Allgemeines Gesundheitsforum > !Wichtige Artikel zu allg. Gesundheitsthemen!

Coronavirus - Masken, Corona-Impfung, Corona-Impfstoff, Risiko, Nebenwirkung

<< < (499/527) > >>

Medizinmann99:
Aus dem aktuellen Newsletter von Rene Gräber vom 30.11.2023:
===
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich kam erst spät dazu diese Sache "auszuwerten"; je mehr ich recherchierte, desto klarer wurde mir, dass ich dazu etwas veröffentlichen muss.

Also: vom 15. bis 17. Oktober 2023 wütete der Gesundheitsgipfel in Berlin, ausgetragen und organisiert von der Charité, wo auch ein gewisser „Professor“ Drosten haust.

Selbiger zeichnete sich ja im „Pandemie“-Jahr 2020 durch die Einführung eines von ihm konstruierten PCR-„Tests“ aus, der durch offensichtliche Fehlerhaftigkeit ein Labor-Tool ohne diagnostischen Wert zu einem Diagnose-Tool mutieren ließ, um mit dessen Hilfe künstlich die Zahl der „Corona-Fälle“ aufzublasen:
https://www.yamedo.de/blog/drosten-pcr-test/

Selbstverständlich waren er und ein gewisser „Professor“ Lauterbach, seines Zeichens „Gesundheitsminister“ der Bundesrepublik Deutschland, anwesend, sowie eine Reihe weiterer erlauchter Persönlichkeiten und Industriesparten.

Das Spektakel, an dem rund 4000 Teilnehmer aus 100 Ländern teilnahmen, wurde teilweise von öffentlichen Geldern finanziert – aber nur teilweise. Über die Hälfte der Kosten wurde von der Pharma- und der IT-Branche gedeckt.

Und dazu gehören wieder einmal als bekannte Namen: Pfizer, Johnson & Johnson, Abbott, Siemens Healthineers, die Gates-Stiftung, YouTube Health, die Impf-Lobbyorganisation Cepi, die von der Gates-Stiftung finanziert wird, und dann noch die Firma Roche, Gilead, der deutsche Pharmaverband vfa, und die Rockefeller-Stiftung sowie der Wellcome Trust.

Oder mit anderen Worten: Der Weltgesundheitsgipfel in Berlin war eine fast reinrassige Pharmaveranstaltung, bei der es um die Zielsetzungen der von der Pharmaindustrie gesteuerten WHO ging, insbesondere um den "Pandemievertrag."

Kein Wunder also, dass auch der WHO-Chef Tedros mit von der Partie war, wenn auch nur durch Zuschaltung.

Von besonderem Interesse ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass die sonst allgegenwärtige Presse fast gar nicht über dieses Treffen berichtete. Und wenn die „Qualitätsmedien“ über etwas nicht berichten, dann darf man inzwischen davon ausgehen, dass es besonders interessant ist. So auch hier!

Ausführlich dazu in meinem Beitrag:
https://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/weltgesundheitsgipfel-2023/

Nächstes Thema:

Drosten forscht für die nächste „Pandemie“

Mitte Oktober 2023 erschien ein Beitrag der „Epoch Times“, der seinen Leser gleich im ersten Satz mit einer schockierenden Nachricht versorgte:

„Mitten in Berlin in einem Labor, das nicht über die höchste Sicherheitsstufe verfügt, forscht Christian Drosten aktuell daran, das gefährliche MERS-Virus noch ansteckender zu machen.“

Wo dieses Labor steht, das kann man nur vermuten, denn der Autor macht keine weiteren Angaben dazu, auch nicht zur Validität dieser Aussage. Drosten arbeitet als Virologe in der Charité. Und besagtes Labor dürfte seine normale, übliche Arbeitsstätte sein.
Aber arbeitet er wirklich daran, an MERS eine Art „Gain-of-Function“-Forschung (GoF) durchzuführen, um mit einer gefährlicheren MERS-Variante dann wieder einen Aufhänger für eine „Pandemie“ zu schaffen?

Ausführlich dazu in meinem Beitrag:
https://www.yamedo.de/blog/drosten-forscht-fuer-die-naechste-pandemie/

Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass die Covid-19-“Pandemie“ Version 2.0 vorbereitet wird.

Die „Pandemie“ mit dem Affenpocken-Virus, die Tedros ausgerufen hatte, hatte man ja schon am darauffolgenden Tag vergessen, so wenig beeindruckend war dieses „entsetzliche Ereignis“. Und jetzt scheint man auf die erfolgreichen Mechanismen der „Corona-Pandemie“ zurückgreifen zu wollen, um den kalten Kaffee noch einmal aufzukochen.

Und es geht sowieso schon wieder los. Corona allerorten. Menschen testen sich mit diesen „Tests“ freiwillig. In Nürnberg bittet die Stadt (genauer das Gesundheitsamt) Menschen wieder Masken zu tragen, wegen der „Zahlen“.

Ach? Wie das denn?

Fast 80% der Deutschen sind doch mit der Gentechnik-Spritze "versorgt", die "Impfung" genannt wird? Wie kann das sein?

Keine Frage: Diese Gentechnik-Spritzen vermitteln weder eine Immunität, noch verhindern diese eine Weitergabe noch eine Infektion. PENG. Manche haben den "Knall" immer noch nicht gehört und erst recht nicht verstanden.

Die Nebenwirkungen dieser Spritzen sind ebenso überall sichtbar. Die Daten dazu sind eigentlich alle da, aber die Art und Weise, wie Studien-Ergebnisse präsentiert werden, zeugt von der Not und Mühseligkeit der Wissenschaftler, hier relativ einleuchtende Zusammenhänge so zu verwässern, dass daraus eine für das Narrativ (Regierungen, Altmedien, usw.) akzeptable Version zustande kommt.

Denn man hat ja als Wissenschaftler eine hoffnungsvolle Karriere zu verlieren.

Neuestes Beispiel in meinem Beitrag: Autoimmunerkrankungen der Haut und „Coronaimpfungen“
https://freie-impfentscheidung.de/autoimmunerkrankungen-der-haut/

Ich wünsche Ihnen Alles Gute und vor allem inneren Frieden!

Ihr

René Gräber

P.S.: Ich weise seit einiger Zeit ja auf meinen Premium-Newsletter hin.

Zu diesem habe ich mich aus drei Gründen "überreden" lassen:

Es wird zunehmend schwieriger, sich "kritisch" zu bestimmten Themen zu äußern. Das beobachte ich bereits seit März 2020. Denn die Probleme beim Zustellen meiner Newsletter häufen sich bei bestimmten Internet-Providern.

Ich kann und will öffentlich nicht mehr über alles schreiben. Die Gründe dürften nach über 24 Monaten bekannt sein.

So langsam bekomme ich ein Gefühl dafür, wie sich Sebastian Kneipp zu seiner aktiven Zeit mehrfach der Prozeß wegen unerlaubter Ausübung der Heilkunde und "Kurpfuscherei" gemacht wurde.

Einige Leser sendeten mir quasi per "Abo" jeden Monat Geld -- einfach als Danke-Schön. Dafür möchte ich mich bei Ihnen Allen von ganzem Herzen bedanken! Denn meine Arbeit hier im Internet ist überhaupt nur möglich durch Ihre Hilfe!

Als Dank und als Angebot möchte ich Ihnen daher einen "Insider-Premium-Newsletter" anbieten:
https://www.renegraeber.de/insider-newsletter-premium.html

Ich schreibe so, wie ich auch meinen besten Freunden schreibe. Ohne Schnörkel und "Schere im Kopf". Ich empfehle Ihnen exakt das, wozu ich auch meinen Patienten rate. Es sind Dinge, die im normalen Newsletter zwar erwähnt werden, doch hier steige ich tiefer in die Materie ein. Unter anderem beschreibe ich konkrete Mittel, die ich in der täglichen Praxis einsetze.

Sie erhalten sämtliche Berichte als Erstes - also "Premium".
Sie bekommen alle Dokumentationen und Überarbeitungen von Beiträgen und Erkenntnissen, die ich in Publikationen veröffentlicht habe.

Sie erkennen: der "Insider-Premium-Newsletter" enthält mehr und tieferes Wissen als der "normale Newsletter". Das bedeutet einen klaren Informationsvorsprung.

Es gibt Leserinnen und Leser, denen ist das "zu viel" - was ich absolut verstehe. Andere wiederum wünschen sich genau diesen deutlichen Mehrwert. Schauen Sie es sich bitte einmal an:
https://www.renegraeber.de/insider-newsletter-premium.html

Medizinmann99:
Genau das ist der Irrsinn, auf den das alles letzten Endes hinauslaufen soll, nämlich darauf, das ultimative digitale Gefängnis aufzurichten, aus dem keiner - niemand - mehr entkommen kann, wenigstens ist das offensichtlich der Plan:
=====
NEIN zur digitalen Orwell-Brieftasche der EU!

Die Idee klingt wie aus einem Roman von George Orwell: Eine digitale Identität, mit der jeder Bürger eindeutig identifiziert werden kann, die für nahezu alle Bereiche des Lebens benötigt wird und mit der der Mensch zum vollkommen gläsernen Bürger wird, der auf Schritt und Tritt überwacht und kontrolliert werden kann. Wenn es nach dem Willen der EU geht, sollen schon im Jahr 2030 alle EU-Bürger über eine solche digitale Identität verfügen. Experten warnen eindringlich und sehen darin einen Blankoscheck zur unbegrenzten Online-Überwachung.

Die EU will jedem Bürger eine digitale Identität (eID) verpassen. Mit dieser digitalen Brieftasche soll man sich künftig bei öffentlichen und privaten Online-Diensten ausweisen müssen. Neben Behörden sollen auch große Online-Plattformen, wie Amazon, Booking.com und Facebook, sowie alle privaten Dienste, die gesetzlich dazu verpflichtet sind, ihre Nutzer zu authentifizieren, den digitalen Identitätsnachweis für die Anmeldung bei ihren Online-Diensten akzeptieren müssen. Darüber hinaus gibt die EU zu, dass auch kleine Online-Dienste mehr oder weniger genötigt werden sollen, ihre Nutzer über die neue digitale Brieftasche zu identifizieren: „Der digitale Identitätsnachweis wird es den Dienstleistern auch erleichtern, die verschiedenen rechtlichen Anforderungen zu erfüllen.“

In der digitalen Brieftasche soll nicht nur die gesamte digitale Identität einer Person gespeichert sein, man wird sie zukünftig auch benötigen, um Bankkonten zu eröffnen, Zahlungen zu tätigen, SIM-Karten zu registrieren, Verträge zu unterzeichnen und digitale Dokumente, wie einen mobilen Führerschein, ärztliche Rezepte, Berufszertifikate oder Reisetickets aufzubewahren. Auch der Zugang zu staatlichen Verwaltungsdiensten und Sozialversicherungsleistungen und die Bereitstellung von Reisepässen und Visa soll zukünftig über die digitale Brieftasche erfolgen. Vor diesem Hintergrund hat EU-Kommissar Thierry Breton bereits angedeutet, dass man zusätzlich vorhabe, die digitale Identitätsbörse mit dem digitalen Zentralbankgeld (digitaler Euro) zu verknüpfen. Eigentlich hatte die EU-Kommission beim digitalen Euro versprochen, so eine Verbindung gerade nicht herzustellen, da Datenschutz- und Sicherheitsexperten eindringlich davor warnen.

Die digitale Brieftasche ist eine gigantische Datenkrake, die es staatlichen Behörden ermöglicht, Bürger künftig vollumfassend zu überwachen und bei Bedarf Sanktionen zu verhängen. Sämtliche Daten, die unser Leben ausmachen, würden zukünftig zentral gespeichert und miteinander verknüpft. Das ermöglicht nahezu grenzenlose Kontrollmöglichkeiten: Wer beispielsweise in seiner digitalen Brieftasche keinen Impfnachweis hat, dem könnten gleich automatisch sämtliche Reisevisa entzogen werden. Verhaltenssteuerung zum Erreichen politischer oder wirtschaftlicher Ziele wäre problemlos möglich: Zum Beispiel könnten aus „Klimaschutzgründen“ Flug- und Hotelbuchungen blockiert oder der digitale Führerschein deaktiviert werden, wenn jemand sein persönliches „CO2-Budget“ ausgeschöpft hat. Wer sich in sozialen Netzwerken kritisch äußert, dem könnten mit einem Mausklick die digitalen Bankkonten gesperrt werden.

Die digitale Brieftasche hätte sich George Orwell in seiner wildesten Phantasie nicht schlimmer ausdenken können. Sie umfasst praktisch sämtliche Lebensbereiche und alles was der Bürger damit macht, kann vom Staat beobachtet und kontrolliert werden. Aber es ist noch nicht zu spät! Das EU-Parlament muss noch über die Orwell-Brieftasche abstimmen und kann das Vorhaben somit noch stoppen. Wenden wir uns deshalb mit anbei stehender Petition an die Fraktionen im EU-Parlament und fordern wir die Abgeordneten eindringlich auf, gegen die digitale Brieftasche zu stimmen! Bitte unterzeichnen auch Sie diese dringende Petition zur Verteidigung unserer Freiheit und machen Sie bitte auch unbedingt Ihre Freunde und Bekannten auf dieses, von den Mainstream-Medien kaum beachtete Thema aufmerksam, indem Sie die Petition teilen.

Vielen Dank!

https://www.patriotpetition.org/2023/11/24/nein-zur-digitalen-orwell-brieftasche-der-eu/

Medizinmann99:
Aus einer Zusendung, ohne Gewähr:
===
Liebe Freunde der natürlichen Heilkunst,

seit Oktober 2023 gibt es eine neue Ausgabe von ,Ein Virus ist kein Feind', mit einem speziellen Anhang, besonders hilfreich für Menschen, die durch Impfung Schaden genommen haben, aber auch für jene, die diese künftig persönlich ablehnen.

https://www.sungoldpicture.com/shop/ein-virus-ist-kein-feind/

Diese enthält:
•Weltweit bestätigte Forschungsergebnisse zu Sinn und Auswirkung von Impfungen jeder Art und insbesondere zu mRNA-Impfungen
•Reale Hilfemöglichkeiten für Menschen mit Schädigungen infolge Impfungen
•Gesetzlichen Schutz für Menschen, die sich auch bei bestehender Impfpflicht gegen eine Impfung, gleich welcher Art, für sich selbst oder ihre Kinder entschieden haben
 
Ab sofort und bis zum Jahresende erhalten Sie die neue Ausgabe zum halben Preis, für 7,50 €.
 
Wir wünschen Ihnen eine frohe Adventszeit, gesegnete Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2024.

Margit Hoffmann und das Team von SunGold Picture

Medizinmann99:
Wie Pfizer und Moderna den Impfstoffdiskurs kontrollieren
https://uncutnews.ch/wie-pfizer-und-moderna-den-impfstoffdiskurs-kontrollieren/

Medizinmann99:
Aus anderem Forum:
===
RNA und DNA in unseren Lebensmitteln – es ist schlimmer, als wir dachten

...  Erstens ist mRNA, wie sie von der großen Pharmaindustrie und der politischen Klasse diskutiert wird, nichts weniger als Betrug. Es wird immer noch von „Boten-RNA“ gesprochen, aber die mRNA in den Impfstoffen und in der Lebensmittelversorgung ist KEINE Boten-RNA. Es handelt sich vielmehr um verschiedene Versionen von im Labor hergestellten RNA- und/oder DNA-Partikeln, die stabiler und haltbarer sind als Boten-RNA. Einige sind speziell dafür ausgelegt, die Verdauung zu überleben (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9347755/).

Schlimmer noch, es gibt eine enorme Anzahl von DNA-basierten „Impfstoff“-Technologien, die für den Einsatz bei Menschen und Tieren entwickelt werden. Niemand anderes als die völlig korrumpierte WHO spricht darüber und treibt sie voran.

Hier ist ein Screenshot:

https://uncutnews.ch/rna-und-dna-in-unseren-lebensmitteln-es-ist-schlimmer-als-wir-dachten/

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln