und Schilddrüsenunterfunktion
« Antwort #22 am: 22. August 2008, 23:55:00 »

Zitat
In Polen war ich im Krankenhaus  wo man   erstmal am ganzen Körper
Kernspin gemacht hat , Douglaszone etc . auch  alles was an Blut zu Untersuchen ist

Ja eben es ist so wie ich sagte, es wurde keine maßgebliche Diagnostik gemacht. Blutbild, Kernspin, lol...ist ja alles fein aber absolut nicht zur Abklärung von Vergiftungen oder den meist gut versteckten Ursachen von chronischen Erkrankungen geeignet.

Das hier sollte alles gemacht worden sein um eine ausreichende Antwort geben zu können ob eine Vergiftung vorliegt oder nicht:
http://www.spezialklinik-neukirchen.de/diagnostik.html

Laß mich raten davon wurde nichts, aber auch gar nichts gemacht.

Kernspin und Blutbild ist ja ganz nett und so, aber Du könntest voll mit Chemikalien und Schwermetallen sein. Das weiß keiner (wie auch). 

Zitat
Ehrlich gesagt ,hatte ich keinen Schwermetalltest , aber da ich oft umgezogen bin , nur Wasser von Lidl trinke (das grüne) und Lebensmittel so wie jeder andere normal einkaufe ,denke ich nicht ,dass Schwermetalle in großen Mengen vorhanden sind.

Ja so denken die meisten, ich kann ja keine Vergiftung haben woher denn auch ;-)

Dementsprechend existiert das Problem dann auch nicht in den Köpfen, denn schließlich ist kein Mensch heutzutage vergiftet. Unglaublich viele Leute sind einfach so chronisch krank oder haben Allergien etc. etc. und Ursache gibts einfach nicht. So ist die offizielle schulmedizinische Auffassung. Es gibt aber (dümmste) Theorien, warum diese ganzen unklaren chronischen Erkrankungen massivst auf dem Vormarsch sein könnten - vielleicht. "Nichts genaues weiß die hochwissenschaftliche Schulmedizin zufällig nicht". Ups! Aber die Milliarden und Billionen die ohne das geringste Ergebnis in die Forschung geflossen sind, die nimmt man gern.

Dieser Zustand ist nämlich bestens für die Schulmedizin denn Krankheiten ohne Ursachen sind wirtschaftlich am einträglichsten, weil so kann man endlos unglaubliche Summen an Forschungsgeldern einsacken und den Patienten weiterhin nichtsnutzige Symptomblocker verschreiben, die nichts verbessern sondern nur Nebenwirkungen haben, die dann wiederum dazu führen, daß noch mehr Symptomblocker verschrieben werden müssen. Also wird dieser Zustand ad infinitum verlängert werden, denn warum sollte man sich den Ast absägen, auf dem man (äußerst bequem) sitzt.

Das können sich normale Leute aber nicht vorstellen, denn "die Medizin ist ja dazu da, die Leute zu heilen" (ROFL).

Nun, die Sache ist die, entweder man hilft sich in diesen Dingen selbst, oder man hat die Konsequenzen zu tragen.

Wenn Du dich jetzt zu 100% der Schulmedizin auslieferst und Dir schwere Chemiebomben einwirfst, wirst Du feststellen, daß dir das nicht gut bekommen wird. Da traue ich mich ein Prophet zu sein, um eine derartige Binsenweisheit vorherzusagen.

Was Deine psychische Situation betrifft ich würde sagen es wäre klug wenn Du dir mal über den Sinn des Lebens und so weiter Gedanken machen würdest.

Wenn Du englisch kannst schau Dir mal die Videos hier an und denk mal drüber nach:
http://www.youtube.com/watch?v=8ffU5JHBXxo
http://www.youtube.com/watch?v=VnJte1x_9GE&feature=related

Hier noch ein weiteres Video über die Sache:
http://www.youtube.com/watch?v=Jb_5sP_HSDU
http://www.youtube.com/watch?v=9-hF9eBKxUk
http://www.youtube.com/watch?v=P63hO3eq_9U

Hier noch was von ihm:
http://www.youtube.com/watch?v=o5Wt5Dl2zVc

Ich würd mir das mal ansehen und darüber nachdenken. Kannst den Storm übrigens auch anrufen.

Etc. habe darüber noch weitere Infos und Artikel in meinem Forum. Gibt auch Bücher drüber etc..

Solltest vielleicht mal über diese Dinge nachdenken. Auf meiner Homepage steht auch einiges darüber. Auch über Selbstmord und so weiter (solltest Du daran denken, laß es lieber bleiben).

Medizinmann99
« Letzte Änderung: 23. August 2008, 00:16:05 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

onkolyc

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: hab auch MM und Schilddrüsenunterfunktion
« Antwort #23 am: 24. August 2008, 01:59:22 »

Hier , wie ich finde , ein sehr informativer Text über Psychologie .

http://miami.uni-muenster.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-850/diss.pdf
Gespeichert

onkolyc

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: hab auch MM und Schilddrüsenunterfunktion
« Antwort #24 am: 03. Oktober 2008, 06:51:06 »

So nach ein paar Wochen der Probe komme ich mit meinen Zwischenergebnissen ^^

Habe die Psychomittelchen nicht nötig ... soviel ist schon gewiss , hab mich selbst in einen Euphoriezustand katapultiert , ohne diese besagten Mittel.
Was ich von Psychiatern halte ?
Schlimme Leute sind das ... wollen nur Geld ... aber ganz behindert
Der wollte mich direkt in eine psychiatrische Klinik zur Untersuchung schicken .

Die Tabletten machen keine grossen Probleme
Mein Mund ist trocken und ich muss dauernd Labello benutzen aber aus den Pickeln sind rote Flecken geworden und das freut mich sehr .. zumal viele Pickel einfach weg sind ..nur die schweren sind noch rote Flecken .

Ich habe mich entschieden einen Klinikbesuch zu machen

Nur was ist der Kostenschwerpunkt?
Ich hab nur eine sehr begrenzte finanzielle Verantwortung und auch solch einen Rahmen

Ich sehe , dass man die Krankenkasse einschalten kann , aber ich rate mal ,dass man mir keinen ganzen Checkup machen wird ...
Vielleicht warst du da schon mal und kannst mir Rat geben


Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.960
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: hab auch MM und Schilddrüsenunterfunktion
« Antwort #25 am: 10. Oktober 2008, 12:40:30 »

Hallo,

tut mir leid über die kranke Kasse und was diese finanziert darüber habe ich keine Ahnung, erst recht nicht was die deutsche kranke Kasse bezahlt und was nicht. Auch nicht was Kliniken in dem Zusammenhang kranke Kasse und Kostenübernahme etc. machen und was nicht. Ich würde eine (ggf. anonyme) schriftliche Anfrage an die Krankenkasse / Klinik stellen oder anonym dort anrufen und fragen. Oder in einem Forum das sich mit diesen Themen beschäftigt mal nachfragen (wobei ich keins kenne aber es gibt ja so Sozialhilfe Foren und so da könnte das jemand wissen).

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.043 Sekunden mit 24 Abfragen.