Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.  (Gelesen 7978 mal)

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.766
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
« Antwort #15 am: 14. März 2018, 16:11:27 »

Siehe auch
https://www.wahrheiten.org/blog/energie-luege/
(Wohlgemerkt, die Reaktoreuophorie teile ich nur begrenzt, d.h. das wäre nur dann etwas, wenn ein wirklich sicherer Reaktor entwickelt werden kann, und das Endlagerproblem gelöst ist)

Wie oben geschildert, gibt es genug andere Alternativen.
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.766
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
« Antwort #16 am: 26. März 2018, 19:39:35 »

Das hier könnte eine gute "Zusatztechnologie" (z. Bsp. zu Pumpspeicherkraftwerken) zur Energiespeicherung sein, aus dem Rundbrief von Herrn Rolf Keppler:
=====================================================
er200 Physiker Bernd Geisler macht Druck(luft) für die Energiewende
=====================================================
Endlich kann es weiter gehen, endlich kann er seinen Container mit seiner bahnbrechenden Idee fertig stellen. Der Korbacher hatte bereits 2011 ein neues kostengünstiges Verfahren entwickelt, mit dem Strom mit Hilfe von Druckluft gespeichert wird.
Video 29:52 Min. - veröffentlicht am 23.01.2018, welches leider nicht mehr anschaubar ist.
Hier ein früheres ähnliches Video:
https://www.youtube.com/watch?v=bA-3igdFCaM

Der Vorteil von dem Verfahren ist, dass die bei der Druckluftkompression üblicherweise anfallende Überschusswärme zum Großteil nicht verloren gehen soll. Dies ist sicher auch der wichtigste Bestandteil der Patentierung.
http://www.apt-gmbh.net/
Bei der Einspeisung von Strom aus dem Energiespeicher würde laut dem Video eine Umlage von 6 Cent/kwh anfallen. Dieses widersinnige Gesetz bewirkt, dass sich die Salzgitter AG nach anfänglicher Diskussion trotzdem nicht an dem Projekt beteiligen will. Dadurch zieht sich auch das Land zurück. Das Land hätte sicher auch die Möglichkeit gehabt, alleine die Sache zu finanzieren, wenn da mehr politische Einsicht vorhanden wäre.
Laut http://www.zeit.de/2012/51/Windenergie-Kosten bekommt man für Windstrom 8 Cent/kwh.
Offensichtlich wirkt die Umlage für die abgegebene Energie aus Energiespeichern von 6 Cent/kwh derartig, dass mögliche Investoren abgeschreckt werden.

Kommentar von Rolf Keppler:
Energiespeicher sollten von diesem Gesetz ausgenommen werden. Sonst wird es nichts mit der Energiewende. Erstmals wird (für mich) klar, warum sich niemand um das Problem der Energiespeicherung richtig kümmern will.

Das Verfahren von Herrn Geisler ist zweimal theoretisch von Gutachtern durchgerechnet und für positiv bewertet worden.
Schade, dass Herr Geisler nicht zum Ausdruck bringt, dass er die Mängel an der Pilotanlage beheben will. Eine bessere Einstellung wäre förderlicher. Er wird meines Erachtens nicht um die Mängelbehebung drumrum kommen. Besser wäre es, wenn er seine Pilotanlage neben einem Windrad installieren würde, auch wenn nach ein paar Rotordrehungen die Druckluftspeicher gleich voll wären.
Wenn man die Verteuerung bei Stuttgart 21 um Milliarden Euro betrachtet, ist es unverständlich warum man Herrn Geisler nicht ausreichend mit ein paar Millionen Euro fördern will oder kann.

Dass das Thema höchste Priorität hat, sieht man an folgenden Bestrebungen:
****************************************************
Ein Stuttgarter Unternehmen will Pumpspeicherkraftwerke bauen, die ohne natürliches Gefälle auskommen: Ein riesiger Zylinder wird im Untergrund mit Wasser gefüllt. Eine Pilotanlage soll in Saudi-Arabien entstehen.
http://tinyurl.com/y7sl7233
Kommentar von Rolf Keppler:
Ein großes Problem sehe ich in der notwendigen Ringdichtung. Es ist die Frage, ob eine Ringdichtung mit 250 m Durchmesser oder kleiner auf Dauer dicht bleibt oder überhaupt realisierbar ist.
=====================================================
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.766
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.766
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
« Antwort #18 am: 21. Oktober 2018, 11:15:25 »

Hier noch eine wichtige Information über den so genannten Raketenmasseofen (Raketengrundofen), auf englisch rocket mass heater, die ich gerade für ein anderes Forum geschrieben habe:
=================================================
Das Ding (Raketenmasseofen, Raketengrundofen, auf englisch rocket mass heater) wurde hier vor ein paar Jahren bereits erwähnt, was nicht explizit erwähnt wurde, war, dass man sich mit diesem Ding ca. 75 bis 90% Brennholz sparen kann, im Vergleich zu den effizientesten "normalen" Holzöfen, die hier erhältlich sind (hocheffiziente Holzvergaser).

Der Grund ist simpel, beim Raketenofen verbrennt das Holz optimal und liegt das Ofenrohr eine lange Strecke lang horizontal und verläuft durch eine Speichermasse, wodurch der allergrößte Teil der Hitze, die sonst beim Kamin hinausgeblasen wird, im Haus bleibt. Bei einem normalen Ofen wäre so etwas nicht möglich, da sich das Rohr im horizontalen Teil sofort zusetzen würde (insbesondere in den Kurven). Bei einem normalen Ofen kann man daher nur versuchen, das Rohr minimal zu verlängern (z. Bsp. durch leichte Biegungen und nicht ganz vertikal verlegen), Metallelemente aufs Ofenrohr drauf wie hier
https://www.amazon.com/Stovepipe-Reclaimer-Radiator-Rings-accessories/dp/B00AN4JF1I/
und dann entweder einen herkömmlichen elektrischen Ventilator auf das Ofenrohr (direkt auf das Ofenrohr, das machen die meisten falsch) richten oder einen, der nur mit der Hitze des Ofens arbeitet (Peltier-Elemente). D.h. man macht im Prinzip dasselbe wie bei einem Computerprozessor, nur mit dem Ofenrohr. Ansonsten kann man bei einem normalen Ofen noch die Verbrennung verlangsamen soweit möglich, dann hat man mehr Zeit, die Hitze übers Ofenrohr abzugreifen. Effizient ist das alles natürlich trotzdem nicht. Es ist sinnvoll, sich an der richtigen Stelle ein Thermometer ins Ofenrohr einzubauen, um sicherzustellen, dass die Abgastemperatur weiterhin stimmt, denn zu niedrige Abgastemperatur würde das Ofenrohr vermutlich bald zusetzen, insbesondere, wenn der Ofen keine sekundäre Verbrennung (Holzvergaserfunktion) hat. Z. Bsp. über den Metallelementen, damit man sehen kann, wie dort die Temperatur ist, nachdem per Ventilator und über die Metallelemente so viel Hitze wie möglich rausgezogen wurde.

Wer mit seinem Kamin Probleme hat, kann sich auch noch die so genannte Fluecube anschauen, hier:
https://www.youtube.com/watch?v=6UhhTiuiR_g
Da kann ich aber keine Garantie übernehmen, d.h. ich weiß nicht, ob das bei uns überhaupt zugelassen ist, wie groß die Gefahr ist, dass sich das zusetzt, es dann zu Kaminbränden kommt etc. etc.. Es ist möglicherweise eine gute Erfindung, daher erwähne ich das hier.

Hier ein paar Links zum Raketenofen:
https://www.youtube.com/watch?v=t0cs8PWDfwg
Vorsicht vor diesem Paul Wheaton Typen, der sei angeblich so eine Art Sektenführer und sagen wir einfach, er hat offenbar eine "problematische Persönlichkeit", wenigstens, soweit sich das aus zahlreichen Einträgen im Internet ablesen lässt.
https://www.youtube.com/watch?v=oVoJ14qMvPs
https://www.youtube.com/watch?v=gEwHdoi2Nb4

Weiß jemand, ob Raketenöfen in Deutschland oder Österreich zugelassen sind? Da man davon nichts hört oder sieht, gehe ich davon aus, dass sie erstens nicht zugelassen sind und es zweitens keine Ofenbauer gibt, die so etwas bauen bzw. anbieten.

Danke,

Medizinmann

P.S.: Oh und hier ist noch mein Thread, wie man die Weltenergieprobleme leicht lösen könnte, falls das jemanden interessiert:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,911.msg3371.html#msg3371
=================================================
« Letzte Änderung: 10. Juni 2019, 08:56:19 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.766
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
« Antwort #19 am: 10. Januar 2019, 13:16:26 »

Derzeit steht eine neue Technologie in den Startlöchern, die HOFFENTLICH kommen wird, der so genannte Salzwasser-Akku:
http://www.usp-austria.eu/produkte/salzwasser-akku/

Siehe dazu auch
https://www.bluesky-energy.eu/greenrock/
« Letzte Änderung: 08. August 2019, 13:09:57 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.766
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
« Antwort #20 am: 15. Februar 2019, 11:29:49 »

Neuer Salzwasserakku:
http://www.usp-austria.eu/produkte/salzwasser-akku/

Neue Siliziumbatterie:
=====================================================
      Siliziumakku mit 10facher Energiedichte und verkürzter Ladezeit
=====================================================

Fast zeitgleich haben zwei Forschungsteams aus Deutschland und Norwegen einen Akku auf Silizium-Basis gebaut, der im Vergleich zu der gewöhnlichen Lithium-Ionen-Technik weit mehr kann. (Der ganze Wüstensand enthält Silizium)
Der neuartige Akku aus Deutschland beispielsweise weist die zehnfache Ladekapazität auf und auch sein Ladevorgang dauert nur wenige Minuten. Wie haben die Forscher diese Energiedichte bei dem Akku ermöglicht?
https://youtu.be/S01l6nFRmt4

Das Exponat wird die ganze Messewoche auf dem CAU-Stand C07 in Halle 2 ausgestellt.
Am Dienstag 24. April 2019 stellt Sandra Hansen um 11:30 Uhr und um 14:30 Uhr ihre Forschungen zur neuartigen Siliziumbatterie vor.
http://tinyurl.com/ycvrzx72

Kommentar von Rolf Keppler: Anstatt Siliziumbatterie sollte man die Sache als Siliziumakku bezeichnen.
Eine Batterie ist eigentlich nicht nachladbar.

Bei bisher 500 Ladungen und Entladungen am Institut hat sich zudem gezeigt, dass der Akku in zwölf Minuten aufgeladen wird, im Gegensatz zu etwa fünf Stunden, die für einen entsprechenden Akku in aktueller Lithium-Ionen-Technik benötigt würden.

http://tinyurl.com/y7yxgu2b
=====================================================
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.766
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
« Antwort #21 am: 15. Februar 2019, 11:30:27 »

=====================================================
      Diesel gemischt mit Wasser

         =====================================================

Die Firma Heion hat ein Verfahren entwickelt, das Wasser mit Diesel vermischt. Ein Auto ohne Katalysator hat einen erlaubten Grenzwert von 2,1. Mit der Wasser-Dieselmischung wird ein Abgaswert von 0,07 in der Fernsehsendung erreicht, was besser wie Euro 6 ist.

https://youtu.be/bn4CNJhIZT8

Auch Flugzeugkraftstoffe und Schiffsdiesel könnten mit diesem Verfahren verbessert werden.
Für Heizöl wäre es sicher auch eine Überlegung.

https://www.heion-diesel.com

********************

In Siblin bei Ahrensbök (Kreis Ostholstein) haben sich Erfinder und Unternehmer zusammengetan und eine Firma (Heion) gegründet. Sie tüfteln seit eineinhalb Jahren gemeinsam an einem Verfahren, den Diesel in seiner Struktur so zu verändern, dass er deutlich umweltfreundlicher wird - bevor er überhaupt ins Auto gelangt. Tests zeigen, dass Autos mit dem veränderten Diesel weniger Rußpartikel ausstoßen. Jetzt soll zusätzlich der Stickoxid-Gehalt, der bundesweit für Diesel-Fahrverbote sorgt, minimiert werden.

http://tinyurl.com/ybjpdrj9

 

Kommentar von Rolf Keppler:

Wenn der Siliziumakku im nächsten Artikel sich verwirklicht, dürfte das Verfahren für Autos an Bedeutung verlieren. Für Schiffsdiesel, Flugzeugkraftstoff und vielleicht auch für Heizöl, wäre es sicher eine gute Verbesserung.
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.766
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
« Antwort #22 am: 10. Juni 2019, 13:30:00 »

Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass auch mit den Produkten
1.) Roilgold (Ölzusatz, bzw. genauer gesagt Metallkonditionierer)
2.) XMILE (Benzin- bzw. Dieselzusatz)

oder
1.) Roilgold
2.) MPG-Caps von FFI (Benzin- bzw. Dieselzusatz)

eine massive Abgasreduktion möglich ist. Zusätzlich spart man sich einen Haufen Treibstoff, der Ölverbrauch sinkt, der Motor wird geschont, der Motor wird viel laufruhiger, hat aufgrund der besseren Verbrennung und des geringeren Reibungswiderstandes mehr PS etc., fährt sich seidenweich etc. etc. etc..

Ich verwende das Zeug schon seit Jahren sowohl in meiner Kiste als auch in meinem Scooter (125 Kubikmotorrad). Hab entsprechend TOP-Abgaswerte, sehr gute Verbrauchswerte und die Kisten fahren 1A.

Zur Zeit verwende ich Roilgold und XMILE, siehe
http://www.mosbacher-energiesysteme.at
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.766
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
« Antwort #23 am: 28. September 2019, 13:25:53 »

Hier ein weiterer, katastrophaler Nachteil der Windkraft, herkömmliche Windkraft-Anlagen tragen offenbar massiv zum Bienensterben bzw. Insektensterben bei:
https://stopthesethings.com/2019/05/23/busted-bugs-german-wind-turbines-demolishing-1200-tonnes-of-insects-each-year/
Hier der Link zur originalen Publikation:
https://anonym.to/?https://www.dlr.de/tt/Portaldata/41/Resources/dokumente/st/FliWip-Final-Report.pdf
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.766
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
« Antwort #24 am: 15. Februar 2020, 17:45:20 »

Habe soeben noch eine weitere Energieform gefunden, die sich SEHR vielversprechend anhört, hier
http://www.marshallhydrothermal.com/

Es gibt ein Video darüber unter
https://www.youtube.com/watch?v=F6-_UTU_bJ0
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.766
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
« Antwort #25 am: 07. Juli 2020, 11:36:38 »

Eine schöne neue Technologie ist die DFB Gasifikation (Dual Fluid Bed Gasificiation), die soweit ich sehen kann von der Technischen Universität Wien entwickelt wurde, siehe
https://www.tuwien.at/fileadmin/Assets/dienstleister/forschungsmarketing/messe/Messe_Rueckblick/hm2019/downloads/Flyer_GreenFuels_HM2019_de.pdf

Diese erhöht die Effizient von Anlagen, in denen geeignetes Material verbrannt wird, erheblich.
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.766
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Lösung der Weltenergieprobleme und Ernährungsprobleme etc.
« Antwort #26 am: 05. August 2020, 20:52:12 »

Der kleine japanische Autokonzern "Mazda" hat es mit seinem neuen "Skyactive-X" Benzinmotor tatsächlich geschafft, einen Benzinmotor mit bis zu 30% geringerem Verbrauch als alle anderen Benzinmotoren zu entwickeln. Eine große technologische Leistung, insbesondere wenn man bedenkt, dass sich daran schon viel größere Autokonzerne seit Jahren die Zähne ausgebissen haben. Oder in anderen Worten, eine Sensation!!! Als Privatperson sollte man das unterstützen und sich, wenn möglich, ein entsprechendes Auto mit Skyactive-X Motor von Toyota kaufen, d.h. also, wenn man ohnehin vorhatte, sich ein neues Benzin-Auto zu kaufen, sollte man aus Umweltschutzgründen das nehmen, und man spart sich auch noch bis zu 30% Treibstoff!

Das sollte daher eigentlich auf den Titelseiten aller Zeitungen stehen und in allen Massenmedien als großer Fortschritt gefeiert werden, aber - natürlich - hört man nichts davon, da "so etwas" nicht in die derzeitige Agenda passt, dass wir nun gefälligst alle auf das ineffiziente, völlig unwirtschaftliche, höchst umweltschädliche, überteuerte und gefährliche (Brandgefahr!) E-Auto umzusteigen hätten, da unsere so genannte "Elite" sich das so einbildet, und sei es mit gesetzlichen Maßnahmen zum Verbot von herkömmlichen Verbrennungsmotoren. Hintergrund ist, dass das E-Auto aufgrund dessen Ineffizienz gigantische Subventionen benötigt, also ein gewaltiger Geldstrom, an dem sich "die richtigen Personen" bzw. einige ausgewählte Konzerne dann entsprechend bereichern können. Geplant haben das offenbar einige Thinktanks, die sich im Privatbesitz einiger reicher Personen befinden und deren Thinktanks ausschließlich darüber nachdenken, wie man die Profite dieser Privatpersonen bzw. von deren Konzernen weiter maximieren kann. Das dürfte auch hinter der Klimahysterie bzw. der Klimareligion stecken, auch hier werden ja gewaltige Milliardengeschäfte mit dem Verkauf von CO2 Zertifikaten gemacht (man könnte das auch als modernen Ablaßhandel bezeichnen). Man kann davon ausgehen, dass die "verantwortlichen" Politiker "entsprechende finanzielle Anreize" erhalten, sich entsprechend zu verhalten, sonst ist das meiner Meinung nach nicht erklärbar, und auch die beteiligten (Pseudo)Wissenschaftler und Massenmedien bekommen offensichtlich ebenso einen Teil vom Kuchen. 
« Letzte Änderung: 05. August 2020, 21:07:30 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.031 Sekunden mit 24 Abfragen.