Allgemeines Gesundheitsforum > !Wichtige Artikel zu allg. Gesundheitsthemen!

Tipps gegen Rückenschmerzen

(1/1)

Medizinmann99:
Also gegen Rückenschmerzen empfehle ich folgendes:
1.) Atlantotec Atlaskorrektur https://www.atlantotec.com/de
Dadurch hat sich meine Haltung "von selbst" stark gebessert und meine Rückenschmerzen sind verschwunden! Ich empfehle, zu einem Osteopathen mit Atlantotec-Zusatzausbildung zu gehen. Die Berufsbezeichnung "Osteopath" sei in Deutschland aber nicht geschützt, d.h. in Deutschland sollte man darauf achten, dass derjenige wirklich Osteopath ist, d.h. also die langjährige Osteopathen-Ausbildung erfolgreich absolviert hat.
2.) Inversionsbank (darauf achten, eine gute Inversionsbank zu kaufen!)
Kontraindikationen beachten, hier eine kleine englische Liste:
obesity, glaucoma, retinal detachment, conjunctivitis, pregnancy, spinal injury, cerebral sclerosis, swollen joints, middle ear infection, high blood pressure, hypertension, recent stroke, TIA, heart or circulatory disorders, hiatus hernia, ventral hernia, bone weakness, use of anti-coagulants including aspirin.
siehe dazu auch https://www.youtube.com/watch?v=-GUW4psHJ0k
Ich selbst habe eine "Body Coach" Inversionsbank, die ich über Amazon gekauft habe:
https://www.amazon.de/Schwerkrafttrainer-Faltbar-Inversionsbank-Schwarz-28550/dp/B00B683QQU/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1490267567&sr=8-6&keywords=inversionsbank
3.) Meerwasserampullen von Rene Quinton http://www.muenster.de/~jpelster/news-informationen.html https://web.archive.org/web/20170703074453/http://www.muenster.de/~jpelster/news-informationen.html
https://www.rückenschmerzen-heilen.com/(einnehmen, d.h. also Einnahme der Quinton Meerwasserampullen, soll genauso gehen).
Direkt über französische Apotheke ist es am günstigsten:http://anonym.to?http://www.purepara.com/fr/complements-alimentaires/26922-quinton-hypertonic-30-ampoules-3401565989262.html
Die Sprache rechts oben auf englisch umstellen (deutsch gibt es nicht). Bezahlen kann man z. Bsp. mit Paypal.
Es gibt dort auch die isotonische Version zum derzeit gleichen Preis:
http://anonym.to?http://www.purepara.com/en/complements-alimentaires/26923-quinton-isotonic-30-ampoules.html
4.) Sitzstuhl Varier Balans
5.) Laptop-Ständer von König & Meyer, um stehend arbeiten zu können, ich hab den hier
http://www.amazon.de/K%C3%B6nig-Meyer-12155-000-55-Laptopst%C3%A4nder-schwarz/dp/B0042A3D4E/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1449575618&sr=8-1&keywords=laptop+st%C3%A4nder+k%C3%B6nig+meyer
Es gibt übrigens auch Stehtische.
6.) Unbedingt eine möglichst harte Matratze benutzen (z. Bsp. eine hochwertige Latexmatratze aufgrund der hohen Stützwirkung, ebenso den Lattenrost entsprechend einstellen) und wenn möglich in Rückenlage oder Bauchlage schlafen, möglichst wenig in Seitenlage. Wenn möglich auch den Kopfpolster weglassen, oder so weit reduzieren wie möglich. Siehe das folgende Video
===
Liebscher & Bracht | Die Schmerzspezialisten
Im heutigen Video gehe ich auf einen riesen Irrtum ein: Gesunder Schlaf. Ja, schlafen ist gesund. Jedoch liegen die meisten Menschen in der heutigen Zeit so im Bett, dass es ihnen auf Dauer schadet. Schmerzen und Bewegungseinschränkungen sind die Folge. Wie du richtig schlafen kannst, ohne dass deine Gelenke, Muskeln und Faszien Schäden davon tragen, erkläre ich dir detailliert in diesem Video.
https://www.youtube.com/watch?v=jRhDC1NfaI8
===

Als Faustregel gilt, möglichst wenig sitzen. Siehe auch "Sitzen ist das neue Rauchen" (im Internet nach diesem Begriff suchen) bzw. nach "Handynacken" suchen.

Medizinmann99:
Sehr gut sind auch die Übungen hier gegen Ischiasschmerzen:
https://www.youtube.com/watch?v=CbZzeO4P9YA

Medizinmann99:
Ich habe zum gesunden Schlaf, zum Thema gesunde Matratze, Kopfpolster etc. einige weitere wichtige Informationen gesammelt, und zwar von den "Schmerzspezialisten" "Liebscher & Bracht", das habe ich oben im ersten Posting dieses Threads schon hinzugefügt, siehe
https://www.youtube.com/watch?v=jRhDC1NfaI8
Hier die Videobeschreibung:
============
Im heutigen Video gehe ich auf einen riesen Irrtum ein: Gesunder Schlaf. Ja, schlafen ist gesund. Jedoch liegen die meisten Menschen in der heutigen Zeit so im Bett, dass es ihnen auf Dauer schadet. Schmerzen und Bewegungseinschränkungen sind die Folge. Wie du richtig schlafen kannst, ohne dass deine Gelenke, Muskeln und Faszien Schäden davon tragen, erkläre ich dir detailliert in diesem Video.

👉 Hier findest du viele weitere spannende Videos rund um deinen Schlaf: https://www.youtube.com/playlist?list=PLyvpoBx25o1R_POIlMuwtqt4NpNm2X6Vu
===============

Hier eine schriftliche Zusammenfassung, die im Wesentlichen das, was im ersten Link gesagt wird, zusammenfasst:
===============
https://anonym.to/?https://www.liebscher-bracht.com/schmerzlexikon/tipps/ohne-schmerzen-aufwachen/
===============
In diesem o.a. Link wird seltsamerweise davon gesprochen, dass man die Schlafposition möglichst einhalten sollte ("Tipp 4, Position beibehalten"), aber durch den "Nasenzyklus" (und wahrscheinlich auch aus (einer Vielzahl von) anderen Ursachen) möchte der Körper laut meinen Informationen nachts rollen bzw. die Position verändern, daher halte ich den Versuch, die Schlafhaltung künstlich die ganze Nacht lang einhalten zu wollen, für unnatürlich und "körperwidrig". Interessanterweise schreibt das auch Frau Dr. Bracht, da gibt es also einen gewissen Widerspruch zum obigen Link:
====
https://anonym.to/?https://www.drpetrabracht.de/blog/bewegung-alter-schmerzen/die-richtige-matratze-fuer-einen-erholsamen-schlaf/
====
Man sollte sich daher vermutlich am besten einfach in die gewünschte Schlafposition zurückdrehen, wenn man bemerkt, dass man "falsch" liegt, irgendwann liegt man dann vermutlich "hauptsächlich" entweder am Rücken oder am Bauch und nicht mehr seitlich. Rollen und sich bewegen wird man sich, vermute ich, weiterhin, unwillkürlich, da der Körper das so haben möchte. D.h. das ist vermutlich das beste, was man machen kann in dem Zusammenhang.

Ich persönlich denke, dass der beste Weg, mit möglichst harter Matratze und möglichst ohne Kopfpolster zu schlafen, darin besteht, den Kopfpolster nach und nach dünner zu machen, entweder durch die Entnahme von Material oder indem man Kopfpolster kauft, die mehrere Einlagen haben, sodaß man den Kopfpolster nach und nach dünner machen kann. Bei der Matratze so ähnlich, erst einmal den Lattenrost immer härter und härter stellen, nach und nach. D.h. alles langsam, alles immer härter und immer dünner machen. Irgendwann ist man bei der Matratze möglicherweise bei der härtesten Lattenrosteinstellung angekommen, dann könnte man noch versuchen, eine Matratze zu kaufen, die einen Grad härter ist und dann wieder mit weicher Lattenrosteinstellung, um zu sehen, ob man das verträgt, und dann ggf. den Lattenrost wieder nach und nach härter einstellen.

Einfach so, von null auf hundert, ist meiner Meinung nach für die meisten wahrscheinlich nicht möglich, da das zu massiven Problemen führen würde, denn viele haben eine so verkrümmte Haltung, dass sie einen Totalumstieg von null auf hundert ganz sicher nicht schaffen, da das zu massiven Beschwerden führen würde, wie Nackenschmerzen und/oder Rückenschmerzen. D.h. vermutlich ist am besten, den Körper langsam umzugewöhnen, wenigstens ist das die Methode, die ich empfehlen würde.

Medizinmann99:
Man sollte natürlich auch sein Bett neigen, siehe http://www.bettneigung.de bzw. https://inclinedbedtherapy.com .

Medizinmann99:
Zum Thema Schlaf hier noch ein paar zusammenkopierte Informationen aus meinen "guten Gesundheitstipps":
=====
1.)
Bei JEDER chronischen Erkrankung ist die STANDORTUNTERSUCHUNG am wichtigsten, d.h. ob Schlafplatz und gewöhnlicher Aufenthaltsort frei von technischen (z. Bsp. Handystrahlung, WLAN-Strahlung, DECT-Strahlung, Powerline-Internet ("verseucht" ein ganzes Gebäude, da alle Leitungen das aufmodulierte Signal abstrahlen, d.h. auch alle Nachbarn werden damit zwangsbeglückt), Elektrosmog, bald kommen auch die neuen Smartmeter dazu, siehe http://www.stop-smartmeter.at) und natürlichen Störfeldern sowie Giften (Schadstoffe, Schimmelpilze usw.) sind:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1172.msg4097.html#msg4097
Da heutzutage oft die Nachbarn mehrere DECT Telefone, WLANs und so weiter in Betrieb haben, empfehle ich auch dringend, wenigstens in der eigenen, unmittelbaren Nachbarschaft jeweils Seite 2 von einem der folgenden Flugzettel aufzuhängen:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php?action=dlattach;topic=785.0;attach=503
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php?action=dlattach;topic=785.0;attach=502
was hoffentlich den einen oder anderen Nachbarn dazu bewegen wird, etwas davon abzudrehen, was dann auch automatisch die eigene Strahlungsbelastung (da man ja Nachbar ist) senkt. Und das ist besser als nichts.
Sich vielleicht besser mal anhören, was der Mann hier über die Technologie zu sagen hat:
https://www.bitchute.com/video/kmpW7A6wpEbw/
======
Ich glaube, dass die Bücher "Der Naturschlaf" bzw. "Die Naturzeit" möglicherweise sehr, sehr wichtig sind, hier:
http://m-draeger.com/files/Download/stoeckheft.pdf
http://m-draeger.com/files/Download/Stoeck_Naturzeit_A.pdf
bzw. gibt es die Bücher auch bei Amazon:
https://www.amazon.de/Die-Naturzeit-Schlaf-Mitternacht-Heilquelle/dp/3876671558/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8
Ich kann leider noch nicht sagen, ob es wirklich funktioniert, da ich momentan abends arbeiten muss, aber ich glaube, es ist einen Versuch wert :-)
Es gibt noch eine zweite "Schlaf-Form", den zweigeteilten Schlaf:
http://mymonk.de/geteilter-schlaf/
Was nun besser ist, kann ich nicht beurteilen, möglicherweise ist das auch individuell verschieden.
Was die "Schlafrichtung" betrifft, d.h. also in welche Richtung der Kopf zeigen sollte, habe ich hiermit gute Erfahrungen gemacht:
http://www.hilfreich.de/mit-vastu-den-schlaf-verbessern-einrichtungsregeln-fuer-das-schlafzimmer_4604
D.h. mein Kopf zeigt beim Schlafen fast exakt nach Süden, d.h. also die Beine zeigen nach Norden.
Also eigentlich genau umgekehrt, wie an anderen Stellen vielfach empfohlen wird.
Ich denke, dass jeder das selbst individuell ausprobieren sollte und die Himmelsrichtung wählen sollte, bei der er oder sie am besten schlafen kann!
Wohlgemerkt schlafe ich in einem "ausgemessenen" Zimmer, d.h. weitgehend ohne technische Störfelder und nicht auf Magnetlinien und nicht auf einer Wasserader, und ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich mit Kopf nach Norden schlecht schlafe.
Wer sein Schlafzimmer ausmessen lassen will, sollte zu einem guten Baubiologen oder Geopathologen gehen - das halte ich für SEHR wichtig, insbesondere vorbeugend, da man ja fast sein halbes Leben lang im Bett liegt und es daher sehr wichtig ist, dass dieser Platz störfeldfrei ist, damit sich der Körper jede Nacht optimal regenerieren kann.
Störfelder kann man meist durch einfaches Umstellen / Verlegen des Bettes vermeiden!
Ein weiterer nützlicher Tipp gegen Schlafprobleme ist, sich während dem Schlaf zu erden, Stichwort "Earthing" (auch in diesen Gesundheitstipps erwähnt). Dafür gibts so genannte Erdungslaken.
Auch das Bett zu neigen ist meiner Meinung nach SEHR sinnvoll, siehe "Bettneigungstherapie" bzw. etwas tiefer hab ich das genauer beschrieben.
Eine weitere mögliche Ursache von Schlafstörungen ist "einfacher" Aminosäurenmangel, da der Körper dann die zum Schlaf nötigen Hormone nicht ausreichend bilden kann, siehe:
http://www.schlaf-verbessert.de/
ANGEBLICH sei es auch eine sehr gute Idee, sich ein Buchweizenkissen zuzulegen. (siehe oben, am besten ist vermutlich GAR KEIN KISSEN, wenn man das verträgt, sonst halt ein möglichst dünnes Kissen, wenn es nicht anders geht)
Earthing:
www.earthing-info.de
Meiner Meinung nach ebenso eine ausgesprochen wichtige Entdeckung. Es gibt auch ein Buch darüber, siehe
http://www.amazon.de/Earthing-Heilendes-Gesund-Energie-Erdkontakt/dp/3867310912/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1457610605&sr=8-1&keywords=earthing
Man kann das auch sehr leicht umsetzen, es gibt Earthing Bänder, Kabel und Steckdosenadapter, d.h. man kann sich damit über den Erdungsleiter einer herkömmlichen Steckdose erden. Allerdings muss man die Steckdose davor unbedingt mit einem Steckdosenprüfer überprüfen, um sicherzustellen, dass die Steckdose technisch in Ordnung ist. Der Adapter ist zwar aus Plastik und kann daher keinen Strom aus der Steckdose ziehen, aber irgendein Pfuscher-Elektriker könnte den Erdungsleiter unter Strom gesetzt haben etc..

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln