Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Die drei größten Probleme unserer Zeit...  (Gelesen 402 mal)

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.931
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Die drei größten Probleme unserer Zeit...
« am: 20. Januar 2021, 11:48:28 »

Als Antwort auf die Frage, ob "zwanghaftes Lügen" das größte Problem unserer Zeit sei, hab ich folgendes geschrieben:
====

Re: Ist zwanghaftes Lügen die typische Krankheit "unserer" Zeit ?

Hauptproblem Nr. 1 ist wohl die Gottlosigkeit - also der Nihilismus - und dass nicht mehr an Gott geglaubt und gebetet wird. Das, also dass Gott existiert, halten die meisten für ein Märchen, da sie vollkommen gehirngewaschen sind, von den Massenmedien und Film und Fernsehen. Gleichzeitig halten sie sich für höchst aufgeklärt.
"Des Menschen Geist kann das Böse NICHT beherrschen ohne Gott." - ich würde empfehlen, diesen Satz gut auswendig zu lernen und nicht zu vergessen.

Hauptproblem Nr. 2 ist, dass man nicht mehr frei reden kann und man seine Meinung nicht mehr frei sagen kann, ohne Repressionen aller Art befürchten zu müssen.
(D.h. also diejenigen, die noch eine eigene Meinung haben - wer hat die schon noch, es ist ja technisch für die meisten unmöglich eine eigene Meinung zu haben, woher sollen sie die auch haben? Alle Medien sind gleichgeschaltet, daher bekommen alle die gleichen Informationen, daher müssen alle zwangsläufig die gleiche Meinung haben, und so ist es auch)
Anonym ist das Sagen der eigenen Meinung derzeit noch möglich, in kleinstem Maßstab, da auf allen großen Portalen still zensiert wird. Das wissen die meisten aber erst gar nicht, man sieht die allgegenwärtige stille Zensur und das Shadowbanning ja nicht ;-)
(Frei reden kann man in unserer sauberen Gesellschaft nur dann, wenn man den vorgeschriebenen linken Meinungskorridor einhält, der mit jedem Jahr enger wird...alles, was nicht sehr links ist, ist automatisch rechtsradikal, oh, und natürlich antisemitisch ;-)).

Hauptproblem Nr. 3 ist, dass man sich nicht mehr informieren kann, wenn man nicht genau weiß, wo man suchen muss bzw. welche Systeme man nutzen sollte - Goolag zensiert und manipuliert die Suchergebnisse, alle großen "sozialen" Medien (Facebook, Twitter, Instagram, Youtube (aka Goolag) etc.) zensieren massivst. Die meisten wissen gar nicht mehr, wo das Internet liegt, die glauben, sie seien im Internet, wenn sie auf Herrn Zuckerbergs Privatserver surfen :-D Tatsache ist, die meisten Leute haben das Internet verraten und verlassen. Wohlgemerkt, Problem 3 kann eigentlich so groß nicht sein, denn wer Informationen finden will, der findet sie - die meisten Leute wollen das aber gar nicht. Alternative Suchmaschinen (wie http://duckduckgo.com) oder alternative soziale Medien ("Internet 3.0") gäbs genug
https://www.rubikon.news/artikel/das-neue-internet
Eine Auflistung dieser Systeme siehe
https://www.publish0x.com/at-scottcbusiness/comprehensive-blockchain-social-media-platforms-review-iv-xeoryk
Sehr gut ist z. Bsp. Minds.com, gab.com, steemit.com (am zensursichersten!), mewe.com etc.

Eigentlich leitet sich alles aus Problem Nr. 1 ab.

Unsere Gesellschaft hat einen Stand erreicht, dass man Probleme gar nicht mehr ansprechen kann, ohne Repressionen, und allgemein ist es so, dass die Probleme grundsätzlich niemals genannt werden. Es werden immer und ausnahmslos nur Symptome genannt, NIEMALS Ursachen.

Jaja, der Fortschritt, alles sehr progressiv heutzutage.
« Letzte Änderung: 20. Januar 2021, 13:24:17 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.036 Sekunden mit 24 Abfragen.