Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Sammelthread Horvi-Enzymtherapie  (Gelesen 7529 mal)

fenris

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 142
    • Profil anzeigen
Sammelthread Horvi-Enzymtherapie
« am: 25. Mai 2006, 19:55:35 »

=========================================================================
Anmerkung Medizinmann99 vom 20.02.2018:
Aufgrund eines anderen Artikels bin ich darauf aufmerksam geworden, dass es sich bei den Horvi Präparaten NICHT um homöopathische Mittel handelt, sondern um "Schlangengiftpräparate", d.h. Präparate, die aus den Giften von Schlangen gewonnen werden. Daher gibt es hier, insbesondere bei Injektion, ein gewisses RISIKO. Ich habe wenigstens einen schweren Fall gelesen, wo jemand 11 Jahre lang unter den Nachwirkungen einer einzelnen Injektion gelitten hat. Die Mittel sind meines Wissens nach in Deutschland nicht zugelassen. Ich selbst habe diese Mittel damals ausprobiert (in Tropfenform), konnte aber keine Verbesserung feststellen. Daher rate ich nunmehr davon ab, da das potenzielle Risiko meiner Meinung nach in keinem Verhältnis zum Nutzen steht.

=========================================================================

Alle 4 unten rot markierten Mittel sind üblicherweise Bestandteil der Anti MM Therapie der Fa. Horvi. Bitte ggf. mit der Fa. Horvi in Verbindung setzen für individuellen Therapieplan.


STAND VOM 26.05.2006
----------------------------------------------------------------------------

Produktname:
Horvi-Enzym-X 44

Herstellerangaben:
 Horvi-EnzyMed Holland B.V.
- Peter den Boer Netherland -
Leeuwerik 2
NL - 3191 DL Hoogvliet
Telefon: +49 (0) 6835-5004-0
Telefax: +49 (0) 6835-500444
E-Mail : [email protected]
Internetadresse: http://www.horvi-enzymed.nl/

zu beziehen über Apotheke / Lieferant / Internet (bitte möglichst alle Daten inkludieren):
Horvi selbst
https://ssl.kundenserver.de/s84487966.einsundeinsshop.de/sess/utn;jsessionid=154476d1cc43ce3/shopdata/index.shopscript
oder Versandapotheke (ggf. bei Versandapotheken günstiger, z. Bsp.
http://shop.apotal.de/produkte/sortiment/Naturheilkunde_Heilpraktiker/Homoeopathische_Mittel/Horvi/1803797-detail.html
ACHTUNG BEI DIESEM LINK OBEN STEHT 100 unten aber daß es 50 ml sind!!!
(bitte individuell ausrechnen)

ggf. allgemeine Internetadresse zu diesem Produkt / Hersteller falls bekannt:
http://www.horvi-enzymed.com

Darreichungsform (Pulver, Kapseln, Globuli, Tinktur, spritzen etc.):
Liquida (flüssig)

Inhaltsstoff pro Kapsel oder Einheit:
erhältlich in 30,50 oder 100 ml

Gesamtanzahl enthaltener Kapseln oder Einheiten in einer Schachtel:
30,50 oder 100 ml

Daher gesamte Wirkstoffmenge:
30,50 oder 100 ml

zum Preis von (damit Preisvergleiche möglich sind):
bei Horvi:
30 ml für 26,45
50 ml für 37,47
100 ml für 70,54

günstigstes Preis Leistungsverhältnis hat folgende Packungsgröße (falls verschiedene bestellbar):
100 ml

Versandkosten (bzw. sonstige versteckte Kosten):
im Moment unbekannt

empfohlene Dosierung (z. Bsp. x mal täglich XX mg / ml):
je 8 Tr., im Abstand von ca. 5 bis 10 Min. perlingual, vor dem Essen. Alle Tropfen mindestens 1 Min. im Mund behalten!
und das 3 mal am tag
zwischen den liquida 10 minuten abstand lassen
am besten 2 vor dem essen und 2 nach dem essen

empfohlene Einnahmedauer / Einnahmemenge insgesamt:
Sollte zur Behandlung von MM individuell bestimmt werden!

X Packungen / Schachteln genügen für die empfohlene Einnahmedauer / Einnahmemenge:
gemäß www.morbus-meulengracht.de.vu reichen 50 ml für 1 Monat, für 100 ml also 2 Monate

Sonstige Anmerkungen:
horvi würde ich nur nehmen wenn man schon schwermetalle ausgeleitet hat oder keine mehr hat

--------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------

Produktname:
Horvi-Nukleozym comp. 13

Herstellerangaben:
 Horvi-EnzyMed Holland B.V.
- Peter den Boer Netherland -
Leeuwerik 2
NL - 3191 DL Hoogvliet
Telefon: +49 (0) 6835-5004-0
Telefax: +49 (0) 6835-500444
E-Mail : [email protected]
Internetadresse: http://www.horvi-enzymed.nl/

zu beziehen über Apotheke / Lieferant / Internet (bitte möglichst alle Daten inkludieren):
Horvi selbst
https://ssl.kundenserver.de/s84487966.einsundeinsshop.de/sess/utn;jsessionid=154476d1cc43ce3/shopdata/index.shopscript
oder Versandapotheke (ggf. bei Versandapotheken günstiger, z. Bsp.
http://shop.apotal.de/produkte/sortiment/Naturheilkunde_Heilpraktiker/Homoeopathische_Mittel/Horvi/1803743-detail.html
(bitte individuell ausrechnen)

ggf. allgemeine Internetadresse zu diesem Produkt / Hersteller falls bekannt:
http://www.horvi-enzymed.com

Darreichungsform (Pulver, Kapseln, Globuli, Tinktur, spritzen etc.):
Liquida (flüssig)

Inhaltsstoff pro Kapsel oder Einheit:
erhältlich in 30,50 oder 100 ml

Gesamtanzahl enthaltener Kapseln oder Einheiten in einer Schachtel:
30,50 oder 100 ml

Daher gesamte Wirkstoffmenge:
30,50 oder 100 ml

zum Preis von (damit Preisvergleiche möglich sind):
bei Horvi:
30 ml für 23,95
50 ml für 33,93
100 ml für 63,87

günstigstes Preis Leistungsverhältnis hat folgende Packungsgröße (falls verschiedene bestellbar):
100 ml

Versandkosten (bzw. sonstige versteckte Kosten):
im Moment unbekannt

empfohlene Dosierung (z. Bsp. x mal täglich XX mg / ml):
je 8 Tr., im Abstand von ca. 5 bis 10 Min. perlingual, vor dem Essen. Alle Tropfen mindestens 1 Min. im Mund behalten!
und das 3 mal am tag
zwischen den liquida 10 minuten abstand lassen
am besten 2 vor dem essen und 2 nach dem essen

empfohlene Einnahmedauer / Einnahmemenge insgesamt:
Sollte zur Behandlung von MM individuell bestimmt werden!

X Packungen / Schachteln genügen für die empfohlene Einnahmedauer / Einnahmemenge:
gemäß www.morbus-meulengracht.de.vu reichen 50 ml für 1 Monat, für 100 ml also 2 Monate

Sonstige Anmerkungen:
horvi würde ich nur nehmen wenn man schon schwermetalle ausgeleitet hat oder keine mehr hat

--------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------

Produktname:
Horvi-Enzym-C 33 liq.

Herstellerangaben:
 Horvi-EnzyMed Holland B.V.
- Peter den Boer Netherland -
Leeuwerik 2
NL - 3191 DL Hoogvliet
Telefon: +49 (0) 6835-5004-0
Telefax: +49 (0) 6835-500444
E-Mail : [email protected]
Internetadresse: http://www.horvi-enzymed.nl/

zu beziehen über Apotheke / Lieferant / Internet (bitte möglichst alle Daten inkludieren):
Horvi selbst
https://ssl.kundenserver.de/s84487966.einsundeinsshop.de/sess/utn;jsessionid=154476d1cc43ce3/shopdata/index.shopscript
oder Versandapotheke (ggf. bei Versandapotheken günstiger, z. Bsp.
http://shop.apotal.de/produkte/sortiment/Naturheilkunde_Heilpraktiker/Enzyme/1148195-detail.html
(bitte individuell ausrechnen)

ggf. allgemeine Internetadresse zu diesem Produkt / Hersteller falls bekannt:
http://www.horvi-enzymed.com

Darreichungsform (Pulver, Kapseln, Globuli, Tinktur, spritzen etc.):
Liquida (flüssig)

Inhaltsstoff pro Kapsel oder Einheit:
erhältlich in 30,50 oder 100 ml

Gesamtanzahl enthaltener Kapseln oder Einheiten in einer Schachtel:
30,50 oder 100 ml

Daher gesamte Wirkstoffmenge:
30,50 oder 100 ml

zum Preis von (damit Preisvergleiche möglich sind):
bei Horvi:
30 ml für 21,50
50 ml für 30,46
100 ml für 57,34

günstigstes Preis Leistungsverhältnis hat folgende Packungsgröße (falls verschiedene bestellbar):
100 ml

Versandkosten (bzw. sonstige versteckte Kosten):
im Moment unbekannt

empfohlene Dosierung (z. Bsp. x mal täglich XX mg / ml):
je 8 Tr., im Abstand von ca. 5 bis 10 Min. perlingual, vor dem Essen. Alle Tropfen mindestens 1 Min. im Mund behalten!
und das 3 mal am tag
zwischen den liquida 10 minuten abstand lassen
am besten 2 vor dem essen und 2 nach dem essen

empfohlene Einnahmedauer / Einnahmemenge insgesamt:
Sollte zur Behandlung von MM individuell bestimmt werden!

X Packungen / Schachteln genügen für die empfohlene Einnahmedauer / Einnahmemenge:
gemäß www.morbus-meulengracht.de.vu reichen 50 ml für 1 Monat, für 100 ml also 2 Monate

Sonstige Anmerkungen:
horvi würde ich nur nehmen wenn man schon schwermetalle ausgeleitet hat oder keine mehr hat

--------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------

Produktname:
Horvi-Enzym-Crotalus forte liq

Herstellerangaben:
 Horvi-EnzyMed Holland B.V.
- Peter den Boer Netherland -
Leeuwerik 2
NL - 3191 DL Hoogvliet
Telefon: +49 (0) 6835-5004-0
Telefax: +49 (0) 6835-500444
E-Mail : [email protected]
Internetadresse: http://www.horvi-enzymed.nl/

zu beziehen über Apotheke / Lieferant / Internet (bitte möglichst alle Daten inkludieren):
Horvi selbst
https://ssl.kundenserver.de/s84487966.einsundeinsshop.de/sess/utn;jsessionid=154476d1cc43ce3/shopdata/index.shopscript
oder Versandapotheke (ggf. bei Versandapotheken günstiger, z. Bsp.
http://shop.apotal.de/produkte/sortiment/Naturheilkunde_Heilpraktiker/Enzyme/1148210-detail.html
(bitte individuell ausrechnen)

ggf. allgemeine Internetadresse zu diesem Produkt / Hersteller falls bekannt:
http://www.horvi-enzymed.com

Darreichungsform (Pulver, Kapseln, Globuli, Tinktur, spritzen etc.):
Liquida (flüssig)

Inhaltsstoff pro Kapsel oder Einheit:
erhältlich in 30,50 oder 100 ml

Gesamtanzahl enthaltener Kapseln oder Einheiten in einer Schachtel:
30,50 oder 100 ml

Daher gesamte Wirkstoffmenge:
30,50 oder 100 ml

zum Preis von (damit Preisvergleiche möglich sind):
bei Horvi:
30 ml für 26,20
50 ml für 37,12
100 ml für 69,86

günstigstes Preis Leistungsverhältnis hat folgende Packungsgröße (falls verschiedene bestellbar):
100 ml

Versandkosten (bzw. sonstige versteckte Kosten):
im Moment unbekannt

empfohlene Dosierung (z. Bsp. x mal täglich XX mg / ml):
je 8 Tr., im Abstand von ca. 5 bis 10 Min. perlingual, vor dem Essen. Alle Tropfen mindestens 1 Min. im Mund behalten!
und das 3 mal am tag
zwischen den liquida 10 minuten abstand lassen
am besten 2 vor dem essen und 2 nach dem essen

empfohlene Einnahmedauer / Einnahmemenge insgesamt:
Sollte zur Behandlung von MM individuell bestimmt werden!

X Packungen / Schachteln genügen für die empfohlene Einnahmedauer / Einnahmemenge:
gemäß www.morbus-meulengracht.de.vu reichen 50 ml für 1 Monat, für 100 ml also 2 Monate

Sonstige Anmerkungen:
horvi würde ich nur nehmen wenn man schon schwermetalle ausgeleitet hat oder keine mehr hat
--------------------------------------------------------------

ZUSAMMENFASSUNG:
Wer alle 4 Produkte nehmen will kauft am besten 4 x 100 ml der einzelnen Produkte

Die Gesamtkosten wären dann also bei der Bestellung von Horvi direkt:
70,54 für 100 ml Horvi Enzym X-44
63,87 für 100 ml Horvi Nukleozym comp. 13
57,34 für 100 ml Horvi-Enzym-C 33 liq.
69,86 für 100 ml Horvi-Enzym-Crotalus forte liq
insgesamt
EUR 261,61
+ Versandkosten

Da man gemäß www.morbus-meulengracht.de.vu mit 50 ml je 1 Monat auskommt, kommt man also damit 2 Monate aus. Nehmen wir also an die Gesamtkosten seien 275 EUR für die o.a. Dinge, dann kommt man damit 2 Monate aus d.h. monatliche Kosten sind
275 / 2 = 137,50 EUR
Wenn man also alle 4 nimmt. Wenn man nur die ersten 2 nimmt - was angeblich lt. www.morbus-meulengracht.de.vu bei wenigstens einem MM Betroffenen auch gereicht hat, sind die Kosten natürlich entsprechend moderater.

Horvi-Enzym-C 33 liq. und Horvi-Enzym-Crotalus forte liq sind über die Versandapotheke wahrscheinlich günstiger. Die anderen beiden habe ich bei der Versandapotheke nicht im Onlineangebot gesehen. Falls die Verandapotheke nicht alles hat kommt halt dort wieder der Versand hinzu.

Therapievorschlag (aus dem anderen Board):
Orale Medikation:
Horvi-Nukleozym comp. 13 u. Horvi-Enzym-X 44 – 3 mal tägl. je 8 Tr., im Abstand von ca. 5 bis 10 Min. perlingual, vor dem Essen. Alle Tropfen mindestens 1 Min. im Mund behalten!
Horvi-Enzym-C 33 liq. u. Horvi-Enzym-Crotalus forte liq. – an injektionsfreien Tagen, 3 mal tägl. je 8 Tr., im Abstand von ca. 5 bis 10 Min. perlingual, einige Zeit nach dem Essen.

Injektionen:
Horvi-Enzym-C 33 u. Horvi-Enzym-Crotalus forte – 2 bis 3 mal i. d. Woche je 1 ml gleichzeitig, getrennt, i.m. oder tief s.c. injizieren.

Anmerkung aus dem anderen Board:
die injektonen habe ich weggelassen, sollte auch ohne gehen... dem sohn von nessja haben ja 2 mittel gerreicht...

Die Einnahmedauer/menge insgesamt sollte zur Behandlung von MM individuell bestimmt werden!


=========================================================================
Anmerkung Medizinmann99 vom 20.02.2018:
Aufgrund eines anderen Artikels bin ich darauf aufmerksam geworden, dass es sich bei den Horvi Präparaten NICHT um homöopathische Mittel handelt, sondern um "Schlangengiftpräparate", d.h. Präparate, die aus den Giften von Schlangen gewonnen werden. Daher gibt es hier, insbesondere bei Injektion, ein gewisses RISIKO. Ich habe wenigstens einen schweren Fall gelesen, wo jemand 11 Jahre lang unter den Nachwirkungen einer einzelnen Injektion gelitten hat. Die Mittel sind meines Wissens nach in Deutschland nicht zugelassen. Ich selbst habe diese Mittel damals ausprobiert (in Tropfenform), konnte aber keine Verbesserung feststellen. Daher rate ich nunmehr davon ab, da das potenzielle Risiko meiner Meinung nach in keinem Verhältnis zum Nutzen steht.
=========================================================================
« Letzte Änderung: 20. Februar 2018, 16:03:26 von Medizinmann99 »
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.965
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Sammelthread Horvi-Enzymtherapie
« Antwort #1 am: 25. Januar 2007, 13:47:14 »

=========================================================================
Anmerkung Medizinmann99 vom 20.02.2018:
Aufgrund eines anderen Artikels bin ich darauf aufmerksam geworden, dass es sich bei den Horvi Präparaten NICHT um homöopathische Mittel handelt, sondern um "Schlangengiftpräparate", d.h. Präparate, die aus den Giften von Schlangen gewonnen werden. Daher gibt es hier, insbesondere bei Injektion, ein gewisses RISIKO. Ich habe wenigstens einen schweren Fall gelesen, wo jemand 11 Jahre lang unter den Nachwirkungen einer einzelnen Injektion gelitten hat. Die Mittel sind meines Wissens nach in Deutschland nicht zugelassen. Ich selbst habe diese Mittel damals ausprobiert (in Tropfenform), konnte aber keine Verbesserung feststellen. Daher rate ich nunmehr davon ab, da das potenzielle Risiko meiner Meinung nach in keinem Verhältnis zum Nutzen steht.
=========================================================================


Hier noch das Originalposting von www.morbus-meulengracht.de.vu:

http://www.forumromanum.de/member/forum/forum.php?action=ubb_show&entryid=1093812745&mainid=1093812745&USER=user_339611&threadid=1127868057--------------------------------------
nesssja

Siedler
2 Beiträge
   
Enzymtherapie , 18 Jan. 2006 10:35

Hallo!
Mein Sohn(jetzt 18) hat seit 2 Jahren MM mit allem was dazu gehört.Er hatte unter den Symtomen von MM sehr zu leiden. Sein Hausarzt nahm den gesamten Krankheitsverlauf sehr ernst und versuchte verschiedene Therapien. Letztes Jahr riet er uns zu einer Enzymtherapie und die hat voll angeschlagen. Mein Sohn machte 3 Monate die Therapie. Von Juli bis September. Am Anfang verschlimmerten sich die Symtome, wie bei jedem hömopatischen Mittel, aber nach einiger Zeit ging es ihm immer besser. Sein aktueller Billirubinwert liegt bei 1,3(heute erfahren).Auch die Symtome sind immer weniger geworden. Ein voller Erfolg. Ob er anhält, wissen wir nicht, aber wenn nicht wiederholt er die Enzymtherapie.
Die Enzyme waren:Horvi enzym x44 und Horvi nukleozym com 13
3xtäglich 8 Tropfen
1 min.im Mund lassen,dann schlucken
5 min. Pause, dann die anderen Tropfen.
Die Enzyme werden in den Niederlanden bestellt und kosten ca. 75€. Sind nicht billig, aber das Geld war bei einem Sohn gut angelegt.Mit den Tropfen (50 ml) kam er ca. 1 Monat aus.

--------------------------------------

=========================================================================
Anmerkung Medizinmann99 vom 20.02.2018:
Aufgrund eines anderen Artikels bin ich darauf aufmerksam geworden, dass es sich bei den Horvi Präparaten NICHT um homöopathische Mittel handelt, sondern um "Schlangengiftpräparate", d.h. Präparate, die aus den Giften von Schlangen gewonnen werden. Daher gibt es hier, insbesondere bei Injektion, ein gewisses RISIKO. Ich habe wenigstens einen schweren Fall gelesen, wo jemand 11 Jahre lang unter den Nachwirkungen einer einzelnen Injektion gelitten hat. Die Mittel sind meines Wissens nach in Deutschland nicht zugelassen. Ich selbst habe diese Mittel damals ausprobiert (in Tropfenform), konnte aber keine Verbesserung feststellen. Daher rate ich nunmehr davon ab, da das potenzielle Risiko meiner Meinung nach in keinem Verhältnis zum Nutzen steht.

=========================================================================
« Letzte Änderung: 20. Februar 2018, 16:04:16 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.059 Sekunden mit 26 Abfragen.