Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medizinmannsweltverbessererseite.heliohost.org/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]


Die im Forum an verschiedenen Stellen enthaltenen, nicht mehr funktionierenden .de.vu Links können folgendermaßen "repariert" werden: http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: Ein paar Fragen zu MM  (Gelesen 2893 mal)

OrbusEulen8

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Ein paar Fragen zu MM
« am: 13. Dezember 2006, 16:51:47 »

Hallo zusammen,

ich (25, männlich) bin über Wikipedia hier gelandet und hab schon querbeet gelesen, aber doch noch nicht so alles durchblickt...

Fangen wir mal vorne an:
Bei der Musterung (Jahr 2000) meinte die gute Dame: "Sie haben aber gelbe Augen! Weist auf nen Leberschaden hin..."
Also durfte ich als einziger bei der Musterung zur Blutabnahme und hab dann nie wieder was davon gehört.
Natürlich hab ich das zuhause mal erwähnt und mein Vater meinte sofort: "Jaja - das ist Morbus Meulengracht. Hab ich auch!"
Er hat wohl noch den ganzen Spaß mit Leberpunktion und so gehabt...^^

Ich hab mir dann soweit keine Gedanken darüber gemacht, weil er auch absolut keine Probleme hat und ich eh nicht wusste, was man da noch so haben kann - außer den gelben Augen.

Nun wollte ich letztes Jahr mal Blut spenden, aber die Tuse bei der Uni-Klinik meinte, mit den Leberwerten wäre das nicht drin.
Sie meinte, ich hätte sicher nur was fettiges gegessen, aber um sicher zu gehen, bin ich dann mal zu meinem Hausarzt.

Also Blutprobe genommen, alles gecheckt und was sacht mein Arzt? "Alles ok - Bilirubin zu hoch, aber das kennen wir ja vom Vater..."

Seit ca. 6 Monaten habe ich immer mal wieder ziemlich flüssigen Stuhl, war auch beim Arzt, aber der konnte nichts besonderes feststellen.

Wir sind dann irgendwie mal wieder auf das Thema gekommen, weil ich den Namen der Krankheit so lustig finde und deswegen hab ich mal bei Wikipedia nachgeschlagen und bin hier gelandet.


Nun aber wieder zum eigentlichen Thema:
Gerade nach Alkohol treten die Verdauungsprobleme bei mir verstärkt auf, war früher aber definitiv nicht so.  :-\
Ansonsten kann ich mich oft nicht wirklich doll konzentrieren und mir ist eigentlich immer viel zu warm.

Denkt ihr, dass das irgendwie mit MM zusammenhängen kann?

Die Leberreinigung fand ich sehr interessant zu lesen - macht das auch Sinn, wenn man nur meine Beschwerden hat und hat jemand von Euch inzwischen positive Erfahrungen mit der neuen Methode gemacht?

Ich hab nicht ganz verstanden, wie man da genau vorgeht, also ob erst Nierenreinigung, dann Parasitenkillen (elektrisch, medikamentös oder gar beides) und dann die Leberreinigung, bis man 2000 Dinger zusammenhat...

Kann mich da mal jemand aufklären?

Werden diese Methoden auch von Heilpraktikern angeboten oder ist man da auf sich gestellt?

Sollte man vorher diesen Schwermetalltest machen und den Kram ausleiten lassen?

Fragen über Fragen und hoffentlich die ein oder andere Antwort... :-biggrin1

MfG
OrbusEulen8
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2006, 16:53:45 von OrbusEulen8 »
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.806
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Ein paar Fragen zu MM
« Antwort #1 am: 13. Dezember 2006, 17:16:12 »

Hallo,

also ich würde das von der Wichtigkeit her ca. so ordnen:

* Schwermetalltest (nicht per Haarprobe, nicht per Blutprobe, nicht per reiner Urinanalyse, diese Tests sind Blödsinn, sondern ausschließlich mit MOBILISATIONSTEST mit DMSA oder DMPS und anschließender Urinanalyse (1 h Urin))
* falls Schwermetalle,
-->Ursprung der SChwermetalle feststellen
-->Gebiß sanieren wenn die Schwermetalle von Amalgam oder anderen Metallen im Mund kommen (3 fach Schutz!) und alles Metall entfernen, ggf. auch Kiefer ausfräsen (Amalgamdepots im Kieferknochen)
* falls Herde im Kopfbereich vorhanden sind Herde sanieren (z. Bsp. wurzelbehandelte Zähne können Herde sein etc.); sieht man meistens auf OPT (Zahnpanoramaröntgen) wenn ein SPEZIALIST sich das OPT ansieht
* dann Schwermetalle ausleiten wie im Schwermetallausleitungsboard beschrieben
Ein typisches Zeichen von Schwermetallbelastung ist btw Candida - Pilzbefall.


* Leberreinigung einige Male ist sicherlich sinnvoll um die Leber zu besserer Leistung zu bringen und erst mal einige Male gründlich durchzuputzen
* danach wären Rizinusölreinigungen sicherlich auch sinnvoll
* Nierenreinigung würde ich nur dann machen, wenn Grund zur Annahme besteht, daß in den Nieren Gries oder Steine ist bzw. die Nieren schlecht arbeiten; es genügt eigentlich, mehrer Tage lang nur Wassermelonen zu essen + Nierentropfen nehmen um den Nieren zu helfen
* Parasitenentfernung ist nur nötig, wenn welche vorliegen, Diagnose der allgemeinen Parasitenbelastung ist mit verschiedenen Verfahren möglich im Blut z. Bsp. mit Dunkelfeldmikroskopie, ansonsten einfach das Parasitenprogramm nach Clark machen und zappen (am Besten mit Beck Zapper, ansonsten falls der / die Erreger bekannt sind mit Beck / Clark / Rife Kombigerät auf der entsprechenden Zielfrequenz oder Plattenzappen)

Das sind mal so einige Grundlagen, natürlich je mehr man über Gesundheitsthemen weiß desto eher kann man sich selbst schützen:

 :-guckst http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php?board=44.0

Vor allem fernhalten müssen sich MMler natürlich von MARGARINE und ähnlichen Drecksfetten. Z. Bsp. den industriell gehärteten krebserregenden Transfetten sowie Acrylamid. Dieser Mist ist z. Bsp. in Chips und Knabbersachen, Pommes, mit schlechtem Fett gebratenen Burgern, Gebäck, billigem Lebkuchen, billigem Kuchen, etc. etc. etc. drin. Auch nicht zu empfehlen sind natürlich Motor...äh Pflanzenöle, denen man aus geldlichen Gründen so ziemlich alles entzogen hat (mit den entzogenen Stoffen läßt sich viel Geld machen) sodaß am Ende eine "ölige Substanz" rauskommt.

Natürlich auch sollten MMler Alkohol meiden...bzw. einfach alles, was die Leber belastet.

Aus meiner Sicht haben viele Heilpraktiker wenig Ahnung. Eine gute Heilpraktikerin wäre aus meiner Sicht
www.kornelia-sinning.de

Mein Rat ist, sich weder auf Ärzte oder Heilpraktiker zu verlassen, sondern seine Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen. Natürlich kann man das "teilweise abtreten", sollte man wirklich das Glück haben an einen "Ausnahmearzt" oder "Ausnahmeheilpraktiker" zu gelangen (zufällig ist das sehr unwahrscheinlich). 

Lies einfach hier und informier Dich so umfassend wie es geht. Natürlich gibts über die meisten Themen die ich hier beschreibe auch Bücher, z. Bsp. über die Parasitengeschichte "Heilung ist möglich" von Dr. Hulda Regehr Clark. Über die ganzen Ernährungsthemen natürlich auch...

Viel Erfolg  :-nicken,

Medizinmann99
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2006, 20:56:56 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

OrbusEulen8

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu MM
« Antwort #2 am: 13. Dezember 2006, 17:37:06 »

* falls Schwermetalle,
-->Ursprung der SChwermetalle feststellen
-->Gebiß sanieren wenn die Schwermetalle von Amalgam oder anderen Metallen im Mund kommen (3 fach Schutz!) und alles Metall entfernen, ggf. auch Kiefer ausfräsen (Amalgamdepots im Kieferknochen)
* falls Herde im Kopfbereich vorhanden sind Herde sanieren (z. Bsp. wurzelbehandelte Zähne können Herde sein etc.); sieht man meistens auf OPT (Zahnpanoramaröntgen) wenn ein SPEZIALIST sich das OPT ansieht
* dann Schwermetalle ausleiten wie im Schwermetallausleitungsboard beschrieben
Meine Zähne sind alle unversehrt. Wo kann das sonst herkommen?
Bin vor ca. nem Jahr in ne neue Wohnung (Neubau) gezogen - kann es daran liegen und gibt es da Klassiker?
Wenn man sowas wie die heimische Rizinusausleitung macht - muss man dann die Ergebnisse ständig messen lassen oder kann man das auch auf Verdacht machen?

Ein typisches Zeichen von Schwermetallbelastung ist btw Candida - Pilzbefall.
Wie stellt man den fest?

* danach wären Rizinusölreinigungen sicherlich auch sinnvoll
Ich dachte, damit leitet man Schwermetalle aus? Scheint ja n Mittel gegen alles zu sein...

* Nierenreinigung würde ich nur dann machen, wenn Grund zur Annahme besteht, daß in den Nieren Gries oder Steine ist bzw. die Nieren schlecht arbeiten; es genügt eigentlich, mehrer Tage lang nur Wassermelonen zu essen + Nierentropfen nehmen um den Nieren zu helfen
Das mit der Wassermelone klingt interessant (und einfach)! Kann ich erkennen, ob meine Nieren nicht so arbeiten, wie sie sollen?

* Parasitenentfernung ist nur nötig, wenn welche vorliegen, Diagnose der allgemeinen Parasitenbelastung ist mit verschiedenen Verfahren möglich im Blut z. Bsp. mit Dunkelfeldmikroskopie, ansonsten einfach das Parasitenprogramm nach Clark machen und zappen (am Besten mit Beck Zapper, ansonsten falls der / die Erreger bekannt sind mit Beck / Clark / Rife Kombigerät auf der entsprechenden Zielfrequenz oder Plattenzappen)
Für die Parasitendiagnose wende ich mich dann an meinen Hausarzt? Bei eBay gibt es ja nen Haufen günstige Zapper - kannst du da was empfehlen? Selber bauen könnte ich zwar sicher, hab ich aber momentan nicht die Zeit für...

Vor allem fernhalten müssen sich MMler natürlich von MARGARINE und ähnlichen Drecksfetten. Z. Bsp. den industriell gehärteten krebserregenden Transfetten sowie Acrylamid. Dieser Mist ist z. Bsp. in Chips und Knabbersachen, Pommes, mit schlechtem Fett gebratenen Burgern, Gebäck, billigem Lebkuchen, billigem Kuchen, etc. etc. etc. drin. Auch nicht zu empfehlen sind natürlich Moto...äh Pflanzenöle, denen man aus geldlichen Gründen so ziemlich alles entzogen hat (mit den entzogenen Stoffen läßt sich viel Geld machen) sodaß am Ende eine "ölige Substanz" rauskommt.
Ich mag seit jeher keine Margarine, sondern ersse lieber Butter! Olivenöl extra vergine ist ok?
Wie, was? Gar kein Alkohol und keine Chips hört sich jetzt aber nicht nach ner gelungenen Party an! :'(
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.806
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Ein paar Fragen zu MM
« Antwort #3 am: 13. Dezember 2006, 17:43:29 »

Hallo,

woher das sonst noch herkommen kann steht im SChwermetallausleitungsboard.

Neue Wohnung heißt meistens neue Wohngifte, kommt drauf an, was dort alles so an Chemikalienschleudern rumsteht. Besonders herzig sind oftmals neue Sofas, die manchmal EXTREM mit (teilweise geruchlosen) Chemikalien vollgestopft sind. Ich kenne genügend Geschichten von Leuten, die wegen solcher "einfacher Geschichten" JAHRZEHNTELANG unter schweren Gesundheitsproblemen litten und jahrzehntelang von Facharzt zu Facharzt liefen. Natürlich kam von denen KEINER jemals drauf (an sowas denken die Herren "Gelehrten" natürlich nicht, außerdem ist ja keine Zeit weil schon der nächste Patient wartet lol). Oder aber Leute, die im SChlafzimmer eine einfache Holzdecke hatten - leider mit ein paar tausendfach zuviel Holzschutzmittel drin. Hoppla!

Es ist kein Wunder daß die "Gesundheitsstatistiken" der breiten Bevölkerung immer noch schlechter und immer noch schlechter werden, solange die Industrie immer neue Gifte überall verbreitet. Inzwischen haben sie ja so 200.000 in Umlauf gebracht, von denen die Wirkung von ca. 20.000 einigermaßen gut erforscht ist. Generell werden alle Gifte einzeln getestet. Den Rest erspare ich Euch.

Rizinusölausleitung kann man auf Verdacht machen anhand der Wirkung und Farbe und Geruch der Galle kann man Rückschlüsse über seinen eigenen Gesundheits- bzw. Vergiftungszustand ziehen. Und ja, das Mittel ist praktisch ein Universalheilmittel und ausgezeichnet.

Es gibt einige Bluttests für die Nierenfunktion. Da kannst Deinen Hausarzt fragen. Der Hausarzt hat jedoch von Parasiten keinerlei Ahnung, höchstens von den absoluten 08/15 Sachen wie Echinococcus granulosus oder Ascaris oder sonstwas "einfachem".

Die Zapper würde ich nicht bei Ebay kaufen, man weiß nie ob die überhaupt richtig funktionieren.

Butter ist ok, Olivenöl extra vergine ist ok.

Knabberzeug ist übel, Alkohol detto, weil schlecht für die Leber.

 :-weg
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2006, 17:48:32 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

OrbusEulen8

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu MM
« Antwort #4 am: 14. Dezember 2006, 08:58:39 »

woher das sonst noch herkommen kann steht im SChwermetallausleitungsboard.

Neue Wohnung heißt meistens neue Wohngifte, kommt drauf an, was dort alles so an Chemikalienschleudern rumsteht. Besonders herzig sind oftmals neue Sofas, die manchmal EXTREM mit (teilweise geruchlosen) Chemikalien vollgestopft sind.
Hmm - gerade bei nem Sofa von denen hatte ich das nicht erwartet: http://www.rs-moebel.de
Impfungen sind bei mir schon ewig her, Trinkwasser ist wieder das gleiche wie vor 3 Jahren, aber diesmal in nem Neubaugebiet.
Fischkonsum habe ich nicht erhöht, Konserven halten sich in Grenzen, neue Töpfe und Pfannen ham wir auch nicht...
Vielleicht ist die Welt einfach ein wenig schlechter geworden!^^

Rizinusölausleitung kann man auf Verdacht machen anhand der Wirkung und Farbe und Geruch der Galle kann man Rückschlüsse über seinen eigenen Gesundheits- bzw. Vergiftungszustand ziehen. Und ja, das Mittel ist praktisch ein Universalheilmittel und ausgezeichnet.
Dann probiere ich das mal an nem Wochenende ohne Termine.

Es gibt einige Bluttests für die Nierenfunktion. Da kannst Deinen Hausarzt fragen. Der Hausarzt hat jedoch von Parasiten keinerlei Ahnung, höchstens von den absoluten 08/15 Sachen wie Echinococcus granulosus oder Ascaris oder sonstwas "einfachem".
Die Zapper würde ich nicht bei Ebay kaufen, man weiß nie ob die überhaupt richtig funktionieren.
Ich fange dann erstmal mit Rizinus an - diese Leberreinigung ist mir irgendwie suspekt.
Vielleicht brauche ich die Steine ja doch noch irgendwann...

Knabberzeug ist übel, Alkohol detto, weil schlecht für die Leber.
Argh - dann trinke ich den Kasten noch aus und mache dann mal wieder ne längere Alkoholpause...
Momentan esse ich eh viel Salat und Obst, dann kann ich die Chips auch noch weglassen.
Gespeichert

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.806
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite
Re: Ein paar Fragen zu MM
« Antwort #5 am: 14. Dezember 2006, 12:10:38 »

Hallo,

das mit dem Sofa kommt natürlich auch auf den Hersteller drauf an, wenn der explizit damit wirbt "natürliche Möbel" herzustellen d.h. möglichst chemikalienfrei oder sowas dann wirds wohl so sein. Aber wenn man einfach irgendwo was kauft dann ists halt ein Glücksspiel.

Leberreinigung solltest vor der Rizinusölreinigung machen weil die Gallenwege frei sein sollten. Die Leberreinigung funktioniert genau wie beschrieben. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst kannst noch ein Ultraschall von Deinem Oberbauch machen lassen ob Du Gallensteine hast, wenn Du ein schlechtes Gefühl haben solltest daß da was nicht in Ordnung ist. Wenn keine Gallensteine da sind funktioniert die Leberreinigung 100%. Hab sie auch schon mehrfach gemacht ist eine gute Sache.

Liebe Grüße

Medizinmann99
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

OrbusEulen8

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Ein paar Fragen zu MM
« Antwort #6 am: 14. Dezember 2006, 15:08:18 »

Nun gut - dann versuche ich das demnächst mal.
Allein, um zu sehen, was da so alles drin steckt, finde ich das spannend...

Erstmal vielen Dank für die Antworten!
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.061 Sekunden mit 25 Abfragen.