Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Brauche dringend euren Rat!!!  (Gelesen 3788 mal)

Kirsche

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Brauche dringend euren Rat!!!
« am: 16. April 2007, 13:16:57 »

Hallo an alle,
ich brauche dringend eure Hilfe.
Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Doch ich versuche es auf den Punkt zu bringen. Vergangene Woche hat mir einer Ärztin aufgrund meines Bilirubin-Wertes (19.1) gesagt, dass ich auch MM habe. Ich bin jahrelang von einem Arzt zum anderen gerannt, weil ich immer Magen-Darmbeschwerden hatte. Doch keiner hat mich ernst genommen. Dann wurde letztes Jahr eine Laktoseintolleranz und vor einem Monat eine Fruktoseintolleranz festgestellt. Mir ging es nach dem Fruktosetest (und auch schon die Wochen davor) sehr schlecht. Hab kaum noch etwas an Nahrungsmitteln vertragen ohne Magenbeschwerden und Bauchschmerzen. Bin jetzt bei 1,82 Meter bis auf 45 Kilo runter. Mein Blutbild weißt extrem niedrige weiße Blutkörper auf, die sich langsam wieder erholen (jetzt bei 2,9). Alle Ärzte schieben mich in die Magersüchtigen-Schublade und wollen mich jetzt Zwangsernähren mit Astronautennahrung über die Vene. Dass ich aufgrund meiner ewigen Magen-Darmbeschwerden, dem ständig fehlenden Appetit und der Übelkeit in der letzten Zeit nicht viel essen konnte, will niemand hören. Komischerweise vertrage ich seit einger Zeit wieder mehr und mehr Lebensmittel, auch mit Fruktose. Ich hab festgestellt, wenn ich eine Zeit mit starken Buchschmerzen habe (die auch sind, wenn ich mich fruktosearm ernähre, daher zweifle ich, dass die Beschwerden wirklich von der Fruktose kommen) ich eine gelbliche Haut- und Augapfelfarbe habe. Mein Stuhlgang ist bis heute eher so grün-gräulich. Ich dachte immer, dass kommt von den Erbsen, die ich esse.
Der Arzt meint, ich muss auch einen starken Virus gehabt haben, der sich so auf meine Blutkörper ausgewirkt hat. Nur hab ich den komischerweise nicht richtig mitbekommen. Nur eben immer diese Magen-Darmbeschwerden, die ich auf meine Intolleranzen geschoben hab.
Kann das auch alle mit der MM zusammenhängen? Meine Oma hatte früher genau die gleichen Beschwerden wie ich (außer die Intolleranzen).
Die Ärztin meinte, dass kommt nicht von der MM. Ich sei magersüchtig.
Wenn mich meine Familie und Freunde nicht so unterstützen würden, hätte ich schon längst meine Kampfkraft und den Mut verloren. Erst wollte mich kein Arzt untersuchen und jeder meinte, ich hätte nichts. Und nun wollen sie mich gleich einweisen.
Ich esse jetzt bis zum Umfallen. Denn ich will ja alles, nur nicht diese Astronautennahrung. Wenn auch meine eigene "Mast" nichts bringt, dann mach ich das ja auch mit dieser anderen Nahrung. Aber erstmal versuch ich es so.

Liebe Grüße
Susi

P.S. Bin 21 Jahre alt
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.515
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Brauche dringend euren Rat!!!
« Antwort #1 am: 17. April 2007, 20:36:58 »

Hallo,

ok also das ganze Thema ist im Grunde sehr umfassend weil hier alles mögliche dahinterstecken kann.

Generell sollte man bei schlechter Nahrungsmittelverträglichkeit usw. immer von Nahrungsmittelunverträglichkeiten / Nahrungsmittelallergien erst mal ausgehen, das wurde hier ja bereits immerhin diagnostisch bestätigt (üblicherweise sind Ärzte selbst dafür noch zu unfähig...).

Der tiefere Grund für derartige Dinge ist meist eine Vergiftung irgendeiner Art. Wobei Vergiftung bei einem Meulengrachtler bzw. bei jemandem, der genetisch ein schlechter Entgifter ist (das könnte bei Euch in der Familie liegen...siehe Deine Oma...), schon heißen kann, daß selbst die "normale" Zivilisationskost eine Überforderung ist.

Generell solltest Du nicht einfach irgendwas in Dich reinstopfen um nur ja zuzulegen, sondern möglichst hochwertige und naturbelassene Nahrungsmittel zu Dir nehmen.

Ganz wichtig ist für einen Meulengrachtler kein schlechtes Fett zu Dir zu nehmen. Alle gehärteten Fette sind schlecht (kommt in den meisten hitzebehandelten Industrienahrungsmitteln vor z Bsp. Chips, Cracker, Pommes, das ganze Fritierzeug usw..). Auch Margarine solltest auf keinen Fall essen. SEhr schlecht ist weiters Cola light bzw. alles, was "light" ist (wegen dem Aspartam). Natürlich auch die meisten Schlecksachen usw.. Schokolade in Maßen ist aber ok.

Hier ein paar Dinge, die Du auf jeden Fall machen lassen solltest:
* Laß eine Sonographie machen von Nieren, Oberbauch (wegen Gallensteinen! Hat Dich wohl schon jemand mal auf Gallensteine untersucht?) und Schilddrüse.
* Laß die Schilddrüsenwerte bestimmen und zwar wie hier beschrieben:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php?topic=154.0
D.h., ALLE Schilddrüsenwerte und nicht nur den Standard-Mist.
* Laß ein großes Blutbild machen inklusive Borreliosetest, Coinfektionen von Borreliose, Eisenwert, Selen, Zink...möglichst das "volle Programm". Geh einfach zu Deinem Hausarzt und sag dem, daß Du ein möglichst UMFASSENDES Blutbild haben möchtest. Ggf. mußt Du bei einigen Dingen noch zuzahlen, weil die kranke Kasse sicherlich nicht alles bezahlt.
* Laß ein OPT (Zahnpanoramaröntgen) machen, wenn Du kein aktuelles hast. Laß das einscannen mit Röntgenbildscanner (z. Bsp. in einer Zahnambulanz die meisten Zahnärzte sind leider zu arm sich einen 300 EUR Röntgenbildscanner zu leisten)
* Lies unbedingt die Bücher "Gesundheit durch Entschlackung" von Jentschura / Lohkämper und "Wasser und Salz" von Ferreira / Händel.
* Laß von einem Labor z. BSp. www.mlhb.de Deinen Glutathion-S-Transferase Spiegel testen, ich denke es stellt sich heraus daß der massiv im Keller ist. Dazu habe ich hier ein PDF:
http://www.kfs-medizin.at/kuklinski/glutathion.pdf
Hört sich relativ kompliziert an, nur die Konklusio ist einfach. Manche Leute haben eine schlechte genetische Ausstattung zum Entgiften. Diese Leute sollten LEBENSLANG eine Supplementation mit Mikronährstoffen, die die Entgiftung unterstützen, einnehmen. Ich würde mich in Deiner Situation überhaupt direkt an den Kuklinski wenden:
http://www.kfs-medizin.at/kuklinski/kuklinski.html
Der Mann hat was drauf.
* Laß unbedingt auf Kryptopyrrolurie testen!
* Lies den ganzen Sermon hier:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/allgemein-hilfreiches-zu-morbus-meulengracht/-t17.0.html
und handle entsprechend.
* Mach unbedingt mehrere Leberreinigungen nach der alternativen Methode, siehe unter Heilmittel, Leberreinigung, alternative Methode.
* Mach danach mehrere Rizinusölreinigungen siehe Schwermetallausleitungsboard. Wenns nach den Leber- oder Rizinusölreinigungen dann besser wird, weiß Du, daß eine Vergiftung irgendeiner Art dahintersteckt.
* Hattest oder hast Du Amalgamplomben / Goldplomben / wurzelbehandelte Zähne / sonstiges Metall im Mund? Hat oder hatte Deine Mutter vor Deiner Geburt Amalgamplomben / sonstiges Metall im Mund?
* Wenn nichts von obigem zutrifft laß trotzdem einen Schwermetalltest machen. Billiger gehts mit Chlorella Algen siehe Schwermetallausleitungsboard. Wenn die Dich "umwerfen" dann hast mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Schwermetallvergiftung.
* Leute, die Bulimie haben oder Nahrungsmittel schlecht vertragen, haben sehr oft eine Nierenschwäche. Sag Deinem Hausarzt daß Du einen Nierenfunktionstest haben möchstest. Leider kenne ich mich mit dem Thema schlecht aus. Man muß ja bei allem was die verdammten Schulmediziner machen immer verdammt vorsichtig sein. Stell die Frage wie man eine vernünftige Nierendiagnostik kriegt am Besten im www.symptome.ch Forum. Siehe zu der ganzen Thematik den folgenden Text, den ich hier ausschnittsweise wiedergebe:

------------------------------
Gesundheitsstörungen haben ihre Ursache häufig in einem Geschehen, das zwar bekannt, „wissenschaftlich“ jedoch ignoriert wird. Hauptausgangpunkt für krankmachende Entwicklungen ist die Störung des Säure-Basengleichgewichtes.
Essentiell für die diesbezüglichen körpereigenen Regulationsmechanismen sind die Nieren mit Wirkung auf alle flüssigkeitsabhängige Stoffwechselgeschehen.
 
Lesen Sie den nachfolgenden Bericht.  Er dokumentiert warum das massenhafte Auftreten von Nierenerkrankungen und deren Folgen häufig nicht rechtzeitig erkannt werden.
Beachten Sie, daß die diesbezüglichen Referenzwerte ohne wissenschaftliche Begründung   von ursprünglich 32 mg % auf 50 mg % angehoben wurden.
 
In einem Artikel des Magazin der SPIEGEL wurde erst kürzlich mit dem Titel „Die stille Katastrophe“ wie folgt berichtet: Internisten schlagen Alarm: Viele Nierenerkrankungen werden übersehen, zu spät entdeckt und falsch behandelt.

---

....
Essstörungen
 
Pubertätsmagersuchtkranke leiden an fortgeschrittener Niereninsuffizienz und empfinden es als wohltuend, wenn sie erfahren, dass sie krank sind und nicht ursächlich psychisch gestört. Die veränderte Psyche ist sekundär. Sie können bereits nach einem Vierteljahr intensiver Nierentherapie, wozu auch Eigenblutinjektionen gehören, gemischt mit guten Komplexampullen unserer guten biologischen firmen, wieder fleißige Esser, die ihr Essen nun auch vertragen. Die Bulimie sehe ich kausal von kranken Nieren verursacht, denn die daran leidenden Patienten vertragen das Essen nicht und gehen dem Drängeln der Umgebung aus dem Wege, indem sie essen und hinterher erbrechen, was der magersuchtkranke vermeidet, indem er eben nicht isst. Leider werden die Nierenparameter bei diesen Kranken nicht ernährungsabhängig gelesen. Die blutwerte scheinen gut. Jedoch zeigt mir immer der parallel produzierte Harn, der auch durstend nicht konzentrierter produziert wird (Harngewicht von 1020 und weniger), dass beide Nieren nicht mehr gut arbeiten. Ist der Patient dazu noch Diabetiker, dann wird bei Zuckerausscheidung das spez. Harngewicht sehr viel höher sein als die fortgeschrittene Nephrose (Niereninsuffizienz) über das spezifische Harngewicht diagnostisch anzeigt.
....

---------

Ich könnte Dir die Kontaktdaten der Heilpraktikerin geben die das o.a. geschrieben hat. Sie könnte Dir sicherlich weiterhelfen wenns an den Nieren liegen sollte.

* Laß bei einem GUTEN Heilpraktiker eine QUANTEC Radionik-Diagnose inklusive Auswertung machen (Kostenrahmen 50 - 150 EUR schätze ich).
* Mach Basenbäder (siehe Buch Gesundheit durch Entschlackung - dort steht alles über das Säure/Basengleichgewicht). Noch eine Anmerkung von mir Basenmittel sollte man immer zeitlich möglichst entfernt von Essenszeitpunkten zu sich nehmen, logischerweise, sonst verdünnt man ja die Magensäure. Siehe dazu "Alternative Sicht zur ewigen Säure/Basendiskussion" unter Offtopic oder Sonstige Gesundheitsthemen allgemein.
* Nimm jeden Tag die Leinöl / Topfen Kombo (das ist für die Leber ausgezeichnet). Danach spazierengehen um den Körper mit Sauerstoff zu fluten.  Such nach "Budwig" über die Forumssuche dorts ists erklärt.
* FALLS DU KEINE SCHWERMETALLVERGIFTUNG HAST nimm jeden Tag Vitamin C hochdosiert siehe sonstige Gesundheitsthemen allgemein, Vitamin C.
* Nimm jeden Tag Mikronährstoffe, die die Entgiftung unterstützen. Sollten Meulengrachtler OHNEHIN machen! Ganz zu schweigen von Meulengrachtlern, die noch über Meulengracht hinaus eine genetisch schlechte Entgiftungsausstattung haben oder besonders vergiftet sind und das scheint mir bei Dir der Fall zu sein. D.h. also z. Bsp.
* L-Cystein 500 mg 3 x täglich, um den Glutathionspiegel anzuheben
* MSM (senkt die Allergieneigung und hat 100.000 positive Wirkungen, siehe Heilmittel, MSM)
* Legalon (verschreiben lassen), ist ein Mariendistelpräparat
* Kalium (für die Nieren)
* DAUERHAFT ein möglichst gutes Entgiftungspräparat das möglichst alle Vitamine/Mineralstoffe/Enzyme/Fettsäuren enthalten sollte, hier ist z. Bsp. Chlorella gut (das leitet auch gleich Schwermetalle mit aus), am Besten von Bioprodukte Steinberg (hier ist keine Gefahr einer Schwermetallvergiftung durch die Algen selbst gegeben, da Indoor Produktion), am Günstigsten zu beziehen über die Heidelberger Apotheke (ca. 85 EUR pro Kilo, damit kommt man lange aus). Das erscheint mir in Deinem Fall das Optimum.

Nimm dazu Braunhirse wegen der Mineralien.

Möglich wäre auch Cellagon (www.cellagon.de) , Juice Plus, Daily Bio Basics (alle schweineteuer), oder Mischungen aus Spirulina, Chlorella, Alfalfa und Weizengras.

* Für längere Zeit unbedingt ein Präparat nehmen das die Darmflora aufbaut (insbesondere wenn Du oft krank wars und oft Antibiotika bekommen hast!!!), z. Bsp. Vitabiosa, günstigste Quelle über www.medizinfuchs.de eruieren
* auf möglichst gesunde Nahrungsmittel umstellen, wie schon gesagt;
* hochwertiges (!) Wasser besorgen bzw. selbst herstellen mit den entsprechenden Mitteln, also entweder filtrieren/energetisieren oder von Heilquelle in Glasflaschen holen
* pro 1 Liter Wasser 1/4 TL HOCHWERTIGES Salz einnehmen (sehr wichtig)
* besorg Dir Himalaja Kristallsalz oder UNBEHANDELTES Meersalz, SAlz ist für die Verdauung enorm wichtig, siehe sonstige Gesundheitsthemen allgemein, SAlz
* Versuch die Trennkostregeln einzuhalten
* BEsorg Dir ein Minitrampolin. Jeden Tag 2 x 10 Minuten drauf springen. Das hat die Wirkung einer manuellen Lymphdrainage. Alternativ kannst auch Ganzkörperbürstungen vornehmen, hat ebenso die Wirkung einer manuellen Lymphdrainage.
* Lies Bücher über Entgiftungsmethoden.
* Wenn Du nachts Blähungen hast besorg Dir den ANO.
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/sonstige-gesundheitsthemen-allgemein/-t28.0.html
* Mach das BEckenbodenmuskeltraining nach Benita Cantieni wenn möglich. Ist generell gut bei schwacher Konstitution.
* Q10 und Ginseng zu nehmen würde auch nichts schaden, ich experimentiere gerade damit und es scheint sich echt zu bringen (energiemäßig und Ginseng insbesondere für die Leber).
* Wurde die Luft in Eurer Wohnung schon mal auf Schimmelpilze geprüft?
* Wurden schon weitere Allergietests / Lebensmittelallergietests irgendwelcher Art schon mal gemacht?
* Wurde das Trinkwasser schon mal auf Schwermetalle überprüft?
* Wurde schon mal eine Innenraum-Schadstoffanalyse bei Euch gemacht?
* Laß Deine Atlasposition bei einem Atlantotectherapeuten überprüfen, siehe
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/sonstige-gesundheitsthemen-allgemein/-t24.0.html
Dazu hat der Kuklinski auch einiges geschrieben. Wenn Du zum Kuklinski gehst bzw. dort Diagnostik machen läßt, was SICHER keine schlechte Idee wäre (Kostenrahmen ist mir im Moment unbekannt wenn Dus machen läßt bitte berichten) sollte der auch gleich auf mitochondriale Zytopathie testen lassen aber das weiß er selbst wohl am Besten.
* Ich vermute bei Dir auch ein geschwächtes Immunsystem und damit einhergehend sehr wahrscheinlich mikrobieller oder Parasitenbefall (Parasiten irgendwelcher Art haben wir alle nur wenn das Immunsystem unten ist vermehren sich die Viecher und werden zum Problem). Das würde auch gut zur Magen/Darmsymptomatik passen. Nimm Pararizol Gamma und 3 x tgl. 500 mg L-Cystein, dazu jeden Tag mit einem Beck Zapper 2 Stunden zappen auf Maximalleistung (Elektrodengel verwenden). Siehe:
http://www.gesund-im-net.de/georgOz.htm
Ozoniertes Olivenöl nicht gleichzeitig mit Antioxidantien einnehmen sondern möglichst zeitversetzt, sonst neutralisiert sich natürlich das Oxidantium und das Antioxidantium.
Beck Zapper kriegst hier:
www.mediverse.com
Abschreckend sind hier nur die Erstanschaffungskosten, danach sind die Kosten praktisch null. Elektrodengel kostet ja nicht viel (250 ml 3-4 EUR alles darüber ist Wucher) und mit den Batterien kommt man sehr lange aus.

Die ganze o.a. Aufzählung ist LÄNGST nicht vollständig. Insbesondere habe ich schon wieder vergessen mir den verdammten Serologie-Wisch zu holen jetzt kann ich Dir schon wieder nicht sagen welche Bluttests Du genau machen solltest bzw. welche die kranke Kasse bezahlt. Obwohl ich erinnere mich dunkel wir haben hier eine Serologie Expertin...ich werde das noch raussuchen und ihr mal die Ohren volljammern die soll mal so einen Bogen von einem deutschen Labor (ich habe hier nur österreichische Wische weil ich aus Österreich bin) einscannen.  

Was die ganzen Mittel betrifft die ich genannt habe...hört sich natürlich alles sehr teuer an. Allerdings kriegt man das meiste sehr günstig - wenn man weiß wie und wo. In Apotheken wird ja alles grundsätzlich um viele hunderte Prozent überteuert verkauft (Vitamin C z. Bsp. 300 - 3.000 Prozent und mehr). Q10 ca. 100 - 500 Prozent, Ginseng ca. 100 - 1.000 Prozent, MSM ca. 500 - 10.000 Prozent usw. usw. usw.). Gute Preise, gute Besserung (......).

Einigermaßen günstige Bezugsquellen gibts hier:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/bezugsquellen-b55.0/

Für Q10 habe ich eine konkurrenzlos günstige Quelle die dort noch nicht verzeichnet ist. Für Ginseng habe ich höchstwahrscheinlich auch eine ausgezeichnete und günstige Quelle gefunden!

Was die "Vielzahl" der Mittel betrifft, lol...die meisten Leute haben ja gewaltigen Respekt vor Pillchen und co.. Nur verstehen die nicht, daß man aus dem heutigen wertlosen und "industriell veredelten" Industriefraß seine Grundbedürfnisse an Vitaminen/Mineralstoffen/Enzymen und Fettsäuren

NICHT

mehr decken kann. Das ist ein "Verdienst" der industriellen Landwirtschaft. Udo Pollmer: "Landwirtschaft muß entsorgt werden".

Siehe dazu auch das Büchlein von Helmut Fred Neuner: "Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom" von Helmut Fred Neuner.

Es besteht ein Unterschied zwischen einer schulmedizinischen Pille mit irgendwelchen "hochentwickelten" Chemikalien, die extrem tief in körperliche Regulierungsmaßnahmen eingreifen und Pillen, in denen Naturstoffe sind, die heutzutage in der Nahrung dank der Industrie nicht mehr enthalten sind und die für den Körper LEBENSNOTWENDIG sind. Wobei die Pille hier nur als Gefäß für einen an sich gesunden Stoff ist, weil man es eben so leichter einnehmen kann. Die meisten LEute kapieren den Unterschied nicht.

Es gibt über den extrem katastrophalen Vitamin/Mineral/Enzym und Fettsäurenverlust in Nahrungsmitteln entsprechende Studien. Dazu passt übrigens das Hopi Zitat: "An vollen Tischen werden sie verhungern". Vor 50 Jahren mußte eine solche Aussage noch völlig verrückt erscheinen, heute macht sie absolut Sinn!

Aber was schwafle ich lange...ist eh schon alles ein alter Hut, braucht man alles eigentlich schon längst nicht mehr erwähnen. "Weiß eigentlich eh jeder" - LOL...

Möchte damit nur ausdrücken, daß Du keine Hemmungen haben solltest, Pillen einzuwerfen, wenn darin "gute Stoffe" sind, die der Körper benötigt (es ist eine Schande, daß man dazu gezwungen wird, weil diese Verrückten, die die Nahrungsmittelproduktion zu verantworten haben, durch naturfremde Produktionsmethoden die Nahrungsmittel vollständig entwerten!).

Vor schulmedizinischen Pillen hingegen rate ich Dir zu höchstem Respekt (im Sinne von Gefahrstoffen, weil 99,99% aller schulmedinischen Mittel halte ich für kontraproduktive Symptomunterdrücker). Man kann sich sich mit den kleinen niedlichen schulmedizinischen Mittelchen in relativ kurzer Zeit umbringen, insbeondere durch die sich hochschaukelnde NEbenwirkungskette.

Lies Dich hier ansonsten durchs ganze Forum, insbesondere erst mal sonstige Gesundheitsthemen allgemein, Schwermetallausleitungsboard, Parasitenentfernungsboard und dann die MM spezifischen Sachen...

Hmmmmmm...damit lasse ich mal gut sein.

Liebe Grüße Dir,

Medizinmann99
« Letzte Änderung: 16. August 2015, 12:41:24 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Susi

  • Gast
Re: Brauche dringend euren Rat!!!
« Antwort #2 am: 19. April 2007, 19:33:04 »

Hallo,

man, ein riesen Dankeschön für deine ausführliche Antwort und deine vielen Tipps. Ich werd mir das mal alles ausdrucken und dann ganz in Ruhe durchlesen.

Mein Stuhlgang ist immer noch so matt grau-grün. Seit zwei/drei Tagen hab ich auch wieder Bauchschmerzen. Das wäre jetzt eigentlich wieder der Zeitpunkt, wo ich aufgrund der Beschwerden weniger essen würde. Kommt das echt von dem Bili-Wert mit den Bauchschmerzen? Warum steigt der wieder? Fühl mich auch manchmal so schlapp. Dieses Mal futter ich halt trotzdem weiter. Bekomm jetzt ja auch Fernreiki und die Leber zieht wohl sehr viel Energie.
Wie kann ich meine gute Leber denn Pflanzlich noch unterstützen? Hab im Internet gelesen mit Mariendistel und Löwenzahn. Trink jetzt schon kräftig Löwenzahntee.  Gibt es auch irgendwechle Dinge, die ich mir auf die Leber legen kann. Hab gelesen, Umschläge mit Brottrunk. Hilft das bei euch?

Alles liebe
Susi

Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.515
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Brauche dringend euren Rat!!!
« Antwort #3 am: 19. April 2007, 20:59:50 »

Hallo,

ja ok...

Woher die Bauchschmerzen kommen kann ich nicht beurteilen. Löwenzahn ist sicher gut, kannst auch gerade jetzt Löwenzahnblätter sammeln und Salat oder Tee draus machen. Mariendistelpräparat ist z. Bsp. Legalon, wie oben beschrieben, am Besten verschreiben lassen (sonst ists sehr teuer).

Ja sicher es gibt da alle möglichen Leberwickel aus der Naturheilkunde. Such danach im Internet oder besorg Dir ein gutes Kräuterbuch etc.. Ich selbst habe das noch nie versucht. Schaden wirds sicher nichts ;-)

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

MAX

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 66
  • Mach das Beste draus...
    • Profil anzeigen
Re: Brauche dringend euren Rat!!!
« Antwort #4 am: 03. Oktober 2007, 15:30:47 »

Hallo Medizinmann99!
Du schreibst etwas weiter oben, dass Du günstige Bezugsquellen für Q10 und Ginseng kennst.
Kannst Du sie uns nennen?
Danke.
Grüße
MAX
P.S.: Ich habe bisher immer Q10 beim Kräuterhaus Sanct Bernhard bestellt und das Pulver aus den Gelatinekapseln rausgeholt. Aber vor kurzem habe ich auf der Seite von Dr. U. Strunz gelesen, dass er noch nie einen Q10-Mangel getestet hat.
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.515
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Brauche dringend euren Rat!!!
« Antwort #5 am: 03. Oktober 2007, 16:33:48 »

Hallo,

ja schau bei www.vitacost.com nach. Extrem günstig ist z. Bsp. vom Q10 das CoQ10 von NSI (200 mg) 240 Kapseln. Ist nur ein Rechenexempel. Ist sogar günstiger als das 600 mg.

Bezüglich des Ginseng habe ich noch nicht geschaut bei Vitacost.

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.07 Sekunden mit 24 Abfragen.