Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Über die österreichische Patientenakte "ELGA"...  (Gelesen 1128 mal)

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4.932
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Über die österreichische Patientenakte "ELGA"...
« am: 04. Mai 2018, 17:31:45 »

Nun hat sich zwischenzeitlich also herausgestellt, dass jeder, der nicht gegen die österreichische Patientenakte ELGA widersprochen hat, damit rechnen kann, dass die eigenen elektronischen Gesundheitsdaten - wenigstens laut dem STOP-Smartmeter-Netzwerk - "weiß Gott wo" landen, und das sind die sensibelsten Daten überhaupt, nämlich die eigenen Gesundheitsdaten. Wenn also z. Bsp. jemand eine chronische Erkrankung hat und von seinem neuen oder bestehenden Arbeitgeber unter Angabe fadenscheiniger Gründe gekündigt wird, dann könnte das z. Bsp. daran liegen, dass dieser irgendwie an diese Daten gelangt ist und entschieden hat, lieber einen gesunden Mitarbeiter einzustellen.

Das nur als EIN Beispiel von vielen denkmöglichen Beispielen, was mit diesen Daten geschehen kann.

Hier der Artikel vom STOP-Smartmeter-Netzwerk:
=======================================================
Datenweitergabe – so wie bei ELGA Gesundheitsdaten:
Immer wieder versichern die Netzbetreiber, dass die von Smart Meter gesammelten Daten nicht weitergegeben werden. Doch zum einen gibt es keine sicheren Daten http://www.stop-smartmeter.at/Infos/0004_Datenschutz.html, und zum anderen werden Daten die gesammelt wurden, irgendwann auch verwendet. Man braucht dazu nur ein Gesetz oder Verordnung ändern.
Paradebeispiel sind aktuell die ELGA-Gesundheitsdaten aller Österreicher, welche nun für die „Forschung“ freigegeben werden. Mit den von den Smart Metern gesammelten Daten wird es genauso sein, sofern wir hier nicht gegensteuern.
Alle werden zur Zeit mit der neuen Datenschutzverordnung beschäftigt, doch für wirklich sensiblen Daten wie den ELGA Daten spielt dies scheinbar keine Rolle.
Und man höre und staune: Behörden sind von der Datenschutzverordnung ausgenommen - HIER https://diepresse.com/home/ausland/eu/5413193/Datenschutz_Behoerden-ausgenommen.

ELGA - die Katze ist aus dem Sack – http://www2.argedaten.at/php/cms_monitor.php?q=PUB-TEXT-ARGEDATEN&s=92447jso
Gesundheitsakte wird doch für Forschung geöffnet - https://diepresse.com/home/innenpolitik/5406881/Datenschutz_Gesundheitsakte-wird-doch-fuer-Forschung-geoeffnet
Smart Meter zur Zukunftshoffnung, Kundendaten zur neuen Erlösquelle – http://www.stop-smartmeter.at/Infos/0001_geschaeftsmodelle.html
=======================================================
« Letzte Änderung: 04. Mai 2018, 18:33:51 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 24 Abfragen.