Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Schwermetalle(englisches forum)  (Gelesen 2965 mal)

fenris

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 142
    • Profil anzeigen
Schwermetalle(englisches forum)
« am: 24. Mai 2006, 21:10:07 »

wir sollten irgendeinen englischen text formulieren, der zeigt, dass schwermetalle eine folge von MM sein können.
und dass das in der regel auch der fall ist neben anderen vergiftungen
« Letzte Änderung: 25. Mai 2006, 23:25:42 von Ferdi »
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.965
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Schwermetalle(englisches forum)
« Antwort #1 am: 24. Mai 2006, 21:30:37 »

Hallo,

Du meinst ein Text der darlegt, wie die bereits durch MM geschwächte Leber die Tendenz hat, aufgrund dieser Schwächung Schwermetalle schlecht auszuscheiden bzw. diese zu akkumulieren und das wieder eine Verschlechterung des MM bzw. des fehlerhaften Gens bewirkt, was wieder die Neigung Schwermetalle aufzunehmen begünstigt usw..

Aber das wird doch schon im englischen EZBoard besprochen, oder?

Wenn Du nicht englisch kannst dann schreib mal einen deutschen Text (Du bist darüber glaube ich wesentlich informierter als ich) und ich könnte ihn dann übersetzen.

Außerdem brauchen wir denke ich noch einen Text über Horvi für das englische EZBoard.

Liebe Grüße

M.
« Letzte Änderung: 24. Mai 2006, 23:08:00 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

fenris

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 142
    • Profil anzeigen
Re: Schwermetalle(englisches forum)
« Antwort #2 am: 25. Mai 2006, 22:44:46 »

das problem ist eben, dass die engländer den schluss von amalgam zu schwermetallen allgemein nicht gebacken bekommen.
wer kein amalgam hat der kann auch nícht die ursache mercury haben.
diese vorstellung müsste mal dort drüben korregiert werden.
Ich kann schon englisch, aber ich schreib nicht so gern englisch und mein stil ist auch nicht so gut.
Ja wir brauchen ein paar heilungsalternativen, um ein paar engländer ins forum zu locken.
dann geht die diskussion hier weiter...
Gespeichert

bigmam

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Schwermetalle(englisches forum)
« Antwort #3 am: 29. Mai 2006, 11:10:25 »

ach, könnte mir vielleicht nochmal jemand erklären, was das mit den Schwermetallen auf sich hat? Stimmt es, dass die Mutter Schwermetalle an die Kinder vererben, bzw. weitergeben kann?
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.965
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Schwermetalle(englisches forum)
« Antwort #4 am: 29. Mai 2006, 11:17:50 »

Hallo Bigmam,

genau das schrieb Paracelsus gestern im Forum Romanum Board:
http://tinyurl.com/ncq7z

Fenris meint es sei ein sich selbst verstärkender Prozess, da MM die Entgiftungsleistung der Leber schwächt (auch gerade das System das für die SChwermetallentgiftung da ist) und damit MMler viel leichter Schwermetalle aufnehmen...was wiederum die Entgiftungsleistung der Leber bzw. genau das System das für die Schwermetallentgiftung da ist schwächt. Somit kann die Leber noch weniger Schwermetalle entgiften und nimmt noch mehr Schwermetalle auf...möglicherweise gibts übrigens eine Verbindung wenigstens bei manchen MMlern zu einer anderen SToffwechselstörung namens
Kryptopyrrolurie HPU/KPU 

Ich werde darüber später noch ein paar Artikel posten.

Liebe Grüße

Medizinmann

« Letzte Änderung: 29. Mai 2006, 13:58:35 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

fenris

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 142
    • Profil anzeigen
Re: Schwermetalle(englisches forum)
« Antwort #5 am: 29. Mai 2006, 14:07:46 »

@bigmam:
ja das stimmt...
Viele geben 40% der Schwermetallmenge der Mutter an,mache sogar bis zu 60%.
Es werden aber definitiv schwermetalle weitergegeben.

Werde hier noch einen ausführlichen  text reinsetzen bezüglich des zusammmenhangs MM--schwermetalle.
dauert aber noch, habe heute noch a bisserl uni.. :)
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.965
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Schwermetalle(englisches forum)
« Antwort #6 am: 29. Mai 2006, 14:45:29 »

Hallo,

ja und ich kann den dann übersetzen und im englischen Board darauf hinweisen :-)

Tschüss,

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.042 Sekunden mit 24 Abfragen.