Morbus Meulengracht Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Bitte lesen Sie meine guten Gesundheitstipps unter
http://tinyurl.com/gutegesundheitstipps

Please read my good health tips at
http://tinyurl.com/verygoodhealthtips

Bitte schauen Sie sich auch meine Homepage unter
http://medicineman9.byethost8.com/
an bzw. suchen Sie nach "Medizinmanns Weltverbessererseite". Please also check out my homepage!

Ich bin jederzeit unter der folgenden Emailadresse zu erreichen / you can contact me anytime at
[email protected]

Autor Thema: Allgemeines zum Spenden(un)wesen Mitleidsindustrie Armutsindustrie Asylindustrie  (Gelesen 1018 mal)

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.620
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite

(( Ich nehme für diesen Thread gerne konstruktive Verbesserungsvorschläge an, bzw. falls jemand eine gute Organisation kennt, der man spenden kann, dann bitte schreibt mir...bitte per email an
medicineman9 KLAMMRIGERAFFE protonmail PUNKTI ch ))

Erwartungsgemäß haben meine stundenlangen Recherchen zum Thema Spendenorganisationen ergeben, dass man den meisten Spendenorganisationen durchaus nichts spenden sollte.

Die meisten Spendenorganisationen haben kein Spendengütesiegel, da ein großer Teil des Geldes von den Spendenorganisation und deren Mitarbeitern selbst verbraucht wird, bzw. die Organisationen "intransparent" sind, bzw. keiner weiß, was mit dem Geld geschieht.

Abgesehen von Spendengütesiegeln gibt es auf dem Spendensektor offenbar praktisch keinerlei Kontrollen.

Das Ergebnis ist ein völlig unüberschaubarer Wust an Spendensammelorganisationen, NGOs und so weiter.

Und auch Spendengütesiegel sagen ja "nur" aus, dass die damit ausgezeichneten Spendenorganisation einen Großteil des gespendeten Geldes für den angegebenen Zweck einsetzen - ob dieser Zweck überhaupt sinnvoll ist, prüft niemand!

Wenn man spendet, sollte man sich daher zuerst einmal fragen, ob das, was die Organisation, die man unterstützen möchte, macht, überhaupt sinnvoll ist oder nicht - das ist das Wichtigste.

Ein zusätzliches Spendengütesiegel ist gut, allerdings können sich viele kleine Spendenorganisationen kein Spendengütesiegel leisten bzw. ist es offenbar für eine kleine Organisation nicht gerade einfach, die Kriterien für ein Spendengütesiegel zu erfüllen, d.h. nur weil kein Spendengütesiegel vorhanden ist, heißt das nicht, dass die Organisation schlecht ist!

Was nun die Sinnhaftigkeit verschiedener "Spendenzwecke" angeht, hier einige von mir auf die Schnelle zusammengestellte Links:

NGOs generell:
https://www.youtube.com/watch?v=qihsX8LbTE4
bzw. sucht nach
"Demokratie-Missionare als Todesengel - NGOs im Dienste der Kriegstreiber | 10.04.2016 | www.kla.tv"

Spendenorganisationen generell:
http://www.charitywatch.de/

Entwicklungshilfe
http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2009-41/artikel-2009-41-sinnlose-entwick.html
http://www.zeit.de/1985/20/am-ende-nur-ein-scherbenhaufen
http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/lesezeit/156692/index.html
http://www.aktion-selbstbesteuerung.de/Themen/Entwicklungshilfe.pdf
http://www.spiegel.de/politik/ausland/kommentar-warum-afrika-dank-entwicklungshilfe-im-elend-verharrt-a-487746.html
Diese zwei Links hier gehören zusammen wie Pech und Schwefel:
für den ersten Artikel bitte im Internet nach "Haiti darf nicht wiederaufgebaut werden" suchen! Hier der zweite Artikel:
https://www.contra-magazin.com/2017/09/rotes-kreuz-keine-ahnung-wo-die-spenden-fuer-die-hurricane-opfer-landen/

Zum Thema Wirtschaftsmigration bzw. der "Flüchtlings"krise:
https://www.amazon.de/Die-Asyl-Industrie-Udo-Ulfkotte/dp/3864452457/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1493306175&sr=8-1&keywords=asylindustrie
https://www.amazon.de/Brennpunkt-Traiskirchen-Protokoll-Inneren-Asylsystems/dp/3990012177
https://wahrheitfuerdeutschland.de/george-soros-plan-zur-eu-rettung-300-000-migranten-pro-jahr-nach-europa-umsiedeln-wirtschaftsmigranten-einladen/
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/bka-studie-275-asylbewerber-als-straftaeter-ueberfuehrt.html
https://endofeurope.com/2016/05/31/die-brutale-wahrheit-sie-sind-keine-echten-fluechtlinge/
etc. etc. etc. (man kann noch Unmengen weiterer Artikel finden, wer sich dafür interessiert)

Zum Thema "Mitleidsindustrie":
https://www.amazon.de/Die-Mitleidsindustrie-Kulissen-internationaler-Hilfsorganisationen/dp/359339233X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1493306263&sr=8-1&keywords=mitleidsindustrie

Bei den Tierschutzorganisationen sieht es naturgemäß nicht besser aus, ganz im Gegenteil dürften sich hier noch viel mehr "schwarze Schafe" tummeln, hier ein erstbester Artikel:
http://rageandreason.de/Abzocke.html

Dasselbe gilt auch für Organisationen, die in den "Klimaschutz" investieren - also in den Milliardenbetrug mit Emissionszertifikaten:
http://www.initiative.cc/Artikel/2017_02_11_Klimawandel-Luege.htm
https://brd-schwindel.org/der-betrug-mit-der-waermedaemmung-und-dem-klimaschutz/
Ganz abgesehen davon, dass selbst dieses Betrugssystem von Betrügern durchzogen ist:
http://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/zertifikate/nachrichten/emissionszertifikate-das-milliardengeschaeft-mit-dem-abgashandel/3531832.html

Organisationen, die in die so genannten erneuerbaren Energien investieren, sollte man auch nicht unterstützen:
Windkraft:
http://www.mmnews.de/index.php/etc/12835-windkraft-nein-danke
http://www.trend.infopartisan.net/trd1002/t161002.html
http://naeb.info/
Photovoltaik:
http://www.konrad-fischer-info.de/pvbrand.htm
http://www.wahrheiten.org/blog/2008/11/26/strom-aus-solarzellen-ist-schwachsinn-oder-gruene-ohne-internet/
Flatterstrom generell:
http://www.anonymousnews.ru/2017/07/19/zwoelf-minuten-bis-zum-stromausfall-wie-die-bundesregierung-mit-dem-leben-der-buerger-spielt/
Achtung! Ich bin kein Kernkraftfreund! Man könnte Atomkraft jederzeit durch das Desertec-Projekt aka Solarthermie ersetzen, siehe "Der Mann mit dem roten Quadrat":
https://www.brandeins.de/archiv/2008/marketing/der-mann-mit-dem-roten-quadrat
und ggf. zusätzlich Flugwindkraftanlagen, z. Bsp. Enerkite, einsetzen:
www.enerkite.de
Doch davon redet in Europa seltsamerweise niemand!!

Den meisten kirchlichen Organisationen traue ich nicht, alleine schon deswegen, weil sie das Spendengeld unter anderem fleißig in die so genannte "Entwicklungshilfe" bzw. auch in die Asylindustrie investieren...erste ist wirkungslos und kontraproduktiv und letztere überflutet Europa mit Migranten aus völlig inkompatiblen Kulturen. Abgesehen davon ist die katholische Kirche eine der reichsten Institutionen dieses Planeten, und der wahrscheinlich größte Grundbesitzer überhaupt.

Die meisten "Rettungsorganisationen" betreiben nicht nur Inlandshilfe, sondern stecken viel Spendengeld in Entwicklungshilfe und beteiligen sich auch munter an der Asylindustrie, einige retten z. Bsp. afrikanische (Wirtschafts-)Flüchtlinge einige Kilometer vor der nordafrikanischen Küste aus dem Meer und bringen sie nach Europa, wodurch - wer hätte das gedacht - immer mehr und mehr nachströmen. Dementsprechend sabotieren die Schlepper bzw. die "Überfahrwilligen" gerne ihre eigenen Boote, um sich selbst in Seenot zu bringen, um so aufgrund des Seerechts gerettet werden zu müssen.

In Afrika sitzen derzeit angeblich 400 Millionen Menschen auf gepackten Koffern. Ich glaube irgendwie nicht, dass wir das schaffen, aber ich bin halt ein notorischer Schwarzseher ;-)

Was Rettungsorganisationen wie die Johanniter angeht, die ja "im Prinzip gut" wären, diese sind auch im Ausland engagiert und verbraten viel Spendengeld für meiner Meinung nach weitgehend(st) sinnlose Auslandshilfe - siehe Thema Entwicklungshilfe oben.

Viele dieser Organisationen geben zwar vor, dass man als Spender aussuchen könne, ob das Geld für Inlandshilfe oder Auslandshilfe eingesetzt werde, allerdings kontrolliert das meiner Meinung nach niemand, sondern das Geld wird meiner Meinung nach lustig von Inland nach Ausland verschoben, wie es denen passt.

Ganz abgesehen davon, dass ich über Amazon Smile oder Benefind oder Charity Shopping Portale NICHT angeben kann, ob das Geld für Inlands- oder Auslandshilfe eingesetzt wird, sondern da kann ich nur für "die Johanniter" spenden, also für Inlands- UND Auslandshilfe.

Man kann daher, meiner Meinung nach, für keine Organisation spenden, die keine klare Abgrenzung der Aufgabenbereiche vornimmt und bei der das Geld also auch in völlig sinnlose Entwicklungs"hilfe" investiert werden könnte, oder dafür, Migranten nach Europa zu schleppen.

Zum Thema Rotes Kreuz:
https://www.contra-magazin.com/2017/09/rotes-kreuz-keine-ahnung-wo-die-spenden-fuer-die-hurricane-opfer-landen/

Ähnlich ist es bei der Caritas, die mir auch suspekt ist, siehe z. Bsp.:
http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2282:caritas-will-spenden-an-1000plus-verhindern&catid=1:neuestes&Itemid=33
http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2285:caritas-auf-immer-weiteren-abwegen&catid=1:neuestes&Itemid=33
ganz abgesehen davon, dass auch die Caritas sehr fleißig in die Entwicklungs"hilfe" investiert.

Und so geht das immer weiter. Dieser Artikel ist nur eine schnelle Skizze, der dazu dient, grob einen Überblick über die größten "Spenden-Fallen" zu bieten!

Daher konnte ich bisher nur einige wenige Spendenorganisationen finden, die ich empfehlen kann, hier:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,1107.msg3973.html#msg3973
(bis fast ganz nach unten scrollen)

P.S.: Wichtig und wissenswert ist in dem Zusammenhang auch, dass die Weltenergieprobleme usw. leicht lösbar wären:
http://meulengrachtforum.altervista.org/forum/index.php/topic,911.msg3371.html#msg3371
« Letzte Änderung: 25. Januar 2018, 10:50:23 von Medizinmann99 »
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton

Medizinmann99

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2.620
  • Bleep.
    • Profil anzeigen
    • Medizinmanns Weltverbessererseite

Sehr interessant zum Thema ist auch das hier (aus einer Emailzusendung):
=============================================================
https://whitelocust.wordpress.com/morality-and-abstract-thinking-how-africans-may-differ-from-westerners/
deutsch hier: https://schluesselkindblog.com/2017/05/21/moral-und-abstraktes-denken/
ergänzend https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/06/24/albert-schweitzer-ueber-die-afrikanische-herrenrasse/ (s. a. Kommentare)

Und Folgendes könnte erklären, warum die so rückständig sind (wir hätten nämlich Millionen Jahre Vorsprung)
https://www.youtube.com/watch?v=EDTsJRMbvnQ
Out of Europe Theorie / Älteste Archäologische Funde Deutschlands und Europa

Nebenwichtig - invasion true numbers https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/40193
=============================================================

Wohlgemerkt, diese Aussagen beziehen sich dann wohl auf die große Masse und nicht auf Einzelpersonen, ich z. Bsp. halte sehr viel von Dr. Martin Luther King junior und hab auch fast alle seiner Reden. Allerdings war dieser Mann auch sehr stark von Gott durchdrungen. D.h. die obigen Aussagen beziehen sich dann wohl auf die große Masse. Natürlich alles ohne Gewähr, aber ich halte das Obige für sehr gut möglich und das würde einiges erklären.
Gespeichert
"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das ist und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis." Isaak Newton
 

Seite erstellt in 0.358 Sekunden mit 24 Abfragen.