Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Hohe Leberwerte?  (Gelesen 4069 mal)

Stefanie13

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Hohe Leberwerte?
« am: 24. Oktober 2007, 12:59:08 »

Hallo!

Ich bin durch einen Tipp auf dieser Seite gelandet, und hoffe das ihr mir mit meinen Fragen weiterhelfen könnt.
Ich lasse seit ca einem Jahr meine Leberwerte regelmässig kontrollieren. Sie steigen stetig.
Die letzten Werte waren:
GammaGT: 69
GOT: 56
GPT: 96
Leider weiss ich den Billirubin-Wert jetzt nicht.
Ich weiss das dieser Werte nicht in der Norm liegen, aber sind sie wirklich ZU hoch? Ich habe durch Recherchen im Internet gelesen, dass es Menschen gibt die einen huntertfach erhöten Wert haben. Meiner ist ja nur doppelt oder dreifach erhöht. Muss ich mir trotzdem Sorgen machen?
Meinen Hausarzt mag ich nicht fragen, der sieht das nicht als bedrohlich an. Er empfiehlt im Januar nochmal die Werte checken zu lassen und wenn sie dann noch erhöht sind, mich zu einem Internisten zu schicken. Ich möchte aber jetzt schon gerne wissen woran ich bin.
Da ich denke, dass die Werte allein Euch nicht für eine Beurteilung reichen werden, hier nochmal ein paar weitere Informationen zu meinem Lebensstil und Gesundheitszustand:
Ich bin weiblich, 26Jahre alt. Ich habe übergewicht (BMI 31), ich rauche (ja, ich weiss...), trinke NIE Alkohol (weil ich ihn nicht vertragen kann und darauf mit Durchfall oder Erbrechen reagiere).
Ich nehme täglich folgende Medikamente: Betablokker (als Migräne-Prophylaxe), Schilddrüsenmedikamente 75mg(Habe Schilddrüsenunterfunktion) und seit 1 Woche wieder Fluoxetin 20mg(Serotenin-Aufnahmehemmer/Antidepressiva).
Vor 3 Jahren wurde mir die Gallenblase entfernt, da ich 2 Gallensteine hatte. Die Steine hatten eine beträchtliche Grösse, Durchmesser 1cm, kugelrund und sie sahen von der Oberfläche her aus wie Popcorn (falls diese Information jemandem nützt.)
Desweiteren war ich vor 4 Jahren wegen Darmbluten im Krankenhaus. Hatte einen Entzündungswert von 96. Magenspiegelung, Darmspiegelung brachte keine Diagnose.
Habe seit Jahre immer wieder Durchfall. Schubweise. Seit ca 1 Woche ernähre ich mich nach einer Leberdiät (mehr Quark, kein Kohl, kein Rosenkohl, keine Milch, kaum Fleisch, kein Fett, keine Butter, Sojaprodukte usw usw) und der Durchfall ist weg!
Ich hoffe das mir hier einer weiterhelfen kann. Vor allem würde mich interessieren ob ich wegen den Leberwerten wirklich schon etwas unternehmen muss, oder ob sie gar nicht so hoch sind, wie ich meine. Da ihr MMler ja sehr belesen seit, was das Thema Leber angeht, hoffe ich das ihr mir diesbezüglich was sagen könnt.
Schonmal vielen Dank im Vorraus!

Stefanie
Gespeichert

Petra

  • Wild Yam Zugriff
  • Full Member
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
Re: Hohe Leberwerte?
« Antwort #1 am: 24. Oktober 2007, 19:47:29 »

Hallo, :)

Mich würde interessieren, wie das mit deiner Gallen-OP war. Waren damals deine Leberwerte auch erhöht? Weißt Du evtl ob die Leber damals gestaut war? Wurden die Werte seitdem regelmäßig kontrolliert? Betablocker als Migräne-Medikament finde ich äußerst merkwürdig.

Viele Grüße Petra
Gespeichert
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
Albert Einstein

Stefanie13

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Re: Hohe Leberwerte?
« Antwort #2 am: 24. Oktober 2007, 20:10:21 »

Hallo Petra, (und alle anderen Leser)

also das mit den Betablokkern ist ganz normal. Die wirken auch dafür,sind nicht nur blutdrucksenkend.

Wie meine Werte damals ware weiss ich leider nicht, auch nicht ob ich einen Leberstau hatte. Ich weiss nur das die zufällig entdeckt wurden bei der Sonographie (die gemacht wurde weil man keine Ursache für meinen Durchfall fand.) Ich hatte dann mal den Eiweissgehalt im Urin erhöht, daran kann ich mich noch erinnern.
Ich hatte einmal eine Kolik, natürlich an einem Wochenende, und der schlechteste Arzt der Umgebung hatte Notdienst, und gab mir nur eine Spritze gegen Übelkeit weil er meinte es wäre eine Magen-Darm-Grippe. Obwohl ich ihm die Schmerzen ziemlich genau beschrieben habe. Offenbar hatte er bei einer 23jährigen einfach keine Gallenkolik vermutet. 2 Tage später musste die Gallenblase dann entfernt werden.
Die Werte wurden danach nicht regelmässig kontrolliert. Erst als ich vor einem Jahr wegen einer starken Magen-Darm-Grippe ins Krankenhaus musste (es war so schlimm das ich in 3 Tagen 8kg verlor und ständig ohnmächtig wurde), hat man als Zufallsbefund dann eine Fettleber festgestellt. Woraufhin die Leberwerte untersucht wurden. Erst ging man davon aus das es an den Fluoxetin lag (ist eine typische Nebenwirkung davon). Die hatte ich aber jetzt vor 8 Monaten abgesetzt und die Werte wurden nicht besser seitdem, sondern schlimmer. Jetzt nehme ich wieder Fluoxetin, Werte werden aber erst im Januar wieder kontrolliert.
 :-\ Mir fällt grad auf das das etwas fahrlässig von meinem Arzt wirken könnte das er die Werte erst in 4 Monaten wieder kontrolliert...

Ich hoffe das ich Deine Fragen beantworten konnte...
Was hälst Du/ihr denn davon?


Stefanie

Gespeichert

Petra

  • Wild Yam Zugriff
  • Full Member
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
Re: Hohe Leberwerte?
« Antwort #3 am: 24. Oktober 2007, 20:22:24 »

Hallo, ;)

Der Medizinmann kann Dir garantiert besser helfen wie ich. Ich bin kein MMler, er hat enormes Wissen!
Er wird Dir garantiert so schnell wie möglich antworten!!


Viele Grüße Petra
Gespeichert
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
Albert Einstein

Petra

  • Wild Yam Zugriff
  • Full Member
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 243
    • Profil anzeigen
Re: Hohe Leberwerte?
« Antwort #4 am: 24. Oktober 2007, 21:18:15 »

Hallo, ;)

Man kann auch durch Übergewicht eine Fettleber bekommen.  Hat man Deinen Blutzucker mal untersucht?  Ist dein Hausarzt Internist, Endokrinologe? Wenn nicht, würde ich Dir raten zu einem zu wechseln. Wart erstmal ab was der Medizinmann sagt. Er antwortet Dir garantiert heute oder die nächsten Tage!!
Der Bilirubinwert ist für MM wichtig, wäre gut wenn Du den nachfragen könntest. 

Viele Grüße Petra
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2007, 10:20:47 von Petra »
Gespeichert
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
Albert Einstein

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5.962
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Hohe Leberwerte?
« Antwort #5 am: 27. Oktober 2007, 14:37:42 »

Hallo,

war einige Tage nicht da. Muß jetzt noch dringend ein paar andere Dinge organisieren. Das kann noch ein oder zwei Tage dauern. Dann antworte ich! :-)

Lies bis dahin möglichst viel hier im Forum erst mal Du wirst hier viele wichtige Informationen finden!!!

Liebe Grüße

Medizinmann99
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2007, 21:00:26 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5.962
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Hohe Leberwerte?
« Antwort #6 am: 29. Oktober 2007, 11:58:42 »

Hallo,

ich habe Dir ein längeres Email geschrieben. Mir ist das so lieber als hier, dies deswegen, weil alles eigentlich schon hier im Forum steht (die leberspezifischen Sachen im Morbus Meulengracht Teil, alle dortigen Tips sind auch für "Gesunde" mit Leberproblemen geeignet!) , ich habe nur für Dich die wichtigsten Artikel rausgesucht und Dir meine persönliche Meinung zu Deiner Situation geschrieben.

Wenn ich das alles hier direkt im Thread geschrieben hätte, würde das nur dazu führen, daß die Forumssuche für andere erschwert wird weil dann Dinge doppelt und dreifach genannt werden, die eigentlich "hier" nichts zu suchen haben, weil sie bereits schön in den einzelnen Unterforen einsortiert sind.

Also nicht daß sich jemand von der Diskussion hier ausgeschlossen fühlt  ;)

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.034 Sekunden mit 24 Abfragen.