Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Da das Forum derzeit auf Altervista.org liegt und der liebe Weiterleitungsdienst www.nic.de.vu sich weigert, korrekt weiterzuleiten, müssen DE.VU Links bzw. sonstige nicht funktionierende Links bitte folgendermaßen repariert werden:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1161.msg4069.html#msg4069

Autor Thema: D: Deutsche Mitte und A: EU-Austrittspartei brauchen Unterstützungserklärungen!  (Gelesen 84 mal)

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.383
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite

In Deutschland braucht die Partei "Deutsche Mitte"
https://deutsche-mitte.de/uus/
und in Österreich die "EU-Austrittspartei"
http://www.euaustrittspartei.at/wahlen/nationalratswahl2017/unterstuetzungserklaerung/
dringend Unterstützungserklärungen, um überhaupt zur Wahl antreten zu können!

Hier die Parteiprogramme:
https://deutsche-mitte.de/wp-content/uploads/2017/03/DM-Kurzprogramm-2017.pdf (das Parteiprogramm der Deutschen Mitte halte ich für revolutionär)
http://www.euaustrittspartei.at/parteiprogramm/

Bitte weiterleiten!!!

Danke,

Medizinmann

P.S.: Falls diese Parteien nicht nach oben kommen bzw. kein EU-Austritt erfolgt, wird das Endergebnis für Deutschland und Österreich meiner Meinung nach sehr wahrscheinlich irgendwann folgendermaßen aussehen:
Polizeichef von Schweden warnt: Die Regierung hat die Kontrolle über das Land verloren:
http://www.epochtimes.de/politik/europa/polizeichef-von-schweden-warnt-die-regierung-hat-die-kontrolle-ueber-das-land-verloren-integration-gescheitert-a2156608.html
"No-Go-Areas" gibts in Deutschland ja schon reichlich...und sie werden zufälligerweise immer mehr.
« Letzte Änderung: 11. Juli 2017, 16:20:37 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.383
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite

Ich habe gerade die Forensuche verwendet und festgestellt, dass offenbar noch kein Artikel über
EU Austrittspartei
Austrittspartei
EU-Austrittspartei
existiert, also nehme ich an, dass dieses Thema hier noch nie besprochen wurde.

Die EU-Austrittspartei ist eine österreichische Partei, die sich für einen EU-Austritt Österreichs (ÖXIT) einsetzt, hier das Parteiprogramm:
http://www.euaustrittspartei.at/parteiprogramm/

Es käme JETZT - in einem engen Zeitfenster von ca. Mitte Juli bis Mitte August 2017 - darauf an, österreichische Leser darüber zu informieren, dass sie nunmehr Unterstützungserklärungen für die EU-Austrittspartei
http://www.euaustrittspartei.at/wahlen/nationalratswahl2017/unterstuetzungserklaerung/
unterschreiben können, damit die EU-Austrittspartei zur Nationalratswahl 2017 antreten kann und am Stimmzettel stehen wird (bzw. in möglichst vielen Bundesländern am Stimmzettel stehen wird).
Hier das Unterstützungserklärungsformular
http://www.euaus.at/bild/Startseite/EUAUS-Formular-Unterstuetzungserklaerung-NRW-2017.pdf
und hier die "Anleitung" zum Unterstützungserklärungsformular:
http://www.euaus.at/bild/Startseite/NRW-2017-Anleitung.pdf
die man z. Bsp. auf die Rückseite der Unterstützungserklärung aufdrucken kann.

Die gegenwärtige Massenzuwanderung ist ja ganz klar auf die EU zurückzuführen, die ihre Grenzen nicht schützt und die Nationalstaaten massiv beim Grenzschutz behindert, d.h. nur ein Austritt Österreichs aus der EU kann die Massenzuwanderung stoppen. Dasselbe gilt natürlich für Deutschland.
(Osteuropäische Staaten wie Polen oder Ungarn, die auch EU-Mitglieder sind und die ihre Grenzen dennoch schützen, tun das GEGEN den Willen der EU, bzw. verletzen sogar die EU-Verträge...)

Dass die EU-Austrittspartei zur österreichischen NR-Wahl 2017 antritt, ist übrigens alleine schon deswegen wichtig, damit die Bevölkerung "vor der Geschichte" nicht sagen kann, dass sie keine politische Wahl gehabt hätte bzw. keine Parteien am Stimmzettel gestanden seien, die einen EU-Austritt befürworteten.

-

Was Deutschland betrifft, in Deutschland gibt es meines Wissens keine Partei, die sich für einen EU-Austritt einsetzt.

Ich habe allerdings im Parteiprogramm der "Deutschen Mitte" von Christoph Hörstel gelesen, dass die "Deutsche Mitte" zunächst versuchen möchte, die EU bzw. die EU-Kommission zu reformieren - was natürlich niemals gelingen wird - und dass man sich, falls das nicht gelingt, für einen EU-Austritt Deutschlands (DEXIT) einsetzen wolle. Somit wird sich die "Deutsche Mitte" früher oder später sozusagen zwangsläufig für einen EU-Austritt Deutschlands einsetzen (müssen), wenigstens, wenn sie sich an ihr eigenes Parteiprogramm hält.

Hier der genaue Wortlaut:
"Gleichzeitig  legt die  Bundesregierung  abgesprochene  Vorschläge  für  eine  umfassende  EU-Reform  vor.
Europa wird gestärkt und deutlich demokratisiert, mit mehr Mitbestimmung durch die Euro-Völker, Wahl aller Gremien, Beendigung der Entscheidungsmacht der jetzigen EU-Kommission.  Notfalls  kann  Deutschland  auch  die  EU  verlassen."
siehe
https://deutsche-mitte.de/wp-content/uploads/2017/03/DM-Kurzprogramm-2017.pdf
unter "Außenpolitik".

Die "Deutsche Mitte" sammelt derzeit übrigens ebenso Unterstützungserklärungen, um zur Bundestagswahl 2017 antreten zu können, aber die Frist endet in wenigen Tagen, d.h. wer das noch unterschreiben will, muss sich sehr beeilen, hier:
https://deutsche-mitte.de/uus/
« Letzte Änderung: 24. Juli 2017, 13:19:54 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.26 Sekunden mit 24 Abfragen.